Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-02 15:13:40 in /b/

/b/ 8144191: Politikfrage

sementiy Avatar
sementiy:#8144191

Bernd, wieso ist eigentlich jeder "Konservative" Partei gleichzeitig neoliberal eingestellt (siehe z.B. CDU beim Thema TTIP oder den langem Zögern beim Mindestlohn)?
Und da ist nicht nur in Deutschland der Fall sondern fast überall in Europa, siehe die britischen torries, die ÖVP in Österreich, die UMP in Frankreich oder die PP in Frankreich.
Allesamt betiteln sich selbst gesellschaftlich als konservative Parteien sind aber wirtschaftlich neoliberal eingestellt.
Einzige kleinere Ausnahme ist vielleicht noch die Orbanpartei Fidesz in Ungarn, die hat zumindest den IWF Paroli geboten.
Wieso kann es nicht eine Partei geben die gesellschaftlich konservativ ist dafür aber wirtschaftlich eine sozialere/linke Linie fährt?
So eine Partei würde ich sofort wählen.

markgamzy Avatar
markgamzy:#8144194

> PP in Frankreich
Spanien sollte es heißen

jpotts18 Avatar
jpotts18:#8144198

>Sei Stolz auf Niedriglohnsektor und bezeichne ihn als treibende Kraft
>zögere bei Mindestlohn
Es ist innerhalb dieser menschenverachteneden Logik in sich schlüssig, OP.

Die irischen Grünen bezeichnen sich glaube ich als konservativ und sind nicht neoliberal. Sowieso sind die irischen grünen, die einzigen Grünen, die in Europa nicht ins Gas gehören. ÖDP vielleicht noch.

justinrhee Avatar
justinrhee:#8144200

>Wieso kann es nicht eine Partei geben die gesellschaftlich konservativ ist dafür aber wirtschaftlich eine sozialere/linke Linie fährt?

>Also Nationalsozialismus?

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#8144220

Ja, sowas müsste mal erfunden werden, das wäre wirklich eine tolle Idee.

1markiz Avatar
1markiz:#8144229

>>8144220
Wird es in diesem Land nie wieder geben.

chris_frees Avatar
chris_frees:#8144266

>>8144191

Weil sich alle Parteien darin eins sind, dass die unbedingte Erhaltung des Kapitalismus das oberste und eigentlich einzige Gebot ist. Und es ist deswegen, dass die sich auch so gut wie überhaupt nicht untereinander unterscheiden, weil Abweichungen ja nur noch minimal sein können, wenn Einigkeit in einem so beherrschenden Aspekt besteht.

deviljho_ Avatar
deviljho_:#8144267

Eigentlich ist es bescheuert solche Parteien auch noch "konservativ" zu nennen. Konservativ sollte heißen, dass man nicht für so viel Veränderung ist. Stattdessen wollen diese "Konservativen" so einschneidende Veränderungen, dass Deutschland defacto zerstört wird.

hota_v Avatar
hota_v:#8144283

>>8144229
Da würde ich nicht drauf wetten.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#8144289

Dito. Eine "Nationale Sozialdemokratische Partei" oder sowas würde ich sofort wählen, wird es aber wegen den Implikationen beim Namen nie geben.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#8144291

Die Bezeichnung "konservativ" ist für die genannten Parteien veraltet. Es sind "bürgerliche" Parteien - und "bürgerliche Wähler" wollen natürlich ihren Status behalten und nichts davon weggenommen kriegen.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#8144298

>Wieso kann es nicht eine Partei geben die gesellschaftlich konservativ ist dafür aber wirtschaftlich eine sozialere/linke Linie fährt?

Schimpft sich die SPD.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#8144305

>>8144298
>SPD seit Schröder
>sozial

Wähle eines

edobene Avatar
edobene:#8144306

>>8144298
>Schimpft sich die SPD.
Freust du dich auch schon auf Schröders Kanzlerschaft?

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#8144314

>>8144305
Mochte Schröder. Hat dem dauerarbeistlosen Pack mal so richtig eingeheizt.

zackeeler Avatar
zackeeler:#8144325

Wähl halt NPD.

pjnes Avatar
pjnes:#8144326

>>8144314
Ja, und 10 Jahre später sind sie immer noch arbeitslos. Heil Schröder! Heil Gazprom!

