Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-11 16:16:37 in /c/

/c/ 216979: Kaufberatungsfaden Nr. 41 für Hardware | NSFW bleibt unerwünscht!

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#216979

>WARNUNG: Kaufberatungen außerhalb dieses Fadens sind unerwünscht, eine Zuwiderhandlung wird entsprechend der Schwere der Regelverletzung geahndet.

Bei Aufrüstgesuchen sind die nötigen Modellbezeichnungen, insbesondere des Netzteils, zu nennen.
Bei Unwissen hilft CPU-Z: http://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html

Nützliche Seiten:
http://www.logicalincrements.com/ ← FalconGuide v2.0 LESEN! Erspart doofe Fragen.
http://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html ← Wenn man wissen will welche Grafikkarte besser ist.
http://www.3dcenter.org/news/schneller-performance-ueberblick-der-28nm-grafikkarten <= Neue Übersicht über Grafikkartenranglisten
https://de.pcpartpicker.com/ ← Allgemeiner Vergleich von PC-Teilen
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394 <= Grundlegende FAQ für den Bau von Standardrechnern

Mindestanforderung für eine Beratung:
-Budget
-geplanter Einsatzzweck

Alter Faden:
>>216352

kimcool Avatar
kimcool:#216980

Gesucht: Laptop zum Zocken
Budget: ~1500€, +/- 150
Muss haben: austauschbares optisches Laufwerk (soll durch eine bereits vorhandene HDD ersetzt werden)
Wäre ebenfalls schön, ist aber kein Muss: möglichst großer Bildschirm, mechanische Tastur

Darf auch ein bisschen klobiger sein, wenn dafür die Kühlung ein paar Stunden Dauerzocken wegsteckt.
Ich weiß, Laptops sind niemals so spielefähig wie Desktops. Aber PC ist für meinen Onkel, der damit 8 Monate geschäftlich unterwegs sein wird, und in 1-2 Jahren werde ich ihn dann übernehmen.

ayalacw Avatar
ayalacw:#216984

>>216980
>möglichst großer Bildschirm
nur sagend, dass viele 17" mit zwei Festplattenschächten kommen.
Wenn das mitgelieferte Laufwerk dann auch noch M.2 ist, kannst du also noch zwei Platten einbauen ohne über ODD-Adapter rumzufrickeln.

>Laptops sind niemals so spielefähig wie Desktops
Die aktuelle Generation Grafikkarten sind so sparsam, dass exakt die gleichen Chips in Notebooks verbaut werden.
Leistungsfähigkeit hängt also nur von der Kühlung ab.

>Aber PC ist für meinen Onkel, der damit 8 Monate geschäftlich unterwegs sein wird
Und du tust ihm einen schweren, lauten, stromfressenden (weil großes Display), blinkenden Gayming-Rechner an wenn er sogar so nett ist und ihn dir für deine Beratung schenkt?
Schäm dich Bernd, du bist ein schlechter Neffe.

>1-2 Jahren
Also wenn dir die Leistung des veralteten Laptops am Allerwertesten vorbei geht.
Tu dir selbst einen Gefallen und kaufe ein leichtes, mobiles Notebook.
Damit wirst auch du anschließend mehr anfangen können als wie mit einem altersschwachen Spielerechner.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#216987

>>216984
>Leistungsfähigkeit hängt also nur von der Kühlung ab.
Merkste selbst, ne.

>Und du tust ihm einen schweren, lauten, stromfressenden (weil großes Display), blinkenden Gayming-Rechner an wenn er sogar so nett ist und ihn dir für deine Beratung schenkt?
Er ist ein 1,95 großer erwachsener Mann, darüber hinaus muss er als Schiffskapitän auf großer Fahrt sein Gepäck auch nicht selbst tragen. Er wird auf 2-3 verschiedenen Schiffen und in ebensovielen Hotelzimmern sein.


>Also wenn dir die Leistung des veralteten Laptops am Allerwertesten vorbei geht.
Tu dir selbst einen Gefallen und kaufe ein leichtes, mobiles Notebook.
Damit tue ich weder mir noch ihm einen Gefallen, denn er will damit spielen m(

rcass Avatar
rcass:#216994

Kann Bernd eine Maus empfehlen?
Eine Logitech G400 ist leider nirgends mehr aufzutreiben.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#216996

>>216994
Bernd würde auch keine Logitech mehr kaufen.
Die Qualität hat in den letzten Jahren massiv abgebaut.
Die Rezensionen sind voll von kaputten Mausrädern und falsch klickenden Tasten.

Bernd liebäugelt schon lange mit Zowie (von Benq).
Hört man viel gutes bezüglich Leistung und Qualität.
Und es gibt jede Maus in unterschiedlichen Formen für die verschiedenen Griffe.
Also das wär meine ungetestete Empfehlung.
Aber solange meine gammlige Razer noch funktioniert...

Für Lan Parteien hat Bernd eine Roccat.
Qualität sieht gut aus und sie überlebt ja auch seit Jahren ruppigste Benutzung. Halt nur wenige Male im Jahr.

kriegs Avatar
kriegs:#217004

>>216980
Stoß. Und da es offenbar nicht deutlich genug war: der Mann selbst möchte ein Gerät mit möglichst großem Bildschirm, einziger Einsatzzweck ist Zocken. Da er aber die meiste Zeit in Kajüten und Hotelzimmern verbringt ist ein Desktop ausgeschlossen. Ein großer Laptop hingegen ist kein Problem. Er ist kein Lauch der sich an fünf Kilo einen Bruch hebt.

kimcool Avatar
kimcool:#217012

>>217004
Nimm eines dieser Schenker XMGs.
Das sind ziemliche klopper, aber im Grunde genau das was du suchst.
Fefe benutzt auch eines.

souperphly Avatar
souperphly:#217014

>>216980

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#217030

>>216979
Welche SSD mit möglichst viel Speicherplatz ist Preis-/Leistungstechnisch zu empfehlen? Bis 150€.

Was hat es eigentlich mit diesen M2 SSDs auf sich?

naupintos Avatar
naupintos:#217031

>>217030
Die mit dem meisten Speicherplatz bei mindestens 450MB/s r/w.

m.2 ist ein anderer Formfaktor. Braucht keine Kabel und ist kleiner, aber das Mainboard muss den Steckplatz haben. Gibt SATA und PCIe. Letztere sind schneller aber trotzdem krebs.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#217033

>>217030
Wie >>217031 schon sagte ist M.2 einfach ein anderer Formfaktor der direkt auf dem Mainboard in entsprechenden Slots verbaut wird.
Je nach Protokoll ist die Leistung unterschiedlich. AHCI via SATA ist exakt gleich schnell wie Platten mit 2,5" Formfaktor und Sata-Stecker.
NVMe via PCIe-Lanes ist deutlich schneller.
Aber auch deutlich teurer und in der Praxis ist der Leistungszuwachs irrelevant.
Der gefühlte Geschwindigkeitsvorteil von SSDs ergibt sich nicht aus den Transferraten oder IOPS, sondern aus der niedrigen Zugriffszeit.
Die ist bei NVMe zwar auch niedriger, da mehr Befehle je Queue und auch mehr Queues abgearbeitet werden können.
Aber kaum spürbar.

Ich rate davon ab M.2 zu verbauen, es sei denn man braucht den Platz oder die Geschwindigkeit von NVMe auf Teufel komm raus.
Mit SATA-M.2 stellst du dir selbst ein Bein wenn du die Platte das nächste mal aufrüstest und die alte Platte in einen alten Rechner oder in Muttis Laptop weitervererben willst.
Dann fängt entweder das Gefrickel mit Adaptern an oder es funktioniert schlicht nicht.

Und SSD-Vererbungen sind jetzt nicht so selten.

Falls du trotzdem oder deswegen M.2 willst informiere dich über die physikalische Kompatibilität (A-Key, B-Key, E-Key, M-Key) und elektrische Kompatibilität (PCIe, SATA) mit deinem Mainboard.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#217036

>>217033
>>217031
Danke, ne dann brauch ich kein m.2

jpotts18 Avatar
jpotts18:#217046

Berundo-sama, in mein vorhandenes Bigtowergehäuse mit zwei langsam drehenden 220mm-Lüftern soll ein mATX-Board mit Intel Celeron J1800 (Link unten), um meine 8 HDDs anzusteuern und Filme (1080p, selten 1080p 10bit Anime) abzuspielen.
Die HDDs werden in aller Regel nicht gleichzeitig verwendet, höchstens mal um eine Datei zu verschieben. Aber normalerweise soll man nur Filme direkt darauf schauen oder im Rest des Hauses streamen können.
Daher dachte ich, ideal wäre eigentlich ein Netzteil, das einerseits bis zu 8 SATA-Anschlüsse hat und andererseits möglichst leise ist. Die Leistung ist absolut zu vernachlässigen, es handelt sich um ein 10W SoC und eben die Festplatten. Keine Grafikkarte, nur 2 langsam drehende Lüfter.
Kannst du mir also ein günstiges und besonders leises oder gar passives Netzteil empfehlen, das diese Aufgabe stemmt?
Link zum Board: http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-D1800M-SoC-So-BGA-Dual-Channel-DDR3-mATX-Retail_959130.html

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#217047

>>217046
Wenn dein Brett keinen staggered spinup unterstützt ist die Leistung des Netzteils überhaupt gar nicht zu vernachlässigen.
Denn dann kommen bei einem Rechnerstart und 8 Platten gerne über 200W durch die Platten alleine zusammen.
(Bei einem Spinup muss man mit bis zu 30W rechnen.)

