Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-23 11:18:3 in /b/

/b/ 11966566: Jetzt reichts! Hab genug! Danke Bernd!!

sava2500 Avatar
sava2500:#11966566

Also du immer mit deinem Linux Gebrabbel. Irgendwann reichts mal!

Hab jetzt genug - vor allem nach dem letzten "Willste Heulen" und "Gewölbe Nummer 7" wird "langsam" ungemütlich.

Wir machen jetzt einen Handel.
Ich installiere mir jetzt Linux und du hilfst mir dabei,
vor allem bei der Vorbereitung und Nachbetreuung.

Hab aber schon einschlägige Erfahrung im Serviererbereich gesammelt.
Nur beim Schreibtsich hat es immer nicht auf dauer klappen wollen.

Also hab hier eine externe Festplatte auf der Daten sind. Wie bereite ich das Stück vor, um Linux davon installieren zu können (natürlich ohne die Daten zu verlieren).
Über Windows Datenträgerverwaltung Platte verkleinern und Partition erstellen? Alternativ habe ich hier noch eine SDHC Karte mit 8GB.

Und welche Linuxdistri? Minze, mit Mate? (Ist doch auch dieser Canonical-Rotz, oder?)

Wichtig, wie verschiebe ich meine bisherige Windowsinstallation (Windows 8.1) in eine VM?
Muss leider gewissen proprietären Rotz weiterverwenden.

maiklam Avatar
maiklam:#11966575

Kannst vergessen. Linuxbernd hilft mir auch nie. "Das ist doch so einfach, kannst doch selber machen."

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#11966577

Ich nehme, was ist /c/ für 200.

irsouza Avatar
irsouza:#11966579

Nimm am besten Arch, da erledigt sich die Installation wie von selbst.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#11966581

Boote gparted von einem USB-Stock und verschiebe/verkleiner die Partitionen auf der Platte das am Emde paar GB für Loonix Installation frei werden.
Wegen Virtualisieren von deiner Windows Installation. Habe dies erfolgreich mit TrueImage oder Clonezilla gemacht.
Windows damit in ein Image wegsichern, unter Loonix dann Virtualbox oder VMWare WS für das virtuelle Windows mit TrueImage/Clonezila booten und das erstellte Image dann in die virtuelle Maschine entpacken. Danach rödelt er paar Treiber um, da ihm was an HW fehlen wird, im schlimmsten Fall musst Du Windows neu registrieren weil zu viel geänderte "Hardware".

VinThomas Avatar
VinThomas:#11966589

>>11966575
War das mal ein Mann?

VinThomas Avatar
VinThomas:#11966592

>>11966575
Ist das so eine:

Ui, ich hab soviel mühsam gelernt, und jetzt bin ich zu geizig um mein Wissen zu teilen-Geschichte?

albertodebo Avatar
albertodebo:#11966608

>>11966579
Leck dich am Arsch mit Arch!

>>11966581
> Loonix
Also diese Distri? Was ist daran gut?
Und:
> Loonix is a custom Linux distribution meant for server applications
Ich will doch Schreibtischpinguin.

> USB-Stock
Muss mal schauen, ob ich von meiner SD-Karte bootieren kann.

Bernd Avatar
Bernd:#11966613

Eine Sache möchte ich gerne hier geklärt haben:

Ich habe nie einen "Linux ist so supertoll"-Faden aufgemacht. Ich benutze Linux seit 1999, erst auf einem ollen P166MMX der noch bei mir rumstand, das war mein erster richtiger PC zum zocken. Früher ging nix, ich bin die ganz harte Schule gegangen, die wo man nur Misserfolge hinnehmen muss bis es besser wird, das hat knapp 8 Jahre gedauert, ab da war Linux ohne viel gefrickel zu nutzen, damit dürfte klar sein dass ich nicht gerade jemand bin der leicht aufgibt.
Gerade eingefleischten WinDAUs, Leute die Veränderungen hassen und Apfel Nutzern empfehle ich kein Linux. Ich empfehle Linux Rentnern, und Leute die auch was ausprobieren möchten, oder Leuten denen es egal ist auf welchem BS ihr Browser und das Mailprogramm läuft.
Firmen empfehle ich die gemischte Lösung, also das bekannte Windows auf dem Desktop kombiniert mit einem Linux-Server.
Missionierung ist nicht mein Job, von mir aus darf jeder mit dem BS das er mag glücklich werden.
Wenn diese Scheisse hier in die Hose geht weil du nicht bereit bist Ungemach zu ertragen, also das auch mal was nicht so klappt was grundsätzlich in der IT passiert, dann lass es.

Höre ich "Linux ist fol scheise weil es mein Packard Bell Schoßoben nicht unterstützt!" dann bin ich raus. Sowas macht mich mett. Ich bin auch raus wenn du eine Aufmerksamkeitsspanne eines kleinen Kätzchens hast, solche Leute kann ich generell nicht ab.

Überlege dir gut was du machst, benutze eine separate Platte für die Installation, merke die die Tastenkombination Strg+Alt+F1 und die Befehle sudo shutdown - h now und reboot damit du den Rechner runterfahren/neustarten kannst auch wenn die grafische Oberfläche abkackt oder sonst was merkwürdiges passiert.
Benutze Ubuntu weil anfängerfreundlich.

karsh Avatar
karsh:#11966615

>>11966575

Gibt es davon mehr?

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#11966621

>>11966608
Bernd nutzte Loonix als Lückenfüller für die Distribution deiner Wahl.
Da du aber ein offensichtlicher Troll bist...

