Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-05-13 16:36:03 in /c/

/c/ 210824: Antike Medien für 100 - DVDs rippen

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#210824

Bernd, ich würde gerne einen Stapel DVDs rippen. Vermutlich kopiergeschützt. Ich würde gerne das Video- und Audiomaterial so kodiert lassen wie es ist, und nur in eine Containerdatei verfrachten. Am liebsten wäre es mir, wenn zwei Audiospuren erhalten blieben (Englisch/Deutsch) oder einfach alle, und man diese z.B. im VLC beim Abspielen bequem auswählen könnte. Ich meine ich habe das mal bei irgendwelchen Kontainerformaten gesehen, das das möglich ist.
Die dämlichen Vorspänne usw möchte ich natürlich nicht haben, auch keine Extras, nur den Hauptfilm.

Welches Programm verwende ich für diese Tätigkeit? Betriebssystem Windows 8.1.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#210825

makeMKV kann das.

MKV ist der Container, den du möchtest!

DVDShrink (alte Version!) kann ISOs erstellen, die sollte auch der VLC fressen.

salleedesign Avatar
salleedesign:#210831

>>210825

Dies. MakeMKV regelt. Es werden sogar die Kapitel beibehalten.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#210832

Zuerst die ISOs (VIDEO_TS-Verzeichnisse) mit DVD-Decrypter auf die Platte lesen und dort unverschlüsselt archivieren. 100 DVDs sind maximal 900 GB also lohnt Reißen schlicht nicht, einfach 1:1 speichern und unberührt lassen.
Zum bequemen Abspielen danach mit beliebigen Werkzeugen (z. B. ffmpeg, XMediaRecode etc.) weiterverarbeiten und passend aufbereiten, inkl. Transkodieren nach HEVC, gewünschte Tonspuren auswählen etc.
Fertig verarbeitet paßt deine Sammlung locker auf eine 64GB-Speicherkarte oder auf die TB-Festplatte immer noch locker zusätzlich mit drauf.

subburam Avatar
subburam:#210836

>>210825
>>210831

Danke für den Tipp. Habe MakeMKV gerade ausprobiert. Prinzipiell scheint es zu tun was ich möchte, Bedienung ist entsprechend der simplen Aufgabe auch simpel.

Einziges Problem: Ich bekomme 20-30 Dateien mit Größen zwischen 60MB über 1.1GB bis zu 4.4GB angezeigt. Die 4.4GB sind z.B. sicher der Hauptfilm, aber was sind die 1.1GB ? Leider hat MakeMKV keine Vorschau o.Ä.

christauziet Avatar
christauziet:#210837

>>210836
Irgendwelche Hinter den Szenen?
Making of und so Zeug schätz ich mal.
Das Kleinvieh mit wenig MB sind die Trailer und Anti-Raubmord Spots.

Was hindert dich daran kurz reinzusehen?

Einlesen und wandeln in einem Durchgang erfüllt übrigens Handbrake mit Bravour.
https://handbrake.fr/
Ist glaub ich auch irgendwie mit dem VLC-Projekt verbandelt.

Kommt bei dem Weg mit einem der besten Deinterlacer. Deswegen ziehe ich es dem manuellen Recodieren von DVD-Interlace-Krebs vor.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#210848

>>210832
Was ein Unfug, wieso sollte ich solchen absurden Aufwand betreiben wenn MakeMKV das mit zwei Klicks kann.

>>210837

>Was hindert dich daran kurz reinzusehen?

Nichts, wäre halt schön wenn das vor dem Rippen ginge.

>Einlesen und wandeln in einem Durchgang erfüllt übrigens Handbrake mit Bravour.
https://handbrake.fr/
Ist glaub ich auch irgendwie mit dem VLC-Projekt verbandelt.

Wandeln? Wieso wandeln?

>Kommt bei dem Weg mit einem der besten Deinterlacer. Deswegen ziehe ich es dem manuellen Recodieren von DVD-Interlace-Krebs vor.

Recodieren? Wieso recodieren?

syswarren Avatar
syswarren:#210852

>>210848
>Was ein Unfug, wieso sollte ich solchen absurden Aufwand betreiben wenn MakeMKV das mit zwei Klicks kann.
Das Auslesen von DVD-ISOs ist ein Klick.
Danach kannst du mit Tools experimentieren, ohne die Scheiben nochmal anrühren zu müssen. Und solche Probleme
>Die 4.4GB sind z.B. sicher der Hauptfilm, aber was sind die 1.1GB ?
in Ruhe lösen. Oder nochmal von vorne anfangen, wenn dein Riss Scheiße geworden ist.
Mach et richtig oder laß es einfach, Bernd.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#210853

Berndi, mit welchem Programm werden denn eigentlich professionelle Risse erstellt?
Also zum Beispiel, welche Weichware nutzen Szene- und Nichtszenerupfer?

Kann mir nicht vorstellen, dass sie 1-Klick-Porgramme wie MachMkV benutzen :3
Weißt du etwas Genaueres?

layerssss Avatar
layerssss:#210862

>>210853
https://scenerules.org/t.html?id=2012_SDTVx264r.nfo

millinet Avatar
millinet:#210866

>>210848
>Wandeln? Wieso wandeln?
>Recodieren? Wieso recodieren?

Weil ich die gerippten Filme nicht nur am PC anschaue sondern auch auf dem Schlaufon.
Und das Teil weder einen Decoder noch die Leistung für MPEG-2 hat.
Von ordentlichem Deinterlacing ganz zu schweigen.

Ordentliche Qualität geht auch ganz schnell.
Rippe gerade meine Futurama-DVDs. Eine Folge dauert 5 Minuten auf dem Haswell-Quad.

Es macht auch gleich das Anamorph weg. Also sorgt für das richtige Seitenverhältnis.
Damit haben meiner Erfahrung nach auch immer mehr Geräte Probleme.

syswarren Avatar
syswarren:#210868

>>210862
- Codec/Container:
- - Container must be MP4.

Wi-der-lich!
Trotzdem interessant zu lesen. Danke Berndi.
t. nicht >>210853