Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-06-07 10:59:4 in /c/

/c/ 218878: Fehlereingrenzung

scottgallant Avatar
scottgallant:#218878

Hallo Bernd,

Bernd hat ein Problem mit seinem Notebook mit installierten Win7 64 Bit. In unregelmäßigen Abständen schießt sich die classpnp.sys ab. Sprich: Ich fahre das Notebook regulär runter ohne Probleme, beim nächsten Boot hängt er sich aber auf.

Das kuriose: Baue ich die Festplatte aus betreffenden Notebook aus und in ein anderes an, bootet Win7 völlig ohne Probleme. Baue ich die Festplatte zurück, startet nun auch das betreffende Notebook wieder. Bis zum nächsten Abschuss ...

So wirklich ein Muster erkenne ich nicht. Das einzige ist das, wenn der Fehler auftritt, ich in den Stunden vorher mind. 1 Internetproblem hatte. Entweder bricht kurz die WLAN Verbindung ab oder Firefox lässt sich nicht starten. Ist aber in der Regel nur kurz und danach funktioniert es wieder. Außer natürlich ich fahre es runter und starte neu, dann kommt wieder classpnp.sys Fehler.

Wo kann ich anfangen? Treiber sind die passenden installiert (hatte es aufgeschraubt und extra geschaut was tatsächlich verbaut ist) und Festplatte hat Top-SMART Werte.

Hilfe, Hilfe ...

aadesh Avatar
aadesh:#218879

>>218878

Ach als Ergänzung: Wenn das WLAN abbricht und ich die Fehlerbehebung durchführe, dann stellt er meistens irgendwelche Adaptereinstellungen zurück oder setzt die Standardgateway zurück. Dann geht es wieder aber beim nächsten Start Abschuss ...

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#218880

Dieser Bernd hier hatte mal ein Laptop kurz vor Win7-Erscheinung gekauft. Erst ein BIOS-Update brachte Abhilfe (wo genau das explizit erwähnt wurde, Win7 hier nur mit dem BIOS bla).

Frisch installieren hilft auch immer mal. Nicht ausgeschlossen ist, dass das Laptop ne Macke hat.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#218881

>>218880

Also neu aufgesetzt habe ich es schon 2x mal, lief dann jeweils ca. 2 Monate stabil und dann fing das Problem wieder an. Besonders viel Software habe ich nicht installiert, gerade mal 2 Spiele und ansonsten nur VLC, Firefox und ein Video-Schnittprogramm.

Der Laptop ist aus 2015, also sollte die Hardware kein Problem mit Win7 haben. Ich werde aber trotzdem nochmals schauen ob ein BIOS Update verfügbar ist, wobei ich damals glaube alles abgeschaut habe.

smaczny Avatar
smaczny:#218882

classpnp.sys ist nach kurzer Internetsuche für Plug&Play zuständig. Es kann also irgendein externes Gerät das Problem machen.

Wenn du den Fehler reproduzieren kannst, kannst du mal eine beliebige Linux-Live-CD booten und dort mal nach verdächtigen Meldungen schauen. Linux ist da oft sehr viel detaillierter. Wenn du es nicht reproduzieren kannst, würde ich in der Ereignisanzeige von Windows nach Hinweisen suchen.

Was auch oft vorkommt sind Treiberprobleme. Wenn sich diese mit einem BlueScreen zeigen, kannst du diesen mit
http://www.nirsoft.net/utils/blue_screen_view.html
untersuchen. Abhilfe kann dann ein Treiberupdate sein. Wobei ich hier die Erfahrung gemacht habe, dass besonders die Treiber von Intel (WLAN, integrierte Grafik oder Hardwarebeschleunigung für Videos) trotz aktueller Versionen noch viele Fehler enthalten.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#218883

>>218882

Externe Geräte sind nicht angeschlossen, wäre als ein Problem der internen Hardware. Aber warum so unregelmäßig? Mal kommt der Fehler 3x am Tag, dann läuft es wieder Tage und Wochen durch.

Einen Live-Ubuntu Linux Stick hatte ich mal eine Zeit lang zum Datensichern (wo ich neu aufgesetzt habe), seltsamerweise lässt der sich direkt danach auch nicht booten.

