Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-04 15:00:45 in /b/

/b/ 8151448: Bernd überlegt, sich eine Katze zuzulegen. Seine M...

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#8151448

Bernd überlegt, sich eine Katze zuzulegen. Seine Mietwohnung hat ungefähr 50m^2 und einen großen Balkon. Er würde sich ein oder zwei Katzen aus dem Heim holen, die an Wohnungshaltung gewöhnt wären.
Nun stellt sich aber die Frage, wie das mietrechtlich aussieht. Bernd möchte keinen Stress mit seiner Vermieterin haben, denn die beiden haben nicht das beste Verhältnis.
Die Lage sieht also aus wie folgt:
Die Wohnung war schon eingerichtet, als Bernd einzog. Die Katze würde ggf. die Möbel zerkratzen. Bei Beschädigung der Möbel hätte der Mieter diese zu bezahlen.
Im Vertrag steht etwas von wegen, über die Haltung von Tieren müsse man individuell entscheiden später.
Es gibt in diesem Haus mehrere Haushalte mit Hunden und Katzen, allerdings gehören evtl. nicht alle Wohnungen der gleichen Vermieterin, Bernd ist sich da nicht sicher.
Bernd müsste den Balkon katzensicher machen, was man aber von unten kaum noch sehen würde.
Und Bernd müsste sich natürlich darum kümmern, dass alles hygienisch bleibt. Bernd denkt, das ist eine Verantwortung, die er übernehmen könnte, bei der Vermieterin wäre er sich da nicht zu sicher, diese hat nämlich schon einmal Bernds Sammlung leerer Weinflaschen begutachten dürfen.
Wie sollte Bernd auf die Vermieterin zugehen, um nach der Erlaubnis zu fragen? Hat er grundsätzlich das Recht, sich eine Katze zuzulegen, die er dann in dieser Wohnung hält?

polarity Avatar
polarity:#8151451

Sehr gut, immer her damit.

dmackerman Avatar
dmackerman:#8151463

>>8151451
Sie kuscheln alle ganz fest miteinander in einer Tonne, ich wusste gar nicht, dass Katzis nebst Kartons auch auf Tonnen stehen. Katzis sind so niedlich. ;_;

rangafangs Avatar
rangafangs:#8151467

>50m^2
>m^2
>m²
Du bist wirklich der dümmste Bernd in mindestens 10 Jahren.

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#8151470

>Wie sollte Bernd auf die Vermieterin zugehen, um nach der Erlaubnis zu fragen?
Nicht nötig, Katzen sind Kleintiere und somit erlaubt. Es sei denn, die schwangere Feminazikuh mit Katzenalergie in der Wohnung unter dir zieht vor Gericht.

Pfostier bitte noch kurz den Stadtteil in welchem du wohnst.

iamgarth Avatar
iamgarth:#8151477

>>8151467
D-danke

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#8151481

Erst Vermietung fragen, es gibt kein Recht auf Kadse, was zeigt, dass wir in einem Unrechtsstaat leben.

Balkon machst Du mit Kadsennetz aus dem Baumarkt sicher, das lässt sich spurlos wieder entfernen. Nimm zwei Kadsen, wenn sie nicht aus der Wohnung können, damit sie jemanden zum "Reden" haben. Bernd allein kann Kadsenkommunikation nicht ersetzen und sollte deshalb die Kuschelkadsen paarweise (am besten Geschwister aus einem Wurf) erwerben. Wenn Bernd einen ordentlichen Kratzbaum baut oder kauft (>50 NG sollten es dann schon sein), machen die Racker auch keine Möbel kapott, im Notfall gibts auch Eckenschoner für die kleinen Terroristen.

joki4 Avatar
joki4:#8151487

Pup doch mal auf Mietverhältnisse, Regeln etc und versuch es mit Menschlichkeit.

funwatercat Avatar
funwatercat:#8151490

>>8151487

Kommunistenschwein!

husamyousf Avatar
husamyousf:#8151496

>>8151481
Ja, Bernd muss sich nur noch überlegen, wie er das anstellt.
>>8151487
Bernd hat Angst vor der Vermieterin.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#8151505

Katzen stinken wie die Pest. In Katzenwohnungen stinkt es immer so unvorstellbar widerlich, es ist ekelhaft.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#8151518

>>8151505
Musst du diese Frischhaltebeutel mit Zipp-Verschluss nehmen.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#8151524

>>8151496

"Sehr geehrte Frau Vermietbinski,

ich möchte mir zwei Kadsen aus dem Tierheim holen und wollte fragen, ob Sie damit einverstanden sind. Ich habe eine Hausratversicherung, die Tierschäden bis >9000 NG abdeckt, Kopie der Police im Anhang.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Lauert
Wohnung Nr. 14-88"

Autismus Maximus?

