Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-04 13:07:4 in /b/

/b/ 8151084: Interessantes, das du kürzlich gelernt hast

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#8151084

Interessante Dinge, die Bernd heute/vor Kurzem gelernt hat? Triviales oder auch Sachen, die kaum jemand weiß.

Etwas, das ein Merkurtag länger dauert als ein Merkurjahr.

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#8151093

"Billig" bedeutete damals gute Ware zu einem guten Preis.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#8151103

Atkins Diät funktioniert nicht.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#8151108

In Taiwan laufen Frauen in kurzen Hosen herum die direkt an der Unterwäsche abschließen.
"Nuttig" hingegen gilt nur das zeigen der Schultern.

aio___ Avatar
aio___:#8151111

Um bei Frauen zu landen zählt nicht Aussehen, Geld oder Macht sondern innere Werte.

chanpory Avatar
chanpory:#8151112

1 Mod 3 = 1
Bernd hat die Modulusregeln verlernt und erlernte sie heute ernuet.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#8151117

Habe vor kurzem was löten mussen und es nun endlich drauf.
Hat etwas gedauert, bis ich das mit dem Flussmittel verstanden habe..

freddetastic Avatar
freddetastic:#8151126

Alte Plattenspieler haben oftmals einen 5-poligen DIN-Anschluss. Um so einen Plattenspieler mit einem Vorverstärker verbinden zu können, ist ein DIN-Cinch-Adapter vonnöten

freddetastic Avatar
freddetastic:#8151131

Flugsimulatoren machen fol fiel Spaß. :3

baluli Avatar
baluli:#8151144

>>8151084
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainfarn
... gerieben und mit sich getragen hält Insekten fern.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#8151153

>>8151084
Überraschenderweise ist in dem Eigelb mehr Protein als im Eiklar!

chatyrko Avatar
chatyrko:#8151157

>>8151153
Aber nur wegen des Wassergehaltes.

davidsasda Avatar
davidsasda:#8151160

Einen Arduino Nano kann man direkt an eine Autobatterie klemmen.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#8151168

Kurz vor dem komben ein Taschentuch mit Klosterfrau Melissengeiste o.ä an die Eier halten intensiviert den Orgasmus

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#8151192

Bei Rot mit dem Fahrrad die Straße zu überqueren kostet 100 Euro, selbst wenn es sich um eine kombinierte Fahrrad/Fußgängerampel handelt.

Einen Bahnübergang bei geschlossener Halbschranke zu überqueren kostet 350€, egal ob Fußgänger, Fahrrad- oder Autofahrer.

stushona Avatar
stushona:#8151204

>Etwas, das ein Merkurtag länger dauert als ein Merkurjahr.

Ach OP. War mir leider schon bekannt.

_kkga Avatar
_kkga:#8151219

>>8151117
Elaboriere ...

kinday Avatar
kinday:#8151223

>>8151168
Zum Fick.

kennyadr Avatar
kennyadr:#8151235

>>8151168

Noch geiler ist es, sich vor dem Fappieren Pene und Eier mit dieser Salbe einzureiben.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#8151249

Radfahrer müssen nur dann den Radweg benutzen, wenn StVO Zeichen 237, 240 oder 241 vorhanden sind, und auch dann nur in Fahrtrichtung und nur, wenn nicht offensichtliche Gegebenheiten (z.B. schlechter Zustand) die Nutzung des Radweges beeinträchtigen. Ansonsten ist die Nutzung vorhandener Radwege freiwillig.

>>8151223
Vor allem: Wie findet man sowas heraus?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#8151260

>>8151249
>und auch dann nur in Fahrtrichtung
Ja, wenn es nur in eine Richtung einen solchen Radweg gibt.

Ansonsten sind Radfahrer, die bei vielbefahrener Straße und akzeptablem Radweg nicht von letzterem Gebrauch machen natürlich trotzdem Mega Hurren Söne, die ins Gas gehören.

cmzhang Avatar
cmzhang:#8151262

>>8151192
seit wann gilt die STVO auch für Farrahdfahrer und Fußgänger?

a_harris88 Avatar
a_harris88:#8151263

>>8151219
Ich wusste einfach nicht, dass Flussmittel dafür sorgt die erhitzte Lötstelle zu reinigen.
So hatte ich bisher immer so mittelmäßige Verbindungen, die nicht sonderlich gehalten haben.
Mir wurde damals nur empfohlen mir Lötzinn mit Flussmittel zu kaufen.

Beim Litzen verzinnen hab ich mich auch immer gewundert, wieso das nicht so klappt, wie ich mir das gedacht hab.
Dachte immer ich bräuchte einfach nur einen Tropfen an der Spitze und, wenn das heiß ist, dann wird das schon.
Fühlt dämlich.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#8151267

>>8151249
Was ist in diesem Fall?

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#8151275

>>8151267
Du darfst.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#8151277

>>8151260
Auf der Autobahn fahre ich übrigens immer 220 und WENN DIESE WICHSAS DANN AUF DER LINKEN SPUR NICH FREI MACHEN ALTA ISCH FICKE
Die linke Spur gehört nämlich mir. Sollte ich mal langsamer fahren und mich ausnahmsweise an die Richtgeschwindigkeit von 130 halten und irgendso ein WICHSA kommt von hinter mit total überhöhter gewschindigkeit wird er natürlich von mir ausgebremst, denn ich bin auch blockwart und so. Wenn ich so schnell fahre ist es OK, denn ich kann mich einschätzen. Für andere Menschen ist das zu gefährlich!

Bitte schreib mehr zu diesem Thema. Dann OP den Faden gleich löschen.

areus Avatar
areus:#8151298

>>8151223
Ist so durch das Zeug zieht sich irgendwie alles zusammen, du kombst eimer und bist danach LEER.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#8151300

>>8151277
Vollidiot. >>8151260 hat absolut recht.

polarity Avatar
polarity:#8151304

>>8151267
Man hat das Zeichen mit Mann und kleines Mödchen (Vater und Tochter) entfernt weil irgendwelche Idioten den Mann als Pädo und das Mödchen als das Opfer ansehen. Wenns danach geht wäre die große Frau (was die Mutti eigentlich ist) auch eine Vergewaltigerin wenn sie mit einen kleinen Jungen weggeht!

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#8151312

>>8151262
Seit sie Regelungen enthält, die diesen Teilnehmerkreis betrifft.

karalek Avatar
karalek:#8151313

Es gibt zwei Möglichkeiten eine Schleife zu binden, eine hält deutlich besser und sieht auch gerader aus.
Nach einer Studie binden 80% der Menschen die Schleife falsch.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#8151314

>>8151260
Sagt sich so leicht. Oft sind Radwege auch nur Radfahrerverarschung. Ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft ich von der Straße auf einen Radweg gewechselt bin, und 200m später schon wieder das Schild "Radweg Ende" kam, und ich mich wieder ausclicken und in den Verkehr einordnen musste. Das passiert leider ständig. Ich bin ja selbst froh über jeden guten Radweg, wo man vernünftig fahren kann. Leider ist das selten der Fall. Radwege werden leider in den Augen der Bevölkerung nicht als Verkehrswege wahrgenommen. Da ist besonders bei schönem Wetter alles voll mit freilaufenden Hunden, quer über den Weg gespannte Hundeleinen, Inline-Skatern mit Knopf im Ohr, plötzlich ohne Umschauen ausscherenden Sonntagsfahrern, spielenden Kindern und sonstigen Gefahren. Ich habe inzwischen einige zehntausend Kilometer auf Straßen und Radwegen runter, und die meisten gefährlichen Situationen hatte ich anteilig gesehen auf Radwegen. Deshalb möchte ich da, auch wenn es schwer fällt, um Verständnis werben für die Radfahrer, die auch mal Straße fahren, obwohl ein Radweg da ist. Natürilich sollte man sich hier zu benehmen wissen und an unübersichtlichen Stellen auch mal ranfahren und Autofahrer vorbei lassen, wenn sie offensichtlich keinen Platz zum Überholen haben. Macht leider nicht jeder.

Viel mehr stören mich die Amokradfahrer, die im Dunkeln ohne Licht kreuz und quer über Straße und Bordstein rasen im Glauben, dass sie das alles nichts anginge. Bei solchen Leuten tut mir der Autofahrer leid, der diese Idioten irgendwann unter dem Vorderreifen hat.

herrhaase Avatar
herrhaase:#8151318

>>8151277
Was genau willst du mir sagen? Ich habe ja gar nichts gegen Radfahrverkehr. Aber er sollte eben vernünftig sein. Man muss den Verkehr ja nicht unnötig verkomplizieren.
Auf der Autobahn nehme ich übrigens immer Rücksicht, wenn ich die linke Spur benutze. Wenn jemand von hinten anrast, dann mache ich ihm Platz und ich bremse niemanden aus.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#8151319

>>8151262
Du kannst sogar Punkte bekommen oder deinen Führerschein verlieren wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#8151321

>>8151260
>akzeptablem Radweg
Naja, ein akzeptabler Radweg ist ja nur einer, der keine Konflikte mit Abbiegern verursacht (gibt ja allein dadurch jeden Tag drei Tote in Deutschland). Innerorts existiert sowas nicht.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#8151330

>>8151300
Nein. Wenn ich als Radfahrer auf der Straße fahren will mache ich das auch.
Autofahrer sind der übelste Krebs. Ich kann garnicht mehr mitzählen wie oft mir schon mit Gefährdung durch Autokrebs die Vorfahrt genommen wurde.

_zm Avatar
_zm:#8151336

>>8151321
>Naja, ein akzeptabler Radweg ist ja nur einer, der keine Konflikte mit Abbiegern verursacht
Solche Konflikte entstehen immer, auch, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt. Dein Argument ist also invalide. Als Autofahrer muss man eben aufpassen, wenn man rechts abbiegt. Das predige ich nicht nur, das mache ich jeden Tag so.

Als Radfahrer hingegen sollte man nicht stupide geradeaus fahren sondern seinen Verstand einschalten. Wenn da schon jemand abbiegt und man dann noch angerast kommt, dann sollte man dieses Auto zunächst durchlassen und mit dem nächsten aushandeln (Ja, Kommunikation und so) wer als nächstes fährt.

tomgreever Avatar
tomgreever:#8151339

>>8151330
Radfahrer unter die Räder.