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#8144344

>>8144326
Kann Schröder doch nichts für deine Arbeitslosigkeit. Geh endlich arbeiten, du Faultier!

juaumlol Avatar
juaumlol:#8144348

So einfach ist das.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#8144349

>>8144326
Tja, gegen Schmarotzertum hilft halt höchstens Zwangsarbeit, aber die ist leider verboten.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#8144351

>>8144349
Wie erklärst du dir dann 1€-Jobs und die ganzen Sanktionen, wenn du keine Drecksarbeit, die unter deiner Würde ist, annimmst?

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#8144355

>>8144351
Ist doch richtig, dass es sowas gibt, damit Leute wie du beschäftigt sind

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#8144357

>>8144348
Fixiert

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#8144360

>>8144355
Ich hab auch so Arbeit, ich brauch das nicht. Aber wozu brauchen wir solche Jobs? Haben die Arbeitgeber etwa kein Geld, müssen wir die Lohnnebenkosten noch mehr senken? Warum schaffen wir nicht gleich die Rente und alle sozialen Absicherungen ab? Ach, stimmt, machen wir ja schon...

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#8144362

>>8144348
Jenes.

solid_color Avatar
solid_color:#8144366

>>8144357
Hab das mal für dich fixiert.

kosmar Avatar
kosmar:#8144367

>>8144191
Sozialisten sind der zweitgrößte Fluch der Menscheheit nach dem Islam

ryandownie Avatar
ryandownie:#8144371

>>8144367

abotap Avatar
abotap:#8144373

>>8144355
Ge wek, unteralterkrebskind

T. Schafkind

Auch:
Nationaler Sozialismus wie in Südamerika (mit etwas weniger korruption) wäre fein.

Derartige Politiker würden aber beim ersten Anzeichen von Erfolg von den Amis weggebombt.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#8144377

>>8144367
Ach Ronald, da hast du wohl die Juden vergessen.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#8144380

>>8144373
Venezuela ist da ein gutes Beispiel.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#8144388

>>8144373
Geh endlich arbeiten, Krebskind. Das was du machst, kann man doch nicht Arbeit nennen. Wo bist du denn jetzt, vielleicht an deinem sogenannten Arbeitsplatz? Lerne mal, was richtige Arbeit ist und jetzt raus hier

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#8144396

>>8144380
Richtig
>zeige neoliberalen judenbengeln den Stinkefinger
>werde mit polonium kulturell bereichert

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#8144399

>>8144388
Was ist denn richtige Arbeit? 1€-Jobs, die der Staat fördern muss? Das ist dann natürlich auch sehr sinnvoll.
s. hier >>8144357

Das mal zum Thema, dass Sozialisten nicht mit Geld umgehen könnten...

syntetyc Avatar
syntetyc:#8144408

>>8144399
Ja, wir brauchen 1€ Jobs, damit Arbeit sich wieder lohnt. Richtige, anstrengende Arbeit, das braucht Bernd und nicht das ständige Lauern am PC

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#8144411

>>8144408
>damit Arbeit sich wieder lohnt
Nur eben nicht für den, der arbeitet.

mefahad Avatar
mefahad:#8144414

>>8144388
16 Uhr ist Ende im Gelände, Gleitzeit sei dank.
und jetzt ge wek, unteralterkrebskind, Mutti dreht dir sonst wieder das Netz ab.

