Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-04 22:13:1 in /b/

/b/ 8153423: Von der Wertlosigkeit der Menschen

xspirits Avatar
xspirits:#8153423

Die Menschheit als ganzes ist weitgehend wertlos.

Ich meine damit nicht: Ich bin wertvoll und die [Feindgruppe] ist wertlos.

Ich meine damit nicht: Ich hasse die Menschen, weil ich so allein bin und niemand mich mag.

Ich meine damit: Die Existenz der Menschheit verursacht mehr Schaden als Nutzen im Universum.

Homo Sapiens ist eine sadistische Affenart, die ohne Unterlass foltert, wann immer sie gerade die Macht dazu hat. Individuelle Menschen sind Lügner und Heuchler und schauen nur auf ihren Vorteil, es sei denn, sie finden noch nebenher ein bisschen Macht zum Foltern. Nun wäre das alles nicht so schlimm, wenn die Affenart auf der Erde unter den anderen Affenarten bleiben würde, wo es eh immer grausam zugeht.

Die größte Gefahr ist jedoch die Ausbreitung dieser Affenart in den Weltraum. Die Menschheit ist die einzige Affenart, die es technologisch schaffen kann, den Rest des Universums ebenfalls noch zu foltern und Trilliarden weiterer Folterkammern zu bauen, wo ansonsten gar kein Leben wäre.

Dies muss mit allen Mitteln verhindert werden. Ich schlage daher die Ausrottung der Menschheit, die Vernichtung der natürlichen Lebensgrundlagen und die systematische Verhinderung zukünftiger Generationen durch Nuklearkriege, Bioterrorismus und großflächige industrielle Zerstörung vor.

samscouto Avatar
samscouto:#8153430

Das Universum gibt keinen Fick.

id835559 Avatar
id835559:#8153436

Gehst du jetzt grillen?

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#8153441

>>8153436
Nein, da würde ja nur ein Affe sterben.

cat_audi Avatar
cat_audi:#8153464

Was wäre genau besser, wenn das Universum nur aus lebloser Masse bestehen würde? Was wäre daran wertvoll?

Nutzen und Schaden ist ein Konzept, dass der Mensch geschaffen hat.

kurafire Avatar
kurafire:#8153469

>>8153423
Ich stimme dir voll und ganz zu. Aber solange du nicht zufällig im Besitz eines zu 100% tödlichen Virus bist ist dieser Faden genau so wertlos.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#8153480

>>8153464
Für die meisten anderen Lebewesen und 99,999% der Lebewesen mit einem ausgeprägterem Bewusstsein ist es scheiße, dass es Menschen gibt.

zacsnider Avatar
zacsnider:#8153481

>>8153464
Es leidet nicht.

>>8153469
Es gibt bestimmt etwas, was jeder von uns machen kann, um die Weltzerstörung ein bisschen voranzutreiben :3

bluesix Avatar
bluesix:#8153485

>Die Existenz der Menschheit verursacht mehr Schaden als Nutzen im Universum.
Im Universum gibt es kein Gut und kein Schlecht, folglich auch keinen Schaden und keinen Nutzen.

rangafangs Avatar
rangafangs:#8153488

>>8153423

to_soham Avatar
to_soham:#8153491

Die Menschheit ist wertlos und total irrelevant wie auch unbedeutend.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#8153503

>>8153423
>Die Existenz der Menschheit verursacht mehr Schaden als Nutzen im Universum.
Schaden/Nutzen für wen?
Für eure fantasievolle linke Gutmenschenideologie?

joynalrab Avatar
joynalrab:#8153507

>>8153480
Dubiose Behauptung.
-Lebewesen sind schon vor den Menschen ausgestorben
-Domestikation ist Garantie für Fortbestand und menschengemachte Evolution in nie gekannter Vielseitigkeit

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#8153510

>>8153485
Doch, Lust = gut, Leid = schlecht.

Dies ist ein von der Evolution hervorgebrachtes Wertprinzip.