10bit h265 Anime wirst du mit dem Atom-Furz (2)Celeron ist bei Intel inzwischen ungleich Celeron! auch vergessen können.
Die Grafik von '13 kennt h265 noch nicht einmal. Selbst h264 10 kennt sie nicht. (1)
Und der Prozessor ist mit der Decodierung hoffnungslos überfordert.

Kann ich dir einen G4560 und ein ASRock B150M Pro4S (Wahlweise als /D3 Version) nahelegen?
Dick Leistung und Preislich kommt das ähnlich hin, weil du dir >9000 Sata Erweiterungskarten sparen kannst.

(1)https://en.wikipedia.org/wiki/Intel_HD_and_Iris_Graphics#Intel_Atom_family
(2)http://www.cpu-world.com/CPUs/Celeron/Intel-Celeron%20J1800.html

tube_man Avatar
tube_man:#217051

>>217047
Das mit der Leistung hatte ich bereits befürchtet, aber den 4560 bekomme ich wohl leider nicht vollständig passiv gekühlt, nehme ich an.
Na gut, wie sieht Bild relatiert aus?
Brauche ich da zum h.265 decodieren eventuell noch eine Grafikkarte? Wenn ja: welche bietet mir da den geringstmöglichen Stromverbrauch? Der Rechner soll immerhin 24/7 laufen.

donjain Avatar
donjain:#217057

>>217051
Die HD 610 des Prozessors kann das.
https://en.wikipedia.org/wiki/Intel_HD_and_Iris_Graphics#Intel_Pentium_and_Celeron_family

Auch die Rechenleistung würde zumindest für FHD reichen (KA ob 4k.)


>Kühlung
Ich kann meinen Pentium G2200 mit 65W passiv (Vorne zwei 120er und hinten zwei 120er) kühlen und habe viel Spielraum bis zur Tjunction.
Habe allerdings auch ein Monster von Scythe (Mine 2) drauf und untervoltet ist er auch.

Die Temperaturen werden so extrem überschätzt.
Intel drosselt bei gemütlichen ~95°C. Und selbst da ist viel Spielraum. Bis aus dem Halbleiter temperaturbedingt ein Leiter und Feuerwerk wird darfst du weit über 130°C gehen. Da hat sich das Ding längst selbst deaktiviert.
Das ist nichts für Leute die extrem übertakten. Aber selbst beim moderaten Übertakten ist das oke den 90°C Hallo zu sagen.
Sagt mehr oder weniger auch Intel so: https://communities.intel.com/thread/99515

Aber mit 54W bist du von solchen Problemen weit entfernt.
Scythe Ninja 3 Rev. B drauf und gut ist.
Passiv muss auch nicht sein. Die meisten Leute die passiv sagen meinen einen lautlosen Rechner.
Ein guter Lüfter auf 5V ist selbst direkt daneben unhörbar und gibt dem Kühler auf einen Schlag ein mehrfaches an Wärmeabfuhr.

Falls du noch Bedenken hast kannst du zum G4560T greifen. Kostet nur 10NG mehr.

>Mainboard
Das vorgeschlagene B150m pro4s war übrigens auch Absicht.
Intel NIC und gekühlte Mosfets ist was du haben willst. Speziell zweites ist bei Niedrigluftrechnern fast Pflicht.
Das b150m pr04s/d3 kann man mit DDR3 der noch rumliegt betreiben, falls du da noch was hast.

Zu deinem Netzteil kann ich leider nichts sagen, weil kaum Informationen vorhanden.
Kannst du rausfinden auf welcher Platform das basiert? Bzw. auf welchem Endnutzermodell von Listan(bq!)?

Habe in besagtem G2200-Rechner ein bq! L8 400W. Unhörbar und vor allem auch untenrum damals relativ gute Effizienz (77% bei 10% iirc).
Normalerweise geht die Effizienz bei extrem wenig Last in den Keller, deswegen muss man sich unbedingt Tests ansehen.
Die 80Plus gibt darauf auch keine Acht. Gibt Netzteile die bei 25W in die Steinzeit zurückfallen.
Einzig 80Plus Titanium schreibt 90% Effizienz bei 10% Auslastung vor.
Vll. gibt es deswegen keine kleinen Netzteile mit Titanium.

Würde mich für das Super Flower Platinum King 450W entscheiden, wenn es nicht so laut wäre.
So bleibt das Straight Power 10 400W. Mit durchschnittlicher Effizienz aber unwahrnehmbar.

amboy00 Avatar
amboy00:#217059

>>217051
>>217057 nochmal.
Zwecks Sata-Adapter.
Die wirst du sicher brauchen.
Es gibt Vergossene und Gepinte.
Die Vergossenen fangen gerne Feuer. Du willst nur die Gepinten.

Hab mir hier kürzlich welche gekauft:
http://www.ebay.de/itm/5x-4pin-Stecker-an-15pin-Buchse-Molex-SATA-Strom-Power-Adapter-/172068357850?hash=item281012c6da:g:mdYAAOSwxg5XxS74

husamyousf Avatar
husamyousf:#217061

>>217059
Man kann nicht pauschal sagen dass die vergossenen schlechter sind als die anderen - miese Qualität kann man in beiden Bauformen bekommen. Man sollte die Teile vor der Benutzung einfach mal mit dem Multimeter durchmessen. Kurzschluss oder Widerstand > 1 Ohm -> Retour es geht.

murrayswift Avatar
murrayswift:#217064

>>217061
Ja klar. Aber:
100% der Vorfälle sind bei Vergossenen.
Ich würde da auf Nummer sicher gehen und die meiden.

>durchmessen
Nein. Die funktionieren jahrelang. Elektrisch einwandfrei.
Erst irgendwann aus ungeklärten Gründen gibts Brand.

mhwelander Avatar
mhwelander:#217071

Suche In-Ear Kopfhörer bis maximal 20€.

abdots Avatar
abdots:#217072

>>217071
KZ ATE.
Gibt es hin und wieder auf Gearbest oder Aliexpress mit Versand aus Deutschland für so 15NG, inzwischen bestimmt auch für etwas mehr bei Amazon oder Ebay. Sonst halt für 10-15NG und langer Versanddauer.

n_tassone Avatar
n_tassone:#217074

Hallo Bernd,

möchte von meinem Bett aus zum einschlafen kurz Fernsehen. Entfernung zur Wand 3meter. Dunkel ist es auch beim Nutzungsszenario, daher dachte ich einer dieser "kleinst-Beamer" wäre eine Möglichkeit.
Was hält Bernd davon? Gibt es da gute Modelle um 100EUR, oder soll sich Bernd doch lieber einen gebrauchten LED-TV hinhängen?
Einspieler via Reciever oder onboard DVB-C wäre natürlich super

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#217097

>>217074
Beamer mit weniger als 1000 ANSI Lumen sind leider nicht brauchbar, wenn du eine Fläche von mehr als einem DIN A3 Blatt ausleuchten willst. Mit mehr als 2000 Lumen sind sogar Diagonalen von über 3 Meter bei nicht völlig verdunkelten Räumen gar kein Problem.
Bei der Auflösung darauf achten, dass das/der verbaute LCD/DLP Chip wirklich nativ die gewünschte Auflösung unterstützt. Wenn das Gerät zwar einen HDMI-Eingang hat, aber intern nur ein 800x600 LCD, wird selbst die schärfste BluRay zu Pixelmatsch.

xspirits Avatar
xspirits:#217098

Hallo Bernd,

ich will meinen Desktop umbauen, um ein GPU-Passthrough an eine Windows-VM zu ermöglichen. Das Windows soll vollen Zugriff auf meine alte HD6950 bekommen, damit ich endlich vernünftig spielen kann. Leider hat mein Mainboard keine Grafikausgänge, sodass ich die Intel-Grafik meines Prozessors (i5 2400) nicht nutzen kann.

Ich brauche also eine Grafikkarte, die folgende Anforderungen erfüllt:

- Guter Linux-Support (freie Treiber verfügbar)
- niedriger Energieverbrauch
- Leise (passiv gekühlt?)
- Display Port 1.2
- min. 3 Monitore mit WQHD-Auflösung unterstützt
- Zumindest Videos sollten ruckelfrei abgespielt werden

Es soll wirklich keine Highend-Grafikkarte sein, sondern eine effiziente GPU für das Lauern unter Linux. Hat Bernd da eine Idee oder kann mir Hinweise geben, wonach ich gurgeln soll?

Alternativ könnte ich natürlich auch Mainboard, CPU und RAM tauschen, aber da ist eine zusätzliche GPU vermutlich der günstigere Weg…

LG Brent

millinet Avatar
millinet:#217099

>>217098
GTX 950 oder 1050. Einfach auf Geizhals nach "Zero-Fan-Modus" filtern. Gebraucht solltest du die um 100€ bzw. 120€ bekommen können.

950 kann HEVC 8- und 10-bit decoden, 1050 sogar 12-bit.

cboller1 Avatar
cboller1:#217111

>>217099
Ich dachte immer die Linuxtreiber von/für Nvidia stinken?

t. nicht der Fragesteller

breehype Avatar
breehype:#217118

>>217098
Sowas hier sollte ausreichen zum Lauern:
https://www.reichelt.de/PCI-Express-Grafikkarten/HD-545X-ZCH2/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=128834&GROUPID=6178&artnr=HD-545X-ZCH2&SEARCH=%252A

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#217120

>>217118
Kein DP. Keine drei Monitore untersützt.