Verarmtes unteralterpack.

syswarren Avatar
syswarren:#8151341

>>8151330
>Wenn ich als Radfahrer auf der Straße fahren will mache ich das auch.
Bild relatiert, lass dich nicht aufhalten.

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#8151343

>>8151330
Die Bilder, die du da zeigst, deuten nicht auf vielbefahrene Straßen hin (Stadtberufsverkehr). Du hast also nicht richtig gelesen.

>Ich kann garnicht mehr mitzählen wie oft mir schon mit Gefährdung durch Autokrebs die Vorfahrt genommen wurde.
Wat
Gibe mal ein Beispiel. Das habe ich noch nie beobachtet.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#8151345

>>8151263
Das Flußmittel sorgt für bessere Benetzung. Dadurch wird natürlich auch mancher Schmutz entfernt.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#8151348

>>8151267
Zeiten ändern sich.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#8151349

>>8151341
>>8151339
>>8151336
>>8151330
>>8151321
>>8151319
>>8151318
>>8151314
>>8151300

Das wollte ich dir >>8151260 damit sagen, Freundchen. Durch deine Pfostierung hast du den Faden entgleist.

joynalrab Avatar
joynalrab:#8151352

>>8151267
Es ist kein Radweg, erst recht kein benutzungspflichtiger. Du darfst (aber nur in Schrittgeschwindigkeit) aber Du mußt nicht.

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#8151355

>>8151343
Noch nie im Straßenverkehr unterwegs gewesen? Dir wird immer mal als Autofahrer, Radler oder Fußgänger irgendwann mal von jemanden Unaufmerksamen, Unwissenden oder Idioten die Vorfahrt genommen. Passiert halt hin und wieder mal.

tjisousa Avatar
tjisousa:#8151357

>>8151314
>Radwege werden leider in den Augen der Bevölkerung nicht als Verkehrswege wahrgenommen.
Da stimme ich dir zu, das kotzt mich auch an. Umso wichtiger ist es allerdings, dass man sie benutzt, damit sie eben eher wahrgenommen werden. Und hoffentlich auch irgendwann mal vernünftig ausgebaut werden. Wenn man ständig die gleichen Strecken fährt (zum Beispiel zur Arbeit), dann kennt man die Radwege ja aber und kann sich entsprechend anpassen.

>Natürilich sollte man sich hier zu benehmen wissen und an unübersichtlichen Stellen auch mal ranfahren und Autofahrer vorbei lassen, wenn sie offensichtlich keinen Platz zum Überholen haben. Macht leider nicht jeder.
>Viel mehr stören mich die Amokradfahrer, die im Dunkeln ohne Licht kreuz und quer über Straße und Bordstein rasen im Glauben, dass sie das alles nichts anginge. Bei solchen Leuten tut mir der Autofahrer leid, der diese Idioten irgendwann unter dem Vorderreifen hat.
Ich mag dich. Ich glaube, du bist ein guter Verkehrsteilnehmer.

motionthinks Avatar
motionthinks:#8151358

Kiew ist sicher, viel sauberer als Berlin, sehr chic und riesengroß. In der Ukraine kann man für wenig Geld fürstlich Urlauben und ist unter zivilisierten Menschen. Hätte ich in diesem Maße nie gedacht.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#8151361

>>8151355
>Noch nie im Straßenverkehr unterwegs gewesen?
Doch, jeden Tag. In Berlin. Im Stadtverkehr. Mit jeder Menge Chaos, beinahe-Unfällen, unterschichtigen Autofahrern und Soerens und Dörtes auf Rädern.
Aber dass Autofahrer Radfahrern die Vorfahrt nehmen, das sehe ich tatsächlich nie. Darum bitte ich dich um ein Beispiel.

jrxmember Avatar
jrxmember:#8151362

Das Oktoberfest in Berlin ist krebsig. Schweinewiderliches Bier und hässliche Frauen.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#8151374

>>8151362
Das Oktoberfest in München ist auch krebsig. Sauteures Bier und hässliche Neger.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#8151376

Deutschlandfahne beste Fahne. Wäscheständer war voll und ich tat noch Wäsche über haben. Der Führer wäre stolz.

mauriolg Avatar
mauriolg:#8151385

>>8151358
Ukraineurlaub ist im Moment echt zu empfehlen.

carlyson Avatar
carlyson:#8151390

>>8151314
> > akzeptablem Radweg
> Sagt sich so leicht. Oft sind Radwege auch nur Radfahrerverarschung.
Lesen!

> das Schild "Radweg Ende" kam, und ich mich wieder ausclicken und in den Verkehr einordnen musste
Eigentlich hat der Radfahrer bei dem Schild Vorfahr, wenn er auf die Straße wechselt. Nur welcher Autofahrer beachtet das schon.

Ansonsten teile ich deine Beobachtungen.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#8151394

>>8151361
Also im Auto halte ich in der Regel auch nicht Ausschau nach Fahrrädern denen die Vorfahrt genommen wird, deshalb wundert es mich nicht wirklich, dass du sowas noch nicht beobachten konntest. Kommt aber schon hin und wieder dass zum Beispiel Rechtsabbieger keinen Fick auf die Fahrradwege geben, die zugegebenermaßen oft nicht als solche zu erkennen sind.

snowshade Avatar
snowshade:#8151395

>>8151336
>Solche Konflikte entstehen immer, auch, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt.
Dort gibt es ja echte Richtungsfahrstreifen. Alles kein Problem.

>Dein Argument ist also invalide. Als Autofahrer muss man eben aufpassen, wenn man rechts abbiegt. Das predige ich nicht nur, das mache ich jeden Tag so.
Und BMW-Murat macht das halt nicht und dann muß scheiß Kartoffl eben sterben.

>Als Radfahrer hingegen sollte man nicht stupide geradeaus fahren sondern seinen Verstand einschalten. Wenn da schon jemand abbiegt und man dann noch angerast kommt, dann sollte man dieses Auto zunächst durchlassen und mit dem nächsten aushandeln (Ja, Kommunikation und so) wer als nächstes fährt.
Nein Bernd, "Aushandeln" ist verboten. Wer als Radfahrer anhält, obwohl er Vorrang hat behindert den Verkehr, weil er nämlich auch den nachrrangigen Autofahrer damit zum Anhalten zwingt.

sava2500 Avatar
sava2500:#8151400

>>8151361
Passiert ständig, wenn PKWs abbiegen, während der parallelfahrende Radfahrer geradeaus will. Und wenn PKW aus nachrangigen Straßen auf die Vorfahrtsstaße fahren bzw. aus Einfahrten oder Parkplätzen auf die Straße wollen und dabei den (aus ihrer Sicht) querenden Radverkehr nicht beachten.

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass du die Fälle, in denen PKWs Radfahrern die Vorfahrt in den aufgezählten Situationen nehmen, deshalb nicht siehst, weil du gar nicht weißt, dass Radfahrer dort Vorfahrt haben ...

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#8151403

>>8151390
>Eigentlich hat der Radfahrer bei dem Schild Vorfahr, wenn er auf die Straße wechselt. Nur welcher Autofahrer beachtet das schon.
Wer in der Fahrbahn einfährt, ist immer nachrrangig gegenüber dem Verkehr auf der Fahrbahn.

bluesix Avatar
bluesix:#8151404

>>8151318
> Auf der Autobahn nehme ich übrigens immer Rücksicht, wenn ich die linke Spur benutze. Wenn jemand von hinten anrast, dann mache ich ihm Platz ...
Immerhin, aber wieso? Wenn Du extra führ ihn Platz machen kannst, dann hattest Du auf der Spur nichts verloren. Ich fahre einfach immer so weit rechts wie möglich. Und wenn ich bei entsprechendem Verkehr in der Kolonne fahre und selber gern schneller Fahren würde, mache ich auch keinen "Platz".

langate Avatar
langate:#8151405

>>8151395
>Nein Bernd, "Aushandeln" ist verboten. Wer als Radfahrer anhält, obwohl er Vorrang hat behindert den Verkehr, weil er nämlich auch den nachrrangigen Autofahrer damit zum Anhalten zwingt.
Das muss der doch sowieso. dum?

kurafire Avatar
kurafire:#8151406

>>8151390
>Eigentlich hat der Radfahrer bei dem Schild Vorfahr, wenn er auf die Straße wechselt.
Bittewas? Kwalle?

karalek Avatar
karalek:#8151410

>>8151336

Dies. Sozialretardiertheit passt nicht in den Straßenverkehr. Auf den Paragraphen rumreiten, wenn es einem passt und bei jedem Furz von Ordnungswidrigkeit den Lauten machen, man bleibt klassisch.

xravil Avatar
xravil:#8151411

Es gibt eine Pflanze, die, wenn man sie zu sich nimmt, die Geschmacksrezeptoren für Süßes für eine Weile unterdrücken, man kann also nichts Süßes mehr schmecken.

Wer weiß, aus welchem Anime ich das weiß, bekommt einen Keks :3

ademilter Avatar
ademilter:#8151414

>>8151400
PKWs sind gar nicht das Problem, Radfahrer werden ständig mit Absicht in tote Winkel von LKW geführt und sterben dann unterm Zwillingsreifen. Und da helfen auch drölf Spiegel nicht, die an der Schrottmühle aus Rumänien eh nicht dran sind.
(Und selbst wenn sie dran sind, sind sie nie richtig eingestellt, oder hast du unter speditionstypischem Zeitdruck jedesmal 5 min, um nach dem Fahrerwechsel ein Dutzend Spiegel einzustellen?)

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#8151422

>>8151394
>Also im Auto halte ich in der Regel auch nicht Ausschau nach Fahrrädern denen die Vorfahrt genommen wird
Na ich schon, ich versuche, dass der Verkehr für alle Beteiligten so gut wie möglichst fließt.

>Rechtsabbieger keinen Fick auf die Fahrradwege geben
Achso, klar, ich dachte, du meinst was Anderes. Ja, das ist nicht nur ärgerlich, es ist vor allem auch gefährlich. Als Autofahrer hat man da aufzupassen. Punkt.

