Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-05 14:43:24 in /c/

/c/ 211375: OpenCL H.265 Encoder

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#211375

Bernd, kennst du einen OpenCL beschleunigten H.265 Encoder?

Bernd kodiert zur Zeit relativ viele Videos nach H.265 auf seinem i5 6600K, währenddessen dreht Bernds R9 390 aber Däumchen. Sicherlich wäre die GPU etwas effizienter bei dieser Aufgabe mit einem entsprechend optimierten OpenCL Encoder?
Die verbauten Hardwaredecoder haben ja fixe Profile mit geringer Kwalität?

Ansonsten allgemeiner H.265 Faden, Bernd würde sich über allgemeine Tipps und Erfahrung mit H.265 Freuen. Welche Einstellungen benutzt Bernd, welche Hardware zum Kodieren (CPU, GPU, Hardwareencoder) usw.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#211376

StaxRip. Dafür brauchst du aber entweder Skylake oder Maxwell Gen2.

Effizienter wäre die GPU auf alle Fälle. Effektiver nein.
Qualität von Softwareencodern ist immer noch massiv überlegen.
Vertraue selbst auf x.265.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#211377

>>211376
>StaxRip. Dafür brauchst du aber entweder Skylake oder Maxwell Gen2.

Das klingt dann nach Hardware Encoder. Das hatte ich nicht im Sinn.

>Qualität von Softwareencodern ist immer noch massiv überlegen.

Ich suche ja einen Software Encoder - aber Einen der in OpenCL auf der GPU läuft, und nicht nur auf der CPU. Die GPUs haben ja nicht nur Hardware Decoderchips, sondern auch Tausende von Compute Modulen für GPGPU.

polarity Avatar
polarity:#211378

>>211377
Dann hab ich dich falsch verstanden.
Mir ist kein OpenCL/Cuda-fähiger Encoder bekannt.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#211386

>x265

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#211388

>>211386
Warum sieht .264 so viel besser aus?

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#211389

>>211388
Das Bild ist auch größer. Ergo mehr Informationen drin.
Entweder er hat dem x264 mehr Bitrate gegeben, oder es liegt schlicht daran, dass x264 über ein Jahrzehnt an Entwicklung hinter sich hat.
Während x265 nach 3 Jahren gerade erst brauchbar geworden ist.
Oder er hat das JPEG in unterschiedlichen Einstellungen exportiert. Da fängst ja schon an. Verlustbehaftete Formate zu einem Vergleich anführen.

Ich glaube es gibt neben x264 und Lame keine Encoder die so pervers durchoptimiert sind.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#211391

>>211388
x264 wurde von ein paar Verrückten gemacht, die den ganzen Tag darüber nachdenken, wie man den Codec besser machen kann. Insbesondere dort wo es wirklich zählt, beim subjektiven Eindruck. x265 wird von ein paar angeheuerten Indern geschrieben, die wahrscheinlich morgen für das gleiche Geld eine Onlinebankingseite machen würden.
Wenn die Leute nicht wechseln rechne ich nicht damit, dass x265 relativ zu den Möglichkeiten des Formats jemals so gut werden wird wie x264.

mutlu82 Avatar
mutlu82:#211393

>>211391
Dass das x264 Bild in >>211386 spricht ja dafür, dass es nicht nur subjektiv sondern tatsächlich besser ist.

>x265 wird von ein paar angeheuerten Indern geschrieben
Das wusste ich nicht.
Wie hoch sind die Chancen, dass die x264-Entwickler migrieren?

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#211394

>>211393
Wenn es besser aussieht ist es subjektiv besser. Nur sagend.
Objektive Methoden, die Qualität eines Codecs zu messen, sind weitgehend wertlos, aber halt "objektiv". Faule Menschen können so sehr schön Codecs vergleichen, egal ob das irgendwie sinnvoll ist oder nicht. Stichwort PSNR.

suprb Avatar
suprb:#211395

...und hier sind die Inder
https://github.com/videolan/x265/commits/master

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#211396

Gibt es denn für x264 OpenCL Encoder?