Dieser Bernd würde entweder eine neue AMD 460 oder eine gebrauchte AMD 250-270 (je nach Budget) schießen.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#217127

>>217111
Das tun doch die von AMD? Hab immer nur Positives über NVidia auf Linux gehört. Unlängst meiner Mutter ein billiges ITX-System mit SSD und onboard-AMD für 40€ mit Linux installiert, da waren die AMD-Grafiktreiber und -Einstellungen so erbärmlich schlecht, dass ich gleich zu Windows gewechselt hab.

kinday Avatar
kinday:#217128

>>217127
Ich dachte weil Linus ständig gegen Nvidia wettert.
Aber wenn man sich Zahlen anschaut: Proprietär. Fragensteller ist hoffentlich nicht Stallman
http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=1080p-b-value&num=4

Nvidia zerstört AMD regelrecht.

Dann wie >>217099 sagte eine Nvidia *50 nehmen.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#217129

>>217128
Der war doch in 2012 nur wütend, weil NVidia nicht den kompletten Quellcode freigibt und genau dokumentiert. NVidia macht die Treiber lieber selbst. Wenn man sich ansieht, wie die out-of-box-experience bei all den Distributionen seit 10 Jahren nicht besser geworden ist, weil jeder Linux-Entwickler an irgendeinem eigenen Projekt arbeitet, anstatt dass man die Benutzerfreundlichkeit und Ansehnlichkeit gemeinsam verbessert, wirkt das auch klüger.

2014 äußerte er sich dann positiv über NVidia.

chatyrko Avatar
chatyrko:#217132

Weiß nicht recht ob dies der richtige Faden ist aber was solls:

Dieser Bernd braucht eine neue Tastatur. Habe Bild relatiert (Steelseries 7G) seit 2009 und suche was ähnliches.
Ich habe 0 Plan von Tastaturen und bin daher für jeden Vorschlag dankbar.
Danke :3

timgthomas Avatar
timgthomas:#217133

>>217132
Ach, Preis sollte unter 150 liegen und schnickschnack wie Beleuchtung o.ä. brauch ich auch nicht. Mechanisch sollte sie aber sein.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#217134

Was genau spricht denn gegen die Steelseries?
Hab seit ähnlich langer Zeit eine 6g v2 und die steht aktuellen Modellen in nichts nach.

millinet Avatar
millinet:#217135

>>217134
Eigentlich nichts aber wollte mich nur mal nach etwas anderem umschauen.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#217136

>>217135
So ein Käse.
Das ist doch genau der Sinn einen teuren Tastatur.
Neben dem überlegenen Schreibgefühl bis ans USB-Kompatibilitäts-Ende seine Ruhe zu haben.

peterlandt Avatar
peterlandt:#217138

>>217099
Habe mal die "interessanten" Grafikkarten rausgefiltert und gesehen, dass selbst passive Karten z.T. schon besser sind als meine HD 6950. Für mein Vorhaben ist es glaube ich das Beste, wenn ich gleich einen neuen Rechner baue. Wenn die mysteriösen Händler vom Finanzamt meine Steuererklärung durchwinken, wird das auch was. :3

Daher eine neue Frage: Wenn ich eine CPU mit Intel HD 600-Grafik habe und ein Mainboard mit DP 1.2 kaufe, müsste ich per Daisy Chainig 3 Monitore rankriegen, oder? Habe bei Intel auf der Seite nicht explizit gefunden, wie viele Monitore supportet werden.

>>217111
Was OSS-Treiber angeht, ja.

>>217127
Die proprietären Treiber sind Müll, radeon läuft super.

>>217120
>>217128
Ich bin aber schon ein Mini-Stallman. Ich will mein System so bauen, dass das Haupt-OS komplett OSS ist und jeglicher proprietäre Scheiß in der Windows-VM läuft. Das Windows soll dann halt bei Bedarf angeworfen werden, wenn ich mal einen Anwendungsfall habe, der mit OSS beschissen oder gar nicht abgedeckt wird.

fffabs Avatar
fffabs:#217139

>>217138
Nur bei 1080p auf mindestens 2 der 3 Mnitore kriegst du alle 3 dran. Steht hier zumindest so. Liegt an der Bandbreite.

Muss es wirklich DP für alle Monitore sein? Sonst würde ich dir eine RX460 empfehlen, wegen aktueller Treiber und weil es die sicher auch passiv gekühlt gibt. Ich gehe davon aus dass die mindestens 1x DP hat und mindestens 1x HDMI und wahrscheinlich noch DVI oder so. Habe auch vergessen ob AMD jetzt die mit guten Linucks Treibern sind oder mit schlechten. Sonst die 1050. Leistung brauchst du ja kaum wenn du keine Spiele spielst.

terryxlife Avatar
terryxlife:#217140

>>217139
Wenn er die RX460 an die Windows VM weiterreichen will kann er auf dem Hauptsystem nicht mehr darauf zugreifen.
Er muss auf dem Hauptsystem die Intel verwenden.

>>217138
>müsste ich per Daisy Chainig 3 Monitore
DaisyChaining ist auf Seiten der Monitore extremst frickelig was man so hört.
Unbedingt nach Erfahrungen zum eingesetzten Monitor suchen und nicht auf Herstellerangaben verlassen.

kinday Avatar
kinday:#217141

>>217138
http://geizhals.de/msi-b150m-pro-ddp-7975-001r-a1499595.html
Nur 75€ und hat 2x DP. Ein G4560 sollte dir reichen dazu (ca. 5% stärker als dein i5-2400 im Durchschnitt, ca. 20% besser in singlethread), dann ist das auch richtig günstig (abgesehen vom DDR4).

>Onboard Graphics
>• 2x DisplayPort ports, support a maximum resolution of [email protected], [email protected], [email protected], [email protected]
>• 1x DVI-D port, supports a maximum resolution of 1920x1200 @60Hz

Wenn 2x 2160p60 unterstützt wird, sollten auch 3x 1440p60 drin sein. Schade, dass MSI nicht gleich einen dritten DP-Anschluss statt DVI-D-SL verbaut hat.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#217142

>>217141
Ach, gottverdammt, Krauthahn, das sind doch keine Emails.

4096x2304 @ 24Hz, 2560x1600 @ 60Hz, 3840x2160 @ 60Hz, 1920x1200 @ 60Hz sollte da stehen.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#217143

>>217136
Nunja meine jetzige ist halt nicht mehr ganz in Form, ein paar Tasten werden 2-3x registriert bei einmaligem drücken.
Brauche halt ne neue.

iamglimy Avatar
iamglimy:#217144

>>217143
Die 7g war doch auch mechanisch?
Cherry Keycap Puller bei ebay für je nach Standort bis zu 3,50 ordern.
Man bekommt die Teile mit Geduld und Spucke auch ohne runter.
Kontaktspray direkt in den gedrückten Schalter rein.
Nach ein paar Anschlägen geht die Taste wieder.

War bei meiner versifftesten Mechanischen (die erste mechanische Razer) auch schon mal so.

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#217149

Suche Router der Telekom-VDSL-krebsfähig ist

Schmerzgrenze liegt bei 200€, dürfen aber gerne auch nur 100 sein
Sollte mind. 1200Mbps+ im WiFi liefern und alle gängigen Standards unterstützen

ademilter Avatar
ademilter:#217150

>>217149
Fritzbox 7490.

alta1r Avatar
alta1r:#217151

>>217149
Xiaomi Mi R1D

areus Avatar
areus:#217155

>>217144
Oh wow, dass spart ordentlich Kohle. Werd ich auf jedenfall mal versuchen. Danke!

alv Avatar
alv:#217156

>>217144
>Kontaktspray in mechanische Tastaturschalter
Das geht vielleicht bei deiner Pseudomech-Razer, aber bei einem Cherry-Schalter wird das nicht gut gehen.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#217157

>>217156
Es ist eine der ersten Razer.
Cherry MX Blau.
Besagte Tasten funktionieren seitdem (so ca. 2 Jahre) einwandfrei.

Du bist nur einer der unglaublich vielen Leute die Kontaktspray mit oxidlösendem Kontaktspray verwechseln.
Zweiteres sollte nach Anwendung mit ersterem ausgespült werden.

Ersteres ist z.B. CRC Kontakt WL oder Teslanol t6.
Zweites ist z.B. CRC Kontakt 60

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#217170

Exbertenbernd, welches Datengrab ist denn im Moment so das zuverlässigste und langlebigste? Bild relatiert gibt nach 10 Jahren langsam den Geist auf und in etwa ist es auch so lange her, dass ich mich damit befasst hab. Drin4 SSD, die ist schon als Systemplatte drin.

aadesh Avatar
aadesh:#217171

>>217170
>welches Datengrab ist denn im Moment so das zuverlässigste und langlebigste
Eine Enterprise Festplatte.
Nur haben die meist kein so ausgeprägtes Error Handling und benötigen zwingend den Einsatz in einem Raid.
Siehe dazu: https://en.wikipedia.org/wiki/Error_recovery_control
Also solltest du erst einmal das Einsatzszenario und das Budget vorgeben.
Gewünschte Kapazität wäre auch nicht schlecht. Wenn Sie das Feld frei lassen wird ein optimales Preis/Leistungs-Verhältnis angestrebt.