>>8151400
>Und wenn PKW aus nachrangigen Straßen auf die Vorfahrtsstaße fahren bzw. aus Einfahrten oder Parkplätzen auf die Straße wollen und dabei den (aus ihrer Sicht) querenden Radverkehr nicht beachten.
Das habe ich wirklich noch nie beobachtet. Radfahrer anzufahren ist ein großes Verkehrsdelikt und immer mit großen Folgen verbunden, weshalb ich nur beobachte, dass Autos da ziemlich drauf bedacht sind, dass nix passiert.

>Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass du die Fälle, in denen PKWs Radfahrern die Vorfahrt in den aufgezählten Situationen nehmen, deshalb nicht siehst, weil du gar nicht weißt, dass Radfahrer dort Vorfahrt haben ...
Falsch.

bluesix Avatar
bluesix:#8151428

>>8151357
Vielen Dank. Ja, ich fahre auch vor allem die Radwege, die ich schon kenne und wo ich weiß, worauf ich mich einlasse. Besonders in fremden Städten, wenn auf einem Bordstein ein Radweg ausgewiesen ist, ignoriere ich den bei wenig Verkehr auch schon mal, da ich das Risiko hier höher einschätze als auf der Straße. Ich habe auch mit Autofahrern fast ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Da regt sich fast nie einer auf, die meisten grüßen sogar freundlich, wenn man sie durchlässt (ausgestreckter Mittelfinger ist doch ein freundlicher Gruß, oder?). Ab und zu überholt mal einer zu eng, das ist nicht so schön, aber damit muss man als Radfahrer auf der Straße halt rechnen. Ansonsten gilt wie überall: Leben und Leben lassen.

devankoshal Avatar
devankoshal:#8151431

>>8151414
Bei LKWs sollten Radfahrer allerdings auch generell vorsichtig sein und lieber mal auf die Vorfahrt verzichten, als das eigene Leben zu riskieren.
Ich tue das jedenfalls.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#8151436

>>8151428
Solch kühle Einstellung zum Verkehr, auf MEINEM KC? Wenn ich könnte, würde ich dir heute Abend ein Bier ausgeben.

kinday Avatar
kinday:#8151437

Vorfahrtnahme passiert mir öfter mal bei Rechtsabbiegern, die rechts neben sich noch den Radfahrstreifen haben. Vor allem wenn man als Radfahrer nicht an der roten Ampel steht, sondern - rein taktisch versteht sich - erst von hinten ankommt und eigentlich durchrollen könnte. Das ist aber keine Absicht denke ich, ist halt einfach schwer zu sehen. oder so.

wtrsld Avatar
wtrsld:#8151442

>>8151431
Richtig! Ich möchte auch nicht, dass auf meinem Grabstein "Ich hatte aber Vorfahrt" steht.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#8151443

>>8151084
ich kann mir meinen Penis ins Arschloch stecken

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#8151445

>>8151395
>Dort gibt es ja echte Richtungsfahrstreifen. Alles kein Problem.
Bittewas? Der Radfahrer hat sich rechts auf der Straße anzuordnen.

>Nein Bernd, "Aushandeln" ist verboten. Wer als Radfahrer anhält, obwohl er Vorrang hat behindert den Verkehr, weil er nämlich auch den nachrrangigen Autofahrer damit zum Anhalten zwingt.
Ach Quark, Verkehrssicherheit geht immer über Geschwindigkeit. Und dieses Aushandeln ist ja eine Sache von Sekundenbruchteilen. Da muss niemand anhalten.

jonkspr Avatar
jonkspr:#8151446

>>8151336
> Solche Konflikte entstehen immer, auch, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt.
Unsinn. Ein Autofahrer, der kurz vorm Abbiegen noch einen Radfahrer überholt, verhält sich zwar nicht sonderlich gut aber wenn er vorbei ist, ist er vorbei. Der Radfahrer hat dann nicht wieder rechts an ihm vorbeizufahren, also gibt es keinen Konflikt. Beim Radweg, fährt der Radfahrer in einer Spur rechts neben den Autos und das scheint etliche Autofahrer zu überfordern. Fahren beide auf der Straße nebeneinander, würde keine halbwegs vernünftiger und umsichtiger Autofahrer in den Radfahrer abbiegen. Und welcher Autofahrer würde einfach aus der zweiten Spur rechts abbiegen? Der Radweg wird aber oft nicht als Spur wahrgenommen.

Autofahrer, die einen Radfahrer auf der Straße einholen, sind sich dessen Existenz bewußt, Radfahrer auf dem Radweg werden oft nicht wahrgenommen.

Unfallstatistiken belegen das auch.

antonkudin Avatar
antonkudin:#8151454

>>8151405
>Das muss der doch sowieso. dum?
Wenn ich hinter dem Radfahrer fahre, kann ich hinter dem abbiegen. Nur wenn er verkehrswidrig langsamer wird oder anhält, um erstmal zu gucken, muß ich auch in die Eisen steigen, denn leider hat trotzdem immer noch Vorrang. In der Praxis macht das natürlich auf der Fahrbahn keiner, sondern biegt einfach regelwidrig vor dem Radfahrer ab - oder fährt ihn halt platt, wenn's nicht mehr gereicht hat.

Bernd muß auch auf dem Fahrrad höllisch aufpassen, daß er beim Rechtsabiegen mit keinem Gehwegfahrradfreibenutzer zusammenkracht (mit dem Rad tun solche Unfälle nämlich weh). Noch tückischer ist direktes Linksabbiegen mit Falschfahrern von hinten, die natürlich ausschließlich nach Gehör fahren.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#8151460

>>8151446
>Unsinn. Ein Autofahrer, der kurz vorm Abbiegen noch einen Radfahrer überholt, verhält sich zwar nicht sonderlich gut aber wenn er vorbei ist, ist er vorbei. Der Radfahrer hat dann nicht wieder rechts an ihm vorbeizufahren, also gibt es keinen Konflikt.
Falsch. An vielen Straßen gibt es vorne sogar extra so einen Radbereichen vor den Ampeln. Siehe Bild, da darf der Radfahrer ranfahren. Das Auto auf dem Bild steht da natürlich nicht richtig.

>Autofahrer, die einen Radfahrer auf der Straße einholen, sind sich dessen Existenz bewußt, Radfahrer auf dem Radweg werden oft nicht wahrgenommen.
Wahr. Aber ein Fehler der Autofahrer.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#8151462

>>8151445
>Bittewas? Der Radfahrer hat sich rechts auf der Straße anzuordnen.
Falsch, ein Radfahrer hat die Richtungsfahrstreifen zu benutzen wie jeder andere auch. Selbst für Reiter mit Pferden sind die verpflichtend.

tube_man Avatar
tube_man:#8151466

>>8151460
>Aber ein Fehler der Autofahrer.
Und auf dem Grabstein seines Opfers stand: "Er war im Recht."

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#8151468

>>8151336
> Wenn da schon jemand abbiegt und man dann noch angerast kommt, dann sollte man dieses Auto zunächst durchlassen und mit dem nächsten aushandeln (Ja, Kommunikation und so) wer als nächstes fährt.
Kommunikation wer als nächster fährt? Nein danke. Ich verhindere zwar regelmäßig Unfälle und winke schon mal jemanden durch aber ich verhandle nicht, wer als nächstes fährt.

llun Avatar
llun:#8151469

Es gibt eine Krankheit, die erzeugt eine Allergie gegen Fleisch, die unheilbar ist und lebendslang bleibt.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#8151474

>>8151436
Trink eins für mich mit, ich trinke ein schönes, großes Glas Kakao! Bier hätte ich eh nur alkoholfrei, aber selbst das ist gerade aus.

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#8151479

>>8151336
>Solche Konflikte entstehen immer, auch, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt. Dein Argument ist also invalide.

Fahrbahn, nicht Straße. Ansonsten: Die typischen "Abbiegekonflikte" sind bei Fahrbahnradeln weitaus seltener und weniger gravierend. Radwege, speziell die älterer Bauweise, verlaufen häufig hinter Gebüsch, parkenden PKW, Werbetafeln etc. Sie sind daher bauartbedingt schlecht einsehbar (was nichts daran ändert, dass auf ihnen fahrende Radfahrer, die geradeaus wollen, Vorrang vor Abbiegern haben). Auf der Fahrbahn ist man dagegen im Blickfeld der KFZ, und hat auch selbst bessere Übersicht.

Statistisch ist das Unfallrisiko für Radfahrer bei rechtsseitigenen Radwegen 2-3mal höher als auf der Fahrbahn. Bei linksseitigen Radwegen sogar bis zu 12fach. Die Unfälle des Typs "beim Abbiegen Radfahrer übersehen" sind die häufigste Ursache für Todesfälle und Schwerverletzte unter Radfahrern.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#8151480

>>8151404
>Wenn Du extra führ ihn Platz machen kannst, dann hattest Du auf der Spur nichts verloren.
Doch doch. Angenommen, auf der mittleren Spur fährt man 110, ich möchte aber gerne 140 fahren und fahre ganz links an den Autos vorbei. Dann sehe ich, dass jemand mit 170 von hinten angerauscht kommt. Dann ordne ich mich in die mittlere Spur ein, lasse das (oder die) Auto vorbeifahren und fahre wieder links.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#8151484

>>8151361
> Daß nach den Regeln die ich mir einbilde, Autofahrer Radfahren die Vorfahrt nehmen, kommt nicht vor.
fixiert

davidsasda Avatar
davidsasda:#8151489

>>8151479
Stimmt. Als kluger Radfahrer achtet man aber natürlich dann vor der Kreuzung darauf, ob die Autos einen auch wirklich wahr genommen haben, gerade dann, wenn der Radweg schlecht einsehbar ist.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#8151492

>>8151484
Nein, Du Depp. Ich wollte einfach nur Beispiele hören, weil es mir schlicht nicht aufgefallen ist. Mir wurde ja auch schon geantwortet.

linux29 Avatar
linux29:#8151498

>>8151489
>Als kluger Radfahrer achtet man aber natürlich dann vor der Kreuzung darauf, ob die Autos einen auch wirklich wahr genommen haben
So viele Google-Autos hat Bernd in der BRD noch nicht gesehen. Die anderen Autos fahren dich nämlich einfach platt.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#8151501

>>8151468
>Ich verhindere zwar regelmäßig Unfälle und winke schon mal jemanden durch
Das meine ich doch mit Kommunikation. Und wenn du Vorfahr hast, der Autofahrer aber offensichtlich nicht auf dich achtet, dann ist das auch eine Art der Kommunikation. Schließlich willst du von ihm erfahren, dass du fahren kannst, ohne, dass du unter die Räder gerätst.

id835559 Avatar
id835559:#8151504

>>8151498
So ein Blödsinn. Du behauptest ja, dass Autofahrer NIE auf Radwege und dessen Radahrer achten, und das ist ja schlichtweg falsch.

syntetyc Avatar
syntetyc:#8151511

>>8151403
> Wer in der Fahrbahn einfährt, ist immer nachrrangig gegenüber dem Verkehr auf der Fahrbahn.
Außer in den Fällen, in denen es anders geregelt ist.

umurgdk Avatar
umurgdk:#8151513

Solltest du kurz vor einem Unfall mit einem Radfahrer sein, brems nicht.