Drin vor: Dann maximieren wir halt die Lust; Menschen sind extrem kontraproduktive dominanzsüchtige Hierarchie-Affen, die deshalb immer foltern werden ohne Ausgleich.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#8153512

>>8153480
Für Würmer ist es scheiße, dass es Vögel gibt. Für Vögel ist es scheiße, dass es Katzen gibt. Wenn Tiere es mit uns aufnehmen könnten, würden sie uns auch Lebensraum wegnehmen.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#8153514

>>8153510
Im Universum gibt es kein Gut und kein Schlecht.
Gut und Schlecht wurden von Menschen erdacht.

mylesb Avatar
mylesb:#8153515

>>8153503
>linke

Raus aus meinem Faden, Politikkrebs, aber sofort!

mattsapii Avatar
mattsapii:#8153516

Du bist ganz schön beschränkt.

Wenn du schon so klug und philosophisch tust, befasse dich doch bitte zumindest 15 Minuten mit der Materie, dein Scheiß war vor 2000 Jahren schon altbacken.

exevil Avatar
exevil:#8153521

>>8153514
Doch, Lust = gut, Leid = schlecht.

Dies ist ein von der Evolution hervorgebrachtes Wertprinzip.

i_ganin Avatar
i_ganin:#8153523

>>8153480
>>8153423
Jüdisch-kulturmarxistischer Schuldkult. Wekbuxxen desselben wäre lebenswichtig!

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#8153527

>>8153521
Die Evolution kennt keine Werte, nur Überleben des Bestangepassten.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#8153532

>>8153510
Ohne Menschen gäbe es genauso Leid in der Tierwelt. Einer Antilope leidet auch, wenn sie von einer Gruppe Hyänen getötet wird.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#8153536

>>8153523
oha.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#8153540

>>8153527
Die Evolution hat Werte hervorgebracht. Das ist nicht dasselbe.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#8153545

>>8153523
RAUS aus meinem Faden, Politkkrebs. Drücke bitte [-]

intertarik Avatar
intertarik:#8153551

>>8153532
Ja, aber diese bauen keine Folterkammern quer über den gesamten Virgo-Galaxienhaufen.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#8153554

>>8153510
>>8153532
Ohne Menschen gäbe es genauso Leid in der Tierwelt. Jedes Tier leidet spätestens wenn die Sonne sich zu einem Roten Riesen ausdehnt.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#8153556

>>8153516
Nein, du!

edobene Avatar
edobene:#8153559

>>8153521
>>8153510

Dass Juden ausgerotten werden müssen, ist auch eine von der Evolution hervorgebrachte Tatsache.

herrhaase Avatar
herrhaase:#8153560

>>8153554
Ja, aber diese bauen keine Folterkammern quer über den gesamten Virgo-Galaxienhaufen.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#8153567

>>8153521
Nein, es ist eine aufgesuchte bzw. gemiedene Empfindung (oder ein entsprechendes Verhalten auslöst). Wenn man der Meinung ist, man könnte die Lust-Unlust-Bilanz mit einem entschiedenen Überwiegen der Unlust erstellen, ist damit aber noch gar nichts gesagt, weil naturalistischer Fehlschluss. Nur weil etwas so ist, ist damit noch nicht gesagt, dass es auch so sein SOLL. Da ist ein Logikloch, das du nicht gestopft bekommst.

t Pessimist

marrimo Avatar
marrimo:#8153568

>>8153559
RAUS aus meinem Faden, Politkkrebs. Drücke bitte [-]

vickyshits Avatar
vickyshits:#8153573

>>8153567
Ich muss es nicht stopfen. Es ist eine Wertung.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#8153582

>>8153568

Akzeptiere, dass beide Aussagen in ihrer Form gleichermaßen an den Haaren herbeigezogen sind.

irsouza Avatar
irsouza:#8153589

>>8153545
Geh pissen, Stümperfilosof.
Es ist nicht Deine Kinderwelt, die du nach belieben schlechtreden darfst.
Du hast eine Verantwortung gegenüber jenen die noch dümmer -und jünger- sind als du.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#8153597

Wenn Menschen so scheiße wären, wären sie wohl nicht so zahlreich und mächtig :3 Das kann man auch ganz naturalistisch sehen.

to_soham Avatar
to_soham:#8153602

>>8153573
Dann kannst du aber auch keine Intersubjektivität erwarten. Dein Faden ist demnach einfach nur blödes Gejammer auf Das-Fühl-Niveau.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#8153608

Einfach alle umbringen außer die Japsen, die haben bewiesen, dass ein kultiviertes, gewaltfreies Leben in einer Millionenstadt möglich ist und werden anders als die Deutschen eine echte Energiewende schaffen, auch wenn sie jetzt noch viele fossile Brennstoffe importieren.
Mit dem Zusammenbruch Russlands und der Einnahme der Kurilen und vorallem Sachalin mit seinen ungenutzten Bodenschätzen wird Aufbruchsstimmung aufkommen und auch das Kinderproblem gelöst werden.

