Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-02-14 16:36:5 in /b/

/b/ 12956232: Zahnfleischrückgang

suribbles Avatar
suribbles:#12956232

Bernd hat sich durch falsches Zähneputzen (zu harte Bürste, zu viel Druck) Das Zahnfleisch weggeputzt. Dieser wächst leider nicht mehr nach.

Ich habe gehört, dass man das chirurgisch wiederherstellen kann. Hat da Bernd Erfahrungen damit? Wie teuer ist das?

ah_lice Avatar
ah_lice:#12956236

Zu blöd zum Scheissen...

oanacr Avatar
oanacr:#12956247

>Bernd hat sich durch falsches Zähneputzen (zu harte Bürste, zu viel Druck) Das Zahnfleisch weggeputzt

Machte meinen Tag. Ich sterbe hier drüben, Bernd.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#12956257

>>12956236
>>12956247
Kann doch passieren

kinday Avatar
kinday:#12956266

>>12956232
Warum fragst du nicht beim Zahnarzt nach?

velagapati Avatar
velagapati:#12956326

>>12956232
> Das Zahnfleisch weggeputzt
wie bescheuert kann man sein?

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#12956337

Auf jeden Fall sollte Bernd sich die Zahnhälse versiegeln lassen. Dieser Bernd ist Knirscher und hat schon einige braune Stellen, wo früher mal Zahnfleisch war.

funwatercat Avatar
funwatercat:#12956340

>>12956326
Geht ganz schnell, wenn man beim Zähneputzen zu sehr aufs Zahnfleisch drückt.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#12956341

Einfach ignorieren, auf keinen Fall zum Arzt gehen. Mache ich immer so.

christianoliff Avatar
christianoliff:#12956349

Zahnartzthelferbernd empfiehlt Gengigel. Sollte aber nochmal mit dem Arzt abgesprochen werden.

vickyshits Avatar
vickyshits:#12956351

Das kommt nicht vom Zähneputzen, Dummbernd. Geh zum Zahnarzt und lass es Dir erklären.

fffabs Avatar
fffabs:#12956354

Kommt ganz auf die Stelle an. Manchmal sieht es chirurgisch gut bis sehr gut aus, teilweise sagen die Ärzte vorher schon, dass das Zahnfleisch-Transplantat zu 95% abgestoßen wird.

Wenn es ein ästhetisches Problem ist, musst du es selber bezahlen. Wenn Schmerzen auftreten, übernimmt die GKV sehr viel.

Du musst zum Zahnarzt gehen, dann bekommst du wahrscheinlich eine Überweisung zum Oral-/Gesichtschirurgen. Der dich auch erst einmal beraten wird.

t. Bernd mit kaputten Zähnen

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#12956357

>>12956337
Wie hoch sind die Kosten?

>>12956351
Bernd war beim Zanarzt. Die meinten, ich würde beim Zähneputzen zu hart aufdrücken und das würde auch nicht mehr nachwachsen.
Bernd macht sich Sorgen, dass ihm schon mit 40 die Zähne aus dem Maul fallen.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#12956362

>>12956357
Mit Verlaub, das ist Unsinn. Dein Zahnarzt ist ein Idiot. Geh woanders hin. Und nein, Deine Zähne fallen wegen sowas auch nicht aus.

velagapati Avatar
velagapati:#12956366

>>12956357

>das würde auch nicht mehr nachwachsen.

Was leider stimmt mit dem ausbleibenden Nachwachsen. Es gibt Zahnbürsten mit Warnleuchte, die aufleuchtet, wenn zu hart geputzt wird. Zudem gibt es weichere Bürsten/-köpfe.

suprb Avatar
suprb:#12956372

>>12956362
Wie ensteht denn sonst so etwas?

karalek Avatar
karalek:#12956380

>>12956362

Nein, das mit dem Nachwachsen stimmt leider. Ein Millimeter mag vielleicht nachwachsen aber das war es. Ausfallen werden die Zähne deshalb nicht. Das wird der ZA auch nicht gesagt haben.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#12956407

Ich glaube, das nennt man "Paradontosebehandlung". Da wird an allen Stellen das Zahnfleisch etwas aufgeschnitten und dann wieder "hochgezogen". So genau weiß Bernd das auch nicht, aber seine Mutter musste das shcon zwei Mal machen lassen. Danach hat man erst einmal wieder Ruhe. Das tut in der Nachbehandlung aber ziemlich weh, weil halt alles aufgeschnitten wurde. Da muss man sich dann schön viele Kühlpakete an die Wange halten.

lisovsky Avatar
lisovsky:#12956410

>>12956380
Soll sich Bernd dann die Zahnhälse versiegeln lassen?

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#12956417

Hab ich auch. Ist das denn in irgendeiner Weise schlimm?

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#12956465

>>12956417
Ich habe gehört, dass die Zähne so an Stabilität verlieren und dadurch leichter anfällig sind auszufallen.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#12956519

Doch, wächst nach.

xarax Avatar
xarax:#12956526

Hier sehen wir Dr. med. dent. Mtembe Afukka bei der Parodontitisbehandlung.

antongenkin Avatar
antongenkin:#12956853

>>12956410

Hilft oft nur bedingt aber es vielen scheint es damit gut zu gehen. Ab zum Zahnarzt und beraten lassen. Sowas ist von Gebiss zu Gebiss unterschiedlich.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#12956886

>>12956232
Kosten: 25 bis 375 Euro pro Quadratmillimeter
Hängt ab ob das Ersatzzahnfleisch vom billigen Discounter kommt oder Kobezahnfleisch ist. Mit Bier füttern und alle sechs Stunden massieren gibts halt nicht für lau.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#12957640

Kann man da nich Haut vom Arschloch hintransplantieren?