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#8151529

>>8151524
Klingt gut, könnte funktionieren.

alagoon Avatar
alagoon:#8151530

>>8151448:
>Wie sollte Bernd auf die Vermieterin zugehen, um nach der Erlaubnis zu fragen?
Schriftlich.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#8151537

>>8151524
> Frau Vermietbinski
Nur im Pott und in Dunkeldeutschland.

> ich möchte mir zwei Kadsen aus dem Tierheim holen
Das ist der Frau Vermietbinski scheißegal, woher du die holst.

> und wollte fragen
Du wolltest? Warum im Konjunktiv? Unter welchen Umständen wolltest du denn fragen? Oder ist das Vergangenheit? Du wolltest, und jetzt willst du nicht mehr?

fritzronel Avatar
fritzronel:#8151565

>>8151505
Dies. Wenn Bernd sich Katzen zulegt, kann er auch gleich mit der Kleinferdsammeley beginnen. Er ist dann ohnehin hinter dem Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#8151567

>>8151537

Sehr gehhrter Bernd,

fick Dich selbst!

Klar genug?

Dein Bernd

Neuer Versuch für Autistenbernd Nr.2

"Sehr geehrte Frau [Nachname der Vermieterin laut aktuellstem Informationsstand],

ich bitte hiermit um Ihr schriftlich erklärtes Einverständnis zu folgendem Sachverhalt: Erweiterung meines Haushaltes um zwei Hauskatzen. Kopie der Haustierschadensversicherungspolice der [Name der Versicherung], die Schadenshöhen bis [Bruttobetrag der Haftungsdeckungssumme] abdeckt, finden Sie in den Anlagen.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
Bernd Lauert"

Du ekelhafter Krümelkacker! So wird das bestimmt eher klappen, findest Du nicht auch?

mefahad Avatar
mefahad:#8151579

>>8151567
So einem Aufschneider und Blender wie dir, würde ich die Kadsenhaltung nicht erlauben. Wenn du einfach nett gefragt hättest vielleicht,
so aber nicht.
t. Vermieter-Bernd

crhysdave Avatar
crhysdave:#8151582

>>8151505

Das stimmt so nicht. Das liegt meistens daran, dass es Leute gibt die scheinbar nicht in der Lage sind das Katzenklo hinreichend oft sauber zu machen.

Dachte auch immer dass Katzen schweinewiderlich riechen, habe mir dann allerdings widerwillig von GF eine Katze aufschwatzen lassen.

Katzenklo einmal täglich reinigen = kein Katzenmief in der Wohnung.

linux29 Avatar
linux29:#8151610

>>8151582
Danke, Herr Hauptmann.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#8151615

>>8151582
sekundiere

nasirwd Avatar
nasirwd:#8151620

>>8151567
Wie wäre es denn mit

"Sehr geehrte Frau [Nachname der Vermieterin laut aktuellstem Informationsstand],

ich plane die Haltung zweier Katzen und bitte Sie dazu um ihr Einverständnis. "ich bitte hiermit"? womit denn sonst? Wer auf einen Sachverhalt hinweist, stellt vor vollendete Tatsachen, viellicht nicht so schlau? Eine Hausratsversicherung, die Tierschäden bis x NG abdeckt, besteht. Eine Kopie der Police finden sie in den Anlagen.

mit freundlichen Grüßen Wäre ich wirklich ein Korinthenkacker, würde ich "mit freundlichem Gruß" schreiben. Wird aber von grenzdebilen Möngis wie dir und >>8151579 als unfreundlich empfunden. Darum verzichte ich darauf.

Bernd Berndsen."

abotap Avatar
abotap:#8151622

>>8151467
In vielen Computerprogrammen wird ² nicht als ersatz für ^2 akzeptiert, daher gewöhnt man es sich schnell an.

eloisem Avatar
eloisem:#8151624

>>8151582

Daher schrieb ich zuerst >>8151524, weil man das einfach unter normalen Erwachsenen so macht, ohne gleich den Winkeladvokaten oder Konrad Duden rauszulassen. Aber >>8151537 musste seinen Semitengenen unterliegen und wollte es deswegen in der "Zu Risiken und Nebenwirkungen..." Form, die er und seinesgleichen nur für- und untereinander brauchen. Bittesehr, er bekam sie. Natürlich kommen solche Subjekte nicht normal und anständig durchs Leben, sie glauben aber immer, es wäre die Schuld der anderen.

fritzronel Avatar
fritzronel:#8151628

Hallo Frau Vermieterin,

Bernd würde gerne ein oder zwei obdachlose Muschis dauerhaft in seine Bude holen und dafür sorgen dass Sie mir nicht enkommen können. Kann auch genug Kohle auftreiben falls die mal die Einrichtung kaputt machen. Problem?