[-]

safrankov Avatar
safrankov:#11966630

>>11966613

hört sich an wie meine Geschichte.
Damals mit SuSE 6.2 oder so. Habe mir dann irgendwann mein Windoof 98 zerstört als ich mit fdisk gefrickelt habe ohne zu wissen was ich tue.

Danach war alles weg und nachdem ich Quake3 auf dem SLES zum laufen bekommen hatte, habe ich eben nur noch Leenux verwendet.

Ganz schön harte nummer damals mit PPPOE, ISDN karte im Rechner und so zeug.

Das Gefühl als "pon" das erste mal internetzte war erhaben.

Danach folgte Debian und seit dem ist es das.

Das ganze missionieren langweilt mich auch, Linux für die, die es wollen. Wer dann rumheult, ist selber schuld, ist eben etwas mit dem man sich auseinandersetzen sollte.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#11966632

>>11966621
Ich nenne es immer Kannnix oder Looseix oder Spastix

Nehme nicht Linux OP du wirst leiden. MacOS ist das beste OS aller Zeiten da braucht man kein Kannix

thehacker Avatar
thehacker:#11966634

>>11966613
> Wenn diese Scheisse hier in die Hose geht weil du nicht bereit bist Ungemach zu ertragen, also das auch mal was nicht so klappt was grundsätzlich in der IT passiert, dann lass es.
Habe eine relativ hohe Schmerzgrenze, weil Entwickler.
> Höre ich "Linux ist fol scheise weil es mein Packard Bell Schoßoben nicht unterstützt!" dann bin ich raus. Sowas macht mich mett
Werd ich nicht
> Überlege dir gut was du machst, benutze eine separate Platte für die Installation
Hab ich mir gut und bestimmt nicht, weil hier die Linuxfäden sind. Aber wie KC nunmal ist, muss man proaktiv schreiben :3
> sudo shutdown - h now
Hätte sudo shutdown -r now benutzt - kenn ja noch so manchen befehl aus dem Serviererbetrieb mit Debian. Hab sogar schonmal Kerne kompiliert.
Also ein DAU bin ich nicht. Nur hab ich nicht wie ein Rentner Zeit.

>>11966621
Du Schmock, dann lieber Ubuntu/Mate Kombi. Und der Troll bist offensichtlich du,
da du nicht einmal fähig bist eine fundierte Antwort zu geben und nur einfach was hinrotzt.
Geh weck!

baluli Avatar
baluli:#11966639

Hm von usb-stick, keine Ahnung. Willst du unkomplizert und gut installier ubuntu. Und brenn es einfach auf ne Dvd. Wenn du Dumm in Sachen Linux bist wird ubuntu das beste für dich sein. Umsteigen kannst du später immernoch.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#11966642

>>11966639
DVD hab ich gerade keine zur Hand. Müsste welche kaufen gehen.

vj_demien Avatar
vj_demien:#11966643

>>11966639

aktuelle schosaufs haben gar kein cdrom laufwerk mehr. Booten von USB Stick sollte kein Problem sein, sofern der USB stick keine 0815 chinaplaste fuer 2 euro von der letzten Hausmesse ist.

stephcoue Avatar
stephcoue:#11966759

OP, benutze Debian Testing oder Debian Stable. Debian ist zuverlässig und stabil – fast alle Hipsterdistributionen bauen auf Debian Testing auf.

Nimm NICHT Linux Mint, außer du magst gerne Schmerzen beim Upgrade. Okaydanke&bisspäter.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#11966762

>>11966642

Debian-CD/DVD-Images kannst du üblicherweise einfach auf einen USB-Stick drauf schreiben.

suribbles Avatar
suribbles:#11967608

https://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Live-USB_-_persistente_Installation/

Den Tipp habe ich vor ein paar Tagen in meinem NeuLinuxBernd-Faden bekommen

chatyrko Avatar
chatyrko:#11967629

>>11967608
Nachtrag: Lässt sich natürlich auf andere Distros umdeuten.

Auch: "LinuxWelt XXL" ein Linuxmagazin hat gerade 7 Distros auf einer LebendCD. Inklusive Installationsanleitungen und 6800 Seiten Handbücher (teilweise auch in Deutsch) im PDF-Format.
Monetärer Anschaffungswiederstand liegt allerdings bei 12,90 NG

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#11967669

Interessenstoss

eloisem Avatar
eloisem:#11967683

Du kannst verschiedene Destros ausprobieren indem du von einem USB-Stick bootest.
Heißt du kannst das OS ausprobieren ohne dich für dieses zu entscheiden.

Deine Unwissenheit ekelt Bernd an.

t. ehemaliger DAU Win7 Benutzer und jetzter DAU Linux Mint Benutzer

thehacker Avatar
thehacker:#11967691

> wiederstand
widerstand ???

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#11968335

>>11966566
Hat OP nun begonnen oder hat er die

>Aufmerksamkeitsspanne eines kleinen Kätzchens

wie >>11966613 es nennt und slacklined längst im Park mit seinen Brudis?


t., weiterer Debian-Bernd

carlyson Avatar
carlyson:#11968349

Bernd brabbelt viel wenn der Tach lang ist, die Suppe musst du du am Ende aber immer selbst auslöffeln.

Es seit denn du kannst ein Schnitzelfoto machen. Dann springt selbst der letzte Depp an.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#11968387

>>11968335
> Brudis
Piss dich nach habsgelesen.