Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-12-27 22:11:32 in /c/

/c/ 221672: Kaufberatungsfaden Nr. 49 für Hardware | NSFW bleibt unerwünscht!

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#221672

WARNUNG: Kaufberatungen außerhalb dieses Fadens sind unerwünscht, eine Zuwiderhandlung wird entsprechend der Schwere der Regelverletzung geahndet.

Bei Aufrüstgesuchen sind die nötigen Modellbezeichnungen, insbesondere des Netzteils, zu nennen.
Bei Unwissen hilft CPU-Z: http://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html

Nützliche Seiten:
http://www.logicalincrements.com/ ← FalconGuide v2.0 LESEN! Erspart doofe Fragen.
http://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html ← Wenn man wissen will welche Grafikkarte besser ist.
http://www.3dcenter.org/news/schneller-performance-ueberblick-der-28nm-grafikkarten <= Neue Übersicht über Grafikkartenranglisten
https://de.pcpartpicker.com/ ← Allgemeiner Vergleich von PC-Teilen
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394 <= Grundlegende FAQ für den Bau von Standardrechnern

Mindestanforderung für eine Beratung:
-Budget
-geplanter Einsatzzweck

Alter Faden:
>>221103

Und weil die Frage aufkam:
Wenn dieser Faden voll ist, einfach nen neuen erstellen, nach dem gleichen Muster wie die alten. Ich pinne das dann sobald ich es sehe.

hoangloi Avatar
hoangloi:#221676

>>221657
Denk dran, daß der Towerkühler auch zum Mainboard passen muß. Sonst gibt's verbogenes Mainboard und defekte (überhitzte) Spannungswandler.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#221678

>>221676
Käse

robergd Avatar
robergd:#221681

Spannungswandler auf Mainboards haben nur kleine passive Kühlkörperchen, damit diese gigantischen Kühlern nicht im Weg sind. Gibt halt 90001 riesige Kühler und keine Standardisierung in dem Bereich. Alle.jpg Kühler von Intel und AMD sind Top Down, und blasen kräftig Luft Richtung Spannungswandler.

Bei Towerkühlern fehlt dies. Die Spannungswandler werden nur passiv gekühlt.

Wenn die CPU viel Strom braucht und das Mainboard auf Kante gebaut ist, kann das langfristig Probleme geben. Die Spannungswandler Kochen dann bei weit über 100 Grad vor sich hin, bis die Wärmeleitpads zersetzt sind, und dann rauchen sie ab.

Schwere Towerkühler sind in der Tat auch etwas Grenzwertig, Skylake CPUs verbiegen sich mit der Zeit da wahnsinnig große Hebelkräfte. Idealerweise baut man eine kleine Strebe ein, oder verbaut das Mainboard liegend.

Beim Transport ist besondere Vorsicht angesagt, kaum ein Versender verschickt Komplettsysteme mit montiertem Kühler und Skylake.

Rekwestiere Bann für Idioten über mir.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#221682

>>221659
>>221657
>Ich "habe gehört", ASRock sei kacke, stimmt das oder Markenmärchen?

ASRock hat vor 15 Jahren mal als billige Alternativmarke angefangen, gehörte mal zu ASUS. Mittlerweile setzt sich ASRock qualitativ stark ab, BIOS ist top, Support ist mit Abstand der beste, Board Design ist sehr gut, ITX Boards sind die besten, und bei den Ryzen B350 boards haben sie mit Abstand die besten Spannungswandler. Bei Ryzen würde ich bei B350 gar nicht nachdenken, da ist ASRock die beste Wahl.

ASUS ist hingegen ziemlicher Schrott, schon immer gewesen. Hohe Ausfallquoten, mäßiges BIOS. Klar, das BIOS hat 9001 unnütze Übertakteroptionen für Flüssigstickstoff Extremübertaktung (ASRock auch ...) aber nutzt ja nichts wenn das BIOS immer bugs hat.
ASUS ist mittlerweile nur noch für Gaymer Kiddies mit RGB LED Fetisch.

>Warum 88% Eff aber keine Goldzertifizierung? (gibts für 9eur mehr)

>Ist Gehäuse ledzder PReis?

Lieber Qualitätshersteller als angebliche 9001 Watt oder 2% mehr Zertifizierung. Da die meisten Idioten sowieso Netzteile um das Dreifache überdimensionieren werden die Effizienzwerte eh nie erreicht.

atariboy Avatar
atariboy:#221684

>>221681
>FUD-Krebser macht weiter mit nicht-Problemen
Wann kommen die nächsten google-links in denen der Inhalt nicht mit dem von dir kolportierten Mist übereinstimmt?
Niemand kehrt über sich verbiegende Mutterbretter solange die Dinger funktionieren. Nach spätestens 5 Jahren wird das eh alles komplett ausgetauscht.
Dito zu Spannungswandlern, mal wieder theoretisches Blafasel ohne praktische relevanz. Kannst dir ja nen Lüfter ins Seitenteil reinklemmen wenn du so viel Angst um deinen Schrott hast.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#221687

Hallo Bernd.
Ich würde mir gern einen neuen Laptop zulegen weil mein aktueller den ich mir zum Anfang des Studiums zugelegt habe (7Jahre her) und damals schon ein sehr günstiges Modell war mitlerweile einfach nur noch scheiße ist.

Ich möchte mit dem neuen Laptop/Notebook keine großartigen Dinge machen.
Entspannt lauern, normale Officeanwendungen, mal einen Film sehen bzw Youtubevideos gucken und meine Songs mit Guitar Pro 7 komponieren. Vereinzelt möchte ich auf em Laptop auch eher unanspruchsvolle Spiele wie Gwent, Diablo 2, Baldurs Gate 2 und kleine Indiespiele spielen. Vielleicht auch mal ne Runde DotA 2 oder so. Für Grafikbrecher hab ich einen richtigen PC.
Ein HDMI-Ausgang wäre nett um ihn bei Bedarf an den Fernseher anschließen zu können.

Ausgeben möchte ich natürlich möglichst wenig dachte aber so an 400-500€ ist das realistisch? Worauf sollte ich achten und was ist empfehlenswert? Danke schonmal im Vorraus Bernd.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#221688

>>221682
Danke Bernd. Das mit ASRock werde ich genauer unter die Lupe nehmen.
Asus habe ich nur als Laptop kennengelernt, da war das ähnlich deiner Beschreibung. Alles stirbt nach 2-3 Jahren den Hitzetod.

Zum Netzteil wollte ich nochmal das Bild anhängen(vom CS 550m).
Dass man KEINE Zertifizierung hat, aber dennoch 88% angibt, macht mich doch sehr stutzig.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#221693

>>221657
> 1497284591268.png
Inwiefern soll ein Strichcode/Rubbelcode dabei helfen den Prozessor zu beschleunigen?

bassamology Avatar
bassamology:#221696

>>221686
>Durr

Bild illustriert den Durchbiegemongo ganz vorzüglich.

naupintos Avatar
naupintos:#221697

>>221688
Ich würde aber das CX nehmen. Diese Netzteile sind sehr günstig und trotzdem gut.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#221698

Bernd benötigt einen neuen PC bis etwa 700€, Spiele sollten auf Medium-Einstellungen flüssig laufen. Bevorzugt wird ein fertig zusammengebautes sowie mit Windows vorinstalliertes System. Jetzt stellt sich Bernd die Frage, warum neben den augenscheinlich guten Komponenten ein Netzteil von unter 300 Watt eingebaut wird?

Siehe:
https://www.alternate.de/Lenovo/Legion-Y520T-25IKL-Komplett-PC/html/product/1357662?

oder

https://www.alternate.de/HP/Pavilion-570-p055ng-Komplett-PC/html/product/1336563?

Bernd steckt seit Jahren nicht mehr im PC-Geschäft und vieles hat sich seit Pentium 4 verändert. Warum werden kaum noch richtige Midi-Tower angeboten? Überall kleine Würfel oder Dinge die aussehen wie ein aufrecht-stehender Schuhkarton. Wie funktioniert da die Luftzirkulation?

Auch: Warum werden in der Kategorie "Gamer" Systeme mit i3 angeboten, in der Kategorie "Office" i5 oder sogar i7?

i3tef Avatar
i3tef:#221699

>>221697
Das CX hat !5 Jahre Garantie, aber kein Gold. Das CS hat 3 Jahre Garantie

>>221698
Baue doch selbst und benutze die Elfe OP: http://www.logicalincrements.com/ ← FalconGuide v2.0 LESEN! Erspart doofe Fragen.

Manche i3 sind in der Singlethreadleistung ganz gut. Zum Spielen ist das oft ausreichend.
i5 und i7 4/8 Threads, sind im Office ganz gut, da man 9001 Fenster auf hat (Browser, Recherche), viele Anwendungen "im Hintergrund", zb vom Admin iwas, und hier und da eine Datenbank mitläuft. Eine bessere GPU ist bei den i5/i7 auch dabei.
Aber, je nach Arbeitsplatz, sind mehrfach andere Prozessoren zu empfehlen, bei Intel Pentium zu i3 als Beispiel. Es ist am Ende nur Marketing.

Der HP liegt im Selbstbau bei 390,-
Der Lenovo geht für so ein Fertigangebot fast schon klar, +Grafikkarte -CPU, aber im Selbstbau sicherlich günstiger.

Du weißt auch nicht, welche Festplatten und was für ein RAM verwendet wird; das ist immer mies. Und Ryzen ist fast immer in der Preis/Leistung besser. APUs, wie im HP, sind nicht der große Bringer.

kennyadr Avatar
kennyadr:#221700

>>221699
Das sind ein paar %. Das CX ist wirklich billig und leistungsstark. 5820K, Ti-Karte mit OC, absolut lautlos. Besser als ein 200 € "SeiLeise". Während ich den Schrott 3x eingeschickt habe in einem Jahr läuft das CX immer noch.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#221707

>>221693
>>221657
> 1497284591268.png
>Inwiefern soll ein Strichcode/Rubbelcode dabei helfen den Prozessor zu beschleunigen?

Gab ein dazu passendes Stück Software von Intel, das hat dann auf der CPU Hyperthreading freigeschaltet.

>>221698
>Bernd benötigt einen neuen PC bis etwa 700€, Spiele sollten auf Medium-Einstellungen flüssig laufen. Bevorzugt wird ein fertig zusammengebautes sowie mit Windows vorinstalliertes System.

Das Ziel ist nicht erreichbar. Das was es für 700€ fertig gibt ist mit Medium-Einstellungen und flüssig schon überfordert.

>Jetzt stellt sich Bernd die Frage, warum neben den augenscheinlich guten Komponenten ein Netzteil von unter 300 Watt eingebaut wird?

Weil es reicht? Die Komponenten in diesen Rechnern sind so langsam und brauchen so wenig Strom, das 250-300W völlig reichen.

>Siehe:
>https://www.alternate.de/Lenovo/Legion-Y520T-25IKL-Komplett-PC/html/product/1357662?

>oder

>https://www.alternate.de/HP/Pavilion-570-p055ng-Komplett-PC/html/product/1336563?

Schrott!

>Bernd steckt seit Jahren nicht mehr im PC-Geschäft und vieles hat sich seit Pentium 4 verändert. Warum werden kaum noch richtige Midi-Tower angeboten? Überall kleine Würfel oder Dinge die aussehen wie ein aufrecht-stehender Schuhkarton. Wie funktioniert da die Luftzirkulation?

>Auch: Warum werden in der Kategorie "Gamer" Systeme mit i3 angeboten, in der Kategorie "Office" i5 oder sogar i7?

Weil "Gamer" Systeme unter 1000€ nur Bauernfang Schrott ist. Ab 1000€ gibt es hier und da mal ein halbwegs sinnvolles System.

Tu dir einen Gefallen, bau selbst. Das ist nicht sehr kompliziert, man kann nicht viel falsch machen, und es gibt 10.000 Videos auf Youtube die es im Detail beschreiben.

Das erste System das du verlinkt hast hat einen 4 Kern 4 Thread i5 der total veraltet ist und eine GTX 1060 mit nur 3GB VRAM die jetzt schon abkotzt, eine winzige 16GB SSD die quasi wertlos ist - und das für 799€. Die 16GB RAM sind begrüssenswert, aber zweifelsohne das langsamste was sich finden lässt.

Bilder relatiert, der i5-7600K verliert massiv zum i7-7700K da kein Hyperthreading, und die 3GB GTX1060 verliert massiv im Vergleich zur 6GB Variante.

Für das gleiche Budget bekommst du einen Ryzen 5 1400 mit 4 Kernen und 8 Threads, eine GTX 1060 mit 6GB VRAM, 525GB SSD und halbwegs flotten RAM. Nur 8GB, aus Budget Gründen. Leicht aufzurüsten. Die RAM Preise sind momentan sehr hoch.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/dfe0e82210a90120112ae72fccd9edd152f9d9c731b50d6cbc2

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#221708

>>221699
Für Spiele sollte es ein Ryzen sein bei dem Budget. Vorgebaut wird er in der Preisklasse aber nur Müll finden. Gerade wenn er dann noch erwartet dass Spiele flüssig drauf laufen sollen.

Falls er auch Selbstbau erwägen würde wäre ich bereit ihm mal ein System zusammenzustellen. Windows bekommt man unter 10 € als Key.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#221712

>total veraltet
> Q1'17
>Weil "Gamer" Systeme unter 1000€ nur Bauernfang Schrott
Naja, je nach Anspruch. Aber grob hat dieser Bernd recht. Die Verwendete CPU ist aber Bauernfang³.
Beim 2666 Ram gibts aber auch Cl15 oder 14, je nach Verkäufer und Zeit.

salleedesign Avatar
salleedesign:#221721

>>221681
>Spannungswandler auf Mainboards haben nur kleine passive Kühlkörperchen, damit diese gigantischen Kühlern nicht im Weg sind. Gibt halt 90001 riesige Kühler und keine Standardisierung in dem Bereich. Alle.jpg Kühler von Intel und AMD sind Top Down, und blasen kräftig Luft Richtung Spannungswandler.
Es gibt schon für Towerkühler geeignete Mainboards, diese erkennt man typischerweise an ihren Heatpipes. Die günstigen Basis-Mainboards sind nur für Top-Blower und das BIOS erzwingt eine Lüfter-Mindestdrehzahl auch bei kalter CPU, damit genug für den Rest übrig bleibt. Bernd hat das sogar als offizielle Auskunft bei Asrock bekommen.
>Bei Towerkühlern fehlt dies. Die Spannungswandler werden nur passiv gekühlt.
>Wenn die CPU viel Strom braucht und das Mainboard auf Kante gebaut ist, kann das langfristig Probleme geben. Die Spannungswandler Kochen dann bei weit über 100 Grad vor sich hin, bis die Wärmeleitpads zersetzt sind, und dann rauchen sie ab.
Man muß halt wissen, was man tut. 90 % der selbstgebauten PCs weisen schwere Konstruktionsfehler auf, weil Laien irgendwas zusammenbasteln, was nicht zusammenpaßt.

itsracine Avatar
itsracine:#221725

>>221721

Na, Hauptsache Bernd weiß wie immer alles besser, wenn er Heatsinks als "Heatpipes" bezeichnet. Lachte herzlichst.
Kommt beim Mainboard doch immer drauf an was man damit übertaktet und wie stark. Welche Phasen verbaut sind etc.
Einen Ryzen 3 kannst du auf dem billigsten Board ausreizen, weil er einfach keinen Strom braucht. Nur so als Beispiel. Im Notfall kann man auch immer noch einen Lüfter auf die VRMs packen.