stayuber Avatar
stayuber:#8153611

>>8153540
Der einzige Wert, den die Evolution hervorgebracht hat, ist, Töten, um nicht getötet zu werden.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#8153621

OP, du solltest dir einfach mal eine Katze anschaffen. Deinen Menschenhass würde zwar unverändert weiterbestehen aber du würdest wissen wie es ist, mit anderen Lebenwesen in Harmonie zusammenzuleben.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#8153622

>>8153608
Gott, ihr Wieherbuhs seid wirklich das dümmste, verblendetste Völkchen dieser Erde.

Japan ist ein Scheißland, das in den nächsten Jahrzehnten in Flutwellen, Selbstmördern, Vergewaltigern und Kinderfickern ersaufen wird.

kershmallow Avatar
kershmallow:#8153623

>blabla $judengeschwafel
>muh ligeti
>muh nihilismus

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#8153635

>>8153602
Die Intersubjektivität ist durch die Realität des Überschusses an Leid gegenüber Lust sehr wohl gegeben.

Allerdings habe ich keine Lust auf Billigdiskussionen a la "Und WARUM sollte ich einen Fick auf das Leid anderer geben kantig kantig kantig"

Es war ja gerade meine Aussage, dass die meisten Menschen keinen Fick geben. Das macht sie ja so wertlos.

aaronstump Avatar
aaronstump:#8153644

>>8153623

Eine OPs Beitrag gebührende Diskussion, wie ich finde!

herkulano Avatar
herkulano:#8153646

>>8153622
Komisch, dass es das Japsenland dann noch gibt. Naja, du wirst es schon wissen.
Es gibt ja immer Leute, die das Gute, Gerechte und Wahre hassen. Solche Leute haben meist schwerwiegende Problemen. Ich sehe mich außer Stande dir bei deinen zu helfen.

timgthomas Avatar
timgthomas:#8153657

>>8153646
>in den nächsten Jahrzehnten
>Komisch, dass es das Japsenland dann noch gibt

Bist du eigentlich völlig denkbefreit?

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#8153683

>>8153635
>Die Intersubjektivität ist durch die Realität des Überschusses an Leid gegenüber Lust sehr wohl gegeben.

Das ist eine bloße Behauptung. Schon Eduard von Hartmann meinte, diese Bilanz philosophisch endgültig vorgelegt zu haben. So eine Bilanz ist ein methodisches Unding.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#8153698

>>den Rest des Universums ebenfalls noch zu foltern und Trilliarden....

Dem Universum ist das so scheißegal ob und was wir Menschen machen.
Um das Wesen der Menschheit richtig zu definieren gibt es in meinem Dialekt das richtige Wort,
"a Leachalschaaß" ==> "der Furtz einer Lerche" (Vogel);

alagoon Avatar
alagoon:#8153699

> Schaden im Universum
Den Ausdruck muss Bernd sich merken.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#8153710

OP, du bist ein Volldepp.
t. Dr. Brent

donjain Avatar
donjain:#8153715

>>8153635
Gedankenexperiment:
OP landet im KZ, wo er hingehört.
Anstatt sich zu bessern, bequatscht er die Wachen und Kapos mit seiner kaum gerührten Scheisse. Folge: deren Laune sinkt noch tiefer als es in diesem freudlosen Beruf ohnehin zu erwarten ist, was sich in der Behandlung der Kunden, besonders aber der OP's niederschlägt.
So einfach kommt das Böse in die Welt.
Aber OP so: mimimi, die Lagerleitung!

danro Avatar
danro:#8153719

Die Idee des "Wert" überhaupt ist menschlich. Dein blödes Gestammel ist vorn und hinten unschlüssig. Was hat dich eigentlich dazu bewogen den Pfosten zu verfassen und auch noch stolz darauf zu sein?

alexradsby Avatar
alexradsby:#8153733

>Nutzen im Universum.
Unsere Existenz ist, wenn man die Ausmaße des Universums objektiv betrachtet - absolut irrelevant.
Irgendwo im Universum vernichten Gammastrahlen ganze Planeten, auf denen möglicherweise Leben wie auf der Erde ist, Sonnen nehmen beim sterben ihre Galaxien und vielleicht sogar die Nachbargalaxien mit und du meinst ein bisschen Umweltverschmutzung und Vernichtung auf der Erde kümmert das Universum?

samscouto Avatar
samscouto:#8153748

>>8153715
Dein Pfosten ist ebenso dämlich wie der von OP.