Wenn du du ihn mit 20 oder 30 km/h erwischt, überlebt er zwar, kann dich aber auch verklagen und bei einer Behinderung zahlst du ein Leben lang.

Besser ihn mit 50 oder 60 auf die Hörner nehmen. Er ist zwar tot, du hast aber nach etwas Papierkram deine Ruhe.

donjain Avatar
donjain:#8151514

>>8151511
Und wo sollte das bitte sein?

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#8151516

>>8151513
Nur fährt man selten frontal auf einen Radfahrer zu.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#8151519

Cäsar hat Pompeius doppelt oder dreifach so große Armee bei Pharsalos durch sehr interessante Tricks besiegt.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#8151522

>>8151504
>Als kluger Radfahrer achtet man aber natürlich dann vor der Kreuzung darauf, ob die Autos einen auch wirklich wahr genommen haben
>So viele Google-Autos hat Bernd in der BRD noch nicht gesehen. Die anderen Autos fahren dich nämlich einfach platt.
>Du behauptest ja, dass Autofahrer NIE auf Radwege und dessen Radahrer achten
Genau lesen, Bernd. Der Radfahrer soll "natürlich" darauf achten, ob ihn die Autos wahrgenommen haben. Marktübliche Autos können derzeit keine Radfahrer wahrnehmen. Deine nächste Idee ist jetzt, daß der Radfahrer in die Gehirne von Autofahrern gucken soll?
Victim Blaming nennt man das übrigens.

fffabs Avatar
fffabs:#8151534

>>8151513
>Er ist zwar tot, du hast aber nach etwas Papierkram deine Ruhe.
Und dann kriegt Bernd plötzlich Albträume.
Und dann wird Bernd Dauergast beim Püschologen.
Und hält Bernd es nicht mehr aus und geht doch grillen.
Überleg dir das gut, Bernd, nur wenige können mit sowas handeln.

edobene Avatar
edobene:#8151536

>>8151489
Wie soll man als Radfahrer bitteschön wissen, ob einen die Autofahrer wahrnehmen? Hellsehen gehört leider nicht zu meinen Fähigkeiten. Blickkontakt ist bei den heutzutage üblichen getönten Scheiben aus Radfahrerposition nur eingeschränkt machbar. Ich habe schon allzuoft Situationen erlebt, in denen ich beim Heranfahren an eine Kreuzung mit Autofahrern, die eben noch fast bis zum Stillstand abbremsten, vermeintlich Blickkontakt hatte. Tja, eine Zehntelsekunde später beschleunigen sie frontal auf mich zu. Es gibt da einen unter Radfahrern verbreiteten Witz: Wie macht man einen rosa Elefanten unsichtbar? Man setzt ihn auf ein Fahrrad ...

id835559 Avatar
id835559:#8151543

>>8151480
Falls Du meinst, daß Du dich, auf 110 abbremsend, zwischen den anderen Fahrzeugen einordnest, verstehe ich dich nun. Das kann man aber von niemandem verlangen.

Andernfalls bleibe ich bei meinem Standpunkt.

suribbles Avatar
suribbles:#8151547

>>8151536
Der Quatsch mit dem "Blickkontakt" ist genauso nützlich wie Datierungstips von Mullen, die du beachtest, wenn du garantiert ungefickt bleibt willst.

Blickkontakt in jedem Fall vermeiden Das signalisiert allen anderen:
>Er hat dich nicht gesehen, du bist voll verantwortlich für die Situation!
Und nach genau der Maxime handelst du selbst dann ebenfalls.

syntetyc Avatar
syntetyc:#8151549

>>8151422
Also ernsthaft Bernd, du kannst mir doch nicht erzählen, dass du bei einer 6-spurigen Kreuzung in Berlin ein Auge für die 27 Stellen hast, wo Autofahrer und Radfahrer in Konflikt treten können. Gerade diese Ausfahrten-Sache passiert sehr häufig. In dem Zusammenhang fällt mir eine Geschichte ein, du wolltest ja konkrete Beispiele, in der Bernd als Kind eben von so einem Sprinter der aus der Ausfahrt rast überrascht wurde und sich bei der Vollbremsung überschlug. Das war jetzt die "krasseste" Geschichte in dem Zusammenhang. Heute würde Bernd wahrscheinlich auch nicht so dumm sein sich beim Bremsen zu überschlagen. Zur selben Zeit gab es noch so eine Geschichte. Schwer zu beschreiben, da es sich um einen Platz in einer Altstadt handelte mit vielen Bushaltestellen. Zumindest wartete Bernd hinter einem Auto, während ein BMW-Fahrer seinen Winkel von der Dreckskarre nicht richtig einschätzen könnte und Bernds Hinterrad mit seinem Hinterrad irgendwie rammte. Fahrer hat das natürlich alles gemerkt aber ist dann einfach mit Pokerface weitergefahren. Kleinbernd war damals natürlich noch klein und ist dann beta mit komplett zerficktem Hinterrad weiter zur Schule.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#8151550

Ein Hochbahnseil hat keinen Knoten, sondern wird super ineffizient zur Hälfte aufgedröselt und wieder zusammengezwirbelt. Das nennt sich Spleißen.

adhiardana Avatar
adhiardana:#8151559

>>8151492
> > > Noch nie im Straßenverkehr unterwegs gewesen?
> >Doch, jeden Tag. In Berlin. Im Stadtverkehr. ...
> Ich wollte einfach nur Beispiele hören, weil es mir schlicht nicht aufgefallen ist.
Das ist aber hochgradig unglaubwürdig, wie auch derjenige andeutete, der Dir direkt geantwortet hat. Also komm wieder runter.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#8151561

Es gibt gar keine schwarzen Löcher.

davidsasda Avatar
davidsasda:#8151569

>>8151561
?

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#8151570

>>8151561

Sicher? Mal bemerkt wie viele Sauffäden auf KC eröffnet werden?

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#8151575

>>8151569
www.spektrum.de/news/es-gibt-keine-schwarzen-loecher/1222059

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#8151578

>>8151514
> Und wo sollte das bitte sein?
Wie ich schrieb, Wdann wenn der Radweg mit Zusatzschild "Ende" endet. So habe ich es in der Fahrschule gelernt. Sollte das nicht stimmen, wäre es für mich als Autofahrer zwar relativ egal, für mich als Radfahrer allerdings schlecht, wobei ich mich eh nicht darauf verlasse.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#8151583

Ich hab erfahren, dass meine Heimat-Kleinstadt eine hochmoderne Kartonagenfabrik hat, mit eigenem Youtube-Werbevideo
https://www.youtube.com/watch?v=LNVB7CKkDsU

Vorsicht nicht einschlafen, es ist so langweilig wie es klingt.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#8151587

>>8151084
> Interessante Dinge, die Bernd heute/vor Kurzem gelernt hat?
Mein Früherer Arbeitsplatz war gestern in der "Sendung mit der Maus" bei diesem Türöffner Tag.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#8151591

>>8151587
Die Sendung mit der Maus kommt aber immer Sonntags, Lügner.

mugukamil Avatar
mugukamil:#8151595

>>8151583
Aus Versmold kommen erstaunlich viele schöne Mödchen, stellte Bernd mal fest. ;_;

naupintos Avatar
naupintos:#8151596

>>8151583
Ist da auch schon mal ein kleiner Junge in die Maschinen geraten und zu einem Karton verarbeitet worden?

betraydan Avatar
betraydan:#8151597

>>8151591
> Die Sendung mit der Maus kommt aber immer Sonntags, Lügner.
Gestern war aber Türöffner-Tag.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#8151599

>>8151549
>Also ernsthaft Bernd, du kannst mir doch nicht erzählen, dass du bei einer 6-spurigen Kreuzung in Berlin ein Auge für die 27 Stellen hast, wo Autofahrer und Radfahrer in Konflikt treten können.
Bernd benutzt hin und wieder auch Radwege, ordnet sich allerdings vor jeder größeren Kreuzung wieder auf der Fahrbahn ein, denn trotz Wartens wegen Nachrang beim Einfahren geht das normalerweise schneller als das Warten an 9000 Bettelampeln. Bernd kommt garantiert beim ersten Ampelumlauf rüber und kann dann hinter der Kreuzung wieder auf den Radweg drauf.
Er ist sogar mal verwundert aus dem Auto darauf angesprochen worden, warum er sich das "so umständlich" macht. Am Ende ist es einfach viel ungefährlicher und übersichtlicher, als irgendwelchen Labyrinthen aus Strichellinien zu folgen und Anforderungsknöpfchen zu suchen.

albertodebo Avatar
albertodebo:#8151601

>>8151583
Hat der Typ überhaupt Sicherheitsschuhe an?
Er fährt immerhin ein Flurförderfahrzeug :3

tjisousa Avatar
tjisousa:#8151602

>>8151536
> Wie soll man als Radfahrer bitteschön wissen, ob einen die Autofahrer wahrnehmen?
Das weiß ich auch nicht, aber ich konnte es oder kann es noch. Ich "wußte" oft zig Meter vor einer Einmündung, welches der neben mir fahrenden Autos mir die Vorfahrt nehmen würde.