> Die günstigen Basis-Mainboards sind nur für Top-Blower

Neger bitte. Spezifizier doch wenigstens wovon du hier laberst. Intel? AMD? Welche Platform genau? Welches Board? Welcher Prozessor. Ansonsten sind solche Aussagen nämlich weitgehend wertlos.

herrhaase Avatar
herrhaase:#221730

>>221681
Kommt auch ganz auf das mainboard an.
Mein aktuelles gigabyte X370 hat solide 6+(2x2) Spannungswandler
Kommen selbst wenn mein 1700 unter Vollast ist gerade so über 50C. Habe aber auch den beigelegten Top-Blower Kühler in Betrieb, der gut drauf bläßt. Aber mit einem Turm Kühler müsste es eigentlich auch keine Probleme geben.
Mein altes MSI 970 gaming hingegegen ist langsam dahingeschmort. Turm Kühler und billige drecks VRM sind halt eine schlechte Kombination.

shoaib253 Avatar
shoaib253:#221731

>>221725
>Na, Hauptsache Bernd weiß wie immer alles besser, wenn er Heatsinks als "Heatpipes" bezeichnet. Lachte herzlichst.
Es gibt nun mal ein paar Mainboards mit Heatpipes, wo die Wärme von den Spannungswandlern abtransportiert wird.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#221732

>>221730
Bei dem Stromverbrauch eines FX auch kein Wunder.

Was ist eigentlich vom Prime B350A zu halten? Mein Kollege will mir nächsten Monat dieses Brett, einen Ryzen 1400 und 4 GB DDR4 für 100 € verkaufen. Das Brett passt perfekt in meinen HTPC und würde mir all die neuen Anschlüsse bescheren, einen NVMe-Slot für eine 960 EVO und ich würde den Prozessor gegen einen 1600 oder 1700 tauschen.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#221735

>>221725

>Na, Hauptsache Bernd weiß wie immer alles besser, wenn er Heatsinks als "Heatpipes" bezeichnet. >Lachte herzlichst.

Wo kommst du eigentlich her? Hast du dich von /b/ verirrt? Du hast offensichtlich keine Ahnung und krebst das Brett mit lauter Scheiße voll. Verpiss dich!

>Kommt beim Mainboard doch immer drauf an was man damit übertaktet und wie stark. Welche Phasen verbaut sind etc.

Nein. Auch ohne Übertaktung je nach CPU ein Problem. Siehe X299 als sehr aktuelles Beispiel.

> Die günstigen Basis-Mainboards sind nur für Top-Blower

>Neger bitte. Spezifizier doch wenigstens wovon du hier laberst. Intel? AMD? Welche Platform genau? Welches Board? Welcher Prozessor.

Betraf in der Vergangenheit so gut wie jeden Hersteller mal.

>Ansonsten sind solche Aussagen nämlich weitgehend wertlos.

Du bist wertlos.

tube_man Avatar
tube_man:#221737

>>221732

>Was ist eigentlich vom Prime B350A zu halten?

Wenig.

>Das Brett passt perfekt in meinen HTPC und würde mir all die neuen Anschlüsse bescheren, einen NVMe-Slot für eine 960 EVO

Wie so gut wie alle anderen B350 Bretter? Was hat das Board das andere Hersteller nicht bieten? Bist du Neger seriös?

Bei B350 würde ich immer ASRock empfehlen.

husamyousf Avatar
husamyousf:#221738

>>221687
Wenn du dieser Pfostenkette folgst, bekombst du einige Denkanstöße, die dir helfen sollten, die zu dir passenden Maschinen deutlich einzugrenzen. >>221635

Auf dieser Seite kann man die Leistungsfähigkeit von CPUs und GPUs grob vergleichen. Das ist keine Raketenchirurgie, aber man bekommt zumindest ein ungefähres Gefühl, wo man liegt, wenn man den Wert mit vorhandener Hartware vergleicht.
http://gpu.userbenchmark.com/

xravil Avatar
xravil:#221739

>>221737
Warum? Nun es hat zu bieten dass mein Kollege dafür nur 30 € will. Und es muss zwingend mATX sein.

Ich möchte auch nicht stark übertakten. Ich würde den 1400 erstmal benutzen und dann in Ruhe verkaufen, je nach Erlös meines i5-Bundles dann einen 1600 oder 1700 nachbestellen. Für den 1400 will er 40 €.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#221742

>>221735

Köstlich dein Mett. Machte meinen Tag.

>>221739

Hör nicht auf den Krebser hier. Für einen R3
reicht das allemal. Mach dir keine Sorgen. Und da ich im Gegensatz zu dem Autisten hier nicht nur heiße Luft labere, hier ein Video mit Fakten:
https://youtu.be/ZGrxhf_xZWI

Daraus geht hervor dass man den R3 locker auf quasi jedem B350 Mobo ans Limit treten kann, weil das Ding so wenig Strom braucht. Für R5 oder R7 könnte es schon anders aussehen. Für 30€ würd ich da auf jeden Fall zuschlagen. Klingt nach einem guten Bundle und der mitgelieferte Kühler langt auch locker.

michigangraham Avatar
michigangraham:#221746

Hallöle,
nachdem der USB-Empfänger meines kabellosen Cherry Maus/Tastatur-Billig-Sets bei jeglicher Betätigung der Tastatur den PC in einen Art Standby-Modus versetzt, suche ich nach einer neuen Funkmaus- und Tastatur. Das kaputte Set ist schon 4 Jahre alt, weshalb Hoffnung auf Ersatz seitens Cherry garnicht erst vorhanden sein sollte. Gibt es was besonderes zu beachten beim Kauf oder hat Bernd vielleicht sogar eine Empfehlung? Wäre schön wenn die Tastatur möglichst kompakt wäre. Bisher finde ich aber nur kompakte Varianten die den Nummernblock mit einem Mousepad ersetzen und ansonsten Produkte in der gesamten Preisspanne, wo mir nicht klar wird was davon Schrott und was überteuerter Schrott ist, weshalb ich mal hier etwas Hilfe ersuche.

Und falls jemand etwas ähnliches wie ich erlebt habe kann er sich auch gerne dazu äußern.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#221747

>>221742
Es wäre halt phänomenal billig. Und es ist erst drei Monate alt mit Rechnung, es wurde etwa eine Woche benutzt und dann lag es bei ihm im Schrank. Einziger Nachteil ist dass man wohl nur zwei Lüfter anschließen kann, weshalb er es gewechselt hat, für mich aber super weil im HTPC sowieso nur ein Lüfter drin ist.

Den 1600 oder 700 würde ich dann einfach neu bestellen. Den 1400 verkaufen, denn er bringt locker 100 €. Dann schauen was der Dicke an Stromeinsparung macht, vielleicht 3,5 GHz und Voltage-Optimierung.
>>221746
So ein ähnliches Problem habe ich auch, mein G700-Empfänger ist kaputt. Das nervt mich extrem, weil ich die Maus am Fernseher benutze. Ein Empfänger kostet bei Logitech 40 €. Bei Kleinanzeigen bieten aber manche komplette Mäuse für 20 an. Wie kann ich einen anderen Empfänger auf meine G700 ausrichten?
>Ich habe zwei davon, sie senden auf jeden Fall auf unterschiedlichen Kanälen, da meine Mäuse sich nie untereinander störten

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#221748

>>221747

Das Angebot würde ich mir an deiner Stelle nicht entgehen lassen. Sparsam ist der R3 auf jeden Fall.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#221751

>>221748
Ich will ihn ja austauschen. Aber er ist erstmal ausreichend und mindestens so stark wie der 3550.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#221752

Ich bin nochmal so frei.

Hallo Bernd.
Ich würde mir gern einen neuen Laptop zulegen weil mein aktueller den ich mir zum Anfang des Studiums zugelegt habe (7Jahre her) und damals schon ein sehr günstiges Modell war mitlerweile einfach nur noch scheiße ist.

Ich möchte mit dem neuen Laptop/Notebook keine großartigen Dinge machen.
Entspannt lauern, normale Officeanwendungen, mal einen Film sehen bzw Youtubevideos gucken und meine Songs mit Guitar Pro 7 komponieren. Vereinzelt möchte ich auf em Laptop auch eher unanspruchsvolle Spiele wie Gwent, Diablo 2, Baldurs Gate 2 und kleine Indiespiele spielen. Vielleicht auch mal ne Runde DotA 2 oder so. Für Grafikbrecher hab ich einen richtigen PC.
Es sollte halt ein Allrounder sein.
Ein HDMI-Ausgang wäre nett um ihn bei Bedarf an den Fernseher anschließen zu können.

Ausgeben möchte ich natürlich möglichst wenig dachte aber so an 400-500€ ist das realistisch? Worauf sollte ich achten und was ist empfehlenswert? Danke schonmal im Vorraus Bernd.

itskawsar Avatar
itskawsar:#221761

>>221752
Bernd würde sagen, das ist unrealistisch. Bernd hat einmal so wenig ausgegeben und es bitter bereut. Überlege dir bitte wie viel ein Gehäuse mit HD LCD kostet und was dann noch die Rechnerhardware kosten soll.

Wenn dich das nicht abhält guck mal hier:
https://m.notebooksbilliger.de/products_id/344207?nbb=45c48c&nbb=pn.md#Q4C8

540€ fürs surfen reicht der, was die Onboard Grafik kann weiß ich nicht, ob Dota drin ist bezweifle ich aber.

Außerdem rate ich dir von Acer Aspires ab, aber viel günstiger wird es nicht.

umurgdk Avatar
umurgdk:#221762

>>221752
Reicht locker für die Ansprüche. Hol dir was für 500 von Lenovo/HP

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#221766

>>221687
Mein Rat war dir nicht gut genug? Dann höre halt auf diese Deppen >>221762, die dir irgendwelchen Mist erzählen.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#221767

>>221766

Is gut Junge. Trink ne Tasse Kakao und entspann dich. Dir trieft ja schon wieder das Mett aus allen Poren. Keul dir doch einen auf deinen RGB beleuchteten Superrechner und lass die Erwachsenen reden. Bring halt zumindest Gegenargumente die was taugen sonst wird dich hier wie im Echtleben keiner ernst nehmen.
Für lauern, Office und Musik machen reichts. Und für 10 Jahre alte Games ebenso. HDMI und modernere Spiele sind wohl mit einem Aufpreis verbunden, da dies meist nur mit einer dedizierten Grafikkarte angeboten wird.
Guck doch einfach mal auf Geizhals ob du was in der von dir gewünschten Kategorie findest. Gibt da Filter für so ziemlich alles.

adhiardana Avatar
adhiardana:#221768

>>221767
Was bist du denn für ein Minusmensch?

betraydan Avatar
betraydan:#221769

Ich möchte darauf hinweisen das seit Kurzem auf dem Brett eine Neubiene herumgeistert:

>>221678
>>221696
>>221697
>>221700
>>221725
>>221742
>>221762
>>221767
>>221684

die keine Ahnung hat und nur Unsinn verbreitet.
Leider scheint die Moderation im Koma zu liegen.

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#221770

>>221769

Sind nicht alles meine Pfostierungen kleine Mettwurst. Versuchs härter. Und nun zurück zum Thema bitte. Wenn du keine Fakten bringen kannst, solltest du einfach mal die Fresse halten.

Der Mitbernd sucht einen günstigen Laptop. Also her mit ein paar Vorschlägen oder verpiss dich.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#221771

>>221770
Dieser "Mitbernd" ist ein undankbarer fauler Sack, der Bernd beleidigt, wenn er nicht springt und ihm den perfekten Laptop auf dem Silbertablett präsentiert.

michigangraham Avatar
michigangraham:#221773

>>221771
Also irgendein Problem hast du...ich weiß nur nicht genau was es ist.
Auf jeden Fall bin Billig-Laptop-Gesuch-Bernd, der außer genanntes Gesuch hier nocht nicht pfostiert hat.
Ersteinmal: Auf den nersten Pfesten in diesem Beitrag hat niemand geantwortet und es ging im Kaufberatungsfaden um die Leistungsfähigkeit von irgendwelchen Mutterbrettern und Spannungswandler von Lüftern. Wenn ich da die Kaufberatung für mein "Problem" übersehen habe tuts mir Leid aber ich seh sie selbst jetzt nicht.
Zweitens:
Du empfiehlst einen Acer Aspire und schreibst ich rate von Acer Aspire ab.
Sinnig für mich wäre gewesen:
"Keine Ahnung welcher gut ist, aber ich rate von Acer Aspire ab, weil....."
-> "Danke Bernd voll nett von dir jetzt bin ich schlauer."
Obwohl deine Antwort natürlich auch gute und sinnvolle Sachen enthielt.
Extra für dich: Danke Bernd!

Mit der Antwort "ja reicht locker kauf was billiges" wie danach kam, wurde sogar auf die Frage von mir ob der gewünschte Preisrahmen realistisch ist Bezug genommen.
Mein Aktueller Laptop war ein 350€ billig Lenovo (G550) der wie gesagt jetzt 7 Jahre auf dem Buckel hat. Ich habe keinen aktuellen Marktüberblick über Preise und deren Gegenwert. Deswegen bin ich hier.
Dass fürs lauern und Texte schreiben auf der billigste reicht is mir klar und dass ich für 500€ keinen GamerPC für GTA6 auf max bekomme auch. Daher ja der versuch zu beschreiben dass ich sowas wie einen Allrounder suche der nicht zum Spielen ist aber eben auch mal im Gegensatz zu meinem Aktuellen auch Diablo 2 schafft ohne zu Ruckeln wenn mein Totenbeschwörer 20 Sklettkrieger und 10 Magier hat.
Oder deren Browser sich regelmäßig für Minuten aufhängt.

HDMI Anschluss wäre mir zum Beispiel wichtig aber wie ich jetzt rausgehört habe gibts ist das zum Beispiel keine Standardausstattung wie ich dachte sondern durchaus etwas worauf man achten sollte dass es ihn gibt.