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#211397

>>211394
Mir sind in >>211393 wohl ein paar Worte verloren gegangen.
Es hätte heißen sollen:
>Dass das x264 Bild in >>211386 eine größere Datei ist, spricht ja dafür, dass es nicht nur subjektiv sondern tatsächlich besser ist.

>>211396
Nein. Gab dazu auch mal ein Statement eines Entwicklers im doom9.
Find ich gerade nicht und kann ich auch nicht genau rezitieren.

x264 ist mit OpenCL nicht zwangsläufig viel schneller, weil der ganze Hokuspokus den die da veranstalten in OpenCL teils gar nicht umsetzbar ist.
Sein Fazit war, dass sich die Portierung nicht rentiert und sie die Mannstunden lieber in Weiterentwicklung stecken.

Es lief drauf raus, dass SSE auf Ultrafast an meinem i5-4690K Quadcore ohne HT mit 4.4GHz anderen Encodern die meine HD7950 3.3TFlops genutzt hätten das Hirn rausgevögelt hat.
Sowohl in Geschwindigkeit als auch in Qualität.

Persönlich ist mir auch egal ob die Grafik was tut oder nicht.
Braucht im Leerlauf ja nicht nennenswert Strom und Zeit hab ich.
Falls ich keine Zeit habe regelt QuickSync eh alles ab.

bergmartin Avatar
bergmartin:#211398

Konkrete Aufgabenstellung: Bernd hat knapp 1TB DVDrips in unberührter Originalqualität herumliegen. Zwecks Speicherplatzersparnis scheint recodieren zweckmäßig.

Welche Tools verwendet Bernd? Welche konkreten Einstellungen?

Bernd experimentiert gerade mit Handbrake und x264.

fatihturan Avatar
fatihturan:#211401

>>211398
Ein popliges Terabyte?
Unberührt lassen!

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#211402

>>211386
>x264 mit ~10MBit encodieren, x265 mit ~5MBit. Merkt keiner!

>>211395
>...und hier sind die Inder
>https://github.com/videolan/x265/commits/master
>videolan

und hier die anderen Inder
>https://www.videolan.org/developers/x264.html
>videolan
... oh halt, warte....

Spaßfakt: Encodiert doch mal eine Quelle eurer Wahl mit x264 und x265 mit <500kbit. Viel Spaß mit eurem x264 Legofilm, während x265 genießbar ist.
Voraussetzung ist natürlich, dass ihr keine Ultra Fast 8bit Settings verwendet und keine x265 unter 1.9+200.

>>211398
MeGUI, x264 Very Slow, 10Bit, crf Wert um die 20. Aber DVDRips gehören dezent in die Tonne.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#211403

>>211402
Bernd schaut immer noch viel DivX/XviD, schlimm? Gerade erst von MVCD weggekommen ;3

oskamaya Avatar
oskamaya:#211404

>>211403
Macht Bernd auch noch. Mein erstes Augenmerk bei der Wahl eines Torrents ist die Größe und die Verbreitung. Xvid ist oft kleiner, weil eine geringe Auflösung für den Rip genommen wird. Ich gebe wenig Fick auf HD. Bernd ist mit 2 CDs MPEG2 Rips groß geworden.

devankoshal Avatar
devankoshal:#211405

>>211398
Handbreak.
MKV Container.
x265 auf Slow und Main10
Qualität auf 20 bis 23 (je nach Qualitätswunsch. 20 ist besser. Noch besser ist bei DVD verschenkt.)

Ton als AAC mit 160kbit/s für stereo und 448 für Mehrkanal.
Falls du auf Stereo runter willst nimm den DPL2 Mixdown weil der auch mit phasenverschobenen Rückkanälen klar kommt.

Der Witz und die Krux an DVDRips ist detelecine und deinterlacing.
Beides hängt extrem vom Quellmaterial ab.
Allgemeines: https://trac.handbrake.fr/wiki/PictureSettings
Decomb: https://trac.handbrake.fr/wiki/Decomb
Detelecine: https://trac.handbrake.fr/wiki/Telecine
Deinterlace: https://trac.handbrake.fr/wiki/DeinterlacingGuide
Zum Deinterlacing findest du bei dem Artikel zum Decomb mehr Infos.

