Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-27 11:34:3 in /c/

/c/ 216595: DynDNS Problem

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#216595

Ich habe eine Domain bei Strato und eine Fritzbox 7490. Habe die DynDNS Daten in der Fritzbox angegeben und die Domain lässt sich erfolgreich anpingen.
Mein Problem ist, das funktioniert nur ca. einen Tag lang, danach stimmt die IP nicht mehr überein. Es geht dann nur wieder, wenn ich manuell "Neu Verbinden" in der Fritzbox anklicke. Danach das selbe Spiel.

Ich habe unterschiedliche Inadyn-optionen versucht und sogar eine Weile lang probiert statt der Fritzbox mein Freenas-Server zum aktualiseren zu benutzen. Das klappte eine Zeit lang, dann aber plötzlich auch nicht mehr.

Ich habe den Support von AVM und Strato angeschrieben, beide konnten mir nicht helfen und im Netz habe ich auch keine Lösung gefunden. Hat einer eine Idee, was ich noch versuchen kann? Will doch nur meinen Medienserver erreichen können außer Haus.

cat_audi Avatar
cat_audi:#216607

Vorsicht Halbwissen.
Kannst du DynDNS nicht auch auf deinem Medienserver installieren? DynDNS ist doch nichts anderes als dass deine aktuelle IP bei Strato hinterlegt wird und dann umgeleitet wird.
Eventuell musst du einstellen, dass der Server alle 5 Minuten zum Beispiel deine aktuelle IP bekommt, das geht auch mit nem Cronjob vom Server aus.
Sagste dem Strato Server "Das sind meine Daten, hier ist meine aktuelle IP" und dann müsste das gehen.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#216609

>>216607
Das ist richtig.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#216648

>strato

Bernd nutzt seit einiger Zeit die Dienste von ddnss.de für umme und ist von der Zuverlässigkeit freudig überrascht. Konfiguration in der Fritzbox ist etwas umständlicher als bei den großen Anbietern, aber lange keine Raketenwissenschaft.

sementiy Avatar
sementiy:#216665

Ich habe jetzt ddclient in einem eigenen Jail in Freenas laufen und bisher klappt das.
Ich dachte halt, das über den Router laufen zu lassen wäre die eleganteste Lösung gewesen. Mit ddclient kann ich aber in Zukunft auch noch andere Domains updaten lassen.
Ist also die bessere Lösung.