Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-22 20:41:51 in /c/

/c/ 218681: Heute ist mir ein Malheur passiert: Mein uralter Penti...

sawalazar Avatar
sawalazar:#218681

Heute ist mir ein Malheur passiert:
Mein uralter Pentium MMX-Rechner ist umgekippt und wollte anschließend nicht mehr starten. Die einzige Reaktion auf Betätigen des Netzschalters ist ein kurzes Zucken der Lüfter.
Ich habe nach und nach sämtliche Komponenten ausprobiert und letztlich festgestellt, dass die Soundkarte (CT3670, Bild relatiert) das Einschalten verhindert. Ohne sie läuft alles problemlos.

Kannst Du mir erklären, was da los sein kann? Die Soundkarte hat optisch keine Schäden und kann nicht mit freiliegenden Kontakten gegen Metall gekommen und auf dem Wege kurzgeschlossen worden sein.
Das Mainboard ist ein Gigabyte GA586S Rev. 1.22C.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#218682

Nachgeschobene Info: Andere ISA-Karten laufen im selben Slot. Des PC ist im eingeschalteten Zustand umgekippt.

jitachi Avatar
jitachi:#218684

Die Wavetable-Module mal herausgenommen und neu eingesetzt?

ggf Haarrise in der Platine? Auch ISA-Karten hatten leider schon Multiprint.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#218685

Sind das da austauschbare Speicherriegel auf der Karte? Das finde ich schön.

thomweerd Avatar
thomweerd:#218686

>>218684
>Wavetable-Module
Meinst Du die Speicherriegel? Die habe ich entfernt, die Karte lief zuletzt ohne.
>Haarrise
Leider habe ich kein Mikroskop. Die Leiterbahnen wirken allerdings sehr solide.
Das PCB ist m.E. doppelseitig designt. Gegen das Licht gehalten und durchgesehen kann ich keine Leiterbahn sehen, die nicht auf einer der Außenseiten verläuft.

Kann es evtl. der Quarz sein? Das ist ja anscheinend das einzige relevante, (teilweise) mechanische Teil. Wird so ein Quarz manchmal durch Erschütterung beschädigt und kann eine Fehlfunktion daran das ganze System lahmlegen?

syntetyc Avatar
syntetyc:#218687

>>218685
Ja, es sind. Zwei 30-polige SIMM-Riegel. Ich habe hier 2x 1MB, aber quasi nie genutzt, deswegen ausgebaut.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#218689

Diese jumperlose Karte hat womöglich ihre ISA-Bus-Konfiguration vergessen und lädt irgendwelche Werte, die in deinem PC nicht funktionieren.
Einzige Abhilfe wäre hier, einen ISA-PC (ohne PCI-Bus) zu finden, der mit der Karte bootet und diese dann mit dem Creative-Labs-Dienstprogramm wieder auf verträgliche Busadressen umzukonfigurieren.

deviljho_ Avatar
deviljho_:#218690

>>218689
>Diese jumperlose Karte hat womöglich ihre ISA-Bus-Konfiguration vergessen und lädt irgendwelche Werte, die in deinem PC nicht funktionieren.
Ich weiß nicht sooo viel von der Technik; das kann passieren, wenn der PC umfällt?
>Einzige Abhilfe wäre hier, einen ISA-PC (ohne PCI-Bus) zu finden, der mit der Karte bootet und diese dann mit dem Creative-Labs-Dienstprogramm wieder auf verträgliche Busadressen umzukonfigurieren.
Ich habe nen 468er mit ISA und VLB. Klappt das? Woher bekomme ich das Creative-Labs-Dienstprogramm?

albertodebo Avatar
albertodebo:#218691

Der Quarz könnte beschädigt worden sein. Schau nach was für ein Typ das ist und tausche den mal aus.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#218692