Um ehrlich zu sein habe ich auch nie verstanden was da richtig ist und wie alles funktioniert.
Dieser Bernd stellt bei Filmen die Framerate constant auf 23.9 und hat detelecine immer an.
Ist das Material soft telecined löst sich das Problem von selbst.
Ist das Material hard telecined versucht der detelecine auf die Framerate zu kommen und überlässt dem Deinterlacer den Rest.

Bei Video-DVDs setze ich die Framerate auf same as source und constant.
Detelecine schalte ich aus und den Decomb lasse ich auf Default, außer dass ich mcdeint zuschalte.
Also statt
7:2:6:9:80:16:16:10:20:20:4:2:50:24:1:-1
nehme ich
17:2:6:9:80:16:16:10:20:20:4:2:50:24:1:-1
Leider kann man deren Werte nicht einstellen aber yadif kommt mit mode 0 und mcdeint mit mode 2, was imho eh sehr gut ist.

Das ist eigentlich dumm, weil Bob (yadif=1) bessere Ergebnisse erzielt. Aber ich habe keine Lust für Schrottrips 60FPS zu speichern.

Fazit:
Archivierst du deine DVDs dann kauf dir einfach eine Seagate Archiv mit 8TB.
Alternativ zieh dir einfach irgendwo den BD-Rip. Er wird besser sein.
Bei mir ist es nur eine Lösung um nicht aufstehen und zum DVD-Regal zu müssen;
da reicht mir meine Fausregel.

>>211402
Für die miese DVD-Qualität finde ich x265 deutlich besser.
Digitalisiere gerade Futurama und bekomme mit <150MB je Folge ansehliche Qualität.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#211406

>>211402
Kann es sein, dass du nicht genau weißt, was commit logs bedeuten? Das ist das, wo bei x264 ganz of Jason Garrett-Glaser steht und bei x265 ganz viel Abishek Gupta oder so.

zackeeler Avatar
zackeeler:#211410

>>211405
>Der Witz und die Krux an DVDRips ist detelecine und deinterlacing.
Die in Europa verkauften PAL-DVDs verwenden kein Telecine und bei Filmen auch kein Interlacing.
>Um ehrlich zu sein habe ich auch nie verstanden was da richtig ist und wie alles funktioniert.
Einfach mit 25 fps enkodieren, fertig.
>Dieser Bernd stellt bei Filmen die Framerate constant auf 23.9 und hat detelecine immer an.
Oh, das ergibt Schrott, bzw. kaputten Ton.

canapud Avatar
canapud:#211414

>>211401
>Ein popliges Terabyte?

Wird ja nicht weniger, irgendwann sind es 10.

>>211402
>Aber DVDRips gehören dezent in die Tonne.

>>211405
>Alternativ zieh dir einfach irgendwo den BD-Rip. Er wird besser sein.

Meint ihr wirklich wenn ich schnelles und unbegrenztes Internet hätte, würde ich selbst DVDs im Duzend rippen und archivieren?
Es hat schon einen Grund warum ich Filme offline archiviere. Und das sind auch nicht meine DVDs, ich kaufe doch keine DVDs. Ich bekomme alle paar Tage ein Duzend zum rippen ausgeliehen.

>Seagate

Haha ;^3

>8TB

Bernd vertraut lieber auf das ZFS NAS mit 4GB HDDs :3

doronmalki Avatar
doronmalki:#211423

>>211414
Na dann Rip doch Blu-rays,statt DVDs

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#211425

>>211414
Dann setzt doch einfach noch 2000-3000 4GB HDDs in dein NAS.

stushona Avatar
stushona:#211434

>>211423
>Na dann Rip doch Blu-rays,statt DVDs
AACS ist doch viel größerer Krebs als DVD-CSS.

guischmitt Avatar
guischmitt:#211435

>>211434
Filme in mehrere Dateien aufteilen ist ganz sicher nicht krebsiger als eine einzige Datei zu haben.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#211439

>>211434
>lege Blu-ray ein

>Media is AACS protected!
>Drive supports bus encryption!
>Disc wants bus encryption!
>AACS MKB version 56
>Removed AACS copy protection!