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#12957710

>>12956886
PENIS

betraydan Avatar
betraydan:#12957736

Deswegen immer weiche Zahnbürste und kaum druck, eher kreisende Bewegungen.

oskamaya Avatar
oskamaya:#12957784

>>12957736
t. Dr. Best.

oanacr Avatar
oanacr:#12958297

Protipp: Paroex Chlorhexidin 0,12% Mundspülung

https://www.amazon.de/Paroex-Chlorhexidin-Mundspuelung-Alkohol-300ml/dp/B000V3MHUM/ref=pd_sim_121_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=SPCBK3FJ92BBEVX9B9A8

Nutzt Bernd seit Jahren. Sehr zu empfehlen bei Zahnfleischproblemen.
Kann allerdings bei längerer Nutzung, wie bei Bernd zu Verfärberungen führen. Die gehen bei professioneller Zahnreinung (2x im Jahr) aber weg.

nasirwd Avatar
nasirwd:#12958309

Bestes Transplantationsgewebe ist vom Hintern. Nichts abgestoßen, sehr gut angewachsen. Plus es schmeckt nach Klabusterbeeren.

Gruß
Bernd

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#12958317

Also einmal zu fest aufdrücken und dann schiebt sich das Zahnfleisch weg und kommt nie wieder runter??

Oder muss man dafür über Jahre chronisch schrubben wie ein polnisches Waschweib? Wenn letzteres kein Mitleid.

xspirits Avatar
xspirits:#12958321

>>12958317
Mach dir keine Sorgen, berndi.
Glaube nicht, dass man sein Zahnfleisch wegputzen kann. OP lügt oder hat vielleicht einfach zu viel crystal meth konsumiert.

anaami Avatar
anaami:#12958372

der rückgang kommt weniger von physischen, als vielmehr chemischen einflüssen.

verzichte nach möglichkeit komplett auf standard-zahnreinigungsmittel und greife zu natürlichen alternativen (bild nur ein mittel von mittlerweile vielen).

wichtig: es sollten nach möglichkeit keinerlei chemische substanzen (flouride, saccharine etc.) enthalten sein, da diese nicht nur das zahnfleisch schädigen, sondern u.a. auch gesamtsystemisch zu diabetes, kalkablagerungen / atherosklerotischen plaques und anderen problematischen entwicklungen führen können.

du musst bedenken, dass du zahncremes / mundwässer min. 1-2 mal täglich anwendest und somit dein system konstant mit den in ihnen enthaltenen bestandteilen in kontakt kommt.
im grunde ist es eine permanente medikation und somit eine der weitverbreitetsten und dennoch unbeachtetsten quellen chronischer fehlentwicklungen / krankheiten.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#12958390

>>12958372
oh. Gestatte mir eine Frage med-bernd.
Benutze die blendadend comfort expert. Das sind so kleine Schmirgelpartikel drin, die man auch spürt mit der Zunge. Bilde mir ein, dass damit meine Zähne besser werden (also immer das plaque, oder wie das heisst, abgeschmirgelt wird). Ist das oke für alle Beteiligten??

chris_frees Avatar
chris_frees:#12958400

Du musst Zahnpasta von Odol Med 3 kaufen

mat_walker Avatar
mat_walker:#12958416

>>12958390

die frage wäre: aus was bestehen diese schmirgelpartikel exakt?

zahlreiche hersteller haben bis vor kurzem hierzu noch mikroplastik-partikel verwendet - und die wären aus offensichtlichen gründen eher nicht empfehlenswert.

laut folgendem papier ist das aber mittlerweile offenbar nicht mehr der fall, von daher, dürfte das ganze, zumindest was die schmirgelpartikel betrifft, wahrscheinlich relativ gefahrlos sein:

> https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/meere/meere_mikroplastik_einkaufsfuehrer.pdf

die eigentliche frage wäre aber ohnehin eher, wie es mit den anderen bestandteilen aussieht.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#12958426

>>12956232
>Bernd hat sich durch falsches Zähneputzen (zu harte Bürste, zu viel Druck)

Genauso putzt man aber Zähne. Wer kein Blut ins Waschbecken spuckt, hat falsch geputzt. Parodontitis ist i.d.R auf Falsch- oder Mangelernährung zurückzuführen. Oder auf unentdecktes Diabetes...

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#12958440

>>12958426
Oder auf meth-konsum.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#12960116

>>12956232
Ich würd's mit Mett auskoffern.

itsracine Avatar
itsracine:#12963470

>>12956232
Bernd hatte selbiges Problem.

Nun nutzt er die Neydent Zahnpasta aus der Apotheke in Kombination mit einer Sonicare.
Morgens und vor Schlafi gehen, zu letzterem mit Zahnseide und einer Mundspülung aus Leitungswasser mit etwas Kaisers Natron (=basisch und gut fürs Milieu).
Mit der Sonicare braucht man viel weniger Zahnpasta, hier ist der Mehrpreis der Neydent auch gleich wieder drinnen. Bürsten sollte Bernd nicht in Drogerien kaufen, da es nur kleine Einheiten zu viel NG gibt (da war der Media Markt Jude sogar billiger).

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#12964058

>>12958416
https://www.zahn-lexikon.com/z/40-a-z/r-lexikon/1723-rda-wert-zahnpasta

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#12964100

Das Zahnfleisch putzt man nicht einfach so weg. Nach dem beschriebenen Verhalten müsste Bernd ja jedesmal Blut ausspucken. Der Zahnfleischrückgang wird eher ein Phänomen von Mangelernährung sein. Skorbut ist wieder auf dem Vormarsch!