>>218690
>Ich weiß nicht sooo viel von der Technik; das kann passieren, wenn der PC umfällt?
Da können die ulkigsten Dinge passieren.
Die Konfiguration steht jedenfalls in einem NVRAM (EEPROM o. ä.) und solche "jumperlosen" ISA-Karten laden sie direkt beim Einschalten. Wenn ein PC mit einer solchen nicht mehr bootet, war sowas zu 99 % die Ursache.
>Ich habe nen 468er mit ISA und VLB. Klappt das? Woher bekomme ich das Creative-Labs-Dienstprogramm?
Tja, das war ein modellspezifisches DOS-Programm namens CTCM oder CTCU, das der Sound-Blaster auf Floppy beilag, aber das ist für Bernd alles 25 Jahr her. Spätere Versionen der AWE-Karten hatten auch eine (natürlich kaputte) Implementierung von ISA-PnP, auch hier hilft u. U. die Verwendung eines PCs, der selbst kein ISA-PnP im BIOS hat. Also starte ruhig mal einen Versuch mit dem 486er.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#218694

>>218691
Wie gesagt, nach etwas Überlegen war das auch meine Idee. Würdest Du sagen, dass ein komplettes Blockieren des gesamten Systems ein typisches Symptom von einem defektem Schwingquarz ist?

Außerdem: Ich könnte evtl. eine Entlötpistole leihen. Woher bekomme ich aber den Quarz? (46,61512MHz und vier Pins)

herrhaase Avatar
herrhaase:#218695

>>218692
>modellspezifisches DOS-Programm namens CTCM oder CTCU, das der Sound-Blaster auf Floppy beilag
Die Disketten sind leider hinüber. Mal sehen, obs die im Netz noch gibt.
Überhaupt mal sehen, ob der 486er mit der Karte startet, oder ob's doch der Oszillator ist.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#218696

>>218695
>Die Disketten sind leider hinüber. Mal sehen, obs die im Netz noch gibt.
Auf https://winworldpc.com/product/sound-blaster-drivers/sound-blaster-awe32 gibt es ein CD-ISO auf dem auch Floppy-Abbilder enthalten sind.
Selbst wenn der 486er bootet, aber die Karte nicht funktioniert, kann dir das enthaltene Diagnose-Programm evtl. mehr verraten.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#218699

>>218696
Danke, ich habe die einzelnen Disketten schon bei vogons gefunden. Die CD in Deinem Link schau ich mir aber auch mal an.
Für heute bin ich im Bett. Morgen Abend gibt es ein Update, was die Karte im 486er tut, falls es jemanden interessiert.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#218704

Wenn da wirklich etwas elektrisches kaputt sein sollte, dann vermutlich eher einen der Kondensatoren. Ein defekter Elko der einen Kurzschluss auf dem Bus bildet und schon geht nix mehr. Ein defekter Quarz führt eher dazu, dass die Karte nicht mehr tut, aber auch nicht mehr.

vj_demien Avatar
vj_demien:#218705

Bernds Pci Tonkort ging auch auf einmal zarrrrrrrrggggggggggggggg wenn man sie ansprach.

Weiß immer noch nicht was zum fick da loswar. Vielleicht gegrillt durch irgendwelche KNOPS einschaltspannung vom Verstärker.
Oder der PCI-Treiber des gammel-Mutterbretts treibt nichts meer.

Jedenfalls kam dat ding raus.

Wenn du diese Soundblaster schrottiert hast dann waren das jetzt so etwa 40 steine, oder? Die Luxus Version mit extra speicher und so..

langate Avatar
langate:#218706

>>218692

Was für ein Krebs! Das ist ja schlimmer als Mikrokanal!
Bernd konnte früher auch sein CMOS löschen durch an aus an aus.. dumm nur dass man damit auch sachen richtig grillieren konnte.
(durch dingsda gen falsche daten rein und der spot check failed und das ding benimmt sich wie 1980)

langate Avatar
langate:#218707

>>218705
> CT3670
> Die Luxus Version mit extra speicher und so

Herrje m( lerne 2 CT4390!