Ist das wirklich so schwer?

aio___ Avatar
aio___:#211440

>>211439
Ja, CSS ist komplett und für immer geknackt. DVDs kopieren ist so einfach wie CDs kopieren. Deshalb kauft/leiht Bernd nur DVDs.
AACS muß für jeden Film aufs Neue geknackt werden. Plötzlich datiert eine neue Bluray die Schwarzliste in der Laufwerksfirmware hoch, so daß es nicht mehr mit deiner Weichware redet.
Es ist einfach kompletter Krebs und wer Blaustrahls zum Reißen kauft, statt die fertigen Risse runterzuladen, ist einfach vollkommen verstrahlt.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#211441

>>211435
>auf mehrere Dateien aufteilen
Hä? Thema komplett verfehlt?

puzik Avatar
puzik:#211442

>>211441
Um AACS und CSS kümmert sich der kleine Fuchs.
Ich muss mich nur um den Müll dahinter kümmern. Und da ist BD>>>>>DVD.

>>211440
Du kaufst Datenträger mit der Intention sie zu rippen?
Und dann auch DVDs in Krebsqualität weil du dann AnyDVD nicht aktualisieren musst?
Du bist doch selber verstrahlt.

vocino Avatar
vocino:#211443

>>211442
>Um AACS und CSS kümmert sich der kleine Fuchs.
Ahahahahaha.
>löhnt um Raubkopien zu machen
Ein ganz schlauer.
>Du kaufst Datenträger mit der Intention sie zu rippen?
Klar, Festplatten sind komfortabler.
>Und dann auch DVDs in Krebsqualität
Ach Unteralter, Bernd ist mit VHS groß geworden. Dein SACD/4K-Kreisgewichse interessiert hier einfach nicht.
>weil du dann AnyDVD nicht aktualisieren musst?
Isch abe nicht mal AnyDVD oder Fenster. Bin ja kein DAU.
DVDs reißen kann jede dahergelaufene Weichware, zum Beispiel Bernds Mediacenter während des ersten Abspielens.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#211445

>>211443
>Bernd ist mit VHS groß geworden
Verstehe. Da fehlt BD einfach die Wärme.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#211446

>>211440
>AACS muß für jeden Film aufs Neue geknackt werden.

Mimimi, ich muss Updates einspielen. Windows XP für immer!

>Plötzlich datiert eine neue Bluray die Schwarzliste in der Laufwerksfirmware hoch, so daß es nicht mehr mit deiner Weichware redet.

Sicher, Bernd. Sicher...

>>211443
>Ach Unteralter, Bernd ist mit VHS groß geworden.

Mein Beileid. Selbst Opas alte AK8 hat bessere Qualität produziert, als deine VHS. Ein Glück haben wir die 90iger überwunden.

>Isch abe nicht mal AnyDVD oder Fenster. Bin ja kein DAU.

Ach daher weht der Wind. Kann ja auch nix werden.
Windows Meisterrasse reportiert aus.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#211450

>>211446
>Plötzlich datiert eine neue Bluray die Schwarzliste in der Laufwerksfirmware hoch, so daß es nicht mehr mit deiner Weichware redet.
>Sicher, Bernd. Sicher...
Offenbar hat da jemand nicht verstanden, wie AACS funktioniert.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#211458

>>211450
Ich habe schon an die 700 Blu-rays sicherheitskopiert. Da war von AACS1 bis AACS60 alles dabei und mein Laufwerk und PC kam nie in Schwierigkeiten.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#211462

>>211458
> PC kam NOCH NICHT in Schwierigkeiten.