>>221768
Und das war ja wohl mal völlig unnötig.

Naja...auf jeden Fall sollte sich hier mindestens einer für seine Kotwerferei entschuldigen.
Aber was weiße diese Brettneubiene schon?

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#221778

>>221773

Wie gesagt, das Brett ist leider gerade von Unteralter Krebs befallen. Kann man nix machen, einfach ignorieren.

Bei deinem Budget gibt es halt keine wirklich tollen empfehlenswerten Produkte, nur Zeug das für maximal 2 Jahre Lebensdauer konzipiert ist.

Theoretisch müsste für das Geld eine Ryzen APU drin sein, ein 2500U hat schön viel Grafik Bums mit guten Treibern, 4 Kerne und 8 Threads - sollte alles von Intel in Spielen nass machen für schmales Geld.

Leider sind die Hersteller natürlich unfähig, kein einziges akzeptables Produkt verfügbar.

Also bleibt wohl nur was von Intel mit ohne SMT und lahmer Gurkengrafik mit mäßigen Treibern. Und da gibt es 9001 Modelle zur Auswahl mit minimalen Unterschieden.

Ich würde Sonderangebote checken, und dann Tests googlen ob an dem Gerät etwas besonders Scheiße ist.

https://www.cyberport.de/notebook-und-tablet/notebooks/hewlett-packard/1c24-5xe-hp-15-bs105ng-notebook-i5-8250u-full-hd-ohne-windows.html

4 Kerne 8 Threads und 620er Grafik für 500€ scheint mir ein guter Deal. SVA Display, kein TN Schrott und entspiegelt. Nur 8GB RAM ist mager, fehlende SSD ziemlich bescheuert.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#221779

>>221778

Dein Leseverständnis ist auch nicht sonderlich ausgereift oder? Er schrieb er will darauf lauern, YT gucken und Uraltspiele spielen. Dafür braucht er keine Ryzen APU.
Also wieso sollte er doppelt soviel ausgeben für etwas, das er nicht braucht? Damit er AMD finanziell unterstützt und dich glücklich macht? Dass er schon einen Rechner für Gaming daheim stehen hat, ist dir wohl entgangen oder? Mal abgesehen davon: Wo sind denn die Notebooks mit Ryzen APU? Noch nicht auf dem Markt, also ist dein Ratschlag für die Tonne. Und die wenigen Modelle mit Ryzen CPU kosten über 1000€.

>Nur 8GB RAM ist mager, fehlende SSD ziemlich bescheuert.
Neger bitte. Reicht locker für das was er damit machen will. Bist halt so der typische Hardwware-Elitist, der im Gamestarforum abhängt, immer das neueste haben muss, obwohl er es nicht mal braucht und sich einen auf seinen RGB-beleuchteten Rechner mit Wakü keult, weil er kein Echtleben hat. Wenn ich mir den Faden so ansehe, scheinst du eh der einsame Autist zu sein, der hier noch die Fahnen hochhält.
PS: Nicht mal der Link den du pfostiert hast funktioniert. Versager.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#221780

>>221779

>Dein Leseverständnis ist auch nicht sonderlich ausgereift oder? Er schrieb er will darauf lauern, YT gucken und Uraltspiele spielen. Dafür braucht er keine Ryzen APU.

Du denkst auch nur von 12 bis Mittag. Der Fragesteller hat seinen alten Laptop 7 Jahre lang benutzt, und beschwert sich über mangelnde Leistung selbst in alten Spielen wie Diablo II. Wenn er den neuen Laptop ebenfalls 7 Jahre nutzt, wird eine Intel Grafik die jetzt schon bei 6-8 Jahre alten Spielen teilweise nur 30 FPS schafft keinen Blumentopf gewinnen.

>Also wieso sollte er doppelt soviel ausgeben für etwas, das er nicht braucht? Damit er AMD finanziell unterstützt und dich glücklich macht?

Weil Raven Ridge für identisches Geld im Vergleich zu Intel schlicht doppelt so viel Grafikleistung mitbringt, was für die Spieleleistung schlicht entscheident ist.

>Dass er schon einen Rechner für Gaming daheim stehen hat, ist dir wohl entgangen oder?

Auch Raven Ridge ist keine Alternative für einen Desktop Rechner, reicht aber für älteres und anspruchslose Titel. Intel nicht.

>Mal abgesehen davon: Wo sind denn die Notebooks mit Ryzen APU? Noch nicht auf dem Markt, also ist dein Ratschlag für die Tonne.

Die mangelnde Verfügbarkeit hatte ich erwähnt.

>Und die wenigen Modelle mit Ryzen CPU kosten über 1000€.

800

>>Nur 8GB RAM ist mager, fehlende SSD ziemlich bescheuert.
>Neger bitte. Reicht locker für das was er damit machen will.

Nein, 8GB sind nicht wirklich viel. Browser fressen heute dank überladener Webseiten schon viel RAM, offener Browser im Hintergrund + Spiel = ungünstig. Insbesondere wenn man 7 Jahre Nutzung ansetzt.

>Bist halt so der typische Hardwware-Elitist, der im Gamestarforum abhängt, immer das neueste haben muss, obwohl er es nicht mal braucht und sich einen auf seinen RGB-beleuchteten Rechner mit Wakü keult, weil er kein Echtleben hat. Wenn ich mir den Faden so ansehe, scheinst du eh der einsame Autist zu sein, der hier noch die Fahnen hochhält.

Du gehörst hier nicht ins Brett. Der komatöse Moderator hätte dich schon 3x panniert. Bitte verzieh dich wieder nach /b/

>PS: Nicht mal der Link den du pfostiert hast funktioniert. Versager.

Wenn du zu blöde bist, einen Link zu kopieren, solltest du keine Ratschläge geben.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#221781

>>221780
Ob du behindert bist?

>unanspruchsvolle Spiele wie Gwent, Diablo 2, Baldurs Gate 2 und kleine Indiespiele spielen. Vielleicht auch mal ne Runde DotA 2

Dafür willst du ihm einen überteuerten Ryzenlaptop andrehen? Wenn hier einer keine Ahnung hat dann du kleiner Autist. Geräte empfehlen die es noch nicht mal gibt schaffen auch nur die härtesten AMD Lüfter. Und wer weiß welche Kinderkrankheiten die neue Architektur auf Notebooks hat. Der Ryzen Launch war da ja schon ein guter Indikator dafür. Ich sag nur Ram. Da würd dich lieber zu was günstigeren und bewährtem greifen. Aber muss Mitbernd ja selbst entscheiden ob er lieber 500 oder 1000 ausgeben will. Und 8gb Ram sind auch 2018 noch ausreichend, außer man muss UNBEDINGT drölftausend Brauserseiten permanent offen haben nebst anderen Programmen. SSD ist halt nett, aber auch nicht unbedingt notwendig. Wenn man sich aber mal dran gewöhnt hat, will man nicht wieder zurück.
PS: Wenn du zu blöd bist funktionierende Links zu pfostieren, kann ich dir auch nicht helfen kleine Mettwurst.

syntetyc Avatar
syntetyc:#221785

>>221771
>>221780
>>221781


So, ihr dürft jetzt alle mal ein wenig vom Aggrotrip runterkommen.

Keine Ahnung was da in eure Weihnachtsschokotrunks gekommen ist, aber das diskutieren hier ging doch früher auch ohne dass man sich bei der kleinsten Unstimmigkeit so massiv an die Gurgel gegangen ist bzw. die eigenen sinnvollen Infos mit überbordender Kotwerferei garniert hat.

vielleicht klappt es, ja ohne dass ich den Banhammer schwingen mus

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#221790

>>221773
> Wenn ich da die Kaufberatung für mein "Problem" übersehen habe tuts mir Leid aber ich seh sie selbst jetzt nicht.
Mein Pfosten war dieser hier, den du völlig ignoriert hast. >>221738
Er verlinkte Bild relatiert im anderen Faden. Der gewollte Laptop fort war nur leicht von deiner Wunschmaschine verschieden, zumindest nah genug, dass du den Rest entweder selbst rausfinden könntest, oder gezielt konkrete Dinge nachfragen könntest.


Deine Antwort war sofort diese:
>Is gut Junge. Trink ne Tasse Kakao und entspann dich. Dir trieft ja schon wieder das Mett aus allen Poren. Keul dir doch einen auf deinen RGB beleuchteten Superrechner und lass die Erwachsenen reden. Bring halt zumindest Gegenargumente die was taugen sonst wird dich hier wie im Echtleben keiner ernst nehmen.
So ein Verhalten ist völlig inakzeptabel.

thinkleft Avatar
thinkleft:#221792

>>221790
Schon mal auf die Idee gekommen dass das unterschiedliche Bernde sein können?
m(

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#221793

>>221792
Lies das ausgeschlafen nochmal.

itskawsar Avatar
itskawsar:#221795

Eine Haswell oder Skylake CPU ist vllt. schon ausreichend, kann aber keine Garantie dafür geben, dass deine Spiele alle.jpeg darauf laufen, nehme es aber stark an.

Sei Vorsichtig bei den Lenovos, denn da ist kaum noch etwas gutes dabei. Gute könnten (P,T und X Serien) sein.

Da du ja bis zu 800,- ausgeben möchtest, also keinen gebrauchten Schnapper oder ähnliches erwartest, empfehle ich dir diesen Link zu besuchen:
https://www.wortmann.de/de-de/search.aspx?q=*&category=AA_TERRA_MOBILE_NB

karsh Avatar
karsh:#221825

Kann Bernd ein ThinkPad für ca. 230 NG empfehlen?

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#221833

>>221825
Bernd schau mal bei http://lapstore.de/ vorbei
die haben manchmal ein paar nette geräte da

murrayswift Avatar
murrayswift:#221855

>>221781
>SSD ist halt nett, aber auch nicht unbedingt notwendig.
Ne lass mal, ich hatte letztes Jahr am alten HTPC (Phenom 9600, 4 GB DDR2) mal eine HDD im Betrieb, ich habe es nicht ausgehalten. Die gehört heute in jeden Officerechner aber wenn es für 40 € neu welche gibt sollte sich das auch JEDER leisten können.

Intel für Notebooks ist derzeit ziemlich kacke, die 8000er gehen aber. Ich würde zwingend drauf achten wieviele Kerne die wirklich haben. Denn bei 7000er "i7" wurden häufig gerne nur zwei Kerne verbaut, was trotz "i7" im Namen nur ein untertakteter I3 war.

8 GB RAM reichen für Office und einfache Spiele locker. Ich komme im HTPC sogar mit 6 GB aus. Für Office (Keine Spiele) reichen sogar 4 GB, für manche Spiele würden die auch noch langen.
>>221795
Lenovo Consumerbooks sind ziemlich scheiße. Genauso wie HP. Bogen drum machen! In der Preisklasse wird es ohnehin nichts Gutes geben, trotzdem würde ich ASUS präferieren.

DOTA 2 zieht relativ viel. LoL läuft zum Beispiel auf meiner GT 530 mit über 100 FPS in 1080p. DOTA läuft laut Video auf der HD 620 nur mit 30 - 45 FPS.
>>221825
Auf Notebooksbilliger sind immer nette Refurbishedmodelle dabei. Ich würde einen i5 (Dualcore) ab Gen2 nehmen. Danach bitte noch eine SSD nachrüsten, zur Not gebraucht.

https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/gebrauchtware/lenovo+thinkpad+t420+325997

So etwas wäre sicher was. SSD rein, HDD extern benutzen, die 4 GB reichen für Office. Für Ultrabilliglaptops sind diese Dinger tausendmal besser als jeder Consumer-Schrott der meistens das Dreifache kostet.

Übrigens: Man kann Thinkpads mit eGPU betreiben.

artcalvin Avatar
artcalvin:#221858

Ich benötige bitte einen Tipp für ein Android-Tablet(Windows kommt leider nicht in Frage obwohl die Surface-Reihe schon gut ist). Wichtig wären mir:
- min. 10" Bildschirm gern 12" oder 13"
- Klappcover o.Ä. mit kleiner Tastatur
- gute Wuppdizität, d.h. keinen lahmen Speicher/CPU
- UMTS/LTE fähig
- 500€ +/- 100€ sind zu vertreten, oberste Schmerzgrenze 660€
Bonus (nicht nötig aber "schön zu haben"):
- LineAgeOS lässt sich sauber flashen
- Stift oder Digitizer dabei

Im Moment sehe ich für so etwas fast nur Samsung Geräte, leider sind mir diese zu zugemüllt und teilweise zu schlecht verarbeitet.
Vielen Dank

Bernd Avatar
Bernd:#221859

>>221858
iPad natürlich (ab 350€ zu haben), es gibt keine akzeptablen Android-Tablets

umurgdk Avatar
umurgdk:#221860

>>221855
>Intel für Notebooks ist derzeit ziemlich kacke, die 8000er gehen aber.

???

>Lenovo Consumerbooks sind ziemlich scheiße. Genauso wie HP. Bogen drum machen!

Was soll er für das Geld sonst kaufen?

>In der Preisklasse wird es ohnehin nichts Gutes geben

Dann brauch man auch nicht von Lenovo abraten.

>trotzdem würde ich ASUS präferieren.

Wie bitte? ASUS ist in dem Preisbereich auf Acer Niveau. Schrott.

>DOTA 2 zieht relativ viel. LoL läuft zum Beispiel auf meiner GT 530 mit über 100 FPS in 1080p. DOTA läuft laut Video auf der HD 620 nur mit 30 - 45 FPS.

Erst empfiehlst du eine der schnelleren igpus

>Auf Notebooksbilliger sind immer nette Refurbishedmodelle dabei. Ich würde einen i5 (Dualcore) ab Gen2 nehmen. Danach bitte noch eine SSD nachrüsten, zur Not gebraucht.

Und dann alte lahme refurbished cpus die diese igpu nicht haben ?

>https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/gebrauchtware/lenovo+thinkpad+t420+325997

Und jetzt empfiehlst du lenovo von denen du eben abgeraten hast? Und nein, die T420er sind nicht besser als die aktuellen. Da müsste man zu IBM T60 zurückgehen.

>So etwas wäre sicher was. SSD rein, HDD extern benutzen, die 4 GB reichen für Office. Für Ultrabilliglaptops sind diese Dinger tausendmal besser als jeder Consumer-Schrott der
meistens das Dreifache kostet.

Für Fragesteller nicht geeignet. Zu lahm für Spiele, selbst bei dem was er spielt. Da kann er seine 7 Jahre alte Gurke gleich behalten.