Oder bist es gar du, Baltheit?
Der leicht retardierte Duktus lässt es vermuten.
Dein Platz in der Gaskammer ist schon reserviert.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#8144421

>>8144411
Ja, doch. 1€ Jobs lohnen sich für Bernd, damit er Beschäftigung hat. Wo kämen wir da auch hin, wenn Bernd sich jetzt auch noch mit Gehaltsvorstellungen aufspielen würde?

likewings Avatar
likewings:#8144424

>>8144414
Ach Unterschicht, verpiss dich. Du sollst mal eine richtige Arbeit haben, dann reden wir weiter

_vojto Avatar
_vojto:#8144425

>>8144411
Arbeit muss sich so lohnen, dass die Angestellten sich auch wie Angestellte fühlen und nicht wie Sklaven. Das Gehalt muss so gut sein, dass der Staat die Absicherung und die Selbsterhaltungskosten tragen kann und der Arbeitgeber immer noch leichten Gewinn schöpft.
Der Neoliberalismus hat jedoch die Ideologie, dass jeder zu jeden Konditionen arbeiten muss, selbst wenn eine gute Grundausbildung vorhanden ist. Diese Ausbildung will der Neoliberalismus jedoch am liebsten abschaffen oder erschweren für alle, die kein Geld haben. Chancengleichheit also am besten abschaffen. Lohnnebenkosten senken, damit nichts mehr an den Staat geht und die Sozialversicherungen sollen am besten noch von den 1€-Jobs selber getragen werden. Die Ideologie des Neoliberalismus ist schlicht den Staat abzuschaffen.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#8144429

>>8144425
In der Zeit, wo du das geschrieben hast, hättest du auch arbeiten können. Nicht immer über Arbeit reden, sondern auch machen, Faulbernd

horaciobella Avatar
horaciobella:#8144434

>>8144424
WTF? Jetzt reichts mir aber, ich bin nicht >>8144414 aber mich kotzt das trotzdem an. Du bist Unteralter, bin fest davon überzeugt. Verpiss dich einfach zu Mami in den Schoß.

remiallegre Avatar
remiallegre:#8144435

>>8144366

>Reichtum für alle

Linke Logik: Mit Gysi an der Spitze werden alle reich. Keiner muss mehr arbeiten, alle fahren nur noch Lamborghini und Ferrari, alle haben Geld und leben in Schlössern.

Allein der Spruch ist linkes Denkversagen pur und zeigt, dass sie und ihre Wähler zur untersten Unterschicht gehören. Reichtum an sich kann nur existieren, wenn es wenige besitzen. Hätten "alle" dieses Reichtum, wäre es der neue Standard. Die Preise würden steigen und es wären wieder alle arm, nur mit der hundertfachen Menge an jetzt wertlosen Euros auf dem Konto. Die Reichen, die für ihren Erfolg etwas geleistet haben (im Gegensatz zu linken wählern), würden wieder reich werden. So ist der Lauf der Dinge.

Gehen wir an den Spruch mal politisch und ökonomisch heran. Die Linke meint wohl "fairere" Löhne. In deren Ideologie heißt das salopp, dass ein Toilettenputzer so viel wie ein Manager verdienen sollte. Auch wenn die freie Markwirtschaft Löhne und Preise automatisch angleicht, so würde die Linke Versager durch Steuern fördern und Besserverdiener mehr belasten. Entstehen würde dadurch Steuerkriminalität und Frustration. Niemand würde mehr anspruchsvolle Berufe ausführen wollen, sich jahrelang schulen und hart arbeiten, wenn er das gleiche Geld bei einer Ausbildung zum Bäcker verdienen würde. Linke Logik funktioniert nicht. Es wird immer arm und reich geben. Der Staat sollte lediglich den Brüger schützen, aber nicht direkt in die Wirtschaft eingreifen, also bspw. Monopole bzw. Kartelle verhindern, aber keinen Lohn und Preis diktieren.

Was linke Spacken einfach nicht kapieren oder ignorieren, ist dass ihr einziger Antrieb Neid und Faulheit sind. Deshalb hasse ich Linke.

andina Avatar
andina:#8144438

>>8144429
Verpiss dich, Spast! Ich war heute arbeiten, nennt sich Nachtschicht. Also wenn einer was von Arbeit weiß, dann ich!

jrxmember Avatar
jrxmember:#8144439

>>8144434
Ach Dummbernd. Investiere deine schöne junge Zeit doch lieber in etwas Positives. Zum Beispiel Arbeit

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#8144442

>>8144435
Ludwig Erhard war ein Spast. Gut zu wissen! Ihr Rechten und Konservativen habt sie doch nicht mehr alle. Ich wünsch dir ein Existenzminimum und keine Chancen.

