Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-06 20:12:1 in /d/

/d/ 75823: Erfahrungen, teile sie mit mir

samihah Avatar
samihah:#75823

Bevor ich sterbe moechte ich eigentlich nochmal die interessantesten Drogen die es gibt ausprobieren. Heroin duerfte die letzte Droge sein die ich nehme.
Bisher hatte ich ein paar Opiate die eher langweilig sind, ich Tilidin mal ueberdosiert (500mg auf einmal) und das war dann sehr sehr unangenehm.
Gras wirkt bei mir irgendwie nicht richtig es ist nur ein benommenes Gefuehl wie wenn man gesoffen hat, nur in Kombination mit 100mg Tilidin stellst sich ein Zustand ein der als ausgegesprochen sexuell anregend beschrieben werden kann.
Alkohol ist doof, der Zustand aehnelt dem wenn ich sehr viel sehr starkes Gras hatte nur dass ich super aggressiv/weinerlich/melancholisch werde.
Nikotin sorgt bei mir fuer leichten Schindel im Kopf.
Ansonsten habe ich eigentlich noch keine anderen Drogen gehabt.
Wie kann man sich LSD vorstellen?
Wie ist Amphetamin?
Was macht Kokain und wie lange wirkt eine Linie?

javorszky Avatar
javorszky:#75835

Scheiss auf den Rest.
LSD ist das einzig wahre.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#75836

>>75835
Verdammt! Verpeilt den Pfosten zu beenden.

LSD wirkt wie gutes Gras, nur das du nicht Verpeilt/müde wirst.
Alles wirkt viel aufrgender und interessanter, deine Sinne sind deutlich verbessert heisst einem fallen überall faszinierende Kleinigkeiten und Details auf.
Optiken beschränken sich meist auf sehr banale Sachen sofern die Dosis nicht extrem hoch ist.
Der Teppich wirft Wellen, die Raufasertapete hat plötzlich aufregende Muster, eigntl. chaotische Baumkronen enthalten plötzlich geometrische Muster.
Körperlich wirkt es aufputschend wo noch ein elektrisiertes Gefühl hinzukommt und man extrem schwitzt.
Der Trip dauert so ca. 12 Stunden.

Ahja, und es kommt verdammt gut mit MDMA.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#75839

LSD / Meskallin / 2CE, 2CB, 2CI und Pilze.

Psychoaktive Erfahrungen sind sehr intensiv und von Wert. Amphetamin nimmst du, wenn du arbeiten musst. Auf Parteien eher wertlos, da suff = besuffen, speed = nüchtern, dann mehr suff, dann wieder pep etc. 4 fache Kosten, die Partei bleibt scheiße. Dagegen, morgens 6e pep, bis 18 uhr arbeiten, dann bisschen Pep und bis 0300 durcharbeiten. Sehr geil, wenn man muss.

exevil Avatar
exevil:#75840

Heroin ist gar nicht so schlümm wenn du es beim schnupfen lässt.

fatihturan Avatar
fatihturan:#75843

Charlie Sheen. Gras, Ecstasy und Kokain, diese Drogen schummelten sich laut Sheen schon durch Lunge, Nase und Mund des Skandal-Schauspielers. Kein Wunder also, dass er sein Leben nicht mehr so im Griff hat, wie er es gern hätte: Frau Weg, Kinder weg, Job weg.


Queen Victoria (1837-1901) nahm Cannabis gegen Menstruationsbeschwerden

Ist LSD eine Zukunftsdroge für eine bessere Gesellschaft?

Hierzu gab es zwei überraschende Antworten bei der SWR2-Diskussion.
Die erste Antwort heißt: nein. Die Politiker wollen das nicht. Die negativen LSD-Erfahrungen sind natürlich prohibitiv. Und die positiven mystischen Erfahrungen erzeugen autonome, selbstverantwortliche Bürger, die keine Angst mehr haben, die an das Ganze denken, und die nicht mehr mit Propaganda manipulierbar sind!