Warum schreibst du hier überhaupt? Nur wirres Zeug und widersprichst dir selbst.

matt3224 Avatar
matt3224:#221879

>>221752
Laptopsuchbernd mit 4-500€ Preisvorstellung hier.
Ich glaube das große Problem hier ist dass irgendwie mehrere Gesuche mit einander Vermischt werden und sich deswegen die Leute mit Ahnung sich deswegen Zerfleischen.
Also wenn jetzt modernere Spiele auf der Mühle nicht so gut laufen dann mach ich da gerne Abstriche, wie gesagt Spiele-PC ist vorhanden und wird dann halt benutzt. Wäre halt nur für längere Bahnfahrten oder Urlaub nett gewesen auch mal ein kleines Ründchen zocken zu können.
Wichtiger ist mir, dass ich damit gut arbeiten kann, er nicht so heiß und laut wird wie meine 7 Jahre alte Gurke und der Akku wieder länger als 10min hält. Er funktioniert noch aber man merkt, dass er langsam verbraucht ist.
Ich will halt gut und bequem mit ihm arbeiten können und mein Guitar-Pro zeug drauf machen. Hobby, Arbeits und Freizeitrechner halt. Gibts Fragen? :3

800€ Laptopbernd ist jemand anders. 250€ Thinkpadbernd auch. Und Tabletbernd sowieso. Nur damit sich her nicht alle wieder an die Gurgel gehen über sone Nichtigkeiten.
Lieeeebe, dein Bernd

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#221885

>>221859
sehr schade.... Ich bekomme meine 70jährige Mutter aber nicht mehr zu Apple, dann müsste ich das Smartphone auch ersetzen.... ist halt doof das Sie bereits 5 Jahre Androiden gewohnt ist, deshalb kein W10 oder Apple.

Hat jemand anderes evtl noch eine Idee für etwas ähnliches? Taugt Lenovo oder Acer etwas?

nelshd Avatar
nelshd:#221889

Ich möchte meinen normalen PC Lautsprecher von Logitech durch ein halbwegs ordentliches Audiosetup ersetzen. Da ich aber der totale Noob auf dem Gebiet bin, frage ich hier lieber nach, ob das, was ich mir zusammengesucht habe, Sinn macht bzw. ob es weitaus bessere Alternative für den gleichen Preis gibt.

Das einzige woran ich festhalten möchte ist, dass die Lautsprecher um die 30cm hoch sind und eine schöne Holzoptik (dunkelbraun) haben, damit sie optisch mir gefallen und zu meinem Tisch passen.

1. HiRes USB-DAC SABRE 24/96 mit ES9023 (50NG)
2. Cinch Stereo Audio-Splitterkabel (6NG)
3. NUMAN Reference 802 Paar (180NG)
4. Sony STRDH130.CEL Stereoreceiver (170NG)
5. Lautsprecherkabel (6NG)

Insgesamt also 412NG (Presie sind alle aufgerundet)

Einen Subwoofer werde ich mir jetzt noch nicht kaufen, will aber ein Setup wo ich später einen Subwoofer problemlos anschließen kann.

Ist das ok so?

Habe ich irgendeinen groben Fehler gemacht?

Ist der Verstärker vielleicht Overkill für meine Bedarf (nur Musik am PC hören)?

Was würdet ihr anders machen?

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#221891

>>221889
Ja, der Verstärker ist massiver Overkill, in meinen Augen.
Aber wenn du das Geld hast, warum nicht?
Das ist dann nämlich ein Gerät das du auch zukünftig immer weiter verwenden kannst.

Hat der Verstärker nen TOSLINK Eingang?
Dann würde ich nen DAC mit entsprechendem Ausgang + passendem optischem Kabel verwenden, beugt Brummschleifen vor.

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#221892

>>221885
Es wurde vor einiger Zeit leider festgestellt, dass /c/ keine Ahnung von Tabletten hat, kann man nichts machen.


Schlage vor du gehst die Lineage-OS-Device-Liste von unten nach oben durch. Zenpad kannste schon mal streichen, da wird nur die alte 8"-Version unterstützt.
Aber das Samsung Galaxy Tab 2 könnte: vom Samsung-Leistungs-Fronthirsch, Mainstream genug, Tastaturhülle existiert, gibt auch ne LTE-Version (wer braucht das?), LineageOS auch und das alles für gute 400 Tacken

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#221894

>>221672

Sag mal Bernd, da ist ja dieses Meltdown unterwegs, Fefe hat dazu auch schon was im Bezug auf Performance geschrieben.

Bernd hat natürlich einen alten Intel, der eigentlich auch mal langsam reif für einen Austausch wäre.

Processor: Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz (8 CPUs), ~3.9GHz

Memory: 16384MB RAM

Card name: NVIDIA GeForce GTX 1070



Lohnt sich das, das System auf ein neues Board+Prozessor umzubauen oder soll ich mir wegen der Prozessorleistung nicht so viele Gedanken machen? Wenn ja, ich benutze das System beinahe ausschließlich zum Zocken. Bernd dachte an einen Ryzen 5 1600X, was meint Bernd, welches Mainboard sollte ich nehmen? Muss kein µATX sein. Sollte ich überhaupt umsteigen?

sava2500 Avatar
sava2500:#221895

>>221894
Hm Bernd, habe gerade gelesen, dass im April schon die neuen Ryzens kommen, Bernd wartet dann wohl bis dahin.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#221896

>>221891
Danke für die Antwort.

>Hat der Verstärker nen TOSLINK Eingang?

Hmm sieht nicht danach aus und beim Händler steht dazu auch nix.

>Dann würde ich nen DAC mit entsprechendem Ausgang + passendem optischem Kabel verwenden, beugt Brummschleifen vor.

Könntest du mir eine gute Kombination empfehlen? Kenne mich mit den Dingern wie gesagt gar nicht aus. Habe den SABRE nur ausgewählt weil ich irgendwo gelesen habe, dass er gut sein soll. Hoffe das Kabel, das ich ausgesucht hatte, passt dazu.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#221898

Habe mir folgendes überlegt (SSD, Gehäuse etc. nicht inkludiert):

-ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP Extreme
-Intel Core i7 7700K
-Gigabyte GA-Z170XP-SLI
-Noctua NH-D15 SE-AM4
-16 GB DDR4 RAM

Hat Bernd Verbesserungsvorschläge, oder ist das so oke?

sementiy Avatar
sementiy:#221899

>>221898
Nen Intel zu kaufen bevor mal gebenchmarked wurde, wie sehr die Fixes für die Sicherheitslücken sich auf die Spieleperformance auswirken, ist keine so gute Idee.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#221902

>>221898
>>221899
Ja, mit Intel wäre Bernd jetzt vorsichtig.

>>221894
Du hast kein Budget angegeben.

m4rio Avatar
m4rio:#221904

>>221899
>>221902
Ja, die Ergebnisse würde ich erst abwarten.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#221907

Schließe mich mal den Laptopleuten an:

Budget bis ~1k, am Besten was Allroundiges, derzeit habe ich ein Acer Aspire E15 welches ich von Herzen hasse. Kein Acer mehr bitte.
Was ich suche:

- GUTES Touchpad. Das Touchpad vom Acer ist der allerletzte Müll, so was schlechtes ist mir noch nie untergekommen.
- Gutes Laufwerk. Ich schaue öfters mal DVDs und in jüngerer Zeit läuft nix mehr richtig. Es liegt definitiv am Laufwerk, denn sonstwo läuft alles super.
- SSD wenn möglich.
- Leer wenn möglich. Der hier hat Win8 drauf und ich hasse es. Habe keine Lust dann noch extra draufzubezahlen für etwas, das ich eh runterschmeißen werde.
- Sollte im Idealfall die aktuellen Adobe-Programme und CAD ohne allzuviel Meckern hinkriegen
- Spiele sollten auch drauf laufen, ist aber nicht Priorität. Der aktuelle kriegt ja auch Tekken 7 hin, danke an die Konsolenbauern.


zl;ng: Gleich drei Wünsche auf einmal

Bernd Avatar
Bernd:#221908

>>221907
Guck mal hier, vielleicht ist das was für dich. Sind im Endeffekt konfigurierbare Clevos. Bernd ist damit glücklich geworden. Allerdings ohne internes Laufwerk.

https://www.mysn.de/schenker-office-laptops/schenker-office15

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#221909

>>221908
Falscher Link:
https://www.mysn.de/schenker-multimedia-laptops/schenker-media15

buddhasource Avatar
buddhasource:#221910

>>221909
Danke. Ist das nicht auch die Marke, die der Dicke selbst benutzt?

irsouza Avatar
irsouza:#221911

>>221910
Genau das sind die Laptops. Bis aufs interne Laufwerk sollte das alle deine Wünsche abdecken. Bernd hat auch eins und ist sehr zufrieden. Wenn was dran ist, dann redest du mit Deutschen in Deutschland und schickst es innerhalb von Deutschland an den Laden und nicht an irgendwelche Reperaturklitschen. Bernd ist in Kanada das Mainboard abgeraucht, die haben mir sogar angeboten das nach Kanada zu schicken und die Hälfte vom Versand zu übernehmen. Ich war aber über die Feiertage zu Hause, damit war das nicht nötig. Der Service war erste Klasse.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#221912

>>221911
Danke nochmal, das klingt doch gut.

safrankov Avatar
safrankov:#221918

>>221898
>Zukunftssicher
Trollierst du?

Wenn Intel dann bitte 8700K. Ansonsten Ryzen 1700.

adhiardana Avatar
adhiardana:#221919

>>221860
Verwechselst du mich oder die Fragesteller? Es sind unterschiedliche.

Es dürfte klar sein dass auf dem Thinkpad außer Lol und 2D nichts laufen wird. War aber auch nicht das Thema, sondern beim anderen.

cboller1 Avatar
cboller1:#221921

>>221918
>Ryzen 1700

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#221924

Da Ryzen ja nun hoch im Kurs steht:
wie bewertet /c/-Bernd denn den aktuellen Ryzen-Einstiegsrechner von Mifcom?

https://www.mifcom.de/gaming-pc-ryzen-5-1500x-gtx-1050-ti-id6018

Insbesondere beim Arbeitsspeicher bin ich mir unsicher, ob er den Rest nicht zu sehr ausbremst.

okcoker Avatar
okcoker:#221929

>>221924
Lohnt nicht, der 1500X ist doch scheiße. Für 20 € mehr gibt es einen 1600 mit 50 % mehr Kernen.

Ziemliche Schrottkiste, langsamer RAM, Gammelnetzteil, Gainschrottkarte und nichtmal eine SSD. Für 800 echt überteuert.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#221933

>>221924
>Da Ryzen ja nun hoch im Kurs steht:
>wie bewertet /c/-Bernd denn den aktuellen Ryzen-Einstiegsrechner von Mifcom?

>https://www.mifcom.de/gaming-pc-ryzen-5-1500x-gtx-1050-ti-id6018

>Insbesondere beim Arbeitsspeicher bin ich mir unsicher, ob er den Rest nicht zu sehr ausbremst.

Schrott.

AsRock B350 board
R5 1600
Speicher ab 2666 aufwärts und CL16 oder weniger
Und ne RX 570 8GB oder ne 1060 6GB sollte drin sein.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#221936

Bernd benötigt eine neue Grafikkarte (Allerdings nicht dringend). Sollte man zur 1080 bzw. 1080 Ti greifen, oder auf die neue Generation warten? Jene soll ja, gerüchteweise, 2018 erscheinen.

thehacker Avatar
thehacker:#221949

>>221933
Dies. Bei Preis/Leistung ist AMD Pflicht.
>>221936
Kommt drauf an was man vor hat. Für 4K ist eine Ti Pflicht. Für 1440p reicht auch die 1080, eine Ti kann aber nicht schaden.

Lieber jetzt kaufen statt ewig warten. Es sind noch ein paar Monate und die Karten werden anfangs wieder teuer und schlecht verfügbar sein. Wenn du jetzt was brauchst und das Geld da ist einfach eine Ti kaufen.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#221951

>>221949
4K auf jeden Fall, daher würde ich zur Ti greifen.

abdots Avatar
abdots:#221952

>>221933
Wenn du aktuelle Spiele in 1080p60 auf höchsten Einstellungen zockieren willst, benötigst du eine RX 480/RX580. 1060 tut es auch, ist aber unterlegen.
Prozessortechnisch reicht dafür übrigens bereits ein Ryzen 5 1400 oder ein auf 3,8-4,0Ghz übertakteter Ryzen 3 1200, der 1600er langweilt sich wenn du nicht mindestens eine GTX 1070 oder 1080 drin hast, und das ist preislich wohl nicht mehr unter Einstieg zu verbuchen.
Würde allgemein im Nachhinein nicht nochmal den Ryzen 1600 kaufen, weil er zwar zweifellos gut ist, aber überdimensioniert für was ich heute tue (Witcher 3, CEMU, Dolphin), und schon bald gibt es neue, bessere Ryzens. Würde daher am Prozessor sparen und dann irgendwann mal upgraden wenn es nötig wird. Dann kann man ja noch immer auf 6 oder 8 Cores gehen, wenn sich der Bedarf einstellen sollte.
Wird er in den kommenden zwei Jahren nicht, du wirst eher höheren Takt wollen weil kein Arsch anständig programmiert und Multicore vernünftig ausnutzt.

jonkspr Avatar
jonkspr:#221955

>>221952
>Wird er in den kommenden zwei Jahren nicht, du wirst eher höheren Takt wollen weil kein Arsch anständig programmiert und Multicore vernünftig ausnutzt.

Aha.

ionuss Avatar
ionuss:#221960

>>221892
vielen Dank für den Tipp, da bin ich selbst wieder einmal nicht drauf gekommen.
LTE wird für den Gartenhütteneinsatz benötigt, da kein WLAN vor Ort, Koppeln mit Handy doof und es so gewünscht worden ist - nicht meine Baustelle. Ich gucke mich mal durch.

kylefrost Avatar
kylefrost:#221972

>>221951
Bedenke aber, die Ti schafft es gerade so. Wobei, sie schafft es. Ich hatte auch die Flaggschiffe der vorherigen Generationen, mit der 780 Ti ging nur 4K auf Low in neuen Spielen. Mit der 1080 sind in der Regel zwischen 50 und 60 FPS maxed out drin. Du solltest also im Hinterkopf haben dass du in zwei Jahren die nächste Ti kaufen wirst für sehr hohe bis Max-Settings.
>>221952
Der 1200er ist ziemlich langsam, in neuen Spielen bricht der weg (Was übrigens auch bei i5ern passiert). 1400 sollte es sein aufgrund des hohen Preises würde ich aber direkt den 1600 nehmen. Den gabs vor kurzem für 150 € und da AMD die Preise senkt und Ryzen1 ausverkauft werden diese Preise demnächst zum neuen Standard. Darunter kauft man eigentlich nur wenn man so arm ist dass man keine 20 € extra entbehren kann.
>>221955
Ich hoffe echt dass Zen 2 das behebt. 4,5 GHz und mein 5820K kann gehen. Aktuell will ich den aber nicht missen. Es ist schon ein Wunder wenn man einen Ryzen auf 4,0 GHz bekommt. Potenzial hat er auf jeden Fall. Am Wochenende werde ich mal versuchen wieder 4,4 GHz rauszupressen, da komme ich locker auf 500 Single Core, was dann einem 7700K bei 4,2 GHz entspricht.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#221982

>>221972
>Ryzen 5 1600
>für 150
Wo denn?