Auch:
>OP's
>'

Idiot.

joynalrab Avatar
joynalrab:#8153796

>>8153430
Dies. Wir sind noch Babies in Angesicht dessen was andere Kreaturen auf weit entfernten Planeten evolutionstechnisch schon erreicht haben.

pf_creative Avatar
pf_creative:#8153807

>>8153719
Menschlich und ökonomisch. Im Mittelalter war "Wert" keine Dimension der Nützlichkeit, sondern des Schönen und Guten. Da sieht man, wie sich die Leute ihren Kopf waschen liessen.

samihah Avatar
samihah:#8153816

>>8153683
>So eine Bilanz ist ein methodisches Unding.
Keinesfalls. Eine Approximation ist sehr wohl machbar und besser als das, was die meisten machen.

Auch das menschliche Verhalten ist empirisch ohne Probleme analysierbar; betrachte KC als Beispiel und stell dir vor, zufällige Bernd haben Macht über zufällige Folteropfer. Oder wirf einen Blick in die Tierproduktion. Es ist keine tiefsinnige Frage, ob da mehr Leid verursacht wird als Lust. Es ist eine banale Erkenntnis.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#8153823

>>8153807
Das Wort „Wert“ hat verschiedene Bedeutungen.

Um deiner Aussage Gehalt zu verleihen musst du spezifizieren welche Bedeutung du meinst.

karsh Avatar
karsh:#8153830

>>8153816
Sie, Sir, sind zu blöd zum Lesen. Ich habe nirgends gesagt, dass ich dieser Unlust-Bilanz nicht zustimmen würde, nur ändert das nichts.

Aufgrund der Subjektivität von Empfinden ist eine Quantifizierung schlicht nicht möglich. Diele mit S.

mefahad Avatar
mefahad:#8153839

>>8153423
Gott hat uns dies zur Prüfung auferlegt

doooon Avatar
doooon:#8153848

>>8153657
Ach Bernd, es hat sich rein gar nichts geändert im Japsenland, wenn es heute existiert existiert es noch in 100 Jahren. Gehörst wohl zur Bande, die für 2013 den Weltuntergang vorausgesagt haben, weil muss sich ja was ändern. Muss ja.
Tut es aber nicht.
Japan stand, steht und wird stehen, anders als dein Penis, der stand, steht vielleicht noch und hält bald kein Handtuch mehr fest. Aber das ist eine andere Geschichte.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#8153850

>>8153830
Nachtrag: Es gibt auch historisch nur einen argumentativen Versuch, das Messbarkeitsproblem zu entschärfen. Schopenhauer hielt Glück für etwas Negatives, für die bloße Aufhebung von Leid. Damit ist die Lust-Unlust-Bilanz entschieden aufgestellt. Nur hilft auch das nichts, wenn das andere Menschen anders empfinden. Wenn sie Freude eben nicht als nichtig bewerten.

xravil Avatar
xravil:#8153851

>>8153733
Umweltverschmutzung gibt, es, objektiv gar nicht.

cmzhang Avatar
cmzhang:#8153861

>>8153851
>gibt, es, objektiv

Was zum Fick bin ich sehend?

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#8153862

OP: Kantig aus Langeweile, schlicht dum und/oder Unteralter? Man wird es nie erfahren.

abdots Avatar
abdots:#8153887

>>8153850
>Schopenhauer hielt Glück für etwas Negatives, für die bloße Aufhebung von Leid. Damit ist die Lust-Unlust-Bilanz entschieden aufgestellt.
Ja, das ist geschummelt. Nicht die Grundlage meines Arguments.

>Wenn sie Freude eben nicht als nichtig bewerten.
Was an der Tatsache, dass Menschen eine Präferenz für Leidverursachung haben, nichts ändert. Je mehr das Opfer leidet, desto höher bin ich in Relation zu ihm. Die Freude ist nicht nichtig, aber lächerlich in der vergleichbaren Intensität. Nur spekulative Hochtechnologien würden daran etwas ändern, und diese würden sofort verboten oder missbraucht werden von den anderen Folteraffen.

naupintos Avatar
naupintos:#8153903

>>8153887
Bullenscheisse. Die meisten Menschen, vor allem die genetisch erfolgreichen, verursachen meistens Glück. Und zwar durch ihre Nachkommen.