Die zweite Antwort geben die Schamanen. Sie sagen: „LSD oder die entsprechenden Kräuter sind heilige Substanzen. Wir brauchen sie, um in einen Zustand zu kommen, in dem wir wirklich von innen helfen können. Ihr (moderne Menschen) braucht LSD. Das ist euer Mittel, das ihr nutzen müßt, um als Gesellschaft gesund zu bleiben.“

DMT ist nah verwandt mit Serotonin, kommt nahezu überall vor und sorgt wohl für die unglaublichsten Erfahrungen. Ob nun eine Begegnung mit Ausserirdischen, Wiedergeburt, Erleuchtung. Es scheint ein Tor zu öffnen um durch den Nebel, der unsere augenscheinliche Realität umgibt, hindurchblicken zu können. Warum gibt es solch ein Molekül wie DMT? Warum hat die Natur es so vorgesehen, dass DMT in vielen Pflanzen und in unserem Körper zu finden ist? Weshalb wird DMT in unserem Körper freigesetzt, wenn wir extremen Stresssituationen ausgesetzt sind?

Ist DMT ein Schlüssel, um die Wirklichkeit zu sehen?
Menschen, die für kurze Zeit klinisch tot waren und wiederbelebt werden konnten, beschreiben ein Licht am Ende eines Tunnels. Ein Licht von einer Welt in der sie sich unglaublich geborgen fühlten. Durch DMT verursachte Visionen oder die Öffung des Tors zur Wirklichkeit durch DMT?

Für die, die mit dem Begriff DMT nicht anfangen können, eine Definition von Christian Rätsch:

DMT wurde 1931 als synthetische Substanz von R.H.F. Manske im Labor kreiert. Erst 1955 wurde es als Naturstoff aus den Samen von Anadenanthera peregrina isoliert. Es kommt in sehr vielen Pflanzen vor und ist auch als Naturstoff in Säugetieren und im Menschen nachgewiesen. NN-DMT ist nahe verwandt mit 5-Me0DMT und Psilocybin/Psilocin.

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#75851

LSD
Meth
MDMA
Diacetylmorphin (H)

Sollte man alles zu mindest einmal im Leben probiert haben.
Allerdings nicht ohne sich vorher ausgiebig über Dosis, Wirkung und so weiter informiert zu haben.
Kokain kannst du vergessen, ist die überbewerteste Substans jemals.

andyisonline Avatar
andyisonline:#75852

>>75851
*Substanz

dmackerman Avatar
dmackerman:#75875

>>75840
>Heroin ist gar nicht so schlümm wenn du es beim schnupfen lässt.

Leider ist es auch nicht so geil, wie man es erwartet. ;_;

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#75877

>>75823
>Gras wirkt bei mir irgendwie nicht richtig
ich würde dir mal raten mal etwas leckeres zu backen. Beim Rauchen hab ich es bisher auch nie wirklich geschafft sehr hochzuwerden. Aber gegessen, jedesmal :3
t. Nichtraucherbernd

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#76246

Der euphorischte Zustand den ich Zeit meines Lebens erfahren durfte wurde durch 3.0 g P.Cubensis, zwei gute Freunde und einen Ballon Lachgsas hervorgerufen:

1-2 Minuten kristallinen Glücks, das gefühl, man hätte das Leben, das Universum, sich selbst und alles andere Verstanden, als hätte einem jemand das größte Geheimnis des Seins offenbart, nur damit man es danach vergessen hat. Das Gehirn ist währenddessen zu keinem klaren Gedanken fähig, man kann nur zusehen wie man auf den Zug aufspringt und abfährt, begleitet von Zittern, lachen, bunten fraktalen mit geschlossenen augen und generell einem gefühl als wäre der allmächtige vom himmel gekommen um persönlichst deinen Hodensack zu liebkosen.
Ich empfehle die Inhalation des Ballons im Moment des instrumentalen "Drops" des favorisierten pink Floyd Liedes, Liegen ist ratsam.

Jedoch fehlen mit Vergleiche mit den "großen Euphorikern" MDMA, Meth und Opiaten

to_soham Avatar
to_soham:#76258

Amphe wirkt wie ein extrem potenter Energie Drink, macht dich komplett wach und schaltet deinen Kopf aus, als würde ein Fernseher so grau krusseln wenn du verstehst.
Allerdings macht fappieren auf Amphe mega spaß weil du voll lange kannst, alle Pornos sau geil erscheinen und der Orgasmus auch geil is.
Am nächsten Tag und noch beim nach lassen der Wirkung hast du schlimme Atemprobleme weil das Zeug die Bronchien weitet, beim runter kommen dann wieder verengt, dadurch bildet man sich schnell irgendwelche scheiße ein, ist generell sehr Psychosen lastiges dreckszeug, wenn du deinen Kopf nicht zu 100% unter Kontrolle hast drehst du ruck zuck durch und dein Blutdruck schießt dir die Panik Attacken direkt in Kopf und Herz besonders wenn du Gras dazu rauchst.