Und wie immer:
Wichtig bei Festplatten ist es dem Teil nicht ungeprüft von Stunde 0 an alle seine wichtigen Daten anzuvertrauen.
Festplatte nach Ankunft prüfen.
Ein Conveyance-Test offenbart Transportschäden.
Ein Extended-Test Sektorschäden.
Beschreibe die Platte ein paar mal mit Müll und lösche sie wieder.
Wenn sie das ein paar hundert Stunden durchgehalten hat kannst du sicher sein, dass du kein Montagsmodell erwischt hast.

Von der Bauart her haben alle aktuellen Festplatten das Potential ewig zu leben.
Ausfallgrund sind zu 90% Produktionsfehler die dank unzureichender Tests anfangs nicht festgestellt werden.
Dank Home-NAS bietet der Markt inzwischen für einen kleinen Aufpreis hochwertigere (aber nicht hochwertigste) Produktion an.
Also Platten die für 24/7 zertifiziert sind.

Und natürlich der Spruch: Du brauchst ein Backup. Ein Raid ist kein Backup.

kershmallow Avatar
kershmallow:#217172

>>217171
Wo wir gerade das Thema haben, sind drobos (die NAS-Modelle davon) brauchbar? Oder verspricht, die Eigenewerrbung mehr, als die Geräte halten können?

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#217176

Bernd braucht ein neues Tablett.
10 Zoll Minimum. Android präferiert . Keine Peripherie nötig. Wichtigstes Kriterium Performance beim surfen und Video schauen. Spielen tu ich nie.
Preislich mittel.
Gibt's da was neues 2017 fur Bernd?

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#217177

>>217171
Das ist ja schon alles zu weit ausgeholt, ich brauch nur so um die 2tb zum einbauen ins PC-Gehäuse, Budget sind um die ~60€, hauptsächlich für die Steam Bibliothek, paar Programme und Filme, also keine wichtigen Daten. Zugriff auf die HDD wäre selten, da ich alles was ich regelmäßig benutze auf der SSD habe.

suribbles Avatar
suribbles:#217178

>>217177
>2tb zum einbauen ins PC-Gehäuse, Budget sind um die ~60€
Gibt es nicht. Es gibt zwar HGST-Platten um den Dreh. Aber von dubiosen Händlern.
Ist fast immer Lagerbestand ohne Restgarantie oder alte Platten denen der SMART zurückgesetzt wurde.
Ein rückgesetzter SMART ist mir noch nie passiert und ich weiß auch nicht ob das überhaupt möglich ist.
Allerdings liest man in Rezensionen gelegentlich davon.


>Das ist ja schon alles zu weit ausgeholt
Nein.
Gerade die zwei Tests am Anfang sind zu 100% Pflicht und dauern gerade mal ein paar Stunden.
Sonst fällt dir nach ein paar Monaten, wenn die Platte zum ersten Mal den defekten Sektor benutzt auf, dass die Platte von Anfang an kaputt war.
Dann musst du Amazon-Rezensionen wie "Nach nur 6 Monaten defekt!!! Frechheit!!!" schreiben.

Ich sehe nicht wo das Problem ist. Dafür gibt es Tools die das mit einem Klick machen.
Ist ja nicht so als ob man da als Nutzer aktiv involviert wäre.

Ich würde mir an deiner Stelle vermutlich eine DT01ACA300 kaufen. Eigentlich eine ST3000VX000. Aber die ist arg weit weg vom Budget.
Besseres P/L-Verhältnis als eine nonexistente 2TB für 60NG.
Etwas laut.
Hohe DOA-Raten.
Wenn da nur ersetzbare Daten wie Spiele und Filme drauf sind ist das in Ordnung.
Deine persönlichen Daten sollten natürlich auf die SSD und auf die HDD. Und im Idealfall auch gebrannt werden.

cboller1 Avatar
cboller1:#217235

Gesucht: Mini-PC oder ähnliches für Mediacenter und NAS. Sollte HDMI, USB 3.0 und Gigabit-Ethernet können. Wiedergabe bei 1080p muss absolut flüssig sein.

Guter Audioprozessor wäre kühl.

Preis wenn möglich unter 200, tendentiell eher so günstig, wie möglich (natürlich ohne Mist zu kaufen).

creartinc Avatar
creartinc:#217237

>>217235
Schließe mich dem Gesuchen an, allerdings sollte das Gerätchen [email protected] fähig sein, geht das über hdmi1.4/2.0 überhaupt?

karlkanall Avatar
karlkanall:#217238

>>217237
Jo. Wäre mir jetzt nicht so wichtig, weil eh keine 4k Monitore, aber das impliziert ja dann eigentlich auch nur mehr Grafikleistung.

Fast alles, was ich bisher gefunden habe, ist Android-basiert. Android findet dieser Bernd aber kacke und würde lieber OpenELEC direkt laufen lassen. Da geht dann auch X11 forwarding und x2x richtig. Hoffe ich.


Bisherige Fünde:
https://www.amazon.de/dp/B01EJ98UJU/
https://www.amazon.de/dp/B01LXA28QG/ (kein USB 3.0, Android)

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#217239

>>217237
Für den vollen Farbraum gilt:
2.0 ja.
1.4 schafft nur 30Hz.

Bei alten Nvidia Karten gibt es allerdings die Option dass man 60Hz schafft wenn man den Farbraum auf 4:2:0 verringert.
Was bei dem Weg Standard für Filme ist und somit unerheblich. Die meisten TVs schaffen es eh nicht 4:4:4 anzuzeigen.

Das war für AMD mal in Planung, hab das aber nicht weiter verfolgt, weil es inzwischen gute Adapter von DP1.2 auf HDMI2.0 gibt.
Bei Intel war das afaik nie im Gespräch.

>>217235
>>217237
Ihr sucht ein bisschen nach dem goldenen Flies, kann das sein?
Der aktuelle Standard h265 kann von billiger Hardware kaum gestemmt werden, es sei denn es ist ein richtiger Hardware Decoder verbaut.
Ihr sucht bei Intel nach einem Apollo Lake, einem Skylake (Nicht sicher ob nur HD Graphics 510) oder einem KabyLake.
Bei AMD nach einer Bristol Ridge APU.

Für AMD gibts ne Liste:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_AMD_accelerated_processing_unit_microprocessors#.22Bristol_Ridge.22_.282016.2C_28_nm.29

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#217240

>>217239
>Der aktuelle Standard h265 kann von billiger Hardware kaum gestemmt werden
Muss ja nicht alle aktuellen Codecs (performant) können. Die populärsten reichen allemal.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#217241

>>217238
Ein paar Sekunden zu spät.
Das AMD Modell kommt nur mit einer UVD3.
Bei AMD benötigst du mindestens UVD6.
(Die UVD ist deren dekodierender Videokern.)

Bei ARM hab ich leider keinerlei Ahnung.
Wenn du allerdings auch
>irgendwas mit NAS
machen willst hol dir lieber eine x86 CPU.

Mein Modellvorschlag wäre vorübergehend
http://geizhals.de/lenovo-ideacentre-510s-08ish-90fn007mgf-a1547929.html?hloc=at&hloc=de

Hab aber noch nicht nach AMD gesucht.

>>217240
Er wird die nächsten 10 Jahre dominieren.
Sich einen Media-PC zu kaufen der das nicht kann ist hirnrissig.

justinrhee Avatar
justinrhee:#217242

>>217241
>Er wird die nächsten 10 Jahre dominieren.
Schön und gut, aber wir reden hier von einem niedrigpreisigen (low-end?) Mediacenter, der nach spätestens 2-3 Jahren ohnehin entsorgt werden sollte.

Reicht mir absolut, solange ich alles abspielen kann, was in Tauschbörsen viel genutzt wird.

Soll obendrein auch kein fetter Tower sein, sondern halt so klein und diskret (=leise) wie möglich. Aktuell nutze ich für meine Zwecke ein RPI 2b, welches allerdings bei 1080p schon an seine Grenzen stößt - ergo muss etwas besseres her.


Zwischen ARM/x86 hab ich grundsätzlich keine starke Präferenz. Mir gehts nur darum eine möglichst günstige, möglichst praktikable Lösung zu haben.

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#217243

>>217242
>ein RPI 2b [...] schon an seine Grenzen stößt
>der nach spätestens 2-3 Jahren ohnehin entsorgt werden sollte.
Ich lachte.
Dann kauf dir den nächsten Schrott und in 2 Jahren noch einmal. Und noch einmal...

Wer von den beiden warst du?
>>217235
oder
>>217237

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#217244

>>217243
>Dann kauf dir den nächsten Schrott und in 2 Jahren noch einmal. Und noch einmal...
Es ist ein temporäres Problem, also braucht es keine permanente Lösung. Warum sollte ich 1k€ für etwas ausgeben, was ich im Endeffekt nie nutzen werde?

Nur zur Klarstellung: Ich suche eine kleine Kiste, die ich an meinen Beamer hängen kann um von externen Festplatten, meinem normalen NAS, sowie einigen Internetquellen Videos abspielen kann. Ohne dafür einen meiner übrigen PCs/Notebooks starten und anstecken zu müssen.

Wenn irgendein nicht so populärer Codec nicht unterstützt wird, ist das nicht sonderlich tragisch. Dafür habe ich ja meine normalen PCs, die halbwegs aktuell gehalten werden.

Natürlich wäre es schön die Daten der externen Festplatten im lokalen Netz verfügbar zu machen. Das ist jetzt aber auch kein Totschlagkriterium. Auch schön wäre kein Android-Zwang.


Wie gesagt. Nur eine kleine Kiste, die ohne (laute) Lüftergeräusche permanent laufen kann, wenig Platz und Geld frisst und "normale" Videos abspielen kann ohne bei 1080p schon massig Frames zu skippen.