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#221984

Bernd, was ist denn das für eine Scheiße?
Der Mittelklassemarkt für Grafikkarten ist aktuell ja total im Arsch. Finde mal ne RX 580 mit 8 GB für unter 400 Nazigold.
Lagen die kurz nach Markteinführung nicht bei unter 300?
Sind zu Weihnachten einfach alle Lager leergekauft worden oder haben wir wieder ne Miningblase?
Bernd würde ja notfalls auch zu Nvidia greifen, aber da zahl ich für ne bescheuerte 1060 mit 6 GB auch schon über 350, wenn nicht gar mehr.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#221985

>>221889
>>221889
Hat das seine Sachen schon bestellt? Die LS sind von der Größe her ja schon nicht gerade klein, so ein Vollverstärker frisst ebenso ziemlich viel Platz.
So eine Konfiguration will Bernd am PC betreiben? Großer Schreibtisch viel? :3

bagawarman Avatar
bagawarman:#221991

>>221984
Bedank dich bei den Mining-Wichsern.
Bernd möchte eigentlich mal komplett aufrüsten aber die Preise sind für den Arsch.

syntetyc Avatar
syntetyc:#221994

Wo kommen eigentlich diese enormen Preisschwankungen her?
Also ich suche in ebay nach einem Z3 compact, direkt kaufen, und bekomme Wucherpreise von 400 Euro bis hin zu echten Schnäppchen von 150 Euro.
Wie weiss ich denn was da jetzt verlässlich ist und was nicht? Und wenn es doch welche für 150 gubt, warum stellen Leute dann überhaupt die wesentlich teureren Angebote rein?

_zm Avatar
_zm:#222003

>>221994
>z3 kompakt
Bestes Kompaktschlaufon je, aber es scheint große Kwalitätsunterschiede zu geben, besonders beim Bildschirm. Den Berichten nach stibt jedes 2. dieser Dinger früher oder später wek.
Bernd hat ein in der eBucht gebraucht gekauft für 140NG oder so. Mit etwas Glück findet Bernd dort noch Z3Cs die im tadelosen Zustand sind von einem seriösen Verkäufer. Natürlich AbstammungsBS drauf und der Akku rennt unglaublich, obwohl er 2 Jahre alt ist. 3 3/4 Stunden Schirmanzeit und nur 42% Akkuverbrauch.

smaczny Avatar
smaczny:#222007

>>221991
>Bedank dich bei den Mining-Wichsern.

Hatte sich das nicht eigentlich erledigt?
Ich dachte, Eth müsste man inzwischen mit anderen Methoden schürfen, um noch gutes Geld für seinen Strom zu bekommen.
Ach, Bernd! Hätte ich mal vor ein paar Monaten ne Graka geholt, da waren die Preise wieder halbwegs in Ordnung.

Irgendwelche Prognosen zu den Grakapreisen? Möchte schon gerne wissen, ob ich zuschlagen oder abwarten soll.
So wie ich das sehe, kann ich bei den Preisen für die RX 580 auch gleich ne 1070 kaufen.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#222010

>>222007
>Ich dachte, Eth müsste man inzwischen mit anderen Methoden schürfen, um noch gutes Geld für seinen Strom zu bekommen.
Da sich der Preis mittlerweile vervierfacht hat...und mehr als 9000 andere Scheissmünzen miniert werden, wird's wohl noch mindestes 6 Monate dauern, bevor da was passiert.
Bin relativ enttäuscht von AMD, dass die die Nachfrage nicht bedienen, bei den RX580-Preisen verdienen die sich doch ne goldene Nase.

kershmallow Avatar
kershmallow:#222017

>>222007
RX-580-Bernd hier:
Habe eine RX 480 Red Devil von Powercolor im Mindstar zu 249€ (kostenloser Versand) gekauft, per Biosflash zur RX 580 gemacht, und lass die jetzt schürfen.
Kursschwankungen mal beseite, hat sie sich in 8 Wochen (wovon bei mir 2 schon rum sind) selbst finanziert.
Beim aktuellen Kurs finanziert sich in 3 Monaten gar eine Vega64. Hätte ich das Kleingeld zur Verfügung, würde ich sofort bestellen.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#222024

Kennt sich hier jemand mit Bildschirmen aus? Bernd möchte gern einen neuen Hauptmonitor. Er hat sich dafür schon zwei Mal einen Dell U2715H bestellt, die aber beide farblich stark abweichend waren. Bernds Budget ist 750NG rum, darf natürlich auch weniger sein. Hohe Herzzahlen spielen keine Rolle, Auflösung und Farbgenauigkeit, sowie gleichmäßige Ausleuchtung sind aber wichtig.

Ich war mit meinem U2515H sehr zufrieden, aber offenbar was das reiner Zufall, dass der Farben korrekt widergibt. Mir war nicht bewusst, dass Monitore solche massiven Qualitätsprobleme haben. Die Geräte andere Hersteller haben ja noch schlechtere Bewertungen.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#222026

>>221982
War im Mindstar Teil. Irgendwo war letztens auch eine Ankündigung dass AMD die Preise senkt. Davon wird man vermutlich ab Februar was merken da sie wohl Lager leeren für Ryzen+.
>>221984
Ja, RX 470 gab es mal für 160 - 180 €. Neu. Bei den Preisen würde ich mir glatt überlegen nochmal zusammenzulegen als HTPC-Karte. Die 960 ist immer noch recht scheiße für 4K, und die 970, 150 gebe ich dafür nicht aus. Von einer brauchbaren 1060 gar nicht erst zu sprechen, da ist man dann locker bei 300 €.
>>221994
Warum kein Z2? DIe gibt es um die 100 €. Technisch immer noch sehr gut, außer du brauchst einen 64-Bit Octacoreprozessor. Dann kannst du dir auch das neue 4K Xperia Z777 für 777 € kaufen, aber das braucht keiner. Die neuen Smartphones lohnen alle nicht mehr, kaum besser aber viermal so teuer.
>>222007
1070 Ti/1080 lohnt zur Zeit am meisten. Wenn man bereit ist 450 - 550 € auszugeben. 580 würde ich gar nicht kaufen, 1060 auch nicht weil die einfach überteuert sind.
>>222017
Klaust du deinen Strom bei Nachbarn oder Eltern? Falls nicht, lass das mal lieber. Spar lieber und kauf dir die GPU deiner Wahl als dir irgendwelche Märchen einzureden. Bei 30 Cent pro kwh ist das eher ein Negativzins.

carlyson Avatar
carlyson:#222040

Ich weiß, Kaffeesatzleserei, aber wann kann man mit einer Normalisierung der Grafikkartenpreise rechnen?

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#222041

>>222040
siehe
>>222010

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#222042

>>222041
Der Preis ist nicht nur von der Mining-Szene abhängig. Hohe Speicherpreise und die gestiegene Nachfrage aus China spielen auch eine Rolle.

syntetyc Avatar
syntetyc:#222043

>>221982
>Ryzen 5 1600
>für 150
>Wo denn?
Bei Mindfactory, im Mindstar, jetzt grade, 2 Stück.

i_ganin Avatar
i_ganin:#222047

>>222042
>die gestiegene Nachfrage aus China
für Mining :3, die Farmen stehen im Reich der Mitte

Organisches Wachstum kann man schätzen und planen. Das wurde auch für den chinesischen Markt getan. Materialpreise kannst du hedgen oder vorab mit den Lieferanten festlegen, damit die Kalkulation solide wird.

Aber wenn ETH plötzlich bei 300 und ein halbes Jahr später bei 1000 steht, dann haut das von der Nachfrageseite alles kurz und klein, von den zig anderen Münzen für die es keine ASICS gibt ganz zu schweigen.
Es ist auch nicht so, dass die Chinesen bitterarm wären (guck dir an, wofür sonst so Millionen locker gemacht werden, bspw Leihfahrradflotte in deutschen Großstädten und solche Scherze), die können AMD den gleichen Abnahmepreis bieten wie ein beliebige Importeur aus Europa/USA, gerade wenn der in der Vergangenheit AMD vielleicht auch mal die Daumenschrauben angelegt hat.

Notfalls legen sie da 25% auf den Tisch und nehmen die gesamte Produktion aus der Fabrik ex works ab oder schalten ein paar Behörden ein.

Übersee wird dann mit Charge mißraten, Preise gestiegen, Lieferengpässen, Speichermangel und 1000 anderen Ausflüchten abgespeist. Die gibt der Importeur an die Shops weiter und du schlägst dann damit hier auf.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#222051

>>222047
Zum Glück nicht mehr lange. China scheint mal was zu machen. Wäre geil wenn der Miningscheiß endlich mal enden würde. Schöne 480er 8 GB für 100 €... Ist an sich gar nicht so unrealistisch, Ende 2016 waren 290er unter 100.

carlyson Avatar
carlyson:#222064

Ryzen 1200, 1300X, 1500X und 1600 im Mindstar.
Der 1200 ist unterhalb einer 1070 aktuell kein Flaschenhals in Spielen, also wenn jemand auf Budget Gaming ist: der reicht für 1080p60 auf höchsten Settings im Grunde immer.
Nach dem Ryzen 1600 zu diesem Preis wurde vor ner Woche oder so explizit gefragt, daher dachte ich, ich erwähne das mal.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#222067

Gesucht wird ein Schlaufon mit
- offiziellem LineageOS ROM
- austauschbarem Akku
- 2017 oder neuer
- unter 300€ (das ist die Schmerzgrenze, Komfortzone wäre 200)

Bonus: gute Kamera, aber das ist kein Ausschlusskriterium.

Bedankt!

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#222072

>>222067
Gibt es nicht.

kennyadr Avatar
kennyadr:#222074

>>222064
Ich habe seit längerem einen 1200 auf 3,8GHz stabil laufen, aber auch nicht immer >idle.
Laut CPU-Z ist er ungefähr auf einem i5 7x Niveau, völlig ausreichend für alles, inkl. Spiele jenseits 1080/VR. Selbst unberührt reißt er gefühlt alles.
Einen 6 Kerner zu kaufen ist bei Ryzen sehr unsinnig, da der einzige Kaufgrund 6-Kerne sind.
Wenn die Multicore-Grenze der Softwareindustrie von 2/4 mal zu skalierend-auf-nKerne durchbrochen sein sollte, dann lohnt ein Ryzen 7 bereits heute. Übrig bleiben dann nur stark verteielte Prozesse, wie x-VMs zu y-Kernen, oder Berechnungen. Wenn du dir sowas als Aufgabe nimmst, schaust du auch ganz woanders nach geeigneten CPUs.
Also wenn Multi, dann richtig und gleich AchtK/AchtT. Naiv aus der technischen Sicht, also ohne künstliche Marktsegmentierung, ist ein 1200 der Einstieg, 1700/1800 die Mitte und TR das High-End Produkt für Konsumenten.

kylefrost Avatar
kylefrost:#222077

>>222074
>>222064
>Ich habe seit längerem einen 1200 auf 3,8GHz stabil laufen, aber auch nicht immer >idle.
>Laut CPU-Z ist er ungefähr auf einem i5 7x Niveau

Also zu lahm für aktuellen AAA Kram und Ruckler. OK.

>völlig ausreichend für alles, inkl. Spiele jenseits 1080/VR. Selbst unberührt reißt er gefühlt alles.

lol. 4 Kerne 4 Threads sind schon lange nicht mehr optimal und bremsen selbst wenn man nicht viel gleichzeitig laufen hat.

>Einen 6 Kerner zu kaufen ist bei Ryzen sehr unsinnig, da der einzige Kaufgrund 6-Kerne sind.

Und deswegen ist der 1600 die universelle Kaufempfehlung zur Zeit?

>Wenn die Multicore-Grenze der Softwareindustrie von 2/4 mal zu skalierend-auf-nKerne durchbrochen sein sollte

Siehe >>221955. Lebst unter einem Stein? 4 Threads sind schon längst auf Anschlag.

>dann lohnt ein Ryzen 7 bereits heute. Übrig bleiben dann nur stark verteielte Prozesse, wie x-VMs zu y-Kernen,

Mit Grammatik und sinnvollen Sätzen hast du es nicht so?

>oder Berechnungen.

Berechnungen? Mach Sachen. Also sowas wie calc.exe und 4515*532 ?

>Wenn du dir sowas als Aufgabe nimmst, schaust du auch ganz woanders nach geeigneten CPUs.

Wo denn? Bei Intel? LOL.

>Also wenn Multi, dann richtig und gleich AchtK/AchtT.

??? 1600 wird für 6-8 Jahre reichen.

>Naiv aus der technischen Sicht, also ohne künstliche Marktsegmentierung, ist ein 1200 der Einstieg, 1700/1800 die Mitte und TR das High-End Produkt für Konsumenten.

Mach Sachen. Wahnsinns Erklärung. Jetzt verstehe ich das endlich mal.

Mod, bitte entferne die Drogenopfer. Danke.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#222089

>>222064
Der 1200 ist zu schwach, er sollte nur für absolute Budgetsysteme genutzt werden. Problem ist vor allem der niedrige Takt, wer jedoch nicht selbst nachtakten will sollte ihn vermeiden. Prinzipiell sind alle Ryzens für 60 Hz ausreichend sofern man den Takt entsprechend anpasst. Ich würde dennoch immer den 1600 nehmen, Preis/Leistung sind viel besser wenn es nicht gerade um jeden Cent geht.
>>222074
Nicht wirklich. Mein i5-3000 ist auch auf 7000 Niveau, wen wundert das, es steht ja Intel drauf... Der 1400 meines Kollegen läuft jedoch schon am Limit bei PUBG, AC Origins geht auch sehr hoch, etwa 80 %. Ein Sechs- der Achtkerner federt auch Hintergrundprozesse noch geschmeidig ab, während Vierkerner dann stocken. Wenn man also nicht gerade extrem arm ist dürfen es schon sechs Kerne sein, selbst im Aldi-PC ist ein 1600.
>>222077
Das ist es, für alte Spiele reicht auch ein Pentium, aber die neueren Titel skalieren auch mit Kernen und fordern einiges. Wenn es nicht gerade ein 7700K oder eine vergleichbare CPU auf 5 GHz ist würde ich keinen 4-Kerner mehr zum Zocken verwenden wollen. Sonst reicht es mitunter nichtmal für 60 FPS.