Drin vor:
>Nein, meine Mama mag mich nicht und sie mich auch nicht deshalb ist das bei allen anderen 6 Milliarden Menschen genauso.

thomweerd Avatar
thomweerd:#8153920

>>8153903
Wie oft schreien und weinen diese Nachkommen? Wieviel Leid werden sie erleben bevor sie qualvoll sterben? Wieviel Leid werden sie verursachen? Wieviele Folterkammern werden sie bauen?

Auch:
>vor allem die genetisch erfolgreichen
Übersetzung: Jene Minderheit an Organismen, die das Gewinner-kriegt-alles-Spiel des Darwinistischen Algorithmus gewinnt.

All das hat mit Glücksmaximierung so wenig zu tun wie die Deutsche Börse mit Gerechtigkeitsmaximierung.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#8153937

>>8153920
Würden die Menschen mehr töten als Leben schenken, gäbe es keine mehr.
/Faden

Aber nur zu deiner Info: Kinder weinen am Tag vielleicht kumuliert 20 Minuten, wenn sie fallen o.ä. Du sagst dazu "OMG so viel Leid", ignorierst aber dass sie die restlichen 23,67 Stunden voll Freude und Zufriedenheit sind. Und so war es seit Menschengedenken.

Du bist nichts weiter als ein kantiges Balg und solltest dich vermissen

juaumlol Avatar
juaumlol:#8153939

>>8153903
>Die meisten Menschen, vor allem die genetisch erfolgreichen, verursachen meistens Glück. Und zwar durch ihre Nachkommen.

Ähm, was?

>>8153887
>Was an der Tatsache, dass Menschen eine Präferenz für Leidverursachung haben, nichts ändert.

Du solltest vielleicht einfach mal verstehen, dass Leben IMMER auf Unkosten des Lebens anderer geht.

Ich verstehe auch überhaupt nicht, was der Wert dieser Unlust-Bilanzierungen sein soll. Es ist doch vollkommen egal, ob insgesamt mehr Unlust als Lust oder umgekehrt herrscht. Es reicht doch, dass das Leben zumindest in Teilen mehr Leid als Lust mit sich bringt - und da das Nichtsein auch ein Nichtempfinden ist, kann man zumindest die Frage stellen, ob das Risiko eingegangen werden muss, Leben in die Welt zu setzen. Es gibt schlicht keinen Grund, warum das sein muss. Insofern: Einfach nicht zeugen. Mehr kannst du nicht machen, ohne anderen deine Meinung aufzuzwingen.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#8153957

>>8153939
Du bist auch ganz schön bescheuert. Es gab anfangs eine Handvoll Leben und jetzt wimmelt der Planet davon, dein "immer auf Kosten anderer " hakt also gewaltig.

atariboy Avatar
atariboy:#8153965

>>8153957
Ach Bernd, stell dich nicht dümmer als du bist. Dann ersetze das immer gegen mehrheitlich. Das fängt doch schon in der Pflanzenwelt beim Kampf ums Licht etc. an.

cbracco Avatar
cbracco:#8153976

>>8153965
Nachtrag: Eine ursprünglich unbelebte Welt, die noch Raum zur Ausdehnung lässt, ist wohl kaum mit der heutigen Welt zu vergleichen, in der letztlich alles irgendwie belebt ist. Und da gilt nun einmal der Kampf aller gegen alle.

artcalvin Avatar
artcalvin:#8154001

>>8153939
>Du solltest vielleicht einfach mal verstehen, dass Leben IMMER auf Unkosten des Lebens anderer geht.
Schön wär's. Das Risiko ist ja gerade, dass es sich über den gesamte Virgo-Galaxienhaufen ausbreite und dort eine Folterkammer nach der nächsten baut.

>>8153937
>Würden die Menschen mehr töten als Leben schenken, gäbe es keine mehr.
Es geht aber nicht um töten vs. Leben "schenken" (ich würde "züchten" schreiben). Sondern um Leid verursachen vs. Lust verursachen.

Ich gebe zu, dass man theoretisch "Lustkammern" bauen könnte, die so intensive positive Erlebnisse verursachen, dass sie der Folter äquivalent sind (spekulative Hochtechnologie).