In Liebe,

Bernd

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#8151631

>>8151624
Oh wow, da ist jemand aber arschmett. So arschmett, dass er nicht mehr auf den richtigen Pfosten antworten kann.

mshwery Avatar
mshwery:#8151640

>>8151631

Ich antwortete Vermieterbernd; nicht Dir, Koti.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#8151643

>>8151640

p_kosov Avatar
p_kosov:#8151649

>>8151640
> Ich antwortete Vermieterbernd;
Nein. Du antwortetest >>8151582:

> Das stimmt so nicht. Das liegt meistens daran, dass es Leute gibt die scheinbar nicht in der Lage sind das Katzenklo hinreichend oft sauber zu machen.
> Dachte auch immer dass Katzen schweinewiderlich riechen, habe mir dann allerdings widerwillig von GF eine Katze aufschwatzen lassen.
> Katzenklo einmal täglich reinigen = kein Katzenmief in der Wohnung.

Sogar zu arschmett, um nochmal nachzuschauen...

> Koti
Da täuschst du dich.

alexradsby Avatar
alexradsby:#8151652

>>8151643

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#8151663

>>8151649


Ja, ich bin arschmett. Ich gebe einen normalen Rat, Du machst den Reich Ranitzki. Ich lege einen Pseudojuristenreplik hin, um Dich etwas runterzuholen, Du machst auf Gebrüder Grimm und Rettung der abendländischen Grammatik. Dann beginnt die Rabulistik und geht sogar bis "Oh sieh mal, Du machst Fehler, das heißt ich habe sowieso recht." Du bist ein unangenehmes rechthaberisches Jüdlein, schönen Shabbat noch Du Wichser!

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#8151678

>>8151663
> Ich gebe einen normalen Rat
Es war ein schlechter Rat, und jede Sekreteuse im zweiten Lehrjahr kann dir sagen, warum.

> Jude hier, Jude da
Das ist kein Antisemitismus, das ist Verfolgungswahn.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#8151750

>>8151448
Wenn du dir Katzen holst, nimm zwei. Deine Wohngröße ist dafür gerade das mindestmaß, aber machbar. Stelle dich darauf ein, dass du deine Wohnung so umräumst, dass sie zum Klettern einläd und alle paar Wochen mal eine neue Attraktion beherbergt. (Schränke herum rücken und weitere Küchenregale wirken da Wunder.) Achte dabei aber darauf, dass nichts wackelt oder die Katze anderweitig sich verletzen könnte.
Den Balkon Katzensicher machen ist eine gute Idee. Verlasse dich dabei aber nicht wie dieser BErnd auf Fliegengitter. Nimm ein richtiges Katzennetz und befestige es so, dass im Zweifelsfall beide kleinen Monster daran hängen können, ohne dass es sich löst.
Dein Vermieter kann dir übrigens nicht das Recht Katzen zu halten absprechen, da Katzen, anders als Hunde, als Kleintiere zählen. Erzähle ihm einfach nichts davon.
Wenn du es dir nicht leisten kannst, die Möbel zu ersetzen, solltest du Abstand davon nehmen.
Bei zwei Katzen solltest du ihr Klo täglich oder spätestens nach zwei Tagen sauber machen und in einen Raum stellen, der gut gelüftet werden kann. (z.B. Bad mit Fenster.)
Rechne für den Ersterwerb mit 100€ pro Katze, je nach Judendichte deines Tierheims.
Wenn sie noch nicht kastriert sind, hole es sofort nach. Kater markieren die ganze Wohnung und Katzen sind nervig wie fick wenn sie rollig sind. (Was glaubst du woher der Spruch, "Sie sehen mich rollen, sie hassen" kommt?)
Übrigens bekommt man KAtzenfutter im Internetz oftmals ziemlich günstig. Dieser Bernd kaufte mal 20kg Trockenfutter, welches locker ein Jahr hielt.


Auch: Warum zum Fick hat deine Vermieterin deine Weinflaschen gesehen? Lebst du im betreuten Wohnen oder was?

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#8151804

>>8151448
Bernd, solange die Katzen artgerecht gehalten werden, kann die vermieterin dir die Haltung nicht verbieten.

Es ziemt sich aber, sie über deine Haustiere zu informieren.

Tierheim? Nicht unbedingt die Beste Lösung. Sicherlich gibt es auch bei dir einen privaten Verein, der Katzen vermittelt. Häufig werden diee Vereine von ehemaligen Mitarbeitern eines Tierheims gegründet und geführt, deren Tierliebe gegen die reine verwaltung der armen Viecher in den Heimen revoltiert. Google mal nach "Katzenoase", "Katzenreich", "Katzenparadies" oder solchen Namen in Verbindung mit deiner Heimatstadt. Oder wirf einen Blick ins Branchenbuch. Oder schau Samstagsvormittags mal beim örtlichen Tierfutterhändler (fressnapf o.ä.) vorbei.
Wen nicht zu arschbürger, kann Bernd dort auch die Mitarbeiter ansprechen, denen solche örtlichen Vereine bekannt sein sollten.