Der 1200 ist Einstiegssegment, das was bei Intel Pentiums sind. Der 1600 ist Mittelklasse, wie ein i5, der 1700 Oberklasse, jedoch kein High-End. High-End ist auch bei Intel immer die X-Plattform.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#222090

>>221672
>Der 1400 meines Kollegen läuft jedoch schon am Limit bei PUBG, AC Origins geht auch sehr hoch, etwa 80 %.
Ja, PUGH ist so unspielbar auf dem Ryzen keine Frage unspielbar, siehe Bild.
Bei AC Origins krepiert auch dein 4 Kerner ohne HT.

kershmallow Avatar
kershmallow:#222092

>>222090
PUBG will halt etwas mehr Takt sehen als bei dem Ryzen voreingestellt ist, aber die machen alle 3,8-4,0 Ghz mit Stock-Kühler.
Natürlich sollte generell niemand jemals einen Stock-Kühler benutzen, egal auf welchem Prozessor, aber bis du zwei Wochen Kippen oder Mäcces weggelassen hast und dir nen richtigen Kühler leisten kannst, darfst du auch vorher schon den Takt hochdrehen, zumindest bei AMD. Denn da musst du keinen Aufpreis zahlen um den Multiplikator selber von 16 auf 19 oder 20 zu stellen.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#222098

Lieber Bernd,

Ich habe ein Problem.

Ich möchte mir einen neuen Rechner zusammenbauen, bzw. meinen alten aufrüsten. Im Moment habe ich einen recht alten i7 860 mit 2.8 GHz, 16 GB DDR3 RAM, montiert auf einem Gigabyte Board mit einem wirklich lohnenden Arctic Kühler. Diese Komponenten sollen ersetzt werden. Grafikkarte ist eine 6GB 1060 GTX von Zotac, Systemplatte ist eine Samsung SSD, Datengrab eine 4 TB SSHD. Diese Komponetnen sollen bleiben. Lüfter, Netzteil (530W bequiet), Gehäuse etc. bleibt auch.

Warum ein neuer Rechner? Bernd zockt gerne. Weniger jetzt großes Rumgeballer, sondern eher Titel wie Stellaris, HOI4, aber auch EvE Online, Witcher 3 etc. Gerade die größeren Strategietitel sind scheiße langsam ab einem gewissen Punkt. CPU wird jetzt auch nicht allzu warm. Das bleibt alles bei bestenfalls 60°C. Daher wird wohl nur ein ordentliches CPU Upgrade was bringen. Da der alte CPU noch aus der 45nm Zeit stammt, dürfte jeder moderne CPU schon einen größeren Sprung darstellen. Früher hatte Bernd lange Zeit eine ATI Grafikkarte. Jedoch gab es immer wieder Spiele, die bei der Grafik deswegen rumzickten. Daher hat sich Bernd vor gar nicht allzu langer Zeit dann für die besagte 1060 entschieden. Seit dem gab es keine Probleme mehr. Bernd ist kein gallisches Dorf, dass sich gegen die geballte Markmacht eines Weltkonzernes stemmen möchte. Egal, ob nVidia oder Intel. Daher ist Bernd auch bereit mit den Wölfen zu heulen und sich einen Intel CPU zuzulegen und die guten alten Athlon64 Zeiten nicht mit einem Ryzen widerbeleben zu wollen.

Doch genau da ist jetzt die Crux: 7700k (günstiger) oder 8700k (teurer, aber auch wirklich die 100€ mehr wert?) ???

Ein auf einem Gigabyte HD3P Z270 Board basierender 7700k wäre für deutlich unter 700€ realisierbar*. Ein auf einem HD3P Z370 basierender 8700k für ungefähr 800€**.

Lohnt sich das? Ich habe vorhim mal spaßensweise während Stallaris vor sich hingeschlichen ist, die CPUs angeschaut. Da lief nur einer voll (70-80%), der Rest nur 20-25%. Irgendwie alles echt obskur. Das Spiel ist aber echt ziemlich langsam bei mir und dieses Gewarte vor dem rechner macht mich kirre. Daher muss sich da was ändern.

Und neben der Frage 7700k/8700k, wüsste Ich gerne noch, ob es sich lohnt, gerade wenn man nicht gerne in Bios rumpfuscht, wenn ich mir etwas besseres als den jeweils geforderten 2400MHz, respektive 2666 MHz RAM einbaue !?

-------------------------------------------------------------------------------

*Gigabyte GA Z270 HD3P, i7 7700k, 16 GB Vengeance 3,2GHz RAM, bequiet Dark Rock 3
--dank 50€ Gutschrift bei Notebooksgünstiger für ~620€, Amazon ~680€
--sollte sich herausstellen, dass mein jetziger Kühler auch auf 1151 passt, ließen sich noch mal 50€ sparen

**Gigabyte Z370 HD3P, 8700k, 16GB Vengeance 3,2GHz RAM, bequiet Dark Rock Pro 3
--dank 50€ Gutschrift bei Notebooksgünstiger für ~750€, Amazon ~810€
--sollte sich herausstellen, dass mein jetziger Kühler auch auf 1151 passt, ließen sich noch mal 70€ bzw. 80€ sparen

-------------------------------------------------------------------------------

Danke für deine Hilfe, Berndi :3

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#222099

>>222089
>Der 1200 ist zu schwach, er sollte nur für absolute Budgetsysteme genutzt werden. Problem ist vor allem der niedrige Takt, wer jedoch nicht selbst nachtakten will sollte ihn vermeiden.
Säure ist ätzend, wenn du keine Verätzungen haben willst solltest du dich nicht mit Säure bekleckern.
Duhm fil? Man holt sich doch keinen 1200 (und auch wahrscheinlich sowieso kein AMD) und lässt den auf 3,1 GHz. Das Modell, das ich in den Fingern hatte, ließ sich ohne die Spannung anzuheben auf 3,8 takten. Mit einer minimalen Spannungsanhebung von 1,1875V auf 1,2125V lief der stabil mit 4 GHz.

samscouto Avatar
samscouto:#222100

>>222098
Man kauft keine 4 Kerner meer.
6 Kerner mit HT sind Pflicht, daher gleich den i7-8700k.
Auch solltest du direkt zum DDR 4 3000-3200Mhz greifen

> Arctic Kühler.
So sage er das genaue Modell.

Ryzen+ kommt erst im 2.Quartal, aber solange willst du wahrscheinlich nicht warten.

>i7 860 mit 2.8 GHz
Warum ist der noch nicht auf 4,0Ghz?

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#222101

>>222047
Bezugnehmend auf diese Goldgräber-Scheisse

Dieser Bernt wollte eigentlich nun endlich dieses Jahr in den PC-Himmel aufsteigen. Aber der Markt für Grafikkarte und DDR-Preise vermiesen den Kaufrausch.

Kann Bernt sein (Spiel-)Vergnügen mit so etwas unterschichtigem wie einer PS4 Pro nachgeben?

Anspruch an PC war/ist so Spiele wie Fallout 4, Doom, Witcher 3 in FULL HD mit hohen Details zu spielen. Dafür reicht ja momentan die PS4 Pro für 379 €.

Wenn der Markt sich Ende des Jahres stabilisiert hat. PS4 verkaufen und einen normalen PC-Komponenten-Markt genießen.

Mach ich es richtig?

> Drinvor: Verpiss dich nach /v/ mit deiner prekären Konsole

safrankov Avatar
safrankov:#222103

>>222100

>Arctic Kühler.
>So sage er das genaue Modell.

ARCTIC Freezer 13 CO - Sehr schön und leise :3

>Man kauft keine 4 Kerner meer. 6 Kerner mit HT sind Pflicht, daher gleich den i7-8700k.

Und das bringt wirklich was? Gerade kraulen sich regelmäßig 7 Threads die Eier. Wird alles besser, wenn 11 Threads Eierkraulen? Ich werde es jedenfalls beherzigen, was Bernd sagt.

>Auch solltest du direkt zum DDR 4 3000-3200Mhz greifen

Muss ich das dann selbst in den Bios einstellen? Ab Werk sollte das ganze ja nur mit 2666MHz laufen. Verfällt da die Garantie? Ist das Einstellen schwierig? :3

>i7 860 mit 2.8 GHz
>Warum ist der noch nicht auf 4,0Ghz?

Weil Bernd ein Idiot ist und nicht weiß wie das geht. Müsste er sonst 6-800€ ausgeben, für einen 4,5 / 4,7 GHz'er ?

>Ryzen+ kommt erst im 2.Quartal, aber solange willst du wahrscheinlich nicht warten.

Lohnt sich da das warten? Ich denke, eher nicht. Im oberen Ghz Bereich wird AMD doch nicht an die 4,7 GHz des 8700k kommen, oder? Auch scheut sich Bernd vor AMD, wegen seiner nicht lückelos schönen ATI-Vergangenheit.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#222104

>>222089
>Der 1600 ist Mittelklasse, wie ein i5

Ja sicher, 6 Kerne und 12 Threads = i5 mit 4 Kernen und 4 Threads.

Bitte hör auf hier zu posten.

>>222092
>Natürlich sollte generell niemand jemals einen Stock-Kühler benutzen

Quark. Ryzen Stock Kühler reichen für 99% aller Nutzer völlig aus. Kwalität ist mit Intel Schrott nicht vergleichbar.

Bitte hör auf hier zu posten.

>>222098
>Früher hatte Bernd lange Zeit eine ATI Grafikkarte. Jedoch gab es immer wieder Spiele, die bei der Grafik deswegen rumzickten.

War mit Nvidia auch oft genug der Fall.

>Daher hat sich Bernd vor gar nicht allzu langer Zeit dann für die besagte 1060 entschieden. Seit dem gab es keine Probleme mehr.

Wäre mit AMD vermutlich auch der Fall gewesen. Hatte seit 8+ Jahren keine Probleme mehr mit Grafiktreibern und Spielen, egal ob AMD oder Nvidia. Beides parallel in Nutzung.

>Bernd ist kein gallisches Dorf, dass sich gegen die geballte Markmacht eines Weltkonzernes stemmen möchte. Egal, ob nVidia oder Intel. Daher ist Bernd auch bereit mit den Wölfen zu heulen und sich einen Intel CPU zuzulegen

Mitläufer deines Kalibers ermöglichen solche Judereyen erst. Ins Gas mit dir, Volksverräter.

>Doch genau da ist jetzt die Crux: 7700k (günstiger)

2018 kauft man keine 4 Kerne mehr.

>oder 8700k (teurer, aber auch wirklich die 100€ mehr wert?) ???

Nein, wert ist es die 100€ nicht. Intel ist immer überteuert.

>Und neben der Frage 7700k/8700k, wüsste Ich gerne noch, ob es sich lohnt, gerade wenn man nicht gerne in Bios rumpfuscht, wenn ich mir etwas besseres als den jeweils geforderten 2400MHz, respektive 2666 MHz RAM einbaue !?

Nein. Du musst mindestens im BIOS das XMP Profil für den RAM laden, um Etwas davon zu haben. Was soll daran "Rumpfuschen" sein? Rumpfuschen ist die gesamte PC Industrie, die es seit 20 Jahren nicht hinbekommt das so Etwas automatisch funktioniert.

>>222101
>Kann Bernt sein (Spiel-)Vergnügen mit so etwas unterschichtigem wie einer PS4 Pro nachgeben?

Konsolen und PCs sind halt völlig unterschiedliche Dinge. Ich weiß gar nicht wie man sowas überhaupt vergleichen oder als ähnlich darstellen kann.

80% der Spiele die Bernd spielt existieren für Konsolen gar nicht, und selbst wenn, Mods etc für Konsolen? Lachs.

>Anspruch an PC war/ist so Spiele wie Fallout 4, Doom, Witcher 3 in FULL HD mit hohen Details zu spielen. Dafür reicht ja momentan die PS4 Pro für 379 €.

Also Konsolenportschrott. Ferstehe. Auf Konsolen laufen Spiele aber nicht auf FULL HD, sondern öfters auch mal auf 720p und 30 FPS (wenn du Glück hast, gerne auch mal Einbrüche auf 15-20 FPS). Auf dem PC sind 60 FPS mittlerweile das Ziel, mit Freesync/Gysnc sind Einbrüche auf 40-50 auch OK.

Naja und die Grafikdetails sind auf den Konsolen eh runtergeschraubt.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#222105

>>222090
Naja, spielbar schon, nur dropt es bei ihm immer unter 60. Dazu hat er ja eine 290 und 12 GB RAM, in einer behinderten Konstellation, 1 Riegel ist ein SIngle-Channel Crucial 2133.
>>222092
Sag ich ihm ja auch, aber er ist ein Noob und jetzt will er warten bis er den neuen Prozessor hat. Ich bekomme dann das alte Zeug zum unschlagbaren Preis und er hat genug Kohle für den 1700.
>>222098
Wie behindert bist du bitte wenn du jetzt noch einen 7700K auf einer EOL-Plattform kaufst? Auch Coffee Lake wird schnell EOL sein. Wenn dann schon den 8700K - Den kann man auch hochtakten und er hat 6 Kerne.

Und ja, Dual-Channel macht man immer mit 3000+ MHz. Kostet nicht viel mehr. RAM Ist derzeit allerdings unbezahlbar.
>>222100
So ist es, außer es geht um Office. Wer den 7700K _schon hat_ muss nicht zwangsweise sofort upgraden, aber neu kaufen würde ich den nicht mehr. Der 7700K ist wohl das heftigste an ST-Leistung was zur Zeit geht, allerdings dropt er aufgrund der fehlenden Kerne teils bei Min-FPS ein.
>>222101
Das Problem bei Konsolen ist, du musst die Spiele teuer kaufen und für Onlinegenuss brauchst du Mitgliedschaften. Da würde ich vielleicht erwägen einen Ryzen-UpgradePC zu bauen. Erstmal mit 8 GB und im Zweifelsfall eine gebrauchte 970. Die kostet derzeit um die 150 € und liefert ähnliche Leistung wie die 1060. 290 ginge auch - Allerdings nur die Tri-X - Wenn du sie unter 200 € bekommst. Wegen der Miner sind die Preise immer noch heftig weit oben.
>>222103
Abfedern von Hintergrundprozessen, Zukunftssicherheit. Als ich meinen 5820K gekauft habe sagte auch jeder der sei unnötig, geschweige denn die 5960X-Käufer... Jetzt ist das Ding gerade mal obere Mittelklasse.

Nein, das mit dem RAM läuft über XMP. Im Besten Fall stellst du es ein und fertig - Im schlechtesten ist dein Memorycontroller scheiße und du musst den Takt reduzieren.