>Wer von den beiden warst du?
ersterer, also
>>217235

Zeit für Namensschwuchteley.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#217256

Harro /c/-Bernd,

dieser Bernd möchte seine Lauerstation gerne um eine SSD, auf der sich das System und wichtige Programme befinden sollen, erweitern. Leider hat er vom Innenleben eines PCs so gar keine Ahnung und hofft auf eine kompetente Bernd-Beratung :3

Anforderungen:
- bootfähig
- ca. 250 GB
- bis 180 NG
- muss kein Leistungs-Tier sein
- die HDD soll als Datengrab im PC verbleiben
- Pluspunkte bei Langlebigkeit

Voraussetzungen:
- Mainboard (http://support.hp.com/de-de/product/HP-Pavilion-550-100-Desktop-PC-series/8499648/model/9728887/document/c04790427)
- Geräte-Specs (http://support.hp.com/de-de/product/HP-Pavilion-550-100-Desktop-PC-series/8499648/model/9728887/document/c04907705/)

Welche SSDs würde Bernd empfehlen? Welche Schnittstelle und welchen Formfaktor sollte Bernd bei seiner eigenen Recherche wählen?

Meyn Danc sey dir gewisz.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#217264

>>217256
Samsung 850 Evo 240GB hat hervorragende Geschwindigkeiten und kriegst du um 70-80€.
Gibt auch die Pro, die ist nochmal 10% schneller, kostet aber unverhältnismäßig mehr.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#217266

>>217264
Nachtrag: Du hast SATA 6GB und M.2 zur Verfügung. M.2 lohnt sich gar nicht bei deinem Profil. Es sieht ein bisschen so aus als seien an deinem Mainboard SATA 6GB und SATA 3GB Anschlüsse, da sie unterschiedliche Farben haben. Das geht aber aus der Herstellerseite nicht hervor. Jedenfalls: Nur 6GB reizt die SSD auch aus (SATA 3GB hat nur ca 70% so viel Übertragungsrate wie deine SSD). Ist da schon deine Festplatte dran, steck die einfach an den 3GB-Anschluss, macht keinen Unterschied da die Festplatte eh zu langsam ist um irgendeinen deiner Anschlüsse großartig zu beanspruchen.

mattsapii Avatar
mattsapii:#217269

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe das Gerät nun einmal aufgeschraubt. Leider bin ich nicht so richtig weitergekommen. Es ist zwar ein SATA-Kabel frei, allerdings keines für die Stromversorgung. Das würde die Samsung-SSD ja ausschließen.
Den M.2-PCIE-(x1)-Port habe ich gefunden, der befindet sich über der Grafikkarte. Alles andere wird nach meinem dafürhalten von der Grafikkarte verdeckt, oder? Welche Alternativen tun sich auf, Bernd. Weitere Bilder kann ich auf Anfrage gerne anfertigen.

alagoon Avatar
alagoon:#217271

>>217269
In dem ersten Bild von dir ist der Anschluss für Strom zu sehen. Du musst nur den Kabelbinder aufschneiden und kannst ihn dann frei verwenden

bassamology Avatar
bassamology:#217273

>>217271
Achso, hatte dieses für ein Sata-Kabel gehalten. Also reicht dieses eine zum Anschluss der SSD aus? Das würde dann ja schon mal passen :3

Sollte mir die Leistung partout nicht ausreichen: Kann ich auch eine m.2-PCIe-SSD verwenden? Wo würde diese eingesteckt?

Danke nochmal. Bin da total hilflos und es ist ja ein Thema, das individueller Beratung bedarf.

mefahad Avatar
mefahad:#217279

>>217273
>reicht dieses eine zum Anschluss der SSD aus?
Ja. Selbst stromhungrigste Festplatten ziehen nie mehr als 20W, und das wohl auch nur für Sekundenbruchteile beim Anlaufen.
>Kann ich auch eine m.2-PCIe-SSD verwenden?
Ja, aber der Geschwindigkeitsvorteil in Anwendungen und Spielen wird dir nicht auffallen. Wenn du nicht grade zig GB kopierst wirst du es nicht mal bemerken.

>Wo würde diese eingesteckt?
In den m.2 Slot. Da gibt es einiges zu beachten, schau mal hier:
https://blog.notebooksbilliger.de/faktencheck-worauf-muss-ich-beim-kauf-einer-m-2-ssd-achten/

Aber wie gesagt: SATA macht 550MByte/s (6 Gbit/s) mit, das entspricht ziemlich dem Limit der meisten schnellen SSDs. Wenn es darüber hinausgeht bekommst du keien spürbaren Performancegewinne* mehr und bezahlst dich aber dumm und dämlich.
*In Programmen und Spielen. Die CPU muss ja auch noch mitmachen. Beim Kopieren geht es in der Theorie schneller, in der Praxis wird die Lese- oder Schreibgeschwindigkeit der anderen Festplatte dann bremsen.

doronmalki Avatar
doronmalki:#217283

>>217269
Bernd, das ist kein M.2-Port. Das ist einfach nur ein PCIe-Slot. Das Mainboard ist so alt, da gab es den M.2 noch garnicht.

matt3224 Avatar
matt3224:#217284

>>217273
>Sollte mir die Leistung partout nicht ausreichen
Mach dir mal darüber keine Gedanken. Immerhin benutzt du Single-Channel RAM und den popeligsten CPU-Kühler aller Zeiten. Auch: wie gesagt, M.2 kriegst du hier nicht dran.

1markiz Avatar
1markiz:#217286

>>217283
>>217284
Es ist anscheinend ein Sockel 1151 Brett, was da verbaut ist.
Das OEMs an fast allen sparen ist doch bekannt.

Anscheinend ist unter dem PCI-E noch ein M.2 Slot.
Bernd hat keine Lust jetzt nach dem Handbuch zu recherchieren.

falvarad Avatar
falvarad:#217287

>>217286
Habe ihn gesichtet. Auf dem Bild vom Besitzerbernd steht aber "M.2_WLAN" dran. Wäre überrascht wenn PCIe-SSDs hier unterstützt werden, schon SATA kann ich mir schwer vorstellen.

1markiz Avatar
1markiz:#217293

>>217292
Wenn du genau den Riegel findest den du schon hast dann kannst du ihn einfach dazu stecken. Sonst kannst du auch versuchen irgendeinen anderen einzustecken. Kann dann aber auch oft mal Ärger geben wenn, weil die zwei Riegel nicht zusammen spielen wollen. Wenn es tatsächlich ein Skylake-Brett ist, wie Animubernd behauptet, dann sollte das DDR4-RAM sein. Die 3. Möglichkeit wäre einfach den RAM komplett auszutauschen gegen ein 2x4GB-Set (oder 2x8 wenn dir 8GB nicht reichen).

xspirits Avatar
xspirits:#217294

>>217293
Kann aber auch sein dass dual-channel gesperrt ist. Klingt sinnlos aber habe bei OEM-Mainboards schon einiges erlebt. Wenn dir dein RAM reicht brauchst du aber auch nicht aufrüsten, dual channel ist vor allem bei Nutzung der iGPU wichtig, aber du hast ja eine vernünftige Grafikkarte eingebaut.

betraydan Avatar
betraydan:#217296

Gut, ich habe verstanden. Ich organisiere mir eine EVO 850 mit Kabel und packe sie in den freien SATA-Port. Lt. HP-Support sind alle Ports 6GB-Ports, sodass einer schnellen Verbindung jetzt nichts mehr im Wege stehen sollte. Anbei mal ein ordentliches Photo des aktuellen Zustands.

>>217294
Im Benutzerhandbuch wird darauf hingewiesen, dass man den RAM erweitern kann. Dann will ich da mal das Beste annehmen. Es handelt sich um einen i5-6400-Prozessor. Hier ist ein DDR3L-RAM verbaut. Grundsätzlich bin ich schon zufrieden mit der Leistung, aber bei gewissen Anwendungen dauert es schon die ein oder andere Gedenksekunde mehr, als sein müsste. Ich werde wohl einen weiteren DDR3L-Riegel dazusetzen.

Ich wundere mich schon ein wenig, dass der PC derart günstige Teile verbaut hat. Ich habe ihn zwar deutlich reduziert gekauft, aber er stand für knapp 700NG im Regal.

herrhaase Avatar
herrhaase:#217298

LOL was, HP steht seit etwa 2000 für "Plastikmüll"

sava2500 Avatar
sava2500:#217302

>>217296
>Ich werde wohl einen weiteren DDR3L-Riegel dazusetzen
Warte erstmal ab. Das wird zu 99% die HDD sein, oder die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers, und nicht die Menge.
DDR3-1600 ist zwar schon okay, aber Intel Skylakes kombiniert man eigentlich eher so DDR4-2400 bis 3200.
Kannst ja mal einfach überprüfen wie voll dein Arbeitsspeicher ist. Brutipp: spare lieber noch ein bisschen, und gib dann das Geld das du für die SSD zu viel eingeplant hast plus ein bisschen was du sparst für ein DDR4-Mainboard und 3200er Speicher aus beizeiten. 2*4GB DDR4-3200 und 1*8GB DDR3-1600 sind WELTEN auseinander.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#217304

>>217302
Als Bernd danach suchte stand DDR3 beim Brett dabei.