Existiert ein politischer Anreiz, dies zu tun und nicht für noch mehr Folter zu missbrauchen?

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#8154006

>>8154001
Was hast du ständig mit deinen Folterkammern?

guischmitt Avatar
guischmitt:#8154021

>>8154006
Sie sind die effizienteste physikalische Methode, (negativen) Wert im Universum zu erzeugen. Systematische absichtliche Verursachung der intensivsten (negativen) Erlebnisform, die es geben kann.

Und Homo Sapiens macht es praktisch immer, wenn es irgendeine noch so kleine Gelegenheit dazu gibt.

karlkanall Avatar
karlkanall:#8154071

>>8153423
>Die Menschheit als ganzes ist weitgehend wertlos.

Bring dich doch um, du jammernder Affe.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#8154094

>>8153939
> Du solltest vielleicht einfach mal verstehen, dass Leben IMMER auf Unkosten des Lebens anderer geht.
Geh ins Bett. Bitte.

karlkanall Avatar
karlkanall:#8154098

>>8154094
Weiterlesen, kennste?

syntetyc Avatar
syntetyc:#8154103

>>8154098
Ja. Wurde nicht besser danach.

IDF: Babbys erste Kante.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#8154107

>>8154103
Ah, merke, keine Argumente. Passt.

maiklam Avatar
maiklam:#8154132

>>8154107
Was soll man da auch argumentieren? Bernd wurde zu oft sein Lolli geklaut, und jetzt pellt er sich eins drauf, dass er "durchschaut" hat, dass alles menschliche Leben schlecht ist und überhaupt Folterkammern, Folterkammern allewo. So Leute jammern wegen 15 Minuten Abendnachrichten, dass die ganze Welt in Chaos versinkt.

Man argumentiert ja auch nicht mit Mario über Tschemmtrehls. Idioten ziehen einen auf ihr Niveau herunter und schlagen einen mit Erfahrung.

michigangraham Avatar
michigangraham:#8154148

>>8154132
Ich bin nicht OP, du Schwachkopf.

Da es mir gerade wieder einfiel:

"Man fördert sein Ich stets auf „Kosten des Andern“; Leben lebt immer auf Unkosten andern Lebens. — Wer das nicht begreift, hat bei sich noch nicht den ersten Schritt zur Redlichkeit gemacht."

Im Wesentlich stimmt das zweifelsfrei.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#8154188

>foltert

Häh?

Hab ich was verpasst?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#8154243

Am besten wäre es, wenn alle oder zumindest die meisten Menschen von jetzt auf gleich einfach unfruchtbar würden. Dann könnte unsere Spezies langsam und human aussterben und es gäbe auch das Problem von Verwüstung und Leichenbergen nicht, das Kriege und Katastrophen als die beiden einzigen wirklich effektiven "Maßnahmen" zur Dezimierung des menschlichen Artbestandes leider immer mit sich bringen. Man müsste die Menschen aus der Luft mit Chemikalien besprühen, die ausschließlich bei Menschen zu Unfruchtbarkeit führen oder sowas. Leider werden Chemtrails nur zur Beeinflussung des Wetters benutzt und nicht, um Menschen damit zu vergiften. ;_; Was aber eine Möglichkeit wäre und wie bereits nachgewiesen auch getan wird - die meisten Menschen mit genetisch so verändertem Fraß zu füttern, dass sie unfruchtbar werden. Zwar nicht alle auf einmal und auch nicht von jetzt auf gleich, aber vielleicht wird es irgendwann eine effektive Auswirkung haben auf eine Reduzierung des menschlichen Artbestandes.

Es ist übrigens ziemlich flach gedacht, wenn man behauptet, das Universum würde nicht kehren. Man selbst ist bloß ein kleines Stück davon und kann es nicht von außen als externes Wesen betrachten, weil man eben selbst ein Teil davon ist. Alles und jeder hier ist ein kleines Stück Universum. Und nur weil ein kleines Stück des Universums keine Lust hat, über sich selbst und seinen Sinn nachzudenken, heißt das nicht, dass dem gesamten Universum alles egal ist. An anderer Stelle ist es absolut nicht egal, dort reflektiert ein kleines Stück des Universums sich selbst so sehr, dass es ihm leid tut, so weit gekommen zu sein.