breehype Avatar
breehype:#8144445

>>8144438
Oooh Nachtschicht. Ja, ich hatte heute auch eine Nachtschicht - 8 Stunden am Stück, das war fein, kann ich jedem nur empfehlen. Und wann hast du gearbeitet, ich meine, schlafen kann ja jeder

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#8144447

>>8144439
Jetzt reichts! Ich hatte heute Nachtschicht und muss gleich wieder los.

greenbes Avatar
greenbes:#8144451

>>8144191
> gesellschaftlich konservativ
Was ist das denn? Wann ist man gesellschaftlich konservativ? Wenn man meint man kann anderen Menschen grundlos etwas verbieten, weil es einem selbst nicht passt? Zumindest scheint mir das bisher die beste Beschreibung zu sein meiner Erfahrung nach.

posterjob Avatar
posterjob:#8144454

>>8144447
Jaja, wie hierzulande die Nachtarbeit aussieht, wissen wir ja: Beine hochlegen und warten, dass die Zeit vergeht. Nein Bernd, das ist nun wirklich keine Arbeit

betraydan Avatar
betraydan:#8144456

>>8144435
Reichtum ist, wenn warm Wasser fliesst, wenn die Züge pünkltich fahren, wenn die Banken dem Staat dienen und nicht umgekehrt, Reichtum ist, wenn Schulen nicht geschlossen werden, wenn Turnhallen statt Panzermontagehallen gebaut werden, Reichtum ist, wenn man fünf Tage 8 Stunden arbeitet und dann als Familie davon leben kann, Reichtum ist, wenn in der Stadt keine Schlaglöcher Rollbrettern das Fahren verunmöglichen usw usf.

Strohmann, kennste?

i3tef Avatar
i3tef:#8144462

>>8144454
Du weißt echt nicht was Arbeit ist. Anderen was vorwerfen, was du selber jeden Tag machst. Das ist armseelig.

andina Avatar
andina:#8144469

>>8144456
Dies!

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#8144473

>>8144456
Sag ich doch. Reichtum ist das Gegenteil von Armut. Armut ist, wenn Bernd den ganzen Tag am PC lauert. Bernds Armut ist wirklich widerlich

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#8144478

>>8144473
Diese Dummheit ist echt nicht mehr zu ertragen.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#8144481

>>8144478
Jetzt auch noch Saufen, Bernd. Ja, das passt zu dir. Nicht arbeiten wollen und dann auch noch saufen. Ekelhaft

mizhgan Avatar
mizhgan:#8144482

>>8144424
Systemhaus für Weltraum- und Wehrtechnik ist wohl eine ehrenwertere Arbeit als 99% der Restbernds hier, Unteralterkrebskind

millinet Avatar
millinet:#8144484

>>8144442
Rechte und Konservative haben immerhin lesen und verstehen gelernt.
Der dicke Ludwig kann sich nicht mehr gegen die falsche Verwendung seines Buchtitels durch rote Kurzschlussökonomen wehren. Wie die SED-Roten Chancengleichheit herstellen wollen wenn sie wie stets auf der Seite der Kriminellen sind möchte ich mal gerne sehen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sohn-des-ddr-spions-markus-wolf-diskrete-geschaefte-am-affenfelsen-1.1646186

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#8144485

Das Fühl wenn unrepräsentiert

cat_audi Avatar
cat_audi:#8144487

>>8144485
Ey, wenn du repräsentativ sein willst, dann geh arbeiten.

kylefrost Avatar
kylefrost:#8144489

>>8144481
Ich werf einfach allen vor, dass sie nicht arbeiten, dann kann ich mich daran ergötzen, dass ich den Staat aushöhle und mir das Geld in die eigene Tasche stecke.

herrhaase Avatar
herrhaase:#8144494

>>8144485
wegen Braunes Gedankengut

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#8144496

Der Kleine sollte mal ganz dringend ins Bällebad.

smenov Avatar
smenov:#8144500

>>8144456
Hatten wir schon! Erst in Preussen dann im dritten Reich (Noch 1938 Rüstungsanteil am BSP unter dem der Nachbarn). Dafür braucht es keine roten Gleichmacher.

