Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-03 14:53:45 in /a/

/a/ 116564: BLAME! Der beste Manga den es gibt?

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#116564

Ich bin durch Humbe Bundle auf den Manga BLAME! gestoßen und bin sofort in dessen Bann gezogen worden. Die Atmosphäre, der Zeichenstil, der trotz skizzenhaften Bildern enorme Detailreichtum und, und, und.

Wieso sind alle verrückt nach One Punch Man, Attack on Titan, etc. wodurch solche Perlen in der Versenkung bleiben und nur durch Glück gefunden werden?

suprb Avatar
suprb:#116565

>Wieso sind alle verrückt nach One Punch Man, Attack on Titan, etc.
Das sind Shonen-Kinder-Mangas. Deswegen. Qualitätsmangos kauft kein Schwein. Wobei ich auch bei Blame nicht unbedingt von einem Qualitätsmango sprechen würde.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#116576

>>116565
Dann erleuchte mich und andere Kunstbanausen. Was sind Qualitätsmangos? Sag jetzt bitte nicht Akira und Ghost in the Shell

ryandownie Avatar
ryandownie:#116578

Schau auch Sidonia, hat viel Fanservice <3

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#116579

Von Blame! habe ich nur die ersten paar Kapitel gelesen. Persönlich finde ich aber Biomega überlegen. Sein Stil ist dort schon ausgereifter und ich konnte in in Blame! nichts finden, was ich nicht schon in Biomega besser gesehen hatte. Kein Wunder: Der Manga kam ja auch später raus.

Nihei schafft es immer wieder gut Dinge extrem groß wirken zu lassen. Da alles so organisch und schmutzig ist und in den Bewegungen immer so viel Wucht ist, hat man oft genug Probleme überhaupt zu erkennen, was gerade bei rasanten Kampf-Szenen überhaupt dargestellt werden soll.

Die dialogarmen Geschichten und düstere Atmosphäre seiner Werke ist auch nicht jedermanns Fall. Mit Knights of Sidonia hat er da schon wieder einen großen Schritt in Richtung Mainstream getan. Auch seine Zeichnungen sind wesentlich glatter, wenn man das etwa mal mit "Abara" vergleicht.

Bernd empfielt auch "Blade of the Immortal" von Hiroaki Samura. Sein Stil ist auch recht skizzenhaft mit vielen Schraffuren und weitestgehend ohne den Einsatz von Rasterfolie. Wenn Bernd einen Manga für Erwachsene empfehlen müsste, käme dieser definitiv in die engere Auswahl. (Bilder 3 und 4)