Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-02 19:23:4 in /b/

/b/ 9683489: Wenn Eltern für Tradition und Ehre morden - Ein paar Gedanken

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#9683489

Wenn Eltern für Tradition und Ehre morden.

>"Eine 19-Jährige musste sterben, weil sie sich den pakistanischen Traditionen widersetzte. Der Vater gestand den Mord. Ihr Tod rückt eine Gruppe von Muslimen in den Fokus, über die man hier wenig weiß."

Was sehen wir hier?

1. Die Auswirkungen der exklusiv islamischen Doktrin der Ahmadiyya-Sekte wird hier als "pakistanische Tradition" verkauft.
2. Es wird eine rhetorische Distanz zum Islam als übergeordnete Ideologie hergestellt indem von patriarchalischen Familienregeln gesprochen wird.

Das sich verschiedene Strömungen innerhalb des Islam gegenseitig die Köpfe einschlagen ist ja allgemein bekannt. Die Sunniten murksen Schiiten ab, die Schiiten die Sunniten und alle beide die Aleviten. Die Ahmadiyyas sind komplett außen vor weil sie einen anderen Propheten als Mohammed als maßgeblich betrachten. Sind sie deshalb als eine von der Mehrheit der Muslime verfolgte Minderheit zu betrachten? Sicherlich nicht. Wie in Bildrelatiert klar zu erkennen, gibt sich die Ahmadiyya betont rechtsstaatlich, demokratisch und modern. Tatsächlich aber ist die eigentliche Agenda mit der aller anderen islamischen Strömungen identisch. Die Vorherrschaft de Islam steht über allem und ist auch der Grund wieso es hier keine Anschläge von Muslimen auf Muslime gibt. Sunniten, Schiiten oder wer auch immer mögen sich theologisch spinnefeind sein und sich auch gegenseitig umbringen aber wenn es um das große Ziel geht, sind sie schnell in der Lage zugunsten der islamischen Vorherrschaft in einem ungläbigen Land diese Differenzen beizulegen.
Dies ist für jeden Depp erkennbar, dennoch scheint unser Verfassungsschutz keinen Grund zu sehen diese Großmeister der Taqiyya zu beobachten.

Warum ist das nun wichtig in einem Fall von Ehrenmord? Nun, der Ehrenmord an sich ist einigermaßen irrelevant, der mediale Umgang und die kritische Aufarbeitung der Hintergründe sind entscheidend.
Das findet nämlich nicht statt.

Hier werden vielmehr die Ahmadiyyas von jeglicher ideologische Verantwortung freigesprochen, indem man behauptet der mordende Vater hätte die Lehre nicht richtig verinnerlicht.

Es wird weniger das rückständige Frauenbild, welches bei den Ahmadiyyas kein Stück anders ist als bei Salafisten (Vollverschleierung und Hausarrest ist die Regel) thematisiert als vielmehr eine herbeiphantasierte Angst der Eltern die fürchten, ihre Kinder (Nach 2 Generationen des Nicht-integrierens) "an eine fremde Kultur zu verlieren". Das ist geradezu haarsträubend hanebüchen und zeigt einmal mehr das man nicht bereit ist den ideologischen
Hintergrund für solche Auswüchse zu beleuchten.

Der Kern dieser Tötungen sind kein aus einer ländlichen Region mitgebrachten Familientraditionen sondern die nicht existente Gleichberechtigung der Frau, das nicht existente Recht zu freien persönlichen Entfaltung und das nicht existente Recht zur freien Meinungsäußerung.

Die Ahmadiyya-Ideologie ist damit ganz klar verfassungswidrig und in ihrer expansionistischen Ausprägung wohl auch verfassungsfeindlich.

ayalacw Avatar
ayalacw:#9683492

Elfe vergessen:

http://www.welt.de/vermischtes/article148329261/Wenn-Eltern-fuer-Tradition-und-Ehre-morden.html

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#9683497

>Springerpresse

vickyshits Avatar
vickyshits:#9683521

>Musel
>Museln
Nix neues

rahmeen Avatar
rahmeen:#9683649

>>9683489
Spassfakt: Ahmadiyya werden weltweit abgemurkst von Sunniten und Wahabiten, da sie als Kuffar gelten. Ein Prophet nach dem Propheten Muhammad, das ist leider Todsünde. Aber ein interessanter Schachzug britischer Kolonialpolitik eine weitere Spaltung des Islam zu provozieren. Ein kleiner Auszug aus bekannteren Mordserien an Ahmadiyya:

http://www.eslam.de/begriffe/a/ahmadiyya.htm
https://www.youtube.com/watch?v=s-Xx_gHiwd4
http://www.newsweek.com/persecution-indonesias-ahmadi-muslims-68737
https://www.youtube.com/watch?v=WKAWVbsx5hY
https://www.youtube.com/watch?v=APzW9UEaYZQ
https://www.youtube.com/watch?v=Enc_FKLNby8
https://www.youtube.com/watch?v=ubnXxeSrDeg
https://www.youtube.com/watch?v=HHUEvFi7lXY

Ändert natürlich nichts daran, dass die Kirche in erster Linie politische und wirtschaftliche Anliegen verfolgt und die Praxis weit von der Glaubenslehre des Gründers Mirza Ahmad entfernt ist. Für europäische und generell westliche Politiker deshalb interessant, da sie sich modern und liberal geben, deshalb auch aufgrund der staatlichen Verfolgung v.a. in Pakistan und Indonesien geben sich die meisten pakistanischen Immigranten als verfolgte Ahmadiyya aus und die Kirche hat dadurch ernorme Einnahmen durch Schleusungsakitivitäten.