Koka hingegen wird völlig überhypet, dass was du hier von den Negern bekommst macht dir voll die Kreislaufprobleme und du wirst auch nicht plötzlich zum harten ficker aber es hat halt nicht so viele bzw keine Nebenwirkungen wie Amphe und es macht wach, fit, rede drang, Euphorie wie Drogen halt so sind und das wichtigste ist du kannst einfach schlafen gehen wenn du Müde bzw dein Koka leer ist.
Auf Amphe kannst du für die nächsten 8 Stunden erst mal nicht schlafen und nur unter Qualen Essen zu dir nehmen

Beide Drogen sind ihr Geld und die Schäden im Kopf/Körper nicht wert, trotzdem sitze ich Grade hier, schnappe nach Luft, und pfostiere in einem Faden auf /d/.
Keine macht den Drogen?

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#76260

>>76258
PoC bitte,
so wie du Amphi beschreibst, hast du wohl nur Koffein-scheisse gezogen.

creartinc Avatar
creartinc:#76261

>>76260
wenndumeinst.jpeg

llun Avatar
llun:#76285

>>76260
Kann man denn fünf Stunden nach Amphetaminkonsum so gut schlafen wie nach Koks?

husamyousf Avatar
husamyousf:#76288

>>76285
noe. nicht ohne weiteres.

das ist echt der einzige vorteil an koks. kannst von 2000-2300 druff sein und spaetestens um 0130 schlafen, ohne weiteres.

subburam Avatar
subburam:#76290

LSD + Pilze + DMT. Gönn dir mal richtig,OP.
Persönlich bin ich schon mit DMT + weiche Drogen durch,die oberen Kombinationen scheinen mir sinnbringender als mit THC / Alkohol / Koffein.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#76291

>Alkohol ist doof
Probier mal Harmala seeds oder extrakt, in hohen dosen fühlt sichs für mich an wie ein richtig derber rausch; schlangenlinien, alles dreht sich, hallus
Aber im Kopf biste noch vollkommen klar und willst eigentlich gradeaus gehen
ansonsten
>>76290
das

mactopus Avatar
mactopus:#76298

>>76290
LSD + Pilze + DMT = Gemüse
OP hat keine Erfahrung mit halluzinogenen. Das wäre eine sehr schlechte idee.

armcivor Avatar
armcivor:#76306

>>76285
Wenn man Amphi ohne beigemischtes Koffein hat, ja.
Aber auch nur wenn man mengenmässig nicht übertreibt.

aio___ Avatar
aio___:#76310

>>76306
Kannst du mal bitte aufhören, hier sonen Kackmist zu verbreiten? Koffein hält einen nicht sonderlich lange wach, wogegen ne ordentliche Nase Speed die meisten User die ich kenne locker 8 Stunden wach hält. Nur weil du scheinbar grenzenloser Amphetaminlüfter bist noch zumindest musst du es hier nicht schön reden.
Ich kann bei dem Weg die Beschreibung von >>76258 so unterzeichnen. Und das hat ebenfalls nichts mit Koffein zu tun.

mat_walker Avatar
mat_walker:#76311

>>76310
Speed =\= Amphetamin
Speed ist ein Gemisch aus Amphetamin und Koffein.
Die Wirkung von Amphetamin ist von der Wirkung von Strassenspeed so weit entfernt, dass die meisten es für eine andere Droge halten.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#76313

>>76311
>Speed ist ein Gemisch aus Amphetamin und Koffein.
Speed ist zuallererst einfach nur ein Straßenname für Amphe, ob mit oder ohne Zusatz von Koffein oder anderem Kram.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#76318