hota_v Avatar
hota_v:#8144501

>>8144489
Ach Falschflaggenbernd, die kruden Ideen werden dir schon noch vergehen. Siehst du, an deinem Beispiel erkennt man mal wieder, dass 1€ Jobs wichtig sind. Man muss sie nur annehmen und seine Zeit sinnvoll umsetzen.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#8144510

>>8144501
Warum lauerst du dann hier und gehst nicht für 1€ arbeiten? Ab ab mit dir!
>>8144500
Preussen und drittes Reich sind nicht mit Reichtum zu verbinden. Vll. mit Arbeit für alle, aber unter welchen Bedingungen? Du weißt wie Adolf die Autobahnen hochgestampft hat und was mit Leuten passiert ist, die nicht jede Arbeit annehmen wollten, oder?

splashing75 Avatar
splashing75:#8144513

>>8144501
Was arbeitest du denn?

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#8144517

>>8144191
Weil neoliberal mit Hure der Wirtschaft gleichbedeutend ist.

/Faden

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#8144521

>>8144517
Du hast die Schmiergelder vergessen, die verteilt werden. Aber sonst akurat.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#8144524

>>8144510
Was für dich gilt, gilt für mich noch lange nicht. Ich habe Arbeit nicht nötig, mein Arbeitsauftrag lautet, arbeitsunwillige Faulpelze über den Sinn von Arbeit aufzuklären. Ich lasse arbeiten und das kann ich sehr gut. Dreimal darfst du raten, warum der Eine arbeitet, während der andere sich ausruht. Du befindest nicht in der Position, dass du dich ausruhen darfst.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#8144530

>>8144524

ntfblog Avatar
ntfblog:#8144531

>>8144524
0/10

canapud Avatar
canapud:#8144534

>So eine Partei würde ich sofort wählen
Dann erschaffen wir sie doch einfach, OP. Nicht bloß warten, dass sie herbeigefolgen kommt, sondern aktiv vorantreiben.
Am besten gehen wir in eine Kleinpartei und machen sie groß. Freie Wähler z.B., die sind zwar auch liberal, aber nicht so arg schlimm. Größtenteils Mittelständler und keinerlei Großkapitalisten (Henkel haben sie ja abgewiesen), da könnte man mit viel Arbeit etwas draus machen.
AfD ist ja schon vom Kapital übernommen, da kann man nichts mehr machen.

joynalrab Avatar
joynalrab:#8144536

>>8144534
Wie wäre es mit gründen? :3

samscouto Avatar
samscouto:#8144539

>>8144534
Wie wärs einfach mal mit einer guten Partei?

michigangraham Avatar
michigangraham:#8144543

>>8144534
Mach dich nicht lächerlich, Bernd. Du wirst niemals etwas erreichen und das weißt du selbst. Leute wie du können eigentlich nur niedere Arbeiten ausführen und sollten sich auch nicht darüber beklagen. Wo kämen wir denn da hin, wenn Bernd auch noch eine politische Meinung hätte.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#8144547

>>8144543
So verdampt eckig!

rcass Avatar
rcass:#8144548

>>8144539
Wäre ja schön, aber es ist ja schon bewiesen, dass Die Linke einfach wegen der Altersstruktur keine andere Zukunft als aussterben hat. Da ist nicht mehr dranzurütteln.
Außerdem maximale internet Grabenkriege und Hartzerabschaum, die aus Eigennutz handeln und es sozial nennen.

intertarik Avatar
intertarik:#8144550

>>8144543
Wo bleiben die Mods? Das kann doch nicht angehen. Jegliche Diskussion wird im Keim erstickt durch diesen Troll.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#8144553

>>8144547
Meine Güte Bernd, bist du aufsässig. Warum suchst du dir nicht endlich einen Job.