>>217296
>Ich wundere mich schon ein wenig, dass der PC derart günstige Teile verbaut hat.
Sei froh, dass du 24 Pin auf der Hauptplatine hast und diese nicht vernietet ist.

canapud Avatar
canapud:#217305

>>217302
So voll ist der RAM eigentlich nicht. Ich denke das liegt auch am System - zZ noch Win10-32bit. Werde einfach mal prüfen, wie das Gerät sich nach dem SSD-Einbau verhält.

Deine Punkte würde ich dann bei einer Neuanschaffung auf jeden Fall beachten. Habe diesbezüglich auf jeden Fall etwas gelernt. Aber in den HP würde ich jetzt keine weiteren großen Summen mehr stecken. Das Gehäuse ist auch recht klein und mit meiner Unfachmännischkeit würde sich sicherlich der Fehlerteufel einschleichen. Bin schon froh durch Bernds Hilfe mit der SSD einigermaßen fit zu sein. Danke dafür :3

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#217308

>>217305
Moment was- 32 bit?
32bit kommt nur mir 3GB RAM klar, der Rest wird ignoriert! Da kannst du aufrüsten wie du willst!

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#217312

>>217308
Hatte damals bei der Installation der 64-bit Version Probleme. Die wollte sich weder auf eine CD brennen lassen noch wollte die große iso auf einen Fat32-Stick (wg der 4GB Grenze). Dann war ich es irgendwann satt und habe mein altes Win7Home geupgradet. Mit dem Umstieg auf die SSD möchte ich die Systemfrage dann auch ihrer Endlösung zuführen.

liang Avatar
liang:#217313

Die GB gelten doch eh nur pro "Task", aber wer weiß was Windum da wieder verzapft.

fritzronel Avatar
fritzronel:#217317

>>217313
Nicht wirklich.
32 bit Win kann generell nur ~3,5 GB RAM ansprechen.

kosmar Avatar
kosmar:#217319

>>217317

Bernd nimmt das mal zur Kenntnis (8 GB Bretter gibt es jetzt seit wann?), er dachte die Angelegenheit sei seit PAE (gibt es jetzt seit wann?) gegessen und nur der Adreßraum einer Task sei das Problem.

Naja. War ja auch viel wichtiger, erstmal alle treiber kaputt zu machen, dann diese Aero Schwulität zu zelebrieren und jetzt die Leute mit Zwangsupdates zu foltern, wie? Da kann man doch nicht noch verlangen, daß 8 GB RAM verwendet werden??!??!

freddetastic Avatar
freddetastic:#217332

>>217312
Du solltest dir ohnehin endlich einen USB-Stick von mindestens 16GB und in komfortabler USB3-Geschwindigkeit (wichtig: nicht alle USB3-Sticks sind überhaupt schnell genug dass es sich lohnt, kaufe einen mit guter Übertragungsrate, Tests gibt es im Internet haufenweise für jedes Budget, auch bis 20€) kaufen. Und dann legst du dir ein DX12-fähiges Betriebssystem (Protipp: nicht Windows 7) Betriebssystem zu, das deinen Arbeitsspeicher auch ansprechen kann. Hinweis: offizielle Win10-Isos von Microsoftservern lassen sich problemlos per KMSPico (aus dem overclockers-Forum, die anderen Google-Ergebnisse sind fast alle Fakes) aktivieren.

baluli Avatar
baluli:#217334

Bernd überlegt sich eine RX480 8GB für 215EUR bei dem aktuellen Alternate Deal zu kaufen um mal ab und zu Fallout 4 und anderes zu zocken. Er hat einen i7 2600 Sandy Bridge und GA-Z68AP-D3 mit 1155 Sockel und 68er Chipsatz. Hab gelesen, dass die RX480 für den Preis über einer GTX980 performiert, aber Bernd ist nicht sicher ob er nicht zu viel kauft, da sein Prozessor und die Hauptplatine doch sehr alt sind. Meinungen?

seanwashington Avatar
seanwashington:#217336

RX480 ist so ziemlich der beste Grafikkartendeal im Moment. Reicht in FullHD für alle Spiele völlig aus und dein 2600K ist ebenso für die meisten Spiele ausreichend und für sehr viele Spiele sogar noch sehr gut. Sinnige Investition.

Welche Grafikkarte hast du den momentan?

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#217337

>>217336
Radeon HD6670. Hab den PC geschenkt bekommen zum basteln und festgestellt, dass man mit einiger Arbeit noch was draus zaubern kann. Mein nächster Schritt wäre mehr RAM einzubauen (8GB nur) und die Lüftersituation etwas zu klären. Anfangs hatte ich noch viele BSODs aber durch richtige Einstellungen am UEFI/BIOS konnte ich die Situation stabilisieren und jetzt denke ich daraus kann man doch was feines machen mit der Graka. 215€ halt

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#217342

>>217337
Schließe mich dem anderen Bernd an. Mehr als die RX480 wäre wohl Overkill, aber hier bottelneckt dein Prozessor noch nicht.
Mehr als 8GB RAM machen bei 1080p-Gaming bisher keinen Sinn. Leg das Geld lieber beiseite für wenn du später mal auf DDR4 umsteigst.
t. hat damals 16GB DDR3-1600 gekauft und nutzt laut Taskmanager selbst in Witcher 3 nie mehr als 6GB

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#217343

>>217342
Danke für die Empfehlungen. Jetzt muss Bernd sich nur noch überlegen, ob er sich wirklich einen Gaming PC zusammenstellen will... Gaming kostet nämlich Zeit, die Bernd eigentlich nicht hat.

christauziet Avatar
christauziet:#217345

Ein Spiel was Bernd ernsthaft interessieren wird ist Star Citizen (sofern es überhaupt erscheint). Dafür würde das Rig mit RX480 aber zu schwach sein, oder?

greenbes Avatar
greenbes:#217346

>>217345
Auf maximalen Einstellungen vielleicht nicht permanent auf 60fps. Aber flüssig spielbar 100%, auch auf hohen Einstellungen. Du kannst mit der Karte jedes Spiel spielen und das sicher auch in 3 Jahren noch, wenn nicht auch in 5. Nur muss man halt irgendwann die Einstellungen etwas runterschrauben.

danro Avatar
danro:#217349

>>217346
Und das für 215€? Schon ein interessanter Deal. Bernd wird's machen. Vor allem weil dieses set hier sonst einfach weggeworfen sein würde und nicht sein volles Potential ausschöpft. Auch interessiert Bernd in weiter Zukunft mal ein 4K Monitor. Das packt Bernds aktuelles MacBook Pro nicht. Und statt sich ein neueres MacBook Pro zu kaufen holt er sich eine RX480 für seinen Geschenkpc. Danke für die Hilfe.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#217379

http://www.ebay.de/itm/401045176320?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

http://www.ebay.de/itm/222318800892?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Laut Internet ist der Xeon X5650 selbst mit Luftkühlung wohl auf 4Ghz zu prügeln, mit 6 Kernen und 12 Threads. Das Problem waren wohl die meist sehr teuren Boards dafür, aber das hier ist für 80€ zu haben. Um 40-50€ bekommt man ja schon haufenweise gute Kühler die das locker machen, ob nun EKL, Thermalright oder auch Noctua.
Gut, Arbeitsspeicher ist "nur" DDR3-1600. Aber Dafür 6 RAMslots, 6*SATA und ein Raidcontroller.
Im Bundle mit 6*2GB DDR3-1600 und nem Thermalright Macho X2 (meines Wissens der stärkste Kühler im Bereich bis 50€, korrigiert mich gerne) wäre das ganze Paket für ~270€ zu haben, und sollte doch die nächsten Jahre zum Spielen ausreichen?

abotap Avatar
abotap:#217380

>>217379
>http://extreme.pcgameshardware.de/prozessoren/337698-review-hat-der-uralt-sockel-1366-eine-chance-gegen-skylake-westmere-als-cpu-geheimtipp.html


Hast unterm Strich dann die Leistung eines i7 3930k. Wenn die CPU-Anforderungen nicht massiv hochgehen und du auf moderne MB-Features verzichten kannst, spricht da kaum was dagegen.
Stromverbrauch ist halt recht hoch.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#217386

Wie schnellstmöglich (Lieferung spätestens Donnerstag) in Hamburg ein IDE-Kabel finden? Amazon liefert nicht schnell genug.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#217387

>>217386
Bernd wollte gerade schreiben, schau in den Schrott.
Aber wie wäre es mit einem Laden deiner Wahl?

Werden die Daten wirklich so dringend benötigt?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#217388

>>217386
Lokale kleinanzeigen mal probiert?