Da wo ich herkomme hat das beim-Abbiegen-die-Vorfahr-nehmen aber stark nachgelassen. Dafür hat das (oft absichtlich) sehr knappe Vorbeifahren auf der Straße zugenommen.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#8151604

>>8151578
>So habe ich es in der Fahrschule gelernt.
In Fahrschulen wird äußerst viel Unsinn erzählt. Bernd hat dort gelernt, daß die schwarze Zahl im roten Kreis Mindestgeschwindigkeit angibt, bei deren Unterschreitung man durch die Prüfung fällt.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#8151605

>>8151547
Die Variante ist genauso theoretisch wie die "unbedingt-Blickkontakt-aufnehmen"-Version. Nur aus dem Augenwinkel kucken ist, spätestens wenn du kurzsichtiger Brillenträger bist, genausowenig praktikabel. Man muß beim Heranfahren an eine Kreuzung schon seinen Kopf dahin drehen, wo Störfaktoren und Gefahrenquellen herkommen könnten.

Was meiner Erfahrung nach letzlich noch am besten funktioniert ist: Beim Heranfahren an eine Kreuzung/Einmündung etc. die Geschwindigkeit nicht (oder nur wenig) drosseln, gleichzeitig 100% bremsbereit sein (also auch keine Handzeichen mehr, Hände an die Bremsen). Geschwindigkeit drosseln wird nämlich sehr gerne als: "fahr ruhig, ich verzichte auf meine Vorfahrt" mißverstanden.

n_tassone Avatar
n_tassone:#8151606

>>8151595
Das hast Du dir sicher nur eingebildet, ich kannte nur ein schönes Mädchen aus Versmold Und sie freundeszonierte mich ;_;

subtik Avatar
subtik:#8151613

>>8151606
Auch ich wurde von einer Versmolderin freundeszoniert.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#8151616

>>8151613
Aus welchem meiner Nachbardörfer stammst Du Bernd? Vielleicht können wir uns gegenseitig die Schwense lutschen?

giuliusa Avatar
giuliusa:#8151617

>>8151605
Man kann übrigens auch Gefahrenquellen ansehen, ohne die Fahrer anzusehen. Den Kopf drehen muß man ja nur, wenn die Gefahr von links hinten kommt und das läßt sich vermeiden.
Bernd muß vor allem damit handeln:
>von entgegenkommenden Linksabbiegern ignoriert werden
>Mullen von links oder rechts aus Nebenstraßen (Vorfahrt? Wie ging das doch gleich?)
Und das ändert sich auch nicht, wenn Bernd auf dem Töfftöff sitzt.

splashing75 Avatar
splashing75:#8151619

>>8151599
Du machst was?

samscouto Avatar
samscouto:#8151623

>>8151619
Bernd benutzt den Radweg, verläßt ihn vor Kreuzungen und benutzt die Richtungsfahrstreifen bestimmungsgemäß.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#8151626

>>8151616
Aus keinem, Bernd studierte lediglich eine Weile in Ostwestfalen. Und Schwense lutsche ich nur und ausschließlich in der Dusche beim McFit, dort hat man ab 23:30 ja herrlich Ruhe. :3 k-kein /tu/ natürlich!

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#8151629

>>8151623
Achso, das mach ich auch immer so. Dein zitierte Pfosten macht in dem Zusammenhang aber wenig Sinn oder du hast in falsch verstanden.

oanacr Avatar
oanacr:#8151634

>>8151626
pfostierst Du ihr Bild, vielleicht habe ich ja mit ihr mein Abi gemacht.

syswarren Avatar
syswarren:#8151638

>>8151460
> Falsch. An vielen Straßen gibt es vorne sogar extra so einen Radbereichen vor den Ampeln. Siehe Bild, da darf der Radfahrer ranfahren. Das Auto auf dem Bild steht da natürlich nicht richtig.
Alsob es hier um die Situation im stehenden Verkehr ginge.

> Wahr. Aber ein Fehler der Autofahrer.
Behaupte ich was anderes? Es ging darum, daß ein Radweg mehr (zusätzliches) Konfliktpotential bietet als das Fahren auf der Straße. (Ohne dich anzusprechen: Für die, die es als Konflikt ansehen, wenn Radfahrer auf "ihrer" Straße fahren, sieht das natürlich anders aus.)

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#8151641

>>8151617
Du hast die parallel fahrenden Rechtsabbieger (meines Erachtens die häufigste Gefahrenquelle) vergessen.

donjain Avatar
donjain:#8151651

>>8151549
>Also ernsthaft Bernd, du kannst mir doch nicht erzählen, dass du bei einer 6-spurigen Kreuzung in Berlin ein Auge für die 27 Stellen hast, wo Autofahrer und Radfahrer in Konflikt treten können.
Ich habe ja auch gesagt, dass ich es schlichtweg nicht SEHE. Ich versuche drauf zu achten, das heißt nicht, dass ich es immer mitbekombe. Darum hatte ich NACHGEFRAGT. Ach Bernd.

>in der Bernd als Kind eben von so einem Sprinter der aus der Ausfahrt rast überrascht wurde und sich bei der Vollbremsung überschlug.
Hm wie ging das aus? Ist der Sprinterfahrer ausgestiegen und hat sich entschuldigt?

>Kleinbernd war damals natürlich noch klein und ist dann beta mit komplett zerficktem Hinterrad weiter zur Schule
Scheiße so etwas. Ich hoffe, heutzutage würdest du ihn dafür erst mal anzeigen! Hat er nicht anders verdient!

>>8151559
Ich bin unten, Bernd.

bluesix Avatar
bluesix:#8151653

>>8151634
Nein. Bernd liefert, aber er liefert keine Leute aus.

jonkspr Avatar
jonkspr:#8151655

OP ist ein Schuchtel.

syntetyc Avatar
syntetyc:#8151656

>>8151653
Dann halt nicht, aber dann werden wir wohl nie erfahren, ob wir von dem gleichen Mödchen freundeszoniert wurden.

Bernd Avatar
Bernd:#8151658

>>8151263
Verstehe ich nicht.
Ich löte immer so: Lötspitze an zu verlötendes hinhalten, kurz warten bis Zielobjekt heiss, Lötzinn auf die andere Seite halten (so ist sichergestellt dass das Ding wirklich heiss genug ist und der Zinn nicht nur durch die heisse Lötspitze schmilzt), Lötzinn schmilzt und fließt herum, Lötspitze weg, kurz auf's erstarren warten, fertig.

Wo spielt da das Flußmittel rein? Was gibt es zu optimieren?

layerssss Avatar
layerssss:#8151661

>>8151599
> Bettelampeln
Die gehören ohnehin verboten. In meiner Gegend sind die zum Glück selten bis nicht vorhanden. In einer süddeutschen Stadt habe ich es mir irgendwann auch nicht mehr gefallen lassen drei Grünphasen zu brauchen um über eine Kreuzung mit separat geführten Abbiegespuren zu kommen.

linux29 Avatar
linux29:#8151666

>>8151638
>Alsob es hier um die Situation im stehenden Verkehr ginge.
An Ampeln muss man zunächst anhalten. Dann fährt man wieder los.

>Es ging darum, daß ein Radweg mehr (zusätzliches) Konfliktpotential bietet als das Fahren auf der Straße.
Na ja, für mich ist das irgendwie der gleiche Konflikt, nur mit höherem Risiko, hatte dich da wohl leider falsch verstanden.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#8151667

>>8151641
>Du hast die parallel fahrenden Rechtsabbieger (meines Erachtens die häufigste Gefahrenquelle) vergessen.
Bernd befindet sich entweder vor diesen, hinter diesen oder links daneben. Bernd fährt niemals rechts neben Rechtsabbiegern. Bernd ist ja nicht lebensmüde.

danro Avatar
danro:#8151668

>>8151661
>In einer süddeutschen Stadt habe ich es mir irgendwann auch nicht mehr gefallen lassen drei Grünphasen zu brauchen um über eine Kreuzung mit separat geführten Abbiegespuren zu kommen.
Und hast dann was gemacht?

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#8151669

>>8151666
>An Ampeln muss man zunächst anhalten. Dann fährt man wieder los.
Vorsicht, Bernd, das gibt böse Auffahrunfälle, wenn die Ampel gerade grünes Licht zeigt.

seanwashington Avatar
seanwashington:#8151680

>>8151668
Man fährt einfach dahin, wo die dicken fetten Pfeile auf den Boden gemalt sind. Und folgt dann der äh ... Verkehrsführung. Und dann ist man plötzlich da, wo man hinwill und hat die Bettelampeln noch nicht einmal bemerkt. Oder bist du mit dem Kfz schon mal an einer Bettelampel gelandet, ausgestiegen und hast das Knöpfchen gedrückt? ;-)

darcystonge Avatar
darcystonge:#8151682

>>8151658
Es gibt kaum noch Lötzinn in dem kein Flußmittel drin ist*. Ich schätze das beantwortet deine Frage.

* Lot für Elektronik, im Klempnerbereich wird das anders aussehen

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#8151683

>>8151667
Als Radfahrer musst du aber genau das machen.