Wenn du an reines MDMA kommst, wirst du Spaß haben. Wenn du an gute Pilze oder gutes Acid kommst wirst du Spass haben. Kommst du an gutes Pep/Speed/Amphe, die Namensdiskussion überlasse ich euch, wirst du wach bleiben und länger "feiern" können. Aber irgendwann macht es dich nur zerfickter im Kopf, bei steigendem Schlafmangel. Und Koks kann ich ehrlich gesagt nur zum runterkommen empfehlen. Hilft mir nach einer (zu) dollen Partei mit Emma jedes mal. 2 Bahnen + 2 Bongköpfe und ich kann pennen wie ein Stein.

xspirits Avatar
xspirits:#76321

>>76318
> gutes Acid kommst wirst du Spass haben
Und viel Spaß bei den aufarbeiten deiner unterdrückten Kindheitserinnerung ;-; nie wieder

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#76331

>>76321
kannst du weiter ausführen Berndi? ;_;

Ich habe Gefallen an Opioiden gefunden, helfen beim unterdrücken unterdrückter Kindheitserinnerungen :3.
Ist sehr typabhängig. Opioide helfen mir beim runterkommen. Da mein Lebensmotto "ich will meine Ruhe" sein könnte passt das wohl irgendwie.

Amphetamin habe ich noch nie probiert. Würde gerne mal, aber in Ermangelung guter Quellen bisher sein gelassen.
Wenn man sowieso schon einen Knall hat muss man ja eh auch aufpassen was man sich reinzieht.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#76339

>>76313
Bezieht sich auf die Schweiz, aber dort ist das durchschnittliche Speed wesentlich besser als in D

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#76340

>>76339
>2013 in 68,9% der Amphetamin Probe analysiert, durchschnittlich 46,6% Koffein in den Proben enthalten.

ademilter Avatar
ademilter:#76342

>>76339
>Bezieht sich auf die Schweiz, aber dort ist das durchschnittliche Speed wesentlich besser als in D
Quelle?

andyisonline Avatar
andyisonline:#76346

>>76342
>Quelle?
Geh auf Schweizer Goa, kauf von 10 verschieden Lleuten Speed und vergleiche mit dem was du hier kriegst.
Die Drogenverfolgung in er Schweiz ist lang nicht so stark ausgeprägt wie in der BRD,, deshalb ist es viel leichter an qualitativ hoch wertiges zu kommen.dafür ist es aber halt auch teurer.[/soiler]

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#76354

>>76346
Es ist unverantwortlich, dass die Polizei giftiges Speed zirkulieren laesst.

baluli Avatar
baluli:#76361

>>76285
Viel Glück 5 Stunden später zu schlafen anstatt wach im Bett zu liegen und zu wichsen bis deine Pene brennt.

rangafangs Avatar
rangafangs:#76364

>>75839
nochmal von dem Pfosten

Zu den Psychoaktiven Halluzinogenen: Du wirst mit deinen Problemen konfrontiert. Bei einer Überdosis mehr als du willst. Hilft dir ein paar Sachen zu strukturieren und einen anderen Blickwinkel auf Tatsachen zu bekommen. Ficken soll ziemlich geil sein, war aber mangels Mulle bis dato noch nicht in der Lage es aus zu probieren.
Obacht: Halluzinogene "reseten" dein Gehirn, sprich da kommt einiges durcheinander (goa, goa, mpu, ja?) das schöne ist, du erinnerst dich an deine Erfahrungen, musst aber damit rechnen in der folgenden Woche nicht zu 100% geistige Leistungen zu vollbringen bzw. dass du was anderes sagst als du meinst. Ich muss desweiteren nach meiner Weltraummission im Anschluss immer mehr schlafen. (Bei LSA aus Hawaiianischer Holzrose waren es ganze 24 Stunden am Stück). Der Schlaf hilft nochmal das erfahrene zu verarbeiten. Im Prinzip kannst du mit nem guten Trip eine Woche Urlaub machen. Würde gerne mal PCP ausprobieren, der Trip soll 20 Stunden anhalten.

Schließlich ist mir noch eingefallen das ich ein mal MDMA hatte. mir viel es viel leichter mit Menschen zu reden, außerdem hatte ich ein Glücksgefühl gigantischen Ausmaßes. Ich bin deshalb sehr vorsichtig, weil ich Angst habe, dass eine Abhängigkeit davon entstehen könnte.