vocino Avatar
vocino:#211469

>>211458
Es genügt das reine Einlegen (!) einer einzigen Scheibe mit neuer Schwarzliste und dein Laufwerk hochdatiert die Firmware und versperrt dir fortan den Zugang zu sämtlichen Video-Blurays, sowohl deinen 700 alten und als auch allen neuen.
Das kann mit DVD-CSS prinzipbedingt niemals passieren. Einmal geknackt, immer geknackt. Bernd hat die Garantie, daß er jede gekaufte DVD für immer wird abspielen und kopieren können, auch auf einem Linux-Medien-Zentrum.
Jeder von euch Blaustrahl-Raubmordkopierern wird eines Tages seinen persönlichen Denuvo-Moment erleben.
Dann hilft dir auch kein neues Laufwerk kaufen, denn das hat die neue Schwarzliste längst drin.
Spaßfakt: Schlüssel für den Zugriff auf Blaustrahl-Filmmaterial mittels PC sind offiziell immer nur für ein Jahr gültig. Das bedeutet, die Firmware-Schwarzliste kann längst aktualisiert sein, aber die Falle schnappt erst mit einem Jahr Verzögerung zu.
Das Verschlüsselungsverfahren AACS selbst ist weiterhin nicht geknackt.

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#211470

>>211469
Nicht schlecht, Bernd. Größter Quatsch, den ich gelesen habe seit den letzten Jahren. Egal, wie oft ich eine Blu-ray einlege, diese wird immer zuverlässig entschlüsselt und mein Geräte-Manager vermeldet immernoch die selbe LG Firmware, wie nach dem Kauf/seit dem letzten Firmware Update.
Wie AACS geknackt wurde oder auch nicht ist mir ziemlich Wurscht. Ich komme an die unverschlüsselten m2ts und das zählt.
Da brauchst du mir auch nicht mit irgendwelchen Dumbo-Momenten kommen. Ich wüsste nicht, warum mein MPC-HC das überhaupt kehren sollte.
Ich kanns schon gar nicht abwarten, wenn AACS in meinen mkvs zuschlägt und mir ein lachendes Bowser Gesicht auf dem Bildschirm entgegen fliegt.

Auch ne Möglichkeit seine Linuks Krüppelware schön zu reden und den DVD Standard von 1995 schönzureden.

m4rio Avatar
m4rio:#211471

>>211469
>>211470
Bernd fände es schon heftig, wenn soetwas wirklich möglich ist/gängige Praxis ist.

Andererseits bezweifelt er es jedoch, das es genau nur eine Firmware für alle Laufwerke gibt.

joemdesign Avatar
joemdesign:#211472

>>211470
>Egal, wie oft ich eine Blu-ray einlege, diese wird immer zuverlässig entschlüsselt und mein Geräte-Manager vermeldet immernoch die selbe LG Firmware, wie nach dem Kauf/seit dem letzten Firmware Update.
Die Schwarzliste wird automatisch beim Einlegen hochdatiert. Dabei bekommt deine Firmware keine neue Versionsnummer im "Gerätemanager".
>Wie AACS geknackt wurde oder auch nicht ist mir ziemlich Wurscht.
Es wurde nicht geknackt, du bezahlst bloß irgendwelche Juden dafür, dir zu jedem Film den Schlüssel zu liefern, der ein Jahr gültig ist.
Und da haben wir noch gar nicht mal von Späßchen wie Cinavia angefangen, was bei Blaustrahl ebenso Pflicht ist.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#211473

>>211471
>Bernd fände es schon heftig, wenn soetwas wirklich möglich ist/gängige Praxis ist.
Tja, dann vielleicht einfach mal in die Spezifikation einlesen, Berndi. Gäbe es keine Schwarzliste, könnte man heute noch jede Blaustrahl mit dem geleckten PowerDVD-Schlüssel von 2006 entschlüsseln, ohne Busverschlüsselung, und niemand bräuchte dem Fuchsjuden Geld geben.
Ach ja, alte Laufwerke, die keine Busverschlüsselung können, dürfen heute keinen einen einzigen Film mehr abspielen, garantiert ist die Abspielfähigkeit auch nur ein Jahr lang nach Kauf.
>Andererseits bezweifelt er es jedoch, das es genau nur eine Firmware für alle Laufwerke gibt.
Braucht es nicht, es gibt in jedem Blaustrahlspieler einen spezifischen Speicherbereich für AACS, der immer automatisch auf den neuesten Stand gebracht wird. Einlegen der Scheibe reicht, dann "infiziert" sich das Laufwerk automatisch selbst.

xarax Avatar
xarax:#211474

>>211473
> garantiert ist die Abspielfähigkeit auch nur ein Jahr lang nach Kauf.

wzf? bezüglich des laufwerks, oder bez. der BD?