Davon Ab waren die zeitgleich aufkommenden Yamaha Soundkarten um Äonen überlegen, auch im Preis.

rdbannon Avatar
rdbannon:#218709

>>218707
Ja fohl viel besser...
http://www.amoretro.de/2013/01/creative-sound-blaster-awe64-gold-ct4390-soundkarte.html

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#218710

>>218709
lerne2lesen! m(

Es steht nichts wiedersprüchliches darin:
> besserer als die (Vorgänger-)Modelle für die unteren Kasten
> Yamaha für den Endsieg

areus Avatar
areus:#218713

>>218710
m( m( m( m( m( m( m( m(

>Dafür hat die AWE64 Gold 4MB RAM für Wavetablesamples verbaut, die AWE32 musste mit 512KB Sampleram auskommen, war dafür aber durch zwei Simm-Sockel einfacher auf maximal 28MB aufrüstbar, die AWE64 benötigt ein damals wesentlich teureres proprietäres Speicherupgrademodul von Creative.

>Ansonsten bietet die Karte gegenüber der AWE32 keinen Vorteil.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#218716

>>218713
Und vor allem rauschärmer, musst schon alles lesen und nicht nur selektiv 2m(

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#218717

Die Erkenntnis des Abends: Leider sorgt die Karte auch im 486er dafür, dass der PC nicht startet.
Ich werde warten, bis ich den passenden Quarz habe und dann mal sehen, was der Austausch bringt.
Danke für alle konstruktiven Beiträge!

>>218704
>Wenn da wirklich etwas elektrisches kaputt sein sollte, dann vermutlich eher einen der Kondensatoren.
Habe alle 33 Stück durchgemessen. Keiner ist defekt. Sie haben dem Alter entsprechend etwas Kapazität verloren, aber nicht viel. Ich vermute, die ESR sollte daher auch passen. Leider habe ich keine Ahnung, wie ich den Quarz messen könnte. Ein Multimeter habe ich, einen Oszillator nicht.
Ich werde den bei Gelegenheit tauschen, wenn ich einen passenden finde. Teuer wird er ja nicht sein.

>>218705
>Wenn du diese Soundblaster schrottiert hast dann waren das jetzt so etwa 40 steine, oder? Die Luxus Version mit extra speicher und so..
zl;ng: Das sind Preise für Leute, die es nicht besser wissen, oder nicht warten können.
Das Teil ist kaum die Luxusversion, aber 40€ würde ich auch nicht bezahlen. Das sind Preise, die zustande kommen, wenn einzelne so eine Karte finden und teuer anbieten, "weil sie alt ist".
Natürlich bleibt die Karte ewig liegen, weil kein vernünftiger Mensch so viel für diese veraltete, weit verbreitete Karte hinblättert. Dann finden zwei, drei andere Leute bei sich so eine Karte, gucken bei Ebay (Kleinanzeigen) rein und sehen das eine Angebot mit dem Mondpreis. Das halten sie für die Referenz, also sind plötzlich vier Karten in dem Preisbereich (natürlich ungeprüft und ohne Gewährleistung) online, die sich nicht verkaufen und so weiter. Und dann gibt es noch die Händler, die Retro-Enthusiasten/Sammlern mit wenig Ahnung und/oder zu viel Geld Mondpreise abknöpfen. Realistische Marktpreise bekommt man, wenn man sich regelmäßig die Auktionen auf Ebay ansieht.
Wer ein Bisschen warten kann und ab und an mal auf den üblichen Seiten oder auf Flohmärkten stöbert, der bekommt aber fast alle PC-Teile über 10 und unter 25 Jahren um 10€. So habe ich meine andere AWE32, meine AWE64 oder meine Voodoo 5500 AGP bekommen. Viele Leute schmeißen auch alten Kram weg. Wenn sich im Bekanntenkreis herumspricht, dass Du das Zeug brauchen kannst, bekommst Du schnell viel.

ayalacw Avatar
ayalacw:#218718

>>218717
>Ein Multimeter habe ich, einen Oszillator nicht.
Meinten Sie Oszilloskop?
Ja, meinte ich.