Warum privater Verein statt Tierheim? Die Tiere sind bereits kastriert, gechippt, an Menschen gewöhnt und weniger neurotisch als Tierheimtiere.
Außerdem hast du die Gelegenheit, sie vorher kennenzulernen und bekommst ein gerüttelt Maß sachkundiger Beratung gratis und franko obendrauf.
DIe Vereinsmuttis sind außerdem sachkundige Hilfe, falls es Stress mit Vermietern gibt: die kennen sich aus und fungieren gern als Sachverständige bei Gummiparagraphen wie "artgerechte Haltung".

degandhi024 Avatar
degandhi024:#8151844

>>8151448
Fortsetzung:

Was Katzenklo anbelangt: Ja, täglich säubern.
Nicht an der Katzenstreu sparen, gleich ordentliche und keinen Billigschiet kaufen. Siebchen-Schufel nicht vergessen - damit läßt sich die Hinterlassenschaft der Kadsen leicht aus der Streu heraussieben und Streu sparen. Köttel und Pißklumpen in Treteimer mit Deckel entsorgen, Mülbeutel alle drei Tage wechseln.
Gesamte Streu alle 14 Tage auswechseln, bei der Gelegenheit die Toilette selbst mit Universalreiniger o.ä. auswischen. Gestank beseitigt.
Protip: Gestank sowoie Konsistenz der Katzenscheiße sind stark von der Ernährung abhängig. Achte auf diesbezügliche Hinweise auf hochwertigerem Trockenfutter.
Möbelschutz: Katzen müssen kratzen. Also stell Kratzgelegenheiten zur Verfügung.
Bewährt: Kratzbretter mit Scharnier, die sich an Ecken befestigen lassen (vergiss die Halteschlaufen, gleich in die Wand dübeln, die Dinger), die Katzen täglich mehrfach passieren. Kratzbretter, die man neben dem eigenen Lauerstuhl auf den Boden legt.
Ein solider Kratzbaum sollte mindestens einen Meter hoch sein - Katzen hängen sich gern an die eigene Krallen und machen sowas wie Klimmzüge - sehr possierlich!

Möbel schützen: doppelseitiges Klebeband. Kauf gleich ein paar Rollen. In den ersten Wochen alle Möbel großzügig damit bekleben. Katzen hassen klebrige Pfoten und bleiben den Möbeln fern.

Ansonsten: Erziehen! Katzen lassen sich konditionieren. Die ersten Tage nach dem Umzug solltest du sie kontinuierlich im Auge behalten. Tun sie etwas, was sie tun sollen, gleich belohnen, tun sie etwas, was sie lassen sollen, gleich sanktionieren. (Laut und böse "Nein!" sagen, ihnen ins Gesicht pusten, ggf. Finger gegen die Stirn schnippen)

Letzter Protip: Baldrian. In der Zoohandlung gibt es kleine Kissen, die mit getrocknetem baldrain gefüllt sind. Kratzgelegenheiten mit diesen Kissen abreiben. Die Kissen selbst sind ein heißbegehrtes Spielzeug, mit dene die Katzen kuscheln bis zur Besinnungslosigkeit. An einer Schnur befestigt durch die Bude gezogen laden sie zum Jagen und Springen ein.
Ncht vergessen, täglich mit deinen Katzen solche Beutespiele zu machen, Bernd! Sonst werden sie träge, fett und bös.

illyzoren Avatar
illyzoren:#8151874

>>8151844
>Laut und böse "Nein!" sagen, ihnen ins Gesicht pusten, ggf. Finger gegen die Stirn schnippen
Du Monster.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#8152052

>>8151844
Allerletzter Protip: Erschiess die Kadse und kauf dir einen Hunt.

mugukamil Avatar
mugukamil:#8153283

>>8151750
Damit es nicht so stinkt: Kann ich das Katzenklo auf den Balkon stellen? Würde irgendwie eine Katzenklappe in die Balkontür hineiningenieuren (natürlich rückbaubar). Oder hat Kadse dann im Winter keine Lust zum Kacken?

Alternativ: Lese immer wieder von Leuten, die ihrer Kadse erfolgreich Toilettenbenutzung antrainiert haben. Kann das wirklich klappen?

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#8153318

[zl;ng] Wohnungskatze: geistiger Offenbarungseid des narzistischen und naturfremden Halters.

millinet Avatar
millinet:#8153332

>>8151448
> Im Vertrag steht etwas von wegen, über die Haltung von Tieren müsse man individuell entscheiden später.
Was steht da genau?
Generell gilt: Was nicht verboten ist, ist erlaubt.