>>8151669
An einer grünen Ampel sind Autofahrer meistens sowieso viel schneller drüber als Radfahrer. Natürlich müssen sie auf Fußgänger achten, und im Zuge dessen dann auch auf Radfahrer auf dem Radweg.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#8151689

>>8151683
>Als Radfahrer musst du aber genau das machen.
Niemand ist verpflichtet, mit dem Fahrrad grillen zu gehen.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#8151690

>>8151689
Nein. Aber jeder ist als Fahrradfahrer verpflicht, rechts zu fahren.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#8151693

>>8151682
Im Klempnerbereich kommt es auf die Art des Lötens an, ob Hart- oder Weichlöten. Im Hartlot ist das Flussmittel bereits enthalten, beim Weichlöten muss man in der Regel welches dazugeben.

t. Anlagenmechaniker-Bernd

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#8151696

>>8151683
>An einer grünen Ampel sind Autofahrer meistens sowieso viel schneller drüber als Radfahrer.
Was hat das damit zu tun. Irgendein Idiot hat geschrieben:
>An Ampeln muss man zunächst anhalten. Dann fährt man wieder los.
Wer das macht, bekommt den Führerschein entzogen und wird umgehend zur MPU geschickt.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#8151698

Die meisten Kitzler sind doch erstaunlich klein, fast nicht erkennbar. Nix von "big lusciously throbbing clitoris"

aaronstump Avatar
aaronstump:#8151700

>>8151235
Die gibts auch in Extra Stark. Für epische trollierung mach folgendes. Reibe deiner Beischlafgehilfin die Handgelenke ein und warte, bis es wirkt. Wenn es warm wird, grinse und verbinde ihr die Augen. Nimm dann eine Feuchtigkeitscreme, flüster ihr ins Ohr "Du weißt, was jetzt kombt, oder?" und reibe ihr mit der Feuchtigkeitscreme die gesamte Brust ein. Sie wird denken, dass du ihr die gesamte Brust mit Finalgon Extra Stark einreibst. Danach schlafe auf der Couch und bereite deinen Umzug vor.

subburam Avatar
subburam:#8151705

>>8151690
>Nein. Aber jeder ist als Fahrradfahrer verpflicht, rechts zu fahren
Ist so pauschal Schwachsinn.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#8151709

>>8151655
Altbernd dedektiert.

yesmeck Avatar
yesmeck:#8151713

Mullen sind auch nur Menschen, können bezaubernd sein und dir den Alltag versüßen. Außerdem stehen viele auf Blaseberufe. Meinte zumindest das GF von Bernd

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#8151717

>>8151666
Die Ursprungsbemerkung war ja:
>Unsinn. Ein Autofahrer, der kurz vorm Abbiegen noch einen Radfahrer überholt, verhält sich zwar nicht sonderlich gut aber wenn er vorbei ist, ist er vorbei. Der Radfahrer hat dann nicht wieder rechts an ihm vorbeizufahren, also gibt es keinen Konflikt.
Und die ist falsch, der Einwand mit der Wartezone war nur ein unpassendes Gegenargument: Selbstverständlich darf ein Radfahrer, wenn er auf dem Radweg oder Radstreifen (als seiner Spur) unterwegs ist, an einem PKW, der ihn zuvor (auf benachbarter Spur) überholt hat, vorbeifahren. Ja, das gilt auch, wenn die Spur des Radfahrers rechts von der Spur des PKW verläuft. Der Radfahrer darf auch laut StVO am stehenden Verkehr vor einer Ampel rechts vorbeifahren. Auf den Vorrang an der Kreuzung hat keine dieser Handlungen eine Auswirkung, dort gilt ganz einfach: Abbiegende Fahrzeuge haben vor Einleiten des Abbiegevorgangs den Geradeausverkehr passieren zu lassen. Völlig unabhängig davon, ob sie einen Geradeaus-Verkehrsteilnehmer, 10, 20 oder 100 m vor der Kreuzung zufällig mal überholt haben.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#8151720

>>8151599
> Bettelampeln
Was sind den Bettelampeln? Die mit den Anforderungsknöpfen?

Auch: Bloß gut das es an der örtlichen Uni einen Lehrstuhl für Verkehrswissenschaften gibt.

millinet Avatar
millinet:#8151721

>>8151604
> In Fahrschulen wird äußerst viel Unsinn erzählt. Bernd hat dort gelernt, daß die schwarze Zahl im roten Kreis Mindestgeschwindigkeit angibt, bei deren Unterschreitung man durch die Prüfung fällt.

Ich schätze, daß hast Du etwas falsch verstanden. Die Höchstgeschwindigkeit ist gleichzeitig in etwa die Richtgeschwindigkeit, solange nichts konkretes dagegenspricht, weil man sonst den Verkehr behindert.

Und in der Prüfung fällt man auch durch, wenn man zwei mal den Motor abwürgt, selbst wenn niemand hinter einem war, den man dadurch behindert hat. In der Prüfung will man halt sehen, daß der Prüfling es kann.

Mein Fahrlehrer hat mir aber ausdrücklich gesagt, dem Radfahrer, der vom Radweg kommt ist Vorfahrt zu gewähren, mit Schulterblick und allem, fall er von hinten kommt, also nicht nur im Sinne von Rücksichtnahme. Ich konnte jetzt aber auch keine Quelle finden.

itskawsar Avatar
itskawsar:#8151723

>>8151696
Dieser Idiot war ich, und es geht um
>Alsob es hier um die Situation im stehenden Verkehr ginge
Um die geht es nämlich. Und die entsteht natürlich nur bei roter Ampel.

chatyrko Avatar
chatyrko:#8151726

>>8151705
So erzähle mir doch mal, wie es wirklich ist.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#8151729

>>8151084

musels sind es nicht wert.
einfach alle.jpg abschieben und gut ist :)
neger auch weg.

joki4 Avatar
joki4:#8151743

>>8151668
> Und hast dann was gemacht?
Wenn frei war und kein Kind zugeschaut hat bei Rot gefahren oder trotz Benutzungspflicht auf die Straße gewechselt um mit einer einzigen Grünphase rüber.

mrxloka Avatar
mrxloka:#8151759

Eine 20er Ibuhexal 400 kostet 4,95 €
Eine 50er stattdessen 10,50 €

Sehr obskur.

abotap Avatar
abotap:#8151771

>>8151721
>Ich schätze, daß hast Du etwas falsch verstanden.
Nö, der Fahrschulheini hat bloß nie einen einzigen Blick in das Lehrbuch geworfen, daß er Bernd höchstselbst verkauft hat. trololol
>Die Höchstgeschwindigkeit ist gleichzeitig in etwa die Richtgeschwindigkeit,
Nein, dafür gibt es eigenes Zeichen. Aber das kennt vermutlich in der BRD wieder keiner.
>solange nichts konkretes dagegenspricht, weil man sonst den Verkehr behindert.
Ja, das meint der ADAC, der von den Autoherstellern geschmiert wird. Hat aber nichts zu melden in der Frage. Der Gesetzgeber setzt mit der Höchstgeschwindigkeit nur das absolute Limit, unterhalb welcher die eigene Geschwindigkeit gewählt werden muß.
Zu Verkehrsbehinderung gehört nach der Rechtssprechung noch etwas mehr
>unbegründet absurd langsam fahren (z. B. 35 außerorts mit einem PKW)
>Überholen behindern/verhindern
>bei Kolonnenbildung nicht rechts ranfahren (hab noch nie einen Traktor/Baumaschinen-Führer gesehen, der das gemacht hat)

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#8151776

>>8151717
Also, wenn man statt auf dem Radweg (denn es dort vielleicht nicht mal gibt) auf der Straße fährt, darf man selbstverständlich auf dem Radweg rechts am Auto vorbeifahren?

Was hast Du geraucht?

mutlu82 Avatar
mutlu82:#8151781

>>8151726
Es gilt das gleiche Rechtsfahrgebot wie für alle anderen auch: von zwei Fahrstreifen den rechten, an Kreuzungen ist sich einzuordnen.

abotap Avatar
abotap:#8151797

>>8151720
>Was sind den Bettelampeln? Die mit den Anforderungsknöpfen?
Jau. Nicht zu verwechseln mit Bettelbernds ohne GF. :3

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#8151802

>>8151726
Das Rechtsfahrgebot gilt prinzipiell für Radfahrer (wie für alle Fahrzeugführer). Das Rechtsfahrgebot verbietet einem Radfahrer, der z.B. nach links abbiegen möchte, jedoch keineswegs, sich auf der passenden Linksabbiegerspur einzuordnen. Ansonsten haben Radfahrer nach ständiger Rechtssprechung (und zum Selbstschutz) angemessene Sicherheitsabstände zum ruhenden Verkehr einzuhalten, weil sie sonst im Fall eines Unfalls wegen einer unachtsam geöffneten Fahrzeugtür eine saftige Teilschuld zugewisen bekommen. Dieser Sicherheitsabstand liegt (je nach Sichtverhältnissen, Art des ruhenden Verkehrs und Geschwindigkeit des Radfahrers) bei 0,8-1,5m (gemessen ab rechtem Lenkerende). Daraus ergibt sich, dass man als Radfahrer auf der Fahrbahn ungefähr dort fahren sollte, wo sonst die rechten Reifen der KFZ sind.

Wenn für den vorausfahrenden Radfahrer Fahrbahnverengungen oder Gefahrenstellen bereits sichtbar sind, die ein hinter dem Radfahrer kommendes KFZ noch nicht sehen kann, dann ist es überdies für alle Beteiligten sinnvoll, wenn der Radfahrer solange die Mitte der Spur besetzt, bis die Engstelle passiert ist. Erfahrungsgemäß ist das nämlich leider die einzige Möglichkeit, riskante Überholmanöver von KFZ in die Engstelle hinein zu verhindern.

kershmallow Avatar
kershmallow:#8151805

>>8151776
>Also, wenn man statt auf dem Radweg (denn es dort vielleicht nicht mal gibt) auf der Straße fährt, darf man selbstverständlich auf dem Radweg rechts am Auto vorbeifahren?
Irgendsone Grünökoschuchteln haben mal eine Schwachsinnssonderregel durchgesetzt, daß selbst ohne Radweg rechts an wartenden Fahrzeugen vorgezogen werden darf.
Das macht man natürlich als nicht Lebensmüder keinesfalls. Den Stau überholt man links, wie alle anderen Zweiradfahrer auch.

syntetyc Avatar
syntetyc:#8151813

>>8151802
>Daraus ergibt sich, dass man als Radfahrer auf der Fahrbahn ungefähr dort fahren sollte, wo sonst die rechten Reifen der KFZ sind.
Bernd beachte auch, daß durch das Symmetrieprinzip der Überholabstand nach links automatisch durch den Abstand nach rechts geregelt wird. Das heißt, je mehr Abstand der Radfahrer hält, desto mehr Platz bekommt er selbst auch.

wtrsld Avatar
wtrsld:#8151828

>>8151781
> Es gilt das gleiche Rechtsfahrgebot wie für alle anderen auch: von zwei Fahrstreifen den rechten
Innerorts ist das Rechtsfahrgebot dahingehend eingeschränkt, daß bei mehr ale einer markierten Fahrspur je Richtung die Spur frei gewählt werden darf.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#8151829

>>8151776
Man darf auf einem Radweg, wenn es ihn gibt, rechts an Autos vorbeifahren (weil eigene Spur). Man darf auf einem auf der Fahrbahn abmarkierten Radstreifen rechts an Autos vorbeifahren (weil eigene Spur). Und man darf, wenn man als Radfahrer auf einer Fahrbahn ohne benutzungspflichtigen Radweg oder Radstreifen fährt, an den vor einer roten Ampel wartenden KFZ vorsichtig rechts vorbeifahren (obwohl man da keine eigene Spur hat).