Die Ereignisanzeige ich nicht hilfreich, da steht halt nur dass das System nicht ordnungsgemäß herunter gefahren wurde (klar, wenn es im Startbildschirm festhängt und ich es per Knopfdruck abschalten muss).

Interessant ist folgender Eintrag, den ich als Nicht-ITler nur schwer zuordnen kann: "Dem Computer wurde (vom DHCP-Server) keine Adresse aus dem Netzwerk für die Netzwerkkarte mit der Netzwerkadresse 0xE294677DCF59 zugewiesen. Fehler: 0x79. Der Computer versucht, weiterhin selbständig eine Adresse vom Netzwerkadressserver (DHCP-Server) abzurufen." und "Der Dienst "DgiVecp" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
Das System kann das angegebene Gerät nicht finden."

Was kann man daraus ableiten?

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#218884

>>218881
>Also neu aufgesetzt habe ich es schon 2x mal, lief dann jeweils ca. 2 Monate stabil und dann fing das Problem wieder an.
Du hast dir ein MBR-Rootkit gefangen, also Schadsoftware. Es macht sich nur bemerkbar, weil es auf deiner Hardware nicht richtig funktioniert. Denn Rootkits fummeln gern an classpnp.sys und ähnlichem herum, um sich vor Virenscannern zu verstecken.
Du wirst nicht umhin kommen, erstmal nach der Infektionsquelle zu fahnden.
Dann nochmal neu zu installieren und mit Secunia PSI den Patchstand deiner Software überwachen lassen. Und tägliche Imagesicherungen anzufertigen, damit du ein älteres funktionierendes Backup wiederherstellen kannst, falls du dir wieder etwas einfängst.

xarax Avatar
xarax:#218885

>>218883
> Einen Live-Ubuntu Linux Stick hatte ich mal eine Zeit lang zum Datensichern [...], seltsamerweise lässt der sich direkt danach auch nicht booten.
Dann warte, bis der Fehler wieder auftritt, boote dann von dem Live-System und schau dir die Fehlermeldung an. Such dann im Internet nach der Fehlermeldung oder frag nochmal hier.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#218886

>>218885

Ich meinte damit, das sich der Live-Linux-Stick auch nicht booten lässt. Erst, wenn ich die Festplatte einmal hin und her baue (und auf einem fremden Rechner 1x komplett sauber booten lasse).

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#218889

>>218886
Wenn sich der Linux Stick auch nicht booten lässt, solltest du trotzdem schon Fehlermeldungen sehen können.
(Drinbevor: keine Ahnung wie man die grafische Bootanimation abschaltet um die Meldungen zu sehen)

linux29 Avatar
linux29:#218894

>>218889
Genau das meine ich. Die Fehlermeldung wollen wir sehen. Drück Esc, wenn der Laptop hängen bleibt, ohne eine Meldung zu zeigen.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#218896

>>218894

Was soll die ESC Taste bringen, wenn er beim Starten im Win7 Bildschirm hängen bleibt?

smenov Avatar
smenov:#218897

>>218896
Wir sind noch beim Linux-Stick. Da schaltet ESC die grafische Boot-Animation ab.

sawalazar Avatar
sawalazar:#218899

Der Bernd mit dem BIOS-Update nochmal hier.

Da ich Intel las: Gibts im BIOS die Option Aggressive Link Power Management? Schalte die mal aus.

>>Was kann man daraus ableiten?

Dass entweder die WLAN-Karte hohldreht (defekt? und den Hauptfehler verursacht oder es ein Folgefehler von zwangsschlafengelegter Festplatte ist.

Der Livestick ist eine gute Methode, um Defekte auszuschließen. Knoppix war dafür bei mir immer gut, aber keine Ahnung, ob da mittlerweile WLAN-Gedöhns drin ist.

remiallegre Avatar
remiallegre:#218901

>>218899
Aktuelles Knoppix erkennt bei mir bei beiden Laptops (einer von letztem Jahr) alle Geräte inkl. WLAN. Sogar Audio und Video funktionieren gut, sodass ich während z.B. Knoppix meine Hardware checkt ich z.B. noch ein paar Videos bei Youtube schauen kann.