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#211492

>>211474
Das gilt für alles PC-Relatierte. Du mußt regelmäßig neue PC-Laufwerke und/oder neue PC-Weichware erwerben, um weiter abspielen zu können.
DVD funktioniert für immer.

nateschulte Avatar
nateschulte:#211494

>>211492
Noch nie Probleme gehabt mit http://vlc-bluray.whoknowsmy.name/ obwohl Bernd nie wirklich alle Updates einspielt.

smaczny Avatar
smaczny:#211499

>>211492
Habe 2011 einen Pioneer BD-Brenner und einmal AnyDVD HD gekauft.
Spielt jede aktuelle BluRay ab.

Meine Spielestation vom Releasetag (2007) spielt ebenso jeden aktuellen Blaustrahl ab.

Wat nu? :^)

suprb Avatar
suprb:#211500

>>211499
Bist du ein bißchen dumm?

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#211502

http://www.golem.de/news/daala-entwickler-freie-videocodecs-teilweise-besser-als-h-265-1606-121413.html

> Ein Daala-Entwickler berichtet vom Fortschritt des freien Videocodecs, der schon jetzt teilweise besser sein soll als HEVC alias H.265. Einige der in Daala getesteten Neuerungen werden außerdem Teil des neuen Codecs AV1 der Alliance for Open Media.

> In seinem Blog fasst der Entwickler Jean-Marc Valin die Fortschritte beim freien Videocodecs Daala zusammen. Dabei gibt er auch einen Ausblick auf die Techniken, die zum Erstellen des neuen Videocodecs AV1 der Alliance for Open Media (Aomedia) wiederverwendet werden. In den Tests der Entwickler schneiden die freien Videocodecs schon jetzt in vielen Bereichen besser ab als der Standard HEVC, der auch als H.265 bekannt ist.

remiallegre Avatar
remiallegre:#211503

>>211500
Bist du ein bisschen weltfremd?

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#211504

>>211502
Bis das auch nur im Ansatz am Markt ankommt ist HEVC bereits auf jedem Telefon, Fernseher und Streamingbox.
Gegen so eine Marktmacht stinkt niemand an, auch weil die Release-Scene mittlerweile auf die Abspielbarkeit auf Stehalleins wert legt.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#211505

>>211504
m-vcd, XviD, alles voll der StandarT!

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#211509

>>211505
Damals war das aber auch nur für PCs mit softwarebasierten Decodern, also leicht adaptierbar.
Heute hat jede Hosentasche mindestens einen AVC-Dekoder auf Hardwarebasis dabei.

Sowohl Szene als auch Runterlader werden darauf achten, dass das gesaugte Video auf allen schwachen Geräten läuft und nicht erst extra für die GameStation 480 gewandelt werden muss.

Machen sie auch jetzt schon und man bekommt zum Großteil, außer in der Animu-Szene, nur 8bit Main-Level.

cbracco Avatar
cbracco:#211512

>>211503
>Bernd beschreibt die offiziellen Bedingungen für die Lizenzierung von AACS auf PCs (u. a. maximal ein Jahr gültige Schlüssel).
>bringt eine illegale Kopiersoftware und eine Sony-Spielkonsole als Gegenargument.
Ja, du bist ein bißchen dumm.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#211514

>>211512
Hier sind kostenlose Updates für PowerDVD mit aktuellen AACS-Schlüsseln:
http://de.cyberlink.com/support/powerdvd-ultra/patches_de_DE.html
Die PlayStation bekommt die auch regelmäßig eingespielt.

Keine Beschränkungen im Alltag.
Ja, du bist ein bisschen weltfremd.