Bernd Avatar
Bernd:#8151851

>>8151805
>Das macht man natürlich als nicht Lebensmüder keinesfalls. Den Stau überholt man links
Nö. Wenn man hinter der LZA nach rechts abbiegen will bleibt man rechts. Wenn man hinter der Kreuzung auf eine dort benutzungspflichtige Radverkehrsanlage auffahren will/muß bleibt man rechts. Wenn die Fahrbahn zweispurig ist, und man die Warteschlange nur links überholen könnte, indem man sich in totaler Unterschreitung aller Sicherheitsabstände zwischen zwei KFZ-Kolonnen positioniert bleibt man auch lieber rechts. Und wenn man links im toten Winkel eines LKW oder White-Van-Man landen würde bleibt man auch lieber rechts. Grau ist alle verabsolutierte Theorie ...

keyuri85 Avatar
keyuri85:#8151862

>>8151723
> > Alsob es hier um die Situation im stehenden Verkehr ginge
> Um die geht es nämlich. Und die entsteht natürlich nur bei roter Ampel.
Eins vorweg, bei weitem nicht alle Kreuzungen (und Einmündungen) sind Ampelkreuzungen.

Wenn alle stehen, werden die wenigsten Autofahrer, wenn es grün wird, beim Abbiegen jemandem die Vorfahrt nehmen, weil Fußgänger und Radfahrer im Sichtbereich sind und sich ebenfalls auf den Weg machen. Da ist es auch relativ egal, ob der Radfahrer auf dem Radweg oder auf der Straße ist (und am stehenden Auto vorbeigefahren ist).

Anders sieht es aus, wenn an die Kreuzung herangefahren wird, ohne daß gehalten werden müßte. Der beim Vorbeifahren nicht wahrgenommene Radfahrer auf dem Radweg nähert sich von hinten dem zum Abbiegen bremsenden Auto. Das ist einer der häufigsten Konflikte und der tritt in der Form nicht auf, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#8151866

>>8151828
>Innerorts ist das Rechtsfahrgebot dahingehend eingeschränkt, daß bei mehr ale einer markierten Fahrspur je Richtung die Spur frei gewählt werden darf.
Das stimmt, allerdings gilt dieses Wahlrecht nicht für LKWs und nicht für Radfahrer.

Unverständlicherweise gilt es aber trotzdem für 25-45er-Mullenroller, Baumaschinen und andere Heinis, die auf den auch rechten Fahrstreifen gehören. Das führt dann z. B. zu der absurden Situation, daß rechts ordnungsgemäß ein Radfahrer fährt, während links einer mit seiner Zwiebacksäge den Verkehr blockiert.

ryandownie Avatar
ryandownie:#8151873

Radfahrer gegen Autofahrer - Ein Thema, dass den Krauthahn bewegt.

romanbulah Avatar
romanbulah:#8151879

>>8151866
> Das stimmt, allerdings gilt dieses Wahlrecht nicht für LKWs und nicht für Radfahrer.
Dann sage (und belege) das doch gleich.

gmourier Avatar
gmourier:#8151882

>>8151873
Radfahrer + Autofahrer > Busfahrer

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#8151885

>>8151866
> 25-45er-Mullenroller
Lachs. Deswegen fahre ich DDR-Moped. Mit 65-70 km/h Höchstgeschwindigkeit kann man schön im Stadtverkehr mitschwimmen.

strikewan Avatar
strikewan:#8151891

>>8151805
> Irgendsone Grünökoschuchteln haben mal eine Schwachsinnssonderregel durchgesetzt, daß selbst ohne Radweg rechts an wartenden Fahrzeugen vorgezogen werden darf.
> an wartenden
Und genau darüber, über stehenden Verkehr, rede ich gerade nicht.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#8151893

>>8151851
>Nö. Wenn man hinter der LZA nach rechts abbiegen will bleibt man rechts.
Dann überholt man einfach gar nicht.
>Wenn man hinter der Kreuzung auf eine dort benutzungspflichtige Radverkehrsanlage auffahren will/muß bleibt man rechts.
Man fährt halt nach Abschluß des Überholvorganges bei nächster Möglichkeit auf.
>Wenn die Fahrbahn zweispurig ist, und man die Warteschlange nur links überholen könnte, indem man sich in totaler Unterschreitung aller Sicherheitsabstände zwischen zwei KFZ-Kolonnen positioniert bleibt man auch lieber rechts.
Man nutzt einfach die Gegenfahrbahn zum Überholen, so wie es vorgesehen ist. Natürlich nur, wenn diese auch frei ist. Wie Überholen geht, hat Bernd ja hoffentlich in der Fahrschule gelernt.
>Und wenn man links im toten Winkel eines LKW oder White-Van-Man landen würde bleibt man auch lieber rechts.
Der tote Winkel ist auf der linken Seite massiv kleiner. Genau deshalb überholt man ja dort.
Natürlich nur, falls die Verkehrslage es erlaubt. Das gilt völlig unabhängig vom Fahrzeug.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#8151904

>>8151829
Korrekt. Nur was willst Du damit sagen außer mir beizupflichten?

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#8151915

>>8151873
Bernd findet die Diskussion bisher efreulich vorurteilsfrei und sachlich. Eben gerade nicht das verbreitete hurrdurr-alles-Idioten-alle-plattmachen Gegeneinander.

mefahad Avatar
mefahad:#8151918

>>8151866
Österreich-Bernd lacht über eure bescheuerten Gesetze diesbezüglich.
Hier darf laut Gesetzt 45 km/h gefahren werden. Hier auf dem Dorf werden sogar bis zu 65 km/h geduldet, das wurde mir von Polizisten höchstpersönlich erklärt. Auch kehrt niemand über E-Nummern, solange die ersetzten Teile funktionieren.

Hach, Moped-Zeit war schöne Zeit.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#8151940

>>8151915
>Eben gerade nicht das verbreitete hurrdurr-alles-Idioten-alle-plattmachen Gegeneinander.
Das findet man eher in hochseriösen "Auto-und-Verkehrstalk"-Foren und natürlich bei Facebook. Daß man für sachliche Argumentation auf ein anonymes Bilderbrett gehen muß, versteht sich doch wohl von selbst. ;-)

falvarad Avatar
falvarad:#8151942

>>8151904
Daß du die Erklärung desselben Sachverhalts in >>8151717 nicht verstanden hast.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#8151950

> Gesetzt
Lerne hinzu Rechtschreibung.

> 45 km/h
In Deutschland auch. Und DDR Mopeds fahren ganz legal 70 km/h mit Klasse M Führerschein.

itsracine Avatar
itsracine:#8151952

>>8151950
DDR ist eben überlegen.

buddhasource Avatar
buddhasource:#8151968

>>8151952
> DDR ist eben überlegen.
Die Mopeds schon. Wobei ich immer noch nicht herausgefunden habe, ob ich die mit Klasse M auch im Ausland fahren darf.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#8151997

>>8151968
Brauchste nicht rauszufinden. Klasse M ist eine nationale Klasse und gilt im Ausland erstmal nicht. Nur mit A darfste überall Moppel fahren.

johnriordan Avatar
johnriordan:#8152025

>>8151942
> Daß du die Erklärung desselben Sachverhalts in >>8151717 nicht verstanden hast.
Daß habe ich voll und ganz verstanden. Ich scheine nur der einzige zu sein, der noch weiß, wo die Diskussion ihren Anfang genommen hat.

> > Naja, ein akzeptabler Radweg ist ja nur einer, der keine Konflikte mit Abbiegern verursacht
> Solche Konflikte entstehen immer, auch, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt.
Es geht um Radweg oder Straße und um fahren, nicht um stehen.
> Ein Autofahrer, der kurz vorm Abbiegen noch einen Radfahrer überholt, verhält sich zwar nicht sonderlich gut aber wenn er vorbei ist, ist er vorbei. Der Radfahrer hat dann nicht wieder rechts an ihm vorbeizufahren, also gibt es keinen Konflikt.
Ein Auto überholt einen Radfahrer und biegt ab. Von irgend etwas, was den Autofahrer zum stehen bleiben bringen sollte war keine Rede zumindest ist es nicht selten, daß aus der Fahrt abgebogen wird.

Der Autofahrer überholt also den Radfahrer, bremst zum Abbiegen ab und biegt ohne anzuhalten ab. Dies ist eine häufige Situation. Fährt der Radfahrer auf der Straße, hat der Radfahrer hinter dem Auto zu bleiben, es kann also gar kein Vorfahrtskonflikt entstehen. Fährt der Radfahrer auf dem Radweg, darf er weiterfahren, er nähert sich dem abbremsenden Auto wieder an und es kommt zum Konflikt, wenn oder weil Autofahrer den Radfahrer nicht wahrgenommen hat.

In dem Kontext führt >>8151776 zu >>8151717.

evandrix Avatar
evandrix:#8152061

Was ist mit KC los? Mir wird der Faden ständig mit mitten drin fehlenden Beiträgen ausgeliefert, sehr verwirrend.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#8152079

>>8151997
> Klasse M ist eine nationale Klasse
HaHa, nein. Die DDR-Mopeds wurde ja mit dem Einigungsvertrag der Klasse M zugeschrieben, anstatt der Klasse A, weil man zu DDR Zeiten halt mit 14 Mopedführerschein gemacht hat und dann rumgedüst ist. Aber ich weiß nicht, inwieweit sich diese Sonderreglung auf das EU-Ausland bezieht.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#8152103

Die Amerikaner verkaufen unsere Daten an die Russen, die richten sich damit Server ein, fälschen Ausweise und Kreditkarten, um Kinderpornos an den Mann zu bringen und das ganze Geld wird von Offshore-Banken in Israel gewaschen. Gleichzeitig wird Kinderpornographie als Grund angeführt, noch mehr Spionagesoftware einzusetzen, angeblich, um somit Tätern das Handwerk zu legen, in Wahrheit aber nur, um damit letztlich noch mehr Daten abgreifen zu können, damit das Geschäft niemals endet.

