Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-31 00:08:21 in /c/

/c/ 216677: CAD

ayalacw Avatar
ayalacw:#216677

Hat hier jemand Ahnung von CAD-Programmen?
Ich soll einen Rechner speziell dafür zusammenstellen, der dann auch von einem Profi genutzt wird. Nun habe ich Ahnung von Hardware, dummerweise aber keinen Schimmer wie die Anforderungen von CAD überhaupt sind (da ich es noch nie im Leben genutzt habe), also ob das mit beliebig vielen Cores skaliert oder eher Pro-Core-Leistung gefragt ist, ob man wie sonst auch mit 8GB RAM auskommt, wie intensiv Grafikkarten davon ausgelastet werden.
Bin für jeden Hinweis dankbar.

herkulano Avatar
herkulano:#216687

Welches Programm?
Baugruppengröße?

Bei kleinen Baugruppen scheißegal, da reicht mittlerweile jeder 08/15 Rechner.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#216688

2D-CAD völlig egal.
Bei 3D-CAD ist der RAM wichtiger als alles andere wenn es um große Baugruppen geht. Unter 8 GB würde ich keinesfalls gehen. Gibt es auf den Webseiten nix? Solid Works Inventor oder so? Soll der auch Simulationen können, die bspw bei Inventor dabei sind?

herrhaase Avatar
herrhaase:#216689

Ich habe das mal rausgesucht:
https://knowledge.autodesk.com/de/support/inventor-products/troubleshooting/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/DEU/System-requirements-for-Autodesk-Inventor-2017-products.html

Die reden von absolutem Minimum 8Gb, empfohlen 20Gb oder mehr je nach Anwendung.

to_soham Avatar
to_soham:#216692

>>216687
Welches CAD bringe ich in Erfahrung, sie bauen Einfamilienhäuser aus Holz.

clementc Avatar
clementc:#216694

>>216692
>>216687
>Welches CAD bringe ich in Erfahrung, sie bauen Einfamilienhäuser aus Holz.

Also kleine, anspruchslose Baugruppen. Bewältigt jeder Laptop mit integrierter Grafik.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#216695

>>216689
Werd ihm das heute abend mal unter die Nase halten. Er fragte jetzt wiederholt ob nicht $beliebigerAMD-A8 ein gutes Angebot wäre.
Nun weiß ich natürlich nicht wie es mit Bauteilgruppen aussieht, weil die schon jeweils komplette Häuse planen, mit Holz innen, verklinkert, Dachziegeln, Leitungen und alles. Aber das kann er mir dann ja einfach sagen, wird er ja wissen da er das benutzt. Kann ich dann ja zu den empfohlenen Systemkomponenten in Beziehung setzen und gut ist.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#216696

>>216695
Reden wir Desktop oder Laptop?

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#216697

>>216696
Desktop, aber ich muss wohl noch aus meinem Schwager rausquetschen was für ein CAD-Programm er nutzt und wie komplex die Modelle sind.
Ich würde halt vom Gefühl her sagen, dass günstiger Skylake und DDR4 sowie Installation auf SSD wohl vermutlich Pflicht sind, schließlich kommt da einiges an Zeitersparnis die Woche zusammen wenn er das hauptberuflich macht.

polarity Avatar
polarity:#216700

>>216697
Also, folgendermaßen: Desktop, AutoCAD Architecture, die Anforderungen sind weit geringer als die von Autodesk Inventor.
Werde wohl mit i3 6100 (3,7Ghz, HT), 8GB DDR4-2400 von Crucial, 240GB SSD gehen, nehme ich an. Ob man da überhaupt eine richtige Grafikkarte benötigt konnte ich aus den offiziellen Systemanforderungen aber nicht herausquetschen, da steht halt nur Microsoft DX11-fähig, nix von Modell oder auch nur Mindest-VRAM.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#216701

> Ich soll einen Rechner speziell dafür zusammenstellen,

Verfickte Kaufberatung außerhalb des Kaufberatungsfaden???

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#216703

>>216701
Keine Kaufberatung sondern Beratung was für Anforderungen überhaupt aufkommen durch die Benutzung eines bestimmten Programms. Entsprechende Hardware kann und werde ich selbstständig aussuchen.

hoangloi Avatar
hoangloi:#216704

>>216703
> Programm ermitteln
> Mindestanforderungen aus den Herstellerspezifikationen verdoppeln
> ???
> GEWINN!!!

Gewinn für alle da dieser Krebsfaden dann auch nicht sein müsste!

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#216705

>>216700
Wenn du jetzt noch rausfindest ob 2D oder 3D Anwendung und das richtige Board mit passender Aufbrett-Grafik raussuchst, die das schafft können wir den Faden schließen.

malgordon Avatar
malgordon:#216707

>>216704
Dies!

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#216714

Nur damit du mal eine Relation hast: Ich habe vor Jahren auf einem lahmen Intel Atom Singlecore (1.6Ghz, erste Atom Generation, 2GB RAM) Autodesk Inventor 10 benutzt. Ist zwar langsam, aber benutzbar.

Jede halbwegs moderne CPU hat mit kleinen und mittleren Baugruppen kein Problem. Und ja, ein Haus ist eine kleine Baugruppe. Airbus hat Baugruppen mit 5 Millionen Teilen. Das sind große Baugruppen.

Die CPU Leistung hat sich doch stark weiterentwickelt, die Ansprüche im CAD Bereich sind aber seit Jahren eigentlich nicht gestiegen.

Ich habe meinen Rechner von Phenom II X4 auf Core i5-6600K aufgerüstet, in Spielen ist die Mehrleistung teilweise dramatisch - im CAD kann ich keinen Unterschied feststellen.

Wenn er das beruflich viel nutzt, lohnt sich natürlich eine schnelle CPU und SSD aber er scheint ja ein geringes Budget zu haben. Muss man sich nicht verrückt machen. Ich hatte kurz Angst, hier werden Workstation CPUs und Quadro Karten vorgeschlagen.

timgthomas Avatar
timgthomas:#216725

>>216677

Auf der Weide bilden wir Leute mit Autocad aus. Die Rechner haben einen mittleren aktuellen i5, 16GB Ram und eine radeon firepro. Wie bereits gesagt wurde: für kleine Baugruppen reicht eine normale Desktopgrafikkarte oder zur Not auch die Onboardgraka.

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#216729

>>216714
Jo, wir haben ihm jetzt einen i3 6100 (3,7Ghz und Hyperthreading) mit 8GB DDR4-2400 und ner anständigen SSD besorgt für 399€ (natürlich als Komplettrechner, Board ist von Asus), damit sollte er dann wohl hinkommen. Grafikkarte kann man ja gegebenenfalls nachrüsten, aber die Baugruppen die er erstellt haben nur in Ausnahmefällen mehr als 1000 Teile, damit sollte gar die in der CPU integrierte Intel 530 klarkommen. Empfohlen wird vom Hersteller eine, ich zitiere "DX11-fähige Grafikkarte mit 128MB VRAM". Werde noch mal einreportieren wenn er den Rechner genutzt hat.