to_soham Avatar
to_soham:#218722

>>218717
> Habe alle 33 Stück durchgemessen
WZF? 33 El/Kos auslöten und durchprüfen? Was für ein Aufwand statt auf eBucht für Erdnüsschen quasi wie neu zu besorgen! m(

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#218723

>>218722
Der Aufwand ist eigentlich recht überschaubar, wenn man gutes Werkzeug hat. Waren ca. 15min mit Vorbereitung und Aufräumen. Außerdem mag ich es lieber, Sachen zu reparieren, anstelle wegzuwerfen und "neu" zu kaufen. Wie gesagt, ich habe ohnehin eine weitere CT3670. Wenn ich die defekte wieder hinkriege, steht der Recap ohnehin an, also ist es auch nicht so schlecht, wenn die Elkos schon raus sind.

Kann es sein, dass Du sowieso nur versuchst, zu trollen?

donjain Avatar
donjain:#218724

>Alter Schrott geht kaputt.
Oh Wunder. Kauf was neues.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#218728

>>218681
Wofür braucht man heute noch einen Rechner von ~1997? Retrospielend?

Selbstsäge wegen nebenthema.

pjnes Avatar
pjnes:#218732

>>218728
Für die letzten guten PC-Spiele natürlich.

freddetastic Avatar
freddetastic:#218733

>>218724
>>218728
>>218732
millenials detektiert

jitachi Avatar
jitachi:#218737

>>218728
>Retrospielend?
Korrekt erfasst. Außerdem ein Bisschen Sammeln und ein Bisschen Jugendträume nachholen.
>>218732
>die letzten guten PC-Spiele
Hätte ich so nicht gesagt, aber die Diskussion lässt sich bestimmt nach /v/ tragen.

suribbles Avatar
suribbles:#218742

Außerdem kann man auf so einem Relikt hervorragend Daten vor der NSA verstecken. :3

kylefrost Avatar
kylefrost:#218745

>>218742
Nein.

>>218733
Hauptsache kein alter Schrott.

velagapati Avatar
velagapati:#218751

>>218745
Diese antiken PCs sind noch völlig frei von Hintertüren wie ACPI, SMM und UEFI. Kannst du auch nicht ändern.

rdbannon Avatar
rdbannon:#218752

>>218751


SadoMasoModus wurde mit dem 486SL eingeführt.

Bernd Avatar
Bernd:#218761

>>218751
Weißt wohl nicht, dass das gar keine Hintertüren sind.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#218764

>>218752
Aber erst in Verbindung mit ACPI und UEFI wird das auch benutzt, um am Betriebssystem vorbei ungezogene Dinge zu tun.
Die 64K-Firmware in einem 486-PC ist schlicht zu duhm dazu, während der moderne UEFI-PC ab Werk mit einem Botnetz verseucht und damit kompromittiert ist.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#218767

UEFI und ACPI sind die Krätze, es mag da auch gewisse Snafus geben, aber gegenüber BMC oder AMT ist das alles nix.

ACPI wurde primär nicht entwickelt um dich zu spionen sondern um Linsux mit Patenten kaputtzumachen.

remiallegre Avatar
remiallegre:#218768

>Die 64K-Firmware in einem 486-PC ist schlicht zu duhm dazu

Äh, jein.

Es gab komplette "Computer" die ihre Grafik und andere Sperenzchen in SMM-Emulation abgewickelt haben. MediaGX. Und wenn Bernd jetzt nachgucken würde was da alles abgeht würde er nur sehr sehr schlechte Laune bekommen.

karalek Avatar
karalek:#218771

>>218764
>in Verbindung mit ACPI und UEFI wird das auch benutzt, um am Betriebssystem vorbei ungezogene Dinge zu tun.
Das funktioniert so nicht.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#218772

>>218771
Nein?

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Programmier-Tipps-fuer-die-BIOS-Backdoor-2748219.html

likewings Avatar
likewings:#218774

>>218772
Nein. Steht sogar im Artikel. Verschwende unsere Zeit nicht, Troll.