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#8144556

>>8144548
Werd einfach mal aktiv, wie ich, dann schauts anders aus. Alles auf Andere schieben ist halt sooo bequem...

smenov Avatar
smenov:#8144560

>>8144349

Dann aber bitte auch Zwangsarbeit für die faulen Erben. Vermögen muss man sich verdienen, nicht in den Arsch geschoben bekommen. Jeder sollte gleich hart für seinen Lebensstandart arbeiten müssen. Nur, weil Benjamin einen Vater hat, der hart gearbeitet hat sollte Benjamin nicht faul herumliegen dürfen und sich auf den Verdiensten seines Vaters ausruhen.
Das wurde damals mit Abschaffung der Monarchie zurecht beendet. Finden Monarchen natürlich nicht so toll, aber die gehören auch einfach auf die Guillotine, wenn sie aufmucken.

sawalazar Avatar
sawalazar:#8144563

>>8144556
Nicht in der Linken.

Bernd Avatar
Bernd:#8144567

>>8144367

Da Platz 1 den Amis gehört, kann an deiner Reihenfolge etwas nicht stimmen.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#8144569

>>8144560
Da hat die Linke zur Ausnahme mal vollkommen recht.

timgthomas Avatar
timgthomas:#8144572

>>8144560
Ey, sag mal, was geht dich eigentlich Benjamins Vater an. Geh du deiner eigenen Arbeit nach. Sowas nennt man Sozialneid und ich finde es richtig, dass Leute wie du mit 1€ Jobs für ihre Arbeitsmoral bestraft werden

polarity Avatar
polarity:#8144577

Es wird höchste Zeit für eine neue RAF

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#8144583

>>8144373
>Derartige Politiker würden aber beim ersten Anzeichen von Erfolg von den Amis weggebombt.

Leider dies. Man erinnere sich auch daran was mit Allende passierte.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#8144587

>>8144572
Bann!

robergd Avatar
robergd:#8144592

>>8144473
Weisst Du, das kotzt mich langsam an. Von unserer Arbeit fliessen mittlerweile grosse Teile an eine Rentierkaste, sei es Patente, Zinsen oder Landbesitz.
Schon mal angeschaut, wie viel Boden die SBB, ÖBB und die Deutsche Bahn plötzlich ihr eigen nennt? Das sind viele tausend Quadratkilometer Land an bester Lage, über die das Volk nicht mehr verfügen kann. Alles, was da drauf erwirtschaftet wird, fliesst ab, weg, verpufft weit weg vom Arbeiter.

Heute lohnt sich Arbeit nicht mehr, nur noch Besitz. Arbeit lohnte sich vor 30 Jahren seit dem Krieg und weit, weit davor, als schlicht der zu den Überlebenden gehörte, der seinen Hof oder seinen Stamm zusammenhalten konnte. Da lohnte sich Arbeit ganz direkt. Heute arbeite ich drei Tage pro Monat für ein Gesundheitssystem, von dem ich noch nie was hatte und nie etwas haben werde. Dann eine Woche für die Banken. Dann kommt mein Bedarf, von dem auch viel anteilig verrentet wurde. Effizient ist heute NEET oder Immobilienhai/Grossaktionär. Alle dazwischen sind gearscht. Aber auch selber schuld. Siehe nächsten Absatz.

Die Mehrwerttheorie stimmt in meinen Augen nur bedingt. Aber die Parasitentheorie der Nazis und der Sowjets geht angesichts der damaligen enormen Verbesserungen innert Jahren - nicht Jahrzehnten - irgendwie besser auf. Schumpeter hatte vielleicht eben doch recht mit seiner kreativen Zerstörung. Das sollte heute aber nicht mit Kriegen geschehen, sondern mit Anpassen des Steuersystems. Damit Steuern wieder steuern. Und auch mit Entlassungswellen in vielen Bereichen. Land sollte teurer werden. Das hätte zur Folge, dass viele im Detailhandel ihre Stelle verlieren und sich nur effizientere oder lohnendere Firmen etablieren können. Wenn die wiederum weniger Rohstoffe verbrauchen, können Ärmere einfacher überleben. Weniger Geld, das in Schuhe, Kleider und Elektronik fliesst, fliesst in lokale Märkte. Drogen, Frauen oder Biogemüse, scheissegal. Ahja, fast vergessen. Die MwST ist so ein Parasit. Daran hängt sich der Bund (Schweiz, Deutschland, Österreich, egal, überall derselbe Militär-, Asyl-, Tschender- und Verplanerkrebs) und verbrät Geld für Dinge, die nichts bringen, während Strassen und Infrastruktur rotten. Dass alle studieren müssen und im Wasserkopf allewo Geld für nichts ziehen, von dem wie oben beschrieben 30% direkt eingezogen wird, hilft da auch nicht weiter.