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#217389

>>217342
>>217336
Danke Bernd für deine Tipps. Habe die RX480 installiert und du hattest Recht behalten. Fallout 4 auf Extremen Einstellungen in FullHD läuft unglaublich flüssig, bin sehr glücklich darüber. Allerdings sieht man bei der Auflösung auch, dass die Texturen und Models echt scheiße sind. Bernd wird einfach eine geringere Auflösung wählen und sein Monitor wird dann auf höher Upscalen, so dass er eine gewisse Unschärfe da rein bekommt. So kaschiert man die Ungenauigkeiten.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#217390

>>217386
Wow, die sechste Reparaturklitsche bei der ich anrief hatte dann echt noch eins, fünf Euro für die Kaffeekasse. Ich stiefel dann mal los.

xspirits Avatar
xspirits:#217414

>>217379
Kann man da per PCIe-Slot einen SATA6GB/s-Anschluss hinzufügen?

mefahad Avatar
mefahad:#217416

>>217414
Was ist ein SATA-Controller? Bspw. https://www.amazon.de/PCI-Express-Controllerkarte-Schnittstellenkarte-eSATA-Laufwerke/dp/B00E0M2MW8

creartinc Avatar
creartinc:#217417

>>217416
Entschuldige bitte dass ich etwas nicht weiß, ich werde mich umgehend geißeln und von einer Klippe stürzen.

ankitind Avatar
ankitind:#217419

Harro /c/-Bernd
Meine Kiste bringt es nicht mehr so und leider bin nicht nicht auf dem neusten Stand was Komponenten angeht. Würde mich freuen wenn du mir sagen könntest ob Aufrüsten sich noch lohnt. Eventuell sogar einen konkreten Tipp.
Hier die Daten:
Prozessor: Intel i5-2500k
Motherboard: Asus P8Z68-V
Graka: Amd Radeon HD6900
Ram: 8GB
Netzteil: Be Quiet BQT E9-CM 480W

Vielen Dank schon mal.

vladyn Avatar
vladyn:#217421

>>217416
Kein richtiger Eggsbärde, aber glaube du brauchst bei dem Board schon mindestens PCIeX4, da es noch PCIe 1.0 ist, was pro Lane nur 250Mbyte/s hat, und viele SSDs haben halt >500MB/s Lesegeschwindigkeit.
Ob man PCIeX4 einfach in den PCIeX16 stecken kann oder das Board halt keinen hat kann ich aber nicht sagen weil nie mit beschäftigt.
Tatsache ist aber, dass ein PCIeX1 die SSD sogar noch mehr drosselt als SATA2.

>>217419
Lohnt nicht mehr. Warte noch 1-2 Wochen bis mehr Spielebenchmarks von Ryzen da sind, dann kann man dir zuverlässig zu Intels oder AMDs aktuellen Prozessoren raten.

i_ganin Avatar
i_ganin:#217425

>>217421
Danke für die schnelle Antwort. Schade , hatte gehofft man könnte einfach eine bessere Graka einbauen und man hätte schon etwas gewonnen.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#217426

>>217425
Natürlich kannst du RX470/RX480/GTX 1060 einbauen.
Es kommen aber bald gepimpte Variantern der Karten raus.
i5-2500k kannst du locker 4,0+Ghz bringen.

Was spielst du derzeit?
Was für ein Kühler ist auf dem i5?

xspirits Avatar
xspirits:#217428

>>217426
Zur Zeit Dirty Bomb und Grim Dawn. Würde gerne Witcher 3 oder Fallout spielen aber das packt er glaub nicht oder es sieht extrem scheisse aus.
Habe nicht den Standardkühler drauf, dann kann ich locker übertakten?
Danke für die Tipps mit den Karten, werde ich mir mal ansehen, nur jetzt bin ich zu betrunken.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#217429

>>217419

Hast Du eine SSD oder eine HDD oder gar mehrere Platten?
Schau mal in der Bucht nach gebrauchten Prozessoren für Deinen Sockel, ob Du einen hochtaktenden i7 günstig schießen kannst.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#217430

>>217419
Die Hardware ist eigentlich völlig in Ordnung.
SSD einbauen, OS neu aufsetzen, für weitere 2-3 Jahre einen guten PC haben.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#217432

>>217419
>>217428

Bernd, irgendwie sind hier ein paar behinderte Mongos ins Brett geraten. Bitte ignorieren. Dein 2500K ist noch schnell genug um fast alle aktuellen Spiele stemmen zu können, die HD6900 ist mittlerweile allerdings völlig veraltet.

Auf den ersten Blick ist sofort klar: Grafikkarte tauschen. Eine RX480 8GB wäre eine gute Wahl, und würde Fallout 4 und Witcher 3 mit hohen Details und stabilen hohen Frameraten auf den Bildschirm zaubern. Wenn du wenige Posts hochscrollst, siehst du das eine Anfrage die deiner sehr ähnlich ist bereits gestellt wurde. Ich habe diesem Bernd die selbe Empfehlung ausgesprochen, er ist der Empfehlung gefolgt und war augenscheinlich sehr zufrieden.

Dein Netzteil ist ausreichend um die neue Grafikkarte zu bewältigen. Einige wenige Spiele würden von etwas mehr RAM profitieren, insbesondere wenn im Hintergrund hunderte Browserfenster lungern. Die RAM Preise haben aktuell zwar angezogen, aber nur für DDR4. Dein System nutzt noch günstigen DDR3. Man könnte darüber nachdenken den RAM gleich zu verdoppeln. Das lässt sich für ~30€ machen.
Falls du noch keine SSD hast, wäre dringend zu einer zu raten. SATA reicht völlig aus, MLC Speicher hält länger als TLC Speicher, wobei selbst TLC in Konsumerhand vermutlich 10 Jahre lang seine Dienste tut. Crucial empfiehlt Bernd gerne.
Eine SSD beschleunigt den ganzen PC deutlich, Bernd wird den Eindruck haben einen völlig neuen Rechner vor sich zu haben.

linux29 Avatar
linux29:#217435

>>217432
Dann erwähne auch bitte, dass die SSD Preise in der letzten Zeit sehr gestiegen sind.
Damit wurde sich im letzten Faden beschäftigt.
Aber welcher Wahnsinnige lauert 2017 noch ohne SSD?

8GB DDR 3 mit 2 Modulen fängt bei 50 NG an Ebucht kann man vllt. noch gute Angebote finden
RX480 8BP Poworcolor kostet 240NG.

HD6900 ist schon etwas älterLegacy Treiber seit Ende 2015 und die Spiele werden nicht meer darauf optimiert.

>>217428
Mit dem Boxedkühler von Intel willst du eigentlich nicht übertakten.
Warum hast du einen 2500k und Hauptplatine mit Z-Chipsatz gekauft, wenn du nicht übertaktest hast?
Ein entsprechnder Kühler für Prozessor würde 20-30NG kosten.


Wieviel willst du eigentlich in den Rechner stecken?
Hat der Rechner altersbedinkt irgendwelche Macken?Geht einfach aus nach X-Stunden

langate Avatar
langate:#217438

>>217428
Bau die 480er rein und du kannst problemlos Witcher 3 in FullHD spielen.
Wirst noch nicht mal übertakten müssen.
Kann ich dir mit Bestimmtheit sagen, habe nämlich die gleiche CPU.
Neue GraKa, SSD für Windows und die Kiste macht es locker noch ne Weile.

rdbannon Avatar
rdbannon:#217439

Hallo zusammen,

ich habe ein Nanoxia Deep Silence 3 Gehäuse und möchte die Kühlung der Grafikkarte verbessern. Der CPU wird mit aktuellen Setup bereits ausreichend gekühlt. Die Grafikkarte ist zwar auch nicht im kritischen Bereich, aber eine bessere Frischluftversorgung könnte jedoch vielleicht zu einer Lautstärkereduzierung des Grafikkartenlüfters beitragen. Das Gehäuse hat drei Lüfter eingebaut (zwei Lüfter vorne, einen hinten).
Was den Luftstrom im Gehäuse wohl behindert sind die zwei Festplattenkäfige, die genau vor den zwei vorderen Gehäuselüfter sitzen. Nur der oberste ist zur Hälfte frei. Siehe das Bild anbei.

Ich denke, dass der Luftstrom dadurch hauptsächlich im oberen Teil des Gehäuses zum CPU-Lüfter gezogen wird und die Grafikkarte nicht allzu viel Frischluft abbekommt.
Zur Verbesserung dachte ich mir, dass vielleicht ein vierter Lüfter im Gehäuseboden weiterhelfen könnte. Der würde die Frischluft direkt zur Grafikkarte befördern. Bei Recherchen im Internet wird aber eigentlich immer davon abgeraten.

Was meint ihr?

pjnes Avatar
pjnes:#217440

>>217439
Ach ja: Die Festplatte sind auf dem Bild ausgebaut und sollen näturlich wieder rein.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#217441

>>217439
So nenne er dir Grafikkarte und ob im Deckel auch Lüfter eingebaut werden können.
Du produiziert eigentlich derzeit Überdruck mit 2 reinblasen und 1 rausblasend.

Vielleicht reicht es schon aus, die Grafikkarte zu unterspannen, Temperaturziele hochsetzen und Lüfterkurve anpassen.

armcivor Avatar
armcivor:#217444

>>217430
>>217432
Vielen Danke auf genau so einen Tipp habe ich gehofft. Die RX 480 werde ich mir wahrscheinlich holen. Auch: Was für Edgelords designen eigentlich Grafikkarten (bildrelatiert)?
Habe bereits eine kleine SSD.

>>217429
Habe eine SSD und noch drei Platten. Gebrauchter i7 ist vielleicht für die Zukunft interessant, werde ich mir merken. Zunächst werde ich mir nur die RX480 gönnen. Ist leider auch eine Geldsache bei mir.

>>217435
Habe mir diesen Prozessor gekauft weil ich ursprünglich übertakten wollte, hab es dann aber nie gemacht. Werde ich auch demnächst machen, einen größeren Lüfter habe ich bereits. Und mir war schon klar das es die Graka ist, die hier das Problem ist.
Macken hat er nur eine. Wenn ich ihn einschalte erkennt er die SSD seit einigen Monaten nicht mehr. Muss dann immer ins Bootmenü und dort die SSD auswählen. Nervig.

sawalazar Avatar
sawalazar:#217446

>>217444
>gebrauchter I7

Für die Sandybridge Plattform leider Geldverschwendung

Die Dinger gehen für um die 150€ gebraucht weg (okay, grad ist einer in der Bucht für 130€, das ist aber ne seltene ausnahme) und der sehr Leistungszugewinn ist die Kröten nicht Wert.
Kauf dir nen guten Luftkühler und übertakte bei Bedarf, da hast du mehr davon.
Nen Macho oder TrueSpirit kannst du dann auch problemlos im nächsten PC weiterverwenden.

millinet Avatar
millinet:#217449

>>217441
MSI RX 480. Ja im Deckel können Lüfter angebracht werden. Würde ich aber nicht machen, das wäre mir durch die Öffnung oben wohl zu laut. Außerdem sehe ich den Sinn nicht, da oben ist es ja gar nicht heiß und der Luftstrom geht dann nur noch mehr über die Grafikkarte hinweg.