>illegale Kopiersoftware
>DVD funktioniert für immer.
DVD-CSS zu umgehen ist voll legal, was?

kennyadr Avatar
kennyadr:#211533

>>211514
Es braucht bei DVDs nichts mehr umgangen werden. CSS-Verfahren/Schlüssel sind öffentlich bekannt. Ist ja für alle DVDs gleich. Deshalb braucht auch niemand "AnyDVD" dafür.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#211537

>>211533
>Es braucht bei DVDs nichts mehr umgangen werden. CSS-Verfahren/Schlüssel sind öffentlich bekannt.

Du umgehst immer noch einen Kopierschutz. Mit einem Tool namens DeCSS, dass du in Deutschland nicht besitzen darfst.
Nach §95a UrhG illegal.

scottgallant Avatar
scottgallant:#211561

>>211533
>AnyDVD HD 8.0.2.3 2016 06 09
>- New (DVD): Support for new discs
Oh kacke Bernd, was jetzt?

michigangraham Avatar
michigangraham:#211566

>>211561
Vll. irgendwelche anderen Kopierschutzmechanismen.
CSS verschlüsselt den Inhalt. Davor können aber immer noch andere Kopierschutzmechanismen geschalten sein.

Er hat schon Recht. DVD ist für immer gehackt (Was er in diesem Faden ja schon >9000 mal erwähnt hat).
Ist halt kein Grund nicht auf BD zu wechseln.

t. >>211537 und >>211514

carlyson Avatar
carlyson:#211601

>>211566

So ziemlich alle Hardware BR-Player mit Netzanschluss bekommen regelmäßig Firmwareupdates.
Dito zu den PowerDVD Nachfolgern für BR.

Technisch gesehen hast du zwar recht, praktisch gesehen ist das aber seltenst relevant.

mefahad Avatar
mefahad:#211602

>>211601
>Technisch gesehen hast du zwar recht, praktisch gesehen ist das aber seltenst relevant.
Auf was bezieht sich das? Entschuldige, stehe gerade auf dem Schlauch.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#211603

>>211601
>So ziemlich alle Hardware BR-Player mit Netzanschluss bekommen regelmäßig Firmwareupdates.
Die relevanten Updates (Schwarzliste) kommen über die Scheiben.
Von diesen erfährt der Player übrigens auch, ob sein eigener Geräteschlüssel schwarzgelistet wurde. Sollte das der Fall sein, stellt er den Betrieb sofort komplett ein.
Die haben aus dem DRM-Dekabel bei der DVD gelernt.

edobene Avatar
edobene:#211605

To view the movie, the player must first decrypt the content on the disc. The decryption process is somewhat convoluted. The disc contains 4 items—the Media Key Block (MKB), the Volume ID, the Encrypted Title Keys, and the Encrypted Content. The MKB is encrypted in a subset difference tree approach. Essentially, a set of keys are arranged in a tree such that any given key can be used to find every other key except its parent keys. This way, to revoke a given device key, the MKB needs only be encrypted with that device key's parent key.

Once the MKB is decrypted, it provides the Media Key, or the km. The km is combined with the Volume ID (which the program can only get by presenting a cryptographic certificate to the drive, as described above) in a one-way encryption scheme (AES-G) to produce the Volume Unique Key (Kvu). The Kvu is used to decrypt the encrypted title keys, and that is used to decrypt the encrypted content.

The AACS system can be used to revoke a key of a specific playback device, after it is known to have been compromised, as it has for WinDVD.[22] The compromised players can still be used to view old discs, but not newer releases without encryption keys for the compromised players. If other players are then cracked, further revocation would lead to legitimate users of compromised players being forced to upgrade or replace their player software or firmware in order to view new discs.

- Gar nichts wird irgendwo geschrieben.
Man nimmt den schwarzgelisteten Geräten die Möglichkeit den Schlüssel zu berechnen, indem die nötigen Schlüssel einfach fehlen.

- Alte BDs können immer noch entschlüsselt werden, auch wenn der Spieler kompromittiert wurde.

- Ein Firmware-Update reicht, damit der Spieler auch wieder für neue BDs funktioniert.

_vojto Avatar
_vojto:#211608

Bernd hat auch gelernt:
Hardware nach 2005 nicht mal geschenkt.