Auf Ryzen 2 würde ich nicht warten, das wird noch dauern. Für 60 Hz wäre ein Ryzen aber tatsächlich die bessere Wahl. Der 8700K ist überteuert und einen i5 ohne HT würde ich nicht mehr nehmen, schon gar nicht zu den Preisen. Das lohnt nur wenn du wirklich den letzten FPS auf deinem 144-Hz-Monitor rauskitzeln wirst. Ryzen hat vor allem den Vorteil dass du in 1-2 Jahren einfach die neue CPU kaufst und auswechselst, während du auf dem teuren Intel-Board wieder komplett neu kaufen darfst. Ich würde dann eher versuchen den 1700 auf 4 GHz zu knallen.

ATI ist nicht gleich AMD, ja das war scheiße. Wenn es 10 Jahre her ist sollte es dir egal sein. Ryzen hatte seine Macken, die meisten davon sind mittlerweile behoben. Der Hauptvorteil ist massige Leistung für wenig Geld. Die Boards sind billig und die Prozessoren auch, selbst der Achtkerner kostet mindestens 80 € weniger als der i7.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#222106

>>222104
>Bitte hör auf hier zu posten.
Tu genau dies.

Bist du ein Zeitreisender? 4 Kerne 4 Threads sind ein i3, sogar bei Intel. Schonmal auf den Kalender geguckt?

Der Knaller beim Ryzen ist der Stock-Cooler, der aufgrund der Takteinschränkung immer reicht, außer man möchte extrem Spannung geben, was isch aber kaum lohnt.

Fallout und Witcher sind im Übrigen NVIDIA-Titel, darum eher die 970 wenns ums Budget geht. Für bis zu 180 (Kein Cent mehr!) vll noch eine 1060 3G, aber die ist relativ kacke wegen des kleinen Speichers. DOOM ist perfekt optimiert da ist egal ob AMD oder NVIDIA.

tomgreever Avatar
tomgreever:#222107

>>222098
Hallo Bernd!

Paradox-Spiele sind notorisch schlecht darin, die Last auf die Kerne zu verteilen. Da zählt eigentlich nur möglichst hoher Takt des Prozessors; auch wenn man keine 4 Kerne mehr kaufen will werden Dir 16 Kerne da auch nicht mehr helfen.
Aber jetzt sollte man keine Prozessoren kaufen, Bernd! Warte ein paar Monate bis Ruhe einkehrt. Wenn du nicht warten kannst: So neu wie möglich kaufen und Bernd würde AMD mit hohem Takt empfehlen (1800X aktuell bei 350$). Paradox arbeitet auch immer mal wieder an der Multikern-Optimierung - und veröffentlicht auch auf Linux. Kannst du ja dann in ein paar Monaten mal ausprobieren ob es unter Linux oder Windows schneller läuft.



längere Erklärung:
der ganze Voodoo wer jetzt den schnellsten Prozessor hat ist momentan Schall und Rauch. Mit den Meltdown- und Spectre-Problemen weiß niemand, was bisher ausgerollt ist oder noch ausgerollt wird und wieviel Leistung dabei flöten geht.
http://lkml.iu.edu/hypermail/linux/kernel/1801.2/05282.html
Money Quote (des Intel-Fuzzis)
>but hey-ho, screw Skylake
Da fliesst grad ordentlich Blut in den Straßen.
Das ist nur Spectre2. Leistung bei Meltdown-Patches ging schon runter und wer weiß wie das jetzt mit Spectrev2 kumuliert.

Und dann heisst das noch alles nichts für Windows, denn Microsoft ist eh endcool, die schreiben an ihre Patches schon gar nicht mehr ran, was die tun oder was abgedeckt ist und was nicht.
https://support.microsoft.com/en-us/help/4073291
improvements and fixes
als Nachtrag für
https://support.microsoft.com/en-us/help/4056892/
wo es auch schon improvement and fixes war. Wahnsinn.

Momentan blickt niemand durch. Bei Linux wollten sie Ende Dezember alle x86-Prozessoren als Meltdown-vulnerable einstufen. Bernd setzt einiges darauf, dass auch Microsoft alle Prozessoren als anfällig einstufte und auf ihre paar AMD-Kunden scheisst und Intel ihnen dafür irgendne Gegenleistung einräumt (bspw die Programmierer zahlt). Nachprüfen wird man's kaum können. Es wäre jedenfalls ein SuperGAU für Intel wenn AMD-Windows plötzlich 20% schneller läuft als Intel-Windows. Da wird Intel seine 200Milliarden Marktmacht einsetzen, dass das nicht rauskommt, schon allein um den eigenen Arsch vor Klagen zu schützen.

pf_creative Avatar
pf_creative:#222108

>>222107
Lieber Bernd,

Danke für deine Anregung. An die ganze Spectre-Problematik hatte ich gar nicht gedacht. Danke, dass du das ansprichst.

Ich halte ja solche Sachen immer gerne für einen Sturm im Wasserglas und gehe davon aus, dass die "Gefahr" bestenfalls theoretischer Natur ist, mich also auch nicht wirklich betrifft. Wenn allerdings Softwareupdates, die die Sicherheitslücken zukleistern sollen, am Ende die Performance killen, dann ist natürlich mit einem Neukauf eines teuren CPUs auch nicht wirklich was gewonnen. Hast du irgendeine Idee, was ich da jetzt machen kann? Sind AMD Prozessoren ungefährdet oder kam nur noch nichts raus?

Ich sehe derzeit drei Möglichkeiten für meine Problemlage:

1. GGf. Auf AMD (1600X, 1700X oder 1800X ?!) zugreifen. Singlecore Last ist da aber im Vergleich zu Intel leider bescheiden.
2. Meinen i7 860 übertakten (würde ich nur ungern, da Bernd keine Ahnung davon hat)
3. Was anderes zocken. *heul*

Hast du da eine Anregung für mich? :3

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#222111

>>222108
>Sind AMD Prozessoren ungefährdet oder kam nur noch nichts raus?
Weniger gefährdet als Intel, AMD hat keine Meltdown-Lücke.
Und bei Spectrev2 ist der Patch ressourcenschonender, das gibt es bei den Patches AMD-Optimierungen und dann ist nur beim Threadripper etwas zu merken.
https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=AMD-Retpoline-Linux-4.15-FX-Zen


>Singlecore Last ist da aber im Vergleich zu Intel leider bescheiden.
Wie gesagt - das kann in ein paar Monaten ganz anders aussehen. Der Vorteil wurde durch Beschiss erreicht.

>Wenn allerdings Softwareupdates, die die Sicherheitslücken zukleistern sollen, am Ende die Performance killen
Genau das wird passieren. Intel wurde dabei erwischt dass sie die Geschwindigkeit auf Kosten der Sicherheit erreichen und wenn sie das ausbügeln, wird die Geschwindigkeit einbrechen.

Jetzt kannst du sagen, dass dir Geschwindigkeit wichtiger ist als Sicherheit und deine Computer ungepatcht lassen, aber MS schreibt ja an die Patches nichts ran.

oanacr Avatar
oanacr:#222112

>>222108
Aber wenn der alte Prozessor eh wegkommt, dann kannst du doch vorher noch versuchen den alten zu übertakten? Musst dich vorher ein bisschen einlesen, vielleicht hilft dir ja >>222100.

Einen tollen Kühler hast du ja schon.
40% mehr Geschwindigkeit und zwar dort wo's drauf ankommt - das würde Bernd definitiv probieren, bevor der alte Krempel in der Bucht verramscht wird?

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#222113

>>222111
>Singlecore Last ist da aber im Vergleich zu Intel leider bescheiden.
>Wie gesagt - das kann in ein paar Monaten ganz anders aussehen. Der Vorteil wurde durch Beschiss erreicht.

Meinst du, dass die Intels in der Leistung maximal einbrechen, oder ist zu erwarten, dass AMDs Ryzen+ (Pinnacle!?)
dann was den Takt/Core angeht mithalten kann?

>https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=AMD-Retpoline-Linux-4.15-FX-Zen

Hab mir das angeschaut. Was lässt sich denn jetzt daraus für die Frage Intel/AMD @ Ressourcenverlust durch Update
ableiten !??


>>222112
>Aber wenn der alte Prozessor eh wegkommt, dann kannst du doch vorher noch versuchen den alten zu übertakten? Musst
dich vorher ein bisschen einlesen, vielleicht hilft dir ja >>222100.

Das wäre liep. :3

----------------

Was sagt ihr denn dazu, einen 1600X zu nehmen? Oder bekomme ich die Singlecoreleistung auch noch so in etwa aus dem i7 860 raus?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#222114

Hier nochmal >>222113

Bezugnehmend auf das Thema OC: Ich habe das hier gefunden:
Teil I - https://www.youtube.com/watch?v=fqAVIY_Urew
Teil II - https://www.youtube.com/watch?v=esOOYa0A8Ks
(Als Erklärung habe ich noch nahgelesen unter:
http://hardwareoverclock.com/Intel_Core_i7_860_Overclocking_Guide-2.htm )

Da ich auch ein Gigabyte Board habe (P55 UD3) und halt auch
den gleich CPU (i7 860) und auch einen recht guten Cooler
(Arctic Freezer 13 CO) der angeblich 200W wegschaufelt, stellt
sich mir natürlich die Frage, ob ich dem Video folgen kann und
mein in die Jahre gekommenes System ebenso übertakten kann. Im
gelinkten Video wird der CPU auf 3,36 GHz gebracht. Also ein
sattes Plus von immerhin 560MHz. Das dürfte bei Stellaris
sehr helfen.

Würde ich das ganze nachspielen, wären die Konsequenzen für mich:
- Rechner läuft flotter
- Garantie (haha, nach ~9 Jahren) ist weg
Aber:
- Wie sehen die Risiken aus?
-- Ist ein Schaden im Bereich des sinnvoll anzunehmen möglichen, dass mir die Festplatten wegrauchen?
(1x Samsung 2,5 Zoll SSD + 1x SSHD)
-- Besteht durch OC irgendeine (bitte nicht lachen) Brandgefahr?
-- Wie ist die Risiko/Nutzen-Abwägung für ~500MHz mehr?

Vorgehen des OC:
Im Video wird ja in erster Linie am "BCLK Frequency" etwas geändert. Wieso eigentlich nicht am
Multiplikator? Wäre das nicht viel einfacher? Oder ist bei 21x da schon Sense?

Dann wird nach dem "BLCK" manuell der "System Memory Multiplier" eingestellt. Wenn ich mich nicht
irre, habe ich 16GB 1833 MHz DDR3 RAM. Da der Videomacher 1600MHz hat, setzt er seinen "Sys. Mem. Multipl."
auf 10. Ich könnte den dann also auf 11 setzen, da 11 x 160 = 1760 (Falls 11 geht, kA). Könnte ich auch
als "BLCK" statt 160 auch 183 eingeben. Das ergäbe bei einem "CPU Clock Ratio" von 21x dann
21 x 183 = 3843 MHz CPU Takt und bei einem "System Memory Multiplier" von 10 dann 10 x 183 = 1830 MHz
RAM Takt.

Allerdings würde ich ersteinmal mich durchtasten mit einem "BLCK" von 160, 170, 183 mit einsprechen
System Memory Multipliern von 11, 10, 10 (Nachkommastellen nimmt der doch bestimmt nicht!?).

Übrigens: Ich habe 2 RAM Bänke, die auf den Plätzen 3 und 4 hängen, also nicht paarweise 1&3 oder 2&4,
da da irgendwie eine der Bänke nicht richtig funktionierte. Gibt es deswegen irgendwas zu beachten?
Außerdem: Das bedeutet doch, dass ich (dem Video folgend) sowohl bei "Channel A",als auch bei "Channel B"
die "Timing Settings" meinem RAM anpassen muss, oder?

Als nächstes verändert der Videomacher im Bereich "Voltage Control" die Voreinstellungen von "Auto" auf
"Normal". Wo ist da der Sinn und hat das eine Bewandniss für mich (z.B. bei BLCK von 160, 170, 183)? Muss
ich da an der Spannung etwas ändern oder die irgendwie beachten? Bei (http://hardwareoverclock.com/Intel_Core_i7_860_Overclocking_Guide-2.htm)
steht mit Blick auf den "CPU PLL": "Diese sollte für den Core i7 nicht höher als 1,89 Volt gestellt werden.
Diese Angaben stammen von diversen Mainboardherstellern. Seltsamerweise sehen die "Auto" Einstellungen bei
200 BCLK Takt anders aus. Hier sind es mehr als 1.9 Volt. Mit ausreichender Systemkühlung sollte dies akzeptabel
sein." Außerdem ändert er noch den "DRAM Voltage" von "Auto" auf 1.64 V. Ich kann ja auch mal auf deinem RAM nachschauen,
was da steht. Aber nur mal am Rande: Wieso macht er das?


Und noch was zum Abschluss: Am Ende Rebootet er ja den Rechner und es funktioniert alles sehr schön. Was mache ich, sollte
bei mir der rechner nicht so schön booten? Ich meine, in die Luft wird er ja nicht gleich fliegen, aber ggf. fährt er halt
nicht richtig schön hoch. Komme ich dann trotzdem noch in die Bios und kann diese mittels eines Buttons "Restore BIOS"
wieder herstellen?


Vielen Dank Bernd, dass du das hier alles ließt und mir hilfst. :3

kimcool Avatar
kimcool:#222115

>>222113
>Meinst du, dass die Intels in der Leistung maximal einbrechen, oder ist zu erwarten, dass AMDs Ryzen+ (Pinnacle!?)
Beides. Aber das ist ne Meinung :3


Momentan weiß man nichts. Deswegen würde Bernd jetzt nicht kaufen. Warte bis März oder April und guck dann in die c't.
Gestern kam übrigens nächste Hammer:
https://www.heise.de/security/meldung/Meltdown-und-Spectre-Intel-zieht-Microcode-Updates-fuer-Prozessoren-zurueck-3948447.html
Da waren auch Kaby-Lake-Prozessoren bei.


>Was lässt sich denn jetzt daraus für die Frage Intel/AMD @ Ressourcenverlust durch Update ableiten !??
Dass unter Linux AMD kaum Geschwindigkeitseinbußen haben wird. Das heisst aber nicht, dass es unter Windows auch so sein wird, wie gesagt, Bernd ist Zyniker und glaubt dass Intel alles tun wird um das Szenario zu vermeiden. Es könnte echt darauf hinauslaufen, dass du die Paradox-Spiele am besten unter Linux spielst.

terryxlife Avatar
terryxlife:#222116

>>222114
Immer kleine Schritte gehen, sich herantasten und testen testen testen.
BLCK kannst du übertakten und Ramteiler entsrepchend kleiner einstellen.