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#8152152

Morgen ist verkaufsoffener Sonntag in Kiel, außerdem ist morgen der letzte Tag der Dithmarscher Kohltage.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#8152153

>>8152061
>Was ist mit KC los? Mir wird der Faden ständig mit mitten drin fehlenden Beiträgen ausgeliefert, sehr verwirrend.
Zuviel Kwalität für den Servierer ;-)

seanwashington Avatar
seanwashington:#8152227

>>8152152
> verkaufsoffener Sonntag
In Dresden auch. Der Sonntag nach einem langen Wochenende scheint wohl ein guter Tag für maximalen Konsum zu sein. Allerdings werden hier die Verkaufsoffenen Sonntage wahrscheinlich bald vom neuen rot-rot-grünen Stadtrat abgeschafft.

doooon Avatar
doooon:#8152474

>>8152025
>Der Autofahrer überholt also den Radfahrer, bremst zum Abbiegen ab und biegt ohne anzuhalten ab. Dies ist eine häufige Situation. Fährt der Radfahrer auf der Straße, hat der Radfahrer hinter dem Auto zu bleiben, es kann also gar kein Vorfahrtskonflikt entstehen.

Immernoch Fahrbahn, nicht Straße. Der Radfahrer kann in dieser Situation hinter dem abbiegenden KFZ bleiben. Oder er kann, wenn mangelnde Sicherheitsabstände und Gegenverkehr nicht dagegen sprechen, links(!) an ihm vorbeifahren.

>Fährt der Radfahrer auf dem Radweg, darf er weiterfahren, er nähert sich dem abbremsenden Auto wieder an und es kommt zum Konflikt, wenn oder weil Autofahrer den Radfahrer nicht wahrgenommen hat.

Die StVO hat für diese Situation glasklare Regeln. Sie legt fest, dass Autofahrer sich
a1) an solchen Stellen zu vergewissern haben, ob sich dort ein Radfahrer nähert und dass
b1) sie in diesem Fall wartepflichtig sind.

Ein "Konflikt" (wie du es nennst, andere nennen das eher Vorfahrtsmißachtung, Gefährdung oder Unfall) entsteht nur, wenn
a2) der Autofahrer sich an einer solchen Stelle nicht an die StVO hält oder
b2) der Radweg so grottenschlecht angelegt ist, dass der Autofahrer selbst bei bremsbereitem Herantasten im Schrittempo keine Chance hat, den Radweg einzusehen.

Selbst b2 entbindet den Autofahrer jedoch nicht von seinen in der StVo festgelegten Pflichten. Theoretisch müßte er sich dort von einer weiteren Person einweisen lassen. Ansonsten kann er im b2-Fall nur darauf hoffen, dass vorrausschauende Radfahrer diese Radweg-Falle von sich aus meiden (und stattdessen die Fahrbahn nutzen). Oder dass radwegnutzende Radfahrer höchstens Schrittempo fahren bzw. sich (eingedenk §1StVO) die Vorfahrt nehmen lassen.

Als Stadtradler erlebt man derartiges Übersehen-werden jedoch auch bei vergleichsweise gut einsehbaren Radwegen so oft, dass man erhebliche Zweifel bekommt, ob es sich immer um Versehen, und nicht zumindest teilweise um totale Regelignoranz oder strategisch kalkuliertes Durchsetzen eines vermeintlichen "Rechts des Stärkeren" handelt. Was man dann bisweilen mit ein paar Flüchen garniert.

Soweit einfach nochmal zusammenfassend die Sach- und Rechtslage. Und was versuchst du nun die ganze Zeit zu sagen? / zu fragen? / zu diskutieren? Ich steige nämlich durch deine etwas konfusen Texte und Verweise echt nicht mehr durch ...

keyuri85 Avatar
keyuri85:#8152528

>>8152025
>Ein Auto überholt einen Radfahrer und biegt ab.
Tja, nur ist es nicht immer so. Dieser Bernd fährt recht schnell in Berlin, häufig etwas das gleiche Tempo wie die Autos, insbesondere bei viel Verkehr.
Da ist es ihm schon öfter passiert, dass ein Autofahrer leider vergessen hat, dass da ja noch ein Radfahrer direkt neben ihm ist und einfach nach rechts abbiegt. Es ist auch nicht immer so einfach, den Blinker des Autos direkt neben einem zu beobachten.
Bernd bremst dann so, dass er eigentlich noch hinter dem Auto vorbeikommen müsste. Zwei mal hat dann aber der Autofahrer ihn doch noch bemerkt und erschreckt gebremst, so dass Bernd weder davor noch dahinter vorbeikam und kräftig in die Seite rauschte.
Bernd ist glücklicherweise nie was ernstes passiert ausser ein paar blauen Flecken, die Autos hatten deutliche Spuren, einmal war Bernds Rahmen verzogen, das zahlte dann die Versicherung des Autofahrers.

Dass Radwege fürs schnelle fahren völlig indiskutabel sind brauchen wir hier glaube ich nicht noch ausführen.

id835559 Avatar
id835559:#8152800

Die Aufschlüsselung des deutschen Staatshaushaltes:

http://www.bundeshaushalt-info.de/startseite/#/2014/soll/ausgaben/einzelplan.html

subtik Avatar
subtik:#8152828

>>8152800
Fast 11% nur für "Verteidigung"?
Und trotzdem keine handvoll Flieger startklar?
Bernd, die verarschen uns! Aber gewaltig.

chatyrko Avatar
chatyrko:#8152847

Die Reißlänge (Länge ab der ein Material durch sein Eigengewicht reißen würde) von ultrahochmolekularem Polyethylen beträgt fast 400km.
Zum Vergleich: Weltraum begeinnt per Definition ab 100km "Höhe".

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#8152875

>>8152828
Schnauze Bernd, Bumswehr is kabott!
Lieber Obama
WIR können leider, leider keine Kämfer nach Armageddon schicken weil alles defuckt, so Sorri,
Tut uns ganz, ganz leid. Andermal vielleicht.
in Liebe; Mutti.

P.S. sag Bescheid wenn du Geld brauchst.

alagoon Avatar
alagoon:#8152891

>>8152828
Dieses plötzliche Aufkommen ist wirklich verdächtig, man kann keinen Medien trauen.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#8152978

>>8152828
Besser nochmal in die Einzelaufschlüsselungen und Unterrubriken hineinschauen, bevor du dich aufregst. Ich hab mir vor ein paar Jahren mal "Arbeit und Soziales" (damals, wenn ich micht recht erinnere, 34%) angesehen. Selbst als Linksbernd kam mir angesichts der 34% erstmal der Impuls "soo viel Geld für Arbeitslose!". In den Unterrubriken stellt man dann jedoch recht schnell fest, dass erhebliche Anteile dieses Etats nicht an Arbeitslose, sondern an Rentner, Behinderte und pensionierte Beamte/Richter gehen. Ansonsten ist da natürlich noch der kostspielige Eigenunterhalt der aktuellen Ministerialbürokratie. Und die Öffentlichkeitsarbeit. Etc.pp. Bei den 11% Verteidigung würde ich Ähnliches vermuten: Wahrscheinlich geht davon höchstens die Hälfte in die Truppe und ihre Ausrüstung/Infrastruktur. Darüber regt man sich dann vielleicht immer noch auf. Aber aus anderen Gründen, und mit anderen Zielgruppen.

fatihturan Avatar
fatihturan:#8152983

>>8152800
> 32 Mrd
Also dafür sollte man doch mind. 4 interstellare Trägerschiffe mit Dutzenden Skalarhaubitzen, hunderten von Reichsflugscheiben und entsprechend vielen hochmotivierten, kampferprobten Oberkanone-Flugscheibenführern erwarten dürfen!

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#8153011

>>8152474
> Oder er kann ... links(!) an ihm vorbeifahren.
Toll. Und wofür ist das in der Diskussion relevant?

> Die StVO hat für diese Situation glasklare Regeln. Sie legt fest, dass Autofahrer sich
> a1) an solchen Stellen zu vergewissern haben, ob sich dort ein Radfahrer nähert und dass
> b1) sie in diesem Fall wartepflichtig sind.
Wem, glaubst Du, muß Du das sagen und aus welchem Grund?

> Ein "Konflikt"
ist ein undefinierter Begriff.

Mit verschiedenen häufigen Formen von Fehlverhalten hat man im Straßenverkehr zu rechen, selbst wenn man noch kein Fehlverhalten erkennen kann. Genau so, zweifelt hier kaum jemand daran, daß in dem nun mehrfach beschriebenen Fall Autofahrer Radfahrer auf dem Radweg häufig übersehen und auch nicht nach ihnen suchen, wie sie es tun würden, wenn gerade noch ein Radfahrer vor ihnen auf der Straße war und nun plötzlich nicht zu sehen ist.

Um den Unterschied geht es, Radfahrer auf Radwegen geraten aus den beschriebenen Gründen viel öfter in Konflikt, weil eine häufige Art von Konflikt praktisch nur dann auftritt.

> Und was versuchst du nun die ganze Zeit zu sagen? / zu fragen? / zu diskutieren?
Die Ganze Zeit? Anfangs hat jemand gesagt, daß Radwege zu Konflikten beim Abbiegen führen (zusätzlich zu anderen Konflikten), was sie inakzeptabel macht. (Es ist statistisch belegt, daß Radwege zumindest in innerstädtischen Kreuzungsbereichen mehr Radfahrer zu schaden kommen lassen als geschützt werden). Die rechtliche Rechtfertigung Radfahrer auf benutzungspflichtige Radwege zu verbannen liegt in deren Schutz. Radwege schützen aber nicht nur nicht, sie gefährden. Der Umstand ist also von erheblicher Bedeutung.

Jemand anderes meinte "Solche Konflikte entstehen immer, auch, wenn der Radfahrer auf der Straße fährt". Dieser typische Konfliktfall entsteht aber nur wenn Radfahrer auf Radwegen unterwegs sind. Also habe ich erwidert. Und danach habe ich erklärt und erklärt.

Und dann kam, für denn Fall daß der Radfahrer auf der Straße statt auf dem Radweg fährt und nicht rechts überholen darf, die Aussage, doch auf dem Radweg darf man rechts überholen. Worauf ich mit der Frage, "was hast Du geraucht?" ein Urteil über Unsinn abgegeben habe. Und damit sind wir nur noch wenige Beiträge von dem entfernt, den ich gerade schreibe. Was interessiert dich jetzt daran?