Undervolting wird schon betrieben (könnte aber auch noch nen gutes Tutorial zur Verbesserung gebrauchen) und prinzipiell bin ich auch ganz zufrieden. Frage mich halt nur, ob es nicht noch Optimierungspotenzial gibt (insbesondere für den Sommer).

Ist der Überdruck denn problematisch? Sollte doch eigentlich ganz gut sein, da weniger Staub ins Gehäuse kommt. Und genug Löcher zum Entlüften gibt es ja (neben dem Gehäuselüfter hinten) auch.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#217450

>>217449
Kannst du nen Lüfter im Seitenteil einbauen?
Falls nicht, probiers mit dem Bodenlüfter, achte nur drauf dass da ein Staubfilter vorgeschaltet ist, den du auch ab und an säuberst.

naupintos Avatar
naupintos:#217452

>>217449
Wegen der Belüftung kannst du dir folgenden Elfen mal anschauen.
>http://www.hardwaremax.net/guides/hardware/305-der-perfekte-airflow?showall=&start=2

>Würde ich aber nicht machen, das wäre mir durch die Öffnung oben wohl zu laut.
Du kannst auch langsame drehensw 140mm oben einbauen.
Hast du deine Gehäuselüfter schon geregelt?



Du brauchst eigentlich nur Wattman um Spannung und Zieltemperatur einstellen, wenn nicht schon geschehen.
Du kannst ja ungefähr schauen, ob du ähnliche Ergebnisse schon hast.
>http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-grafikkarten/447508-rx-480-overlocking-undervolting-erfahrungsbericht-update-kuehlerwechsel.html

sementiy Avatar
sementiy:#217453

>>217452
>2mal deckel.JPG

würde ich nicht machen, da sonst es für meine füße zu warm wird. die liegen ja immer drauf.

pf_creative Avatar
pf_creative:#217455

>>217453
Mach dir keine Sorgen was das angeht. Dieser Bernd hier hat einen 200mm-Lüfter im Deckel und die Luft die oben rauskommt ist angenehm kühl!

t. besitzt trotz des abstoßenden Namens ein "Aerocool XPredator Ultimate Gaming Series Evil Blue Window Edition".

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#217456

Weil bald Nier Automata rauskommt, will ich mir eine neue Grafikkarte zulegen, damit es auch schön laufen tut.

Mutterbrett: Asrock Z77 Extreme 3
Prozessor: i3 2100
Grafikkarte: Asus HD7850
Netzteil: Antec 520

Welche Grafikkarte wäre gut/kompatibel?

Außerdem frage ich mich, ob ich meine alte weiterverwenden kann und einfach eine zweite dazubaue. Geht das oder ist das schlecht? Ich glaube nämlich nicht, dass ich für meine alte noch viel NG bekomme.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#217458

>>217456
Für die HD7850 wirst du nicht meer viel bekommen.
Wieviel NG steht eigentlich zur Verfügung und wieviel Arbeitsspeicher hast du?

Eigentlich wäre i5 mit freien Multi und RX480/RX470 angesagt.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#217459

>>217458

Habe 8GB Arbeitsspeicher. Mehr als 300NG will ich nicht ausgeben. Dachte so an um die 200.

rangafangs Avatar
rangafangs:#217460

>>217459
Du kannst HD7850 bestimmt für ~60NG bei der Ebucht loswerden.
i5 2500k bekommst du für 75NG und RX480 8GB ~240NG.

karsh Avatar
karsh:#217462

>>217460

Danke. Das klingt nach einem guten Handel.

freddetastic Avatar
freddetastic:#217463

Bernd sieht hier häufig die Bucht empfohlen. Verkaufen da nicht nur Abzocker ihre defekte Ware und Wucherer ihren Scheiß?

thehacker Avatar
thehacker:#217465

>>217460

Mein altes Netzteil würde aber weiter ausreichen, wenn ich mir die beiden neuen Sache kaufe?

albertodebo Avatar
albertodebo:#217467

>>217465
>Antec 520
Das Netzteil reicht.
Was hast du für ein Kühler verbaut?

souuf Avatar
souuf:#217468

>>217467

Die standardkühler vom Fractal Core 3000

kriegs Avatar
kriegs:#217469

>>217463
Man kauft natürlich nur bei Leuten mit 100% positiven Bewertungen und mit fehlerfreier Beschreibung in gutem Deutsch. Ebay-Kleinanzeigen oder Willhaben.at sind oft verlässlicher als Ebay.de – Bernd hier hat z.B. auf Willhaben ein i7-2600-Bundle für 250€ bekommen vor einem Jahr (2600K, Z77-V Pro, 16 GB Ram, Kühler von Arctic Cooling), funktioniert tadellos.
Der Verkäufer schrieb dann sogar noch eine Email, dass sich seine Aufrüstung zu Skylake (6700K) nicht wirklich gelohnt hatte, bei ~800€ Kosten.

Solche Verkäufer muss man halt erkennen können, und nicht an H4-Unterschichtler gelangen, die ihre versiffte teildefekte Raucherhardware zu Gewinn machen möchten.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#217471

>>217465
Jo, passt.
Wenn du übertakten willst, dann vermutlich nicht aber da musst du erstmal was finden wo nicht die Graka limitiert.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#217472

>>217465
>>217471
520 Watt reichen selbst für einen übertakteten 2500K mit einer aktuellen Mittelklasse-Grafikkarte aus.

posterjob Avatar
posterjob:#217478

Kann jemand ne gute Festplatte empfehlen?
Auf dieser sollen ggf. auch ein paar Programme/Spiele laufen, die auf meiner SSD als Systemfestplatte keinen Platz finden.
Ansonsten soll auf ihr ein großer Truecryptcontainer lagern.

Wichtig ist mir das Preis-/Leistungsverhältnis und dass sie halbwegs leise ist. Meine derzeitige Toshiba-Festplatte hört sich an wie ein Lüfter und übertönt selbst meine Gehäuselüfter.

Größe: 2-4TB

scottgallant Avatar
scottgallant:#217479

>>217460

Das war meine erste Ebuchtbestellung. Jetzt bin ich nervös. Der Händler hat zwar nur gute Bewertungen, aber was macht man wenn das Ding ankommt und es ist einfach kaputt? Ist man dann einfach gefickt oder hat man immer noch irgendwelche Rechte entschädigt zu werden?

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#217487

>>217479
Wenn im Kaufvertrag vereinbart wurde, dass der Zustand gut war, dann muss der Zustand gut sein. Schwieriger ist es solche Leute wieder aufzutreiben, nachdem sie einen über den Tisch gezogen haben.

markgamzy Avatar
markgamzy:#217493

Kann mir nun doch keine RX 480 von Powercolor holen, ist leider ein paar Milimeter zu groß für mein Gehäuse.
Habe jetzt die Gigabyte RX 480 G1 Gaming 8GB ins Auge gefasst. Jemand Erfahrung mit dieser Karte?

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#217494

>>217493
Nimm lieber die MSI. Die ist vom Kühler besser. Der ist sehr leise und auch die Graka soll insgesamt die beste Custom sein. Wo ist das Problem mit der Größe? Als ich meine Eingebaut hab musste der HDD-Käfig raus, dafür hab ich mir aber einen Festplattenschacht für den CD-Laufwerksschacht gekauft und jetzt passt trotzdem alles schön in mein System.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#217504

>>217494
Die Red Devil wäre 6mm zu lang. Den Festplattenkäfig kann ich bei mir nicht so schnell ausbauen glaube ich. Der ist nicht verschraubt sondern mit keinen Bolzen befestigt wenn ich das richtig im Kopf habe.
Danke für deine Empfehlung der MSI.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#217505

Kann die MSI auch empfehlen

kershmallow Avatar
kershmallow:#217508

>>217505
Habe selber die Powercolor und Mitbewohner die MSI. Sind beides klasse Karten. Ich habe den Eindruck, dass meine etwas leiser ist, aber ich habe auch das (Übrigens von Powercolor ohne Garantieverlust angebotene!) Unlocked-BIOS installeirt, seitdem liefert die Karte 3-5% mehr FPS und bleibt kühler dabei. Aber wenn du die 6mm nicht hast dann hast du sie nicht, so ein Fach ist das. Das kantige Design ist auch ein bisschen abtörnend finde ich, und die MSI ist ebenfalls eine gute und leise Karte. Der Performanceunterschied der beiden Karten fällt in den Bereich der Messungenauigkeit. Du wirst mit der MSI glücklich.

buddhasource Avatar
buddhasource:#217514

>>217505
>>217508
Danke nochmal. Habe jetzt bestellt. Freu mich drauf :3

garand Avatar
garand:#217523

>>217452
Genieße deine 2 Kilo Staub im Gehäuse

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#217539

>>217514
Genieße 150 FPS im neuen Doom bei FullHD im Nightmare Grafikmodus 8)