Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-03 19:14:08 in /b/

/b/ 8148264: >zl;ng Bernd ist zu nüchtern. Soll er ein Opfer...

irsouza Avatar
irsouza:#8148264

>zl;ng Bernd ist zu nüchtern. Soll er ein Opfer sein und Gras kaufen oder die ganze Nacht lang Filme sehen und sich langweilen?

Folgende Situation:
Du bist seit Wochen bekifft und weißt gar nicht mehr so recht, wie das Leben nüchtern funktioniert oder wie man sich beschäftigt, aber richtig gut geht es dir mit dieser dauerhaften Taubheit auch nicht.
Was machst du?

a) Du bist also ziemlich am Arsch, gestehst du dir ein, aber hast noch ein bisschen Nazigold in der Tasche und weißt sowieso nicht, wie du dich sonst aus dem Dreck ziehen solltest.
Du könntest nun also in die Stadt fahren und neues Zeug besorgen.
Allerdings müsstest du dazu das Haus verlassen und mit Menschen reden. Du bist Bernd, also gehst du nicht gerne aus dem Haus. Insbesondere magst du außerdem keine Drogenhändler oder überhaupt den Pöbel, der sich an so einem Freitagabend in der Innenstadt rumtreibt. Du hast auch ein bisschen Angst, analrapiert zu werden, da war nämlich dieser Neger, der dich nicht mehr in Ruhe gelassen hat, als du die letzten Wochen ständig Zeug kaufen warst. Du hast ihm nun gesagt, er solle sich verpissen, aber er sah wütend aus, als er gegangen ist.
Es wäre alles schon ziemlich anstrengend, aber du müsstest dich zumindest heute noch nicht dem wirklichen Leben wieder stellen.

b) Oder nimmst du das Nazigold und bestellst davon eine Pizza?
Du könntest ja auch einfach noch im Aschenbecher nach Grasüberresten wühlen und dann versuchen, bald einzuschlafen. Was natürlich nicht funktionieren würde. Also stündest du gegen 23 Uhr wieder auf, würdest dir noch einen Kaffee kochen und hoffen, dass im Zwischennetz was los ist. Aber das Zwischennetz hat dich zuletzt sogar gelangweilt, als du bekifft warst, also würdest du die Seite gefühlte zehntausendmal neu laden, bis irgendwann die Sonne wieder aufginge und du mit Kopfschmerzen noch immer auf den Bildschirm starren und dir wünschen würdest, du hättest gestern doch Drogen gekauft und würdest bald ausgeschlafen aufstehen. Du könntest aber nicht einmal schlafen, noch immer nicht. Vielleicht führest du vormittags in die Stadt und würdest vergeblich eine Weile nach Gras rumfragen, müsstest stattdessen schließlich Bier kaufen und dich fortan jeden Abend besaufen, um einzuschlafen. Wahrscheinlich würdest du dir denken, du hättest eigentlich genauso gut kiffen können.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#8148270

Mach selbst was. Du wirst nicht wissen wohin mit den hunderten Gramms.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#8148272

Grillen wäre die beste Option :3

cbracco Avatar
cbracco:#8148280

>>8148264
Wozu das Palaver, entscheide dich halt ob Kiffen oder nicht Kiffen. Brauchst du für jede Entscheidung erstmal drei DIN A4 Text, um sie von anderen absegnen zu lassen? Ach Dummbernd.

guischmitt Avatar
guischmitt:#8148287

>>8148264
Geh zur nächsten Tanke und hol dir Bier, dann schläfst du ohne Gras. So kannst du Gras gut durch Bier ersetzen und säufst dich tot statt dich dumm zu kiffen.

cat_audi Avatar
cat_audi:#8148290

>>8148280
Bernd nimmt sich immer fest vor, nichts nachzukaufen, wenn es leer ist, aber der Druck kommt immer wieder, wenn er dann nur nüchtern genug ist. Er ist wirklich eine schwierige Entscheidung.