Wenn man die Menschheit von oben betrachtet, kann es einen schon ziemlich ekeln. Das Problem an der Menschheit sind die sich selbst so bezeichnenden hochentwickelten Gehirne. Die sind nämlich gar nicht so toll, wie sie von sich selbst gern behaupten. Die begreifen, was "gut" ist und tun dann genau das Gegenteil davon, nur um zu sehen, wie das so kommt. Sie verletzen sich absichtlich selbst, sie lügen, sie betrügen und zetteln Intrigen an, sie vergewaltigen und morden aus Lust, sogar ihren eigenen Nachwuchs. Dieses Verhalten ist bei allen Tieren mit sog. hochentwickelten Gehirnen zu beobachten. Sogar bei Delfinen.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#8154256

Du versuchst es zu hart.

2/10

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#8154260

>>8154243
Wenn Delfine die Möglichkeit dazu hätten, würden sie vielleicht auch Atomwaffen bauen und sich gegenseitig als auch alle anderen Tiere auf diesem Planeten versklaven und ausbeuten.

1markiz Avatar
1markiz:#8154314

>>8154243
Du hast Recht. Noch Anmerkungen: Einen Teil der Menschheit zu sterilisieren, bringt nicht viel. Denn Reproduktion ist exponenziell. Es wäre also lediglich eine Verlangsamung, keine Verhinderung des Ausbreitens.

Zweitens kann man die Delfine von mir aus gerne mitsterilisieren. So toll in Sachen Leidminimierung/Glücksmaximierung sind die ja auch nicht.

Ich hoffe immer noch auf Lustkammern. Es wäre doch mal eine Idee, wenn man extrem intensive Glücksgefühle künstlich erzeugen könnte, ohne dass es der Staat sofort verbieten kann.


>>8154148
>Im Wesentlich stimmt das zweifelsfrei.
Nein. Es gibt so ein paar Mythen, die sich sehr robust halten. Einige davon sehen Konstanten, wo in Wahrheit Variablen sind. Z.B.:
Glück - Leid = konstant
Gesamtwohlstand aller Menschen = konstant
Gesamtanzahl sinnvoller Arbeitsplätze = konstant
Gesamtbiomasse = konstant

So nach dem Modell des Energieerhaltungssatzes. Dabei sind es ganz klar Variablen, die als Kausalfunktion von menschlichen Entscheidungen abhängen.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#8154386

Wir müssen mehr Flüchtlinge aufnehmen!

samihah Avatar
samihah:#8154421

>>8154386
RAUS aus meinem Faden, Politikkrebs.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#8155018

Ihr messt euch unheimlich viel Bedeutung bei,
der Mensch ist absolut nichts wert.
Eine Biomaschine, gebaut aus Atomen, welche genausogut ein Vogel oder Mineral sein könnten.
Er verändert lediglich die Zusammensetzung der Atombausteine und ist extrem vergänglich
Warum sollten wir das beste/schlechteste wesen des Universums sein?

moynihan Avatar
moynihan:#8156690

>>8155018
Weil die Evolution dafür gesorgt hat, dass uns manche Zusammensetzungen wichtiger sind als andere.

joemdesign Avatar
joemdesign:#8159148

WENN die Menschen am friedlichen Zusammenleben auf dem Planeten interessiert wären, wäre es eigentlich ganz locker.

Es ist halt der unablässige hirnlose Hass, den diese Affenart so gefährlich macht.

KC hat mir in dieser Hinsicht die Augen noch weiter geöffnet als eh schon. Ich würde dem typischen Bernd nie im Dunklen begegnen wollen, ohne ein Klappmesser griffbreit zu haben.

amboy00 Avatar
amboy00:#8161192

stössle

irsouza Avatar
irsouza:#8161208

Mit 16 habe ich auch solche Krebsfäden hier erstellt. Der Unterschied ist, dass man damals noch zu Tode gesägt wurde, während solche Kinderfäden heutzutage einfach weiterlaufen.

markgamzy Avatar
markgamzy:#8161218

>>8153485
Dies.
Schaden, Nutzen, Gut, Schlecht sind subjektive menschliche Begriffe.