Atemprobleme konnte ich bei Amphe noch nicht feststellen, allerdings wenn der Leser den Begriff Pepschwanz kennt, Amphe reizt den Sympathikus, sprich die ergotrope Wirkung sollte eigentlich die Fähigkeit zu vögeln unterdrücken, da das Blut in Muskeln und Gehirn geleitet wird. Schwellkörper, Verdauungstrakt und Arschloch arbeiten dann nicht. Deshalb kann man auch quasi nix essen. Schlafen ist solange das Amphe wirkt auch unmöglich. Was hilft ist den Parasympathikus zu stimmulieren, sprich sich runter zu saufen oder Kiffen. Was das Saufen angeht habe ich im vorangegangen Post schon gesagt das es Funktioniert, zum Kiffen habe ich keine Erfahrungswerte, da ich die nicht tue.

polarity Avatar
polarity:#76367

>Erfahrungen, teile sie mit mir
Bernd schreibt einfach mal aus dem Bauch heraus.
>Gras
Taugt mir nicht so, ist meiner Meinung nach nichts anderes wie ein Schmerzmittel und Antiemetikum. Es unterdrückt Brechreize Auf Dauer macht es "blöd" im Kopf, man kann sich nichts mehr merken und wird zum "Mundatmer". Habe aber das Gefühl, Gras ist mit Alkohol momentan die Droge #1 unter der Jugend. Muss man halt mögen.
>Kokain
Absolut überbewertet. In Deutschland in guter Qualität eh nur schwer zu bekommen.
>drin vor hurr durr ich bin so bosshaft ich kriege nur gutes Kokain du mett?
Wenn du mal dabei warst, mit welcher Menge an beschissenen Streckmitteln das Zeug versetzt wird, haut es dir eh sämtliche Schalter raus. Ritalin und Schmerzmittel für Tiere sind da noch das harmloseste. Es fickt die Nasen- und Rachengegend brutalst, wenn du Scheißstoff mit Glassplittern oder sowas ziehst, läufst du einen Monat mit einer Koksnase vom feinsten rum und bist nur am Blut schneuzen, ausserdem schmerzt der Rachen extrem und du fängst dir schnell irgendwelche Infekte ein.
Mein erstes Mal koksen war geil, tolles Gefühl "Eier aus Stahl" zu haben aber alles dannach war für'n Arsch. Du brauchst immer mehr Stoff und das runterkommen (sprich der Tag dannach) ist richtig kacke. Du fühlst dich leer, emotionslos und vielleicht sogar depressiv, variert natürlich von Typ zu Typ. Regelmäßige Kokser meinen immer, sie wären's. Schau dir Michel Friedmann an, Paradebeispiel.

LSD-Tripbericht kombt gleich nach wegen zu langem Kommentar.