Der Mittelstand wird nie Klassenbewusstsein entwickeln, denn er profitiert zu sehr von den herrschenden Bedingungen. Noch. Denn jeder, der rausfällt, gehört per def. nicht meer dazu. Die letzten beissen die Hunde.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#8144597

>>8144587
Wäre ja noch schöner, wenn Bernd sich hier als Mod aufspielen würde.

hammedk Avatar
hammedk:#8144600

>>8144592
Also wenn du jetzt sagst, dass die Rechten gut sind, dann bist du falsch auf dieser Welt.

bassamology Avatar
bassamology:#8144603

>>8144510
Er hat "Autobahnen" gesagt, rvuss!

Spass beiseite, 1937 war Roosevelts New Deal wenn nicht gescheitert so doch steckengeblieben. in den USA: Millionen von Arbeitslosen.
Im Reich ging die Arbeitslosigkeit gegen Null. Den Reichsarbeitsdienst gab es übrigens schon seit den 20ern, In Bernds Nachbarschaft befindet sich ein Bauwerk, das wurde auch ohne Peitschen der Nahzis durch jenen Arbeitsdienst 1930 fertiggestellt.
Deinem Schreckensgemälde von den abgehärmten Sklavenarbeitern der 30er fehlt jeglicher Wahrheitsgehalt.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#8144607

Die LINKE ist die einzige Partei, die überhaupt in der Lage wäre, gegen den Ausländerstrom etwas zu unternehmen, da sie als einzige nicht in den Elitenkreis eingebunden ist. Leider wurde links durch den Postmodernismus schwer beschädigt. Lafontaine hatte vor einiger Zeit ja sogar mal die Einwanderung kritisiert, wurde dann aber natürlich zurückgepfiffen.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#8144608

>>8144510
Der RAD hätte aus Bernd immerhin noch einen richtigen Mann gemacht.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#8144611

>>8144583
Gut, daß der noch weggekloppt, werden konnte, bis er eines der besten Länder der Welt vollkommen ruiniert hätte.

n_tassone Avatar
n_tassone:#8144612

>>8144607
Du weißt doch gar nicht, wovon du redest, Bernd. Langsam wird diese Diskussion wirklich peinlich.

rdbannon Avatar
rdbannon:#8144616

>>8144600
Rechts ist, wo das Recht ist. So einfach.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#8144621

>>8144600
Wieso, habe ich nicht geschrieben. Aber heute haben wir nun mal diese Situation. Und Rechte sind heute alle neoliberal-scheissegal, wie es OP findet, finde ich auch.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#8144623

>>8144607
Kann ich mich noch gut dran erinnern, er ist seitdem bei den Deutschrussen auch schwer gehasst und die Partei hat einen kleinen Schaden erlitten. Aber die Zeit wird das regeln.

samihah Avatar
samihah:#8144625

>>8144621
So viel linken Aktionismus sollte man mal in Arbeitsenergie umwandeln.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#8144630

>>8144611
>Allende weg
>Jahrzentelange Massenarmut und Kleptokratie mit massenhaftem Werttransfer ins Ausland

Du = Idiot & Vaterlandsloser Untermensch

danro Avatar
danro:#8144634

>>8144630
>Vaterlandsloser Untermensch
Das war wohl eher der gute Salvador.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#8144638

Wir sollten es so machen wie die Golgafrinchans aus Per Anhalter durch die Galaxis. Alle Mittelsmänner und Zwischenhändler in eine Rakete stecken und ins All schießen.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#8144648

>>8144634
>> Das war wohl eher der gute Salvador.

Dali?