Der Planet und das Universum geben keinen Fick.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#8161254

>>8159148
>am friedlichen Zusammenleben auf dem Planeten interessiert wären

Lerne, dass diejenigen, welche am lautesten davon reden, am wenigsten Interesse und Tatendrang zeigen sich selbst auch entsprechend zu verhalten!

greenbes Avatar
greenbes:#8161259

>>8153485
>>8161218

Dies. Wenn wir uns gegenseitig zerbomben, fliegt die Erde als toter Planet immernoch gelangweilt durchs All, bis irgendwann die Sonne explodiert. Alles Wurst. Wäre allerdings trotzdem ganz schön, sie auch mit 'nem bisschen Grün darauf zu behalten und seiner Existenz hier weitestgehend ungestört und bombenlos nachgehen zu können. Dass es dem Universum Wurst ist, heißt ja nicht, dass es Bernd selbst Wurst ist. Was interessiert mich das Universum?

artcalvin Avatar
artcalvin:#8161326

Es ist schon richtig so, warum von den Milliarden an Spezies die existieren bzw. existiert haben nur wir zu einem derart komplexen Bewusstsein gelangt sind, das man sich und seine Umwelt völlig wahrnimmt. Wir sind eine Missbildung der Natur und stecken evolutionär gesehen in sämtlichen denkbaren Sackgassen fest, einzig die Intelligenz beschützt uns noch vor der Ausrottung. Leben sollte eben nicht auf solchen Ebenen stattfinden, Kultur, Gesellschaft oder Emotionen sind Konstrukte ohne reellen Wert.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#8161570

OPs Gedankengang hatte ich auch mit 16, als ich noch ein kantiger Jugendlicher war.
Freut mich für ihn also, dass er bald den Führerschein machen darf.
Bald merkst du vielleicht auch, dass sowieso alles egal ist.

smenov Avatar
smenov:#8161750

>>8153507
>menschengemachte Evolution in nie gekannter Vielseitigkeit
Elaboriere bitte, in wiefern die durch den Menschen veränderte Evolution Vorteile gegenüber der natürlichen Auslese hat.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#8162009

>>8161750
Das WEBM, was soll daran schlecht sein?

remiallegre Avatar
remiallegre:#8162017

>>8161570
WOW du bist so cool.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#8162059

>>8162017

Er hat doch Recht. Eines Tages kommst du dann runter von deinem Existenz-Universum-Weltschmerz, erkennst, dass es piepegal ist und kümmerst dich um dein eigenes Leben.
Oder eben nicht. Dann gibt's immernoch Brücken, von denen man springen kann. Oder du lauerst eben weiter und machst einen "Menschen sind fohl wertlohs"-Faden nach dem anderen. Raff dich zusammen, Bernd.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#8162072

Ich verstehe das Problem nicht :3

hammedk Avatar
hammedk:#8162079

OP hat Recht. Menschen ins Gas. Nein, nicht Juden, Musel oder sonstwas. Auch die weisse Rasse wird hoffentlich eines Tages von überlegenen Außerirdischen zerquetscht werden wie wir es manchmal mit Tieren tun. Darauf einen Schaufelhunt. Hunte sind übrigens auch wertlos, da sie den verwichsten Menschen treudoof folgen.

davidsasda Avatar
davidsasda:#8162084

>>8162072

Ich schon. Du bist eins.

tjisousa Avatar
tjisousa:#8162096

>>8162084
Varg ist ne kantige Schwuchtel.

Und seine Lüfter sind noch viel schlimmere Unteralterkinder.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#8162121

>>8162096

Soll Varg mal wieder Kirche komben? Ja, du schwuler Knabenlutscher?

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#8162122

>>8162079
>>8162059
>>8161570
>>8161326
>>8161259
>>8161254
Warum darf man eigentlich Intelligenzabstinenzlern kein Denkverbot erteilen?

danro Avatar
danro:#8162138

>>8162121
Sinnlose Zerstörung Untermensch halt.

Kannmannixmachen.jpg und zack in Knast.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#8162167

Kommt schon hab mal wieder Lust ein paar Bernds unter den Teppich zu debattieren :3

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#8162170

>>8162122
Früher haben wir sie gehasst, heute machen wir uns nur noch über sie lustig. Das ist effektiver.

t. KMFDM

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#8162172

Disregardiert alles! Ich liebe Schwenze.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#8162173

>>8162167
Wegen dir habe ich den Faden ausgeblendet, aber das siehst du ja nicht.

grafxiq Avatar
grafxiq:#8162189

>>8162170
>KMFDM
wat?

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#8162190

>>8154314
>Lustkammern

Nimm doch einfach Drogen. Ernsthaft.