Wenn du was geändert hast, halt im Windows direkt nachschauen Spannung/Temperaturen.
Dann kannst du direkt Prime9515 Minuten -2 Stunden anhauen und schauen was die Temperaturen und Spannung so macht.

Es kann sein, dass du schnell Temeratur übersteigst/ungesunde|zu wenig Spannung angelegt wird/Blauschirm.
Bios kannst du notfalls durch Jumper oder CMOS-Batterieentfernung resetten, schau einfach in die Anleitung.

Mit den Spannungen nicht übertreiben.
>http://hardwareoverclock.com/Intel_Core_i7_860_Overclocking_Guide-5.htm
>Ganz wichtig ist beim erhöhen des BCLK Taktes, dass man die VCore manuell einstellt. Kein Mensch weiß, was die Hersteller da eingeplant haben. Wir haben da schon 1.38 und 1.4 Volt erlebt. So viel braucht man auf keinen Fall. Wir haben auf 1.3 gestellt. Auch den VDimm, also Speicher Spannung, selber einstellen, je nach dem, was eure Ram brauchen. Andere Einstellungen wie PLL, IMC und PCH können einstweilen auf Auto gelassen werden. Bei uns wurden PLL: 1.8, IMC: 1.32V und PCH: 1.05V übernommen. Die Loadline Calibration sollte auf Auto oder Enabled stehen.

Ob was bringt hängt natürlich vom Testszenario ab.
Bernd sein alter Athlon 64/Phenom 2 x6 haben sich 1:1 mit dem Takt skaliert, weil alles CPU-Limitert war, was getestet wurde.

>- Wie sehen die Risiken aus?
https://youtu.be/nj5lDgV5PfY
Blauschirme, Hauptplatine/Netzteil machen es nicht mit, System wird instabil etc.
Du betreibst halt Zeug außerhalb der Spezifikationals ob

Scheint alles gut erklärt zu sein.
>http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-prozessoren/79663-how-lynnfield-overclocking.html

fffabs Avatar
fffabs:#222119

>>222116

Ich "torture" gerade meinen 860 mit Prime95 und "Time to Run each FFT" von 5 Minuten. Laut Core Temp 1.11 bin ich jetzt nach so 15-20 Minuten bei einem der Kerne schon bei einem maximum von 94° gewesen.Ist das normal? Soll das so? Ich dachte eigentlich, dass ich mir einen guten Cooler draufgebastelt hätte. Wohlgemerkt: Es ist noch gar nichts übertaktet. Ich wollte nur mal einen Referenzwert "pre OC" machen. :(

pjnes Avatar
pjnes:#222121

>>222119
Sowas hat sich Bernd schon gedacht.
Du musst wahrscheinlich mal die Wärmeleitpaste wechseln und den Kühler richtig säubern. Wann hast du das das letzte Mal gemacht?
Du kannst auch direkt neuen Faden auf /c/ aufmachen, schöne Bilder vom Innenleben des Rechners und des Testens pfostieren.
Dies würde Bernd sehr freuen.

Auch ist das eigentlich hier Kaufberatungsfaden.

terpimost Avatar
terpimost:#222122

>>222119
>Ich dachte eigentlich, dass ich mir einen guten Cooler draufgebastelt hätte
Das klingt schon verdächtig, nenne uns mal bitte umgehend das Modell.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#222123

>>222122
Er wurde schon genannt.
>einen recht guten Cooler
>(Arctic Freezer 13 CO) der angeblich 200W wegschaufelt, stellt
Es ist ein niedlicher 92mm Turmkühler.

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#222124

>>222123
Ach Gott. Der hatte ja schon mit meinem unübertakteten Phenom 965 BE Probleme. Die 200W sind eine reine Phantasieangabe.
Wenn man sich professionelle Lösungen wie den Noctua NH-D15, Macho Rev. B, Prolimatech Genesis oder Alpenföhn Olymp anschaut, haben die (abgesehen vom Macho) zwei Kühltürme, von denen jeder einzelne mehr Kühlfläche, mehr Heatpipes und einen größeren Lüfter besitzt als der Freezer. Und trotzdem sind die nicht wesentlich über 200W gelistet. Die Angabe ist schlicht aus dem Arsch gezogen.
94°c deutet schon darauf hin, dass du WLP erneuern und säubern solltest, aber richtig ungewöhnlich ist das nicht, und übertakten solltest du mit dem Käsekühler auch nicht.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#222125

>>222124
Man kann schon mit dem Boxedkühler übertakten und der Kühler sollte schon etwas meer können.
Ehemaliger Arbeitskollege hat mit Boxedkühler seinen i5-760 auf 3,35 Ghz gebracht.

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#222126

>>222125
i5 760 wird auch weniger warm als i7 860, weil Hyperthreading und Teile des Caches deaktiviert sind.

hoangloi Avatar
hoangloi:#222127

>>222126
Du weißt schon wie der Boxedkühler so aussieht.
Ein bißchen anwinkeln und man könnte ihn als Messer benutzen.

Diese Pushpins bringen Bernd bis heute zum Rangieren.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#222132

>>222124
>>222122
>>222121

>Du kannst auch direkt neuen Faden auf /c/ aufmachen, schöne Bilder vom Innenleben des Rechners und des Testens pfostieren.

Ok, ich kann gerne eine Faden dazu aufmachen, wenn du das lesen willst. :3

>Du musst wahrscheinlich mal die Wärmeleitpaste wechseln und den Kühler richtig säubern. Wann hast du das das letzte Mal gemacht?
>94°c deutet schon darauf hin, dass du WLP erneuern und säubern solltest, aber richtig ungewöhnlich ist das nicht, und übertakten solltest du mit dem Käsekühler auch nicht.

Ich habe mir das auch bei den Zahlen schon fast gedacht und tatsächlich gerade alles auseinandergenommen und sauber gemacht. Aber mir war das alles zu drecking zum abwischen und aussaugen. Daher habe ich den Rechner erstmal unter die Dusche gestellt und das gute PC-Shampoo von Symantec (oder ALDI?) benutzt. Der Rechner ist jetzt richtig schön sauber. Ich hoffe nur, dass das Shampoo wirklich nicht elektrisch leitend ist. Gerade läuft auch Prime95 unter den selben Spezifikationen wieder. mal schauen, wo es hinführt.

Ich kam ja ursprünglich mit der Frage nach neuer Hardware hier rein und mir wurde irgendwie hier davon abgeraten derzeit was neues zu kaufen und nun überlege ich halt, aus dem alten Lynnfield mit OC doch noch mal was rauszuholen. Wenn sich die ersten Versuche (mit dem Arctic 13 CO) als erfolgreich rausstellen, überlege ich, ob nicht eine bessere Kühlung (Wasserkühlung?) angeschafft werden könnte. Gangbare Geräte scheinen ja zwischen etwa 50 und 120 € zu liegen. Das ist zwar nicht gerade wenig, aber wenn das Modell so gewählt wird, dass es später auch mal auf einen neuen Prozessor und ein neues Board passt, wenn Ryzen ++ oder Intels ewig angekündigter 10 nm Prozessor kommt als ob, dann wäre das übergangsweise, für einige Monate wenigstens, noch mal eine Überlegung wert. Laut ( http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-prozessoren/79663-how-lynnfield-overclocking.html ) sollte ja ein Bereich von 4 GHz durchaus drin sein. Da ich 1833 MHz RAM habe, sollte auch von der Seite einiges möglich sein. :3

Übrigens: Prime 95 läuft jetzt seit etwa 20 Minuten und die CPU ist stabil bei unter/gleich 55° (Raumtemperatur: mollige 24°). Alles dank ordentlichem Saubermachen und neuer Arctic MX4 WLP. Und dem PC-Shampoo!

andina Avatar
andina:#222133

>>222026
>Warum kein Z2?
ist mir zu groß

id835559 Avatar
id835559:#222147

>>222108
Ryzen hat einiges mehr an IPC. Da du wohl schon einen Kühler hast wäre ein X-Modell wohl eine Option. Ich schrieb dir im anderen Thread schon, hau den Schrott raus. Nimm am besten den 1700. Notfalls kannst du immer noch auf Zen2 wechseln wenn der kommt, bei Intel darfst du dann direkt wieder ein neues Board kaufen.
>>222119
Heftig, ist der Kühler verdreckt? Oder die Paste ausgetrocknet? Das sind an sich Boxkühlerwerte.
>>222124
Diese Kühler würe ich auch empfehlen, oder den Dark Rock Pro. Nur sind die teuer. Dann lieber gleich den 1700 mit Boxkühler kaufen, mehr als 4 GHz macht der nämlich sowieso nicht und der AMD-Kühler ist sehr gut im Gegensatz zu Intel.
>>222132
Warten lohnt nie, außer es ist schon angekündigt. Es wird sich nicht viel ändern, Zen+ ist minimal besser aber das warten nicht wert. Die CPU-Preise sind halb so teuer bis ein Viertel von 2016 aus gesehen, billig wie nie. Du bekommst einen Achtkerner mit 6900K-Leistung für 275 €! Das mit dem RAM ist scheiße aber hat den Vorteil dassdeiner auch mehr wert ist. Außerdem hättest du eine nagelneue Plattform mit Garantie. Deine hat nichtmal USB3 oder SATA3. Außer wenn es Zusatzchips hat am Board. Es ist hoffnungslos veraltet.

Ich wollte 2016 auch erst noch meinen Phenom aufrüsten als Zweit-PC, sah dann aber ein dass die Kiste am Ende ihrer Tage war. Alleine 150 W Idle... Schnell für 10 € ein H61 Board und 35 für einen i5, hab natürlich direkt 35 € für den alten Phenom II 940 zurückkassiert. Es gibt immer Idioten die ihren alten Scheiß noch am Leben halten wollen. Ich sehe es jetzt schon kommen, mein X99-Board wird mehr als Neupreis bringen wenn ich das mal verkaufe, steht ja "Intel" drauf und beim Z77 hat das auch geklappt. Ich bin mit 5 € Gewinn von Vier auf Sechs Kerne gewechselt. Nur irgendwann ist der Zug abgefahren und die Sachen werden wertlos. Phenom II und alte Cores haben massiv an wert verloren seit Ryzen.

suprb Avatar
suprb:#222163

>>222147
>Da du wohl schon einen Kühler hast wäre ein X-Modell wohl eine Option.
Zwei Dinge dazu:
1. Der Multiplikator ist auch bei nicht-X-Modellen frei
2. Selbst mit dem jeweiligen Stock-Kühler bekommt man die in der Regel auf 3,8-3,9Ghz.
Es lohnt sich eigentlich nie, ein X-Modell zu kaufen, man sollte stattdessen das günstigste Modell mit der richtigen Anzahl Kerne (und ggf. SMT) nehmen, und den Multiplikator raufsetzen.
t. betreibt seinen 1600er auf 4200Mhz.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#222167

>>222163
Das. Deswegen ist der R3 1200 ja für Low-Budget-Systeme so interessant.

moynihan Avatar
moynihan:#222169

>>222163
Die X sind dennoch selektiert. Sie machen in der Regel aber höchstens 100 bis 200 MHz mehr, wenn überhaupt. Wenn es 10 € sind kann einem der Preis egal sein.
>>222167
Das macht Rzen allgemein interessant, denn alles ist übertaktbar. Noch wichtiger ist jedoch die langlebige Plattform. Wer kein Geld hat aber später aufrüsten will hat es dann deutlich leichter. Bei Intel ist die Platform eigentlich schon beim Kauf tot.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#222177

>>222169
>Die X sind dennoch selektiert.
Ich habe noch von niemandem gehört, dessen nicht-X nicht mindestens 3,9Ghz gemacht hätte. Und noch von keinem 1600er oder 1700er der nicht auch 4Ghz bei entsprechender Kühlung rennt.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#222178

>>222177
>>222169
>>Die X sind dennoch selektiert.
>Ich habe noch von niemandem gehört, dessen nicht-X nicht mindestens 3,9Ghz gemacht hätte. Und noch von keinem 1600er oder 1700er der nicht auch 4Ghz bei entsprechender Kühlung rennt.

Schon wieder diese Bullshit pfostiererey.

VERPISS DICH ENDLICH VOM BRETT

https://www.reddit.com/r/Amd/comments/5xybp7/silicon_lottery_ryzen_overclock_statistics/

The Silicon Lottery released their binned Ryzen CPUs today and included the following statistics in their product pages. This gives us more of an idea on the differences among the lineup in terms of overclocking potential and should help us set our expectations. AMD has clearly squeezed as many MHz out of their CPUs as the process allows.

Ryzen 7 1700
93% reach 3.8GHz @ 1.376V
70% reach 3.9GHz @ 1.408V
20% reach 4.0GHz @ 1.440V

Ryzen 7 1700X
100% reach 3.8GHz @ 1.360V
77% reach 3.9GHz @ 1.392V
33% reach 4.0GHz @ 1.424V

Ryzen 7 1800X
100% reach 3.8GHz (assumed)
97% reach 3.9GHz @ 1.376V
67% reach 4.0GHz @ 1.408V
20% reach 4.1GHz @ 1.440V

souperphly Avatar
souperphly:#222179

>>222177
Bei welcher Spannung?
>>222178
Genau, "binned". Ich denke AMD testet einfach ob sie gewissen Takt bei einer Spannung schaffen. Ähnlich wie beim RAM. Sicher schaffen einige 1700er auch 4 GHz, aber es ist nicht sicher. Und dann die Frage bei welcher Spannung. Auf 1,5 V schafft das sicher jeder nur wer macht sowas?

ah_lice Avatar
ah_lice:#222180

>>222179
Allgemein lohnt der 1800X aber nicht, der 1700X noch unter Umständen wenn er gerade im Angebot ist für 10 € mehr und man schon einen Kühler hat. Die 200 MHz kann man sich schenken. Übertaktung lohnt etwa ab 500 MHz um wirklich was davon zu merken. Der 1800X hat zwar acht Kerne, jedoch ignorieren viele Spiele das einfach. Bei PUBG liegen unter Umständen zwei bis vier Kerne einfach brach.

atariboy Avatar
atariboy:#222182

>>222180
>Spiele


Du, es gibt Leute die haben auch noch andere Prioritäten am PC.
Oder sind komische Keinbernds und streamen ihre Spielesessions.
Der Mehrpreis des 1800x über den 1700x ist ziemlich überschaubar, insbesondere über mehrere Jahre gerechnet. Wenn das Geld kein absolut kritischer Punkt ist, würde ich die Kröten investieren.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#222185

>>222182
Der 1700 ist ohnehin eher zum Streamen und Rendern. Aber die 50 € wären mir die paar MHz nicht wert. Beim 1700 ist ja auch ein Kühler dabei der nochmal mindestens 10 € Cashback bringt.