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#8144666

>>8144611

Chile wurde von Pinochet und Friedman in ein Dystopia verwandelt. Der Mittelstand wurde ruiniert, soziale Mobilität kam zu einem Stillstand, Analphabetismus nahm zu, das soziales Sicherheitsnetz wurde zerstört, Kriminalität ist sprunghaft ansteigen und die weitreichende Privatisierung verursachte beispiellos Korruption und Ausbeutung. Friedmann nutzte eine Diktatur um seine verrückten Ideen umzusetzen, weil es feststand, dass dies auf demokratischen Wege unmöglich war.

joemdesign Avatar
joemdesign:#8144668

>>8144666
Herrgott, wen interessiert denn das. Meinst du etwa, deine Meinung wäre wichtig, Dummbernd.

areus Avatar
areus:#8144673

Jetzt könnte peiou endlich mal seine Kwalitäten zeigen.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#8144674

>>8144673
Wertloses Gezappel

i3tef Avatar
i3tef:#8144686

>>8144668
Geh halt zu den Amis und lutsch deren Penen.

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#8144689

>>8144668
Milton Friedman erhielt für seine Verbrechen übrigens den Nobelpreis!
Muss man wissen.
Allendes kurzes Experiment war allerdings auch nicht von wirtschaftlicher intelligenz oder nachhaltigem Denken beleuchtet.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#8144704

>>8144689

Nobelpreis ist für mich eine Art Antipreis. Deswegen bekommt ja auch jemand wie Obongo den Friedensnobelpreis.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#8144705

>>8144704
Nur wieder das übliche Gebrabbel

mrzero158 Avatar
mrzero158:#8144708

>>8144689
Lustiger Fakt: Er hatte nicht die Zeit seine Theorien umzusetzen, er wurde vorher gestürzt.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#8144719

IDF: Versagen der Mods.

tube_man Avatar
tube_man:#8145440

>>8144191
Weil sie den Tiger nur reiten wollen, nicht an die Leine legen. Der Wirtschaft ernsthaft in die Quere komben, heißt spätestens im (Wirtschafts-)Krisenfall einen (relativ) autoritären Staat zu führen. Dann müsste man sich auch mit Interessen von ausländischen Unternehmen und auch mächtigen Staaten herumärgern, man müsste das eigene Volk in dieser Konfrontation "mitnehmen", wenn es hart und unangenehm werden sollte. Das riecht nach Ärger und einem Haufen an Verantwortung. Welcher bürgerliche Anzugs- und Mandatsträger (meist Jurist oder Lehrer) kann und will das denn übernehmen? Unterm Strich siegt die in der Demokratie viel besser zu vermarktende Konfliktvermeidung und das Wissen um die Bequemlichkeit der "Bürger", die sich auch von ihren eigenen Volksvertretern zum Teil schlicht verraten und entmündigen lassen, solange ein gewisser Wohlstand aufrecht erhalten werden kann. Im Hintergrund stauen sich natürlich verdrängte Probleme an, für die keiner Verantwortung übernehmen möchte. Und wenn alle die Augen zu machen, dann sind die auch nicht meer da.

chatyrko Avatar
chatyrko:#8146048

Ich will eine rechte Ökodiktatur

cbracco Avatar
cbracco:#8147543

Ich wünsche mir eine Partei, welche das soziale Leben und die Wirtschaft streng reguliert, sich für Umwelt- und Tierschutz konsequent einsetzt, Chancengleicheit sowohl im eigenen Land als auch international fördert, sich offen gegen Genderwahnsinn ausspricht, Verbrecher für wissenschaftliche Experimente verwendet, Forschung und Bildung viel stärker finanziell unterstüzt und kein Geld mehr für Wirtschaftssubventionen, Frauenförderung, Religionsquatsch, oder das Durchfüttern von Verbrechern verschwendet wird.

Und bevor wieder irgendseoein Möchtegernschlauberger ankommt und sagt "Marktregulierung und die Abschaffung von Subventionen widerspricht sicht!", mache ich am besten jetzt schon mal darauf aufmerksam, dass es viele andere Möglichkeiten gibt den Markt zu regulieren:

- Gesetzliche Vorschriften

- Besteuerung von Schadstoffausstoß

- Finanzmarktaufsicht

- Kapitalrücklagen erzwingen

usw. usf.