zackeeler Avatar
zackeeler:#76368

>>76367
>Wie kann man sich LSD vorstellen?
Hatte vor ein paar Tagen meinen ersten LSD-Trip.
Eine Pappe reingehauen, nach einer 3/4 Stunde hat die Wirkung dann immer mehr eingesetzt.
Fast 12 Stunden hat der Trip gedauert, muss allerdings dazu sagen dass ich es Nachts gemacht habe und ergo dann nicht geschlafen, was die Wirkung anscheinend auch noch verstärkt hat. Hab mir heftige alte Techno- und Acidtracks reingehauen und den Trip genossen. Subtil aber bemerkbar dreht sich alles ein bisschen, fast wie in einem "nüchternen Alkoholrausch", Farben blinken und werden heftiger wargenommen, Halluzinationen von wegen du siehst Sachen die gar nicht da sind, hatte ich jetzt nicht, aber verdammt schöne Farbspiele. Musik war der Burner, du schließt die Augen und fährst durch Neonbahnen, kriegst viel mehr von der Musik mit und dein ganzes Denken ist verändert. Nach 3-5 Stunden hatte ich dann keinen Bock mehr und habe nur noch in meinem Bett gelegen und versucht zu schlafen, aber die Scheiß Wände wollten nicht aufhören sich zu drehen, also habe ich einfach viel nachgedacht.
Bei LSD musst du aufpassen, dass "du den Zug fährst, und der Zug nicht dich". Hatte die ganze Zeit das Verlangen, draussen zu gehen, aber konnte mich dann doch noch fangen und bin drinnen geblieben, sonst wäre ich am Ende womöglich nackt vor ein Auto gelaufen oder sowas ähnliches. Musst halt geistig fit sein oder einen Tripsitter haben. Ich denke auch, das LSD extremes psychologisches Potential birgt, mit einem erfahrenen Psychologen oder Tripsitter kannste alles mögliche verarbeiten, Kindheitstraumas, Ängste, unterdrückte Sexualitäten und so weiter. Gibt ja genügend Ärzte die den Stoff illegal verschreiben und Sitzungen halten. Ansonsten - Zeitgefühl war extrem verloren gegangen, die Zeit vergeht überhaupt nicht.
Ich stand am Balkon und habe eine geraucht, in der Ferne das Geräusch eines Zuges extrem wahrgenommen, aus dem Fenster geguckt und die Farben auf der Straße haben gewechselt, auf der Toilette zwischen die Beine gekuckt und die Fasern vom Toilettenteppich haben sich ähnlich wie ein Haufen Würmchen bewegt, mir war die ganze Zeit verdammt heiß und ich musste mich ständig ausziehen, gesteigertes Sexualverhalten, Nahrungszunahme war ein bisschen schwierig.
Einen Moment hatte ich auch was esoterische Spinner wohl "Nahtoderfahrung" nennen würden, ich war für was ich jetzt eine Minute schätze, weg und habe nicht mehr geatmet, habe es aber dann irgendwie realisiert und wieder Luft geholt.
Das gefährliche an LSD ist einfach die extrem veränderte Wahrnehmung, du fokussierst dich auf ein Licht oder etwas und kriegst Aussenrum nichts mehr mit, kann mir vorstellen dass das bei beispielsweise Autos oder Zügen richtig böse enden kann. Von wegen Horrortrip habe ich jetzt nicht viel gemerkt, habe aber versucht mich ein bisschen reinzusteigern als ich vorm Fenster Schritte gehört habe. Dachte mir, warum nicht, spielen der Trip und du halt jetzt mal ein ganz anderes Spiel. Hatte für einen Moment ehrlich das Gefühl, da läuft jemand jetzt die Treppe hoch und kommt wie eine Figur aus einem Horrorfilm mit irgendwas großem das am Boden schleift, jetzt in meine Tür hinein. Habe dann aber umgedacht und den Trip wieder "in eine andere Richtung gelenkt". Wie gesagt, ein Vollidiot wird vom Trip überfahren und kackt dann komplett ab, du musst schon die Kontrolle behalten.
Die Tage darauf bin ich ziemlich erschlagen und emotional wieder etwas leer, aber in einer guten Art und Weise. Habe das Gefühl, mein Hirn wurde komplett neu formatiert. Musste nach dem Trip auch ein paar Stunden im Morgengrauen spazieren gehen, um alles zu verarbeiten. Habe dann in einer Kiesgrube ein fettes Graffiti "LSD" entdeckt, was ich ziemlich passend fand.
Zur Schädlichkeit kann ich nichts sagen, habe aber parrelelen zu den Augenwarnehmungen während des Trips und Migräne mit Aura, die ich selten habe, feststellen können. Alles in allem die beste Droge, die ich bisher ausprobiert habe.
>Bild relatiert, mein Gesicht nach dem Trip

albertodebo Avatar
albertodebo:#76385

>>76368
Meine Tipps für einen guten LSD (und Pilz) Trip:

1. Nimm dir Zeit. Dein Trip dauert mit runterkommen durchaus 10 Stunden.
2. Nicht alleine. Es macht viel mehr Spass und ist sicherer, wenn jemand anderes mit dir auf der Reise ist.
3. Gute Umgebung: Im Sommer in Wald und Wiesen ist super. Goa und Technoparties sind auch gut drinnen wie draussen. Aber nur wenn noch andere Leute da sind, die du gut kennst. Zuhause ist auch nicht schlecht, aber siehe 4.
4. Einfache und abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten: Musik hören und machen, Tanzen, Seifenblasen, Malen, interessante Dinge anschauen und anfassen. Man kann sich aber sehr lange mit Kleinigkeiten beschäftigen wie sich eine Kuscheldecke anfühlt oder der Lichteinfall aussieht.
5. Sonnenbrille, warme Kleidung, Getränke, interessant schmeckende Snacks bereithalten.
6. Gras (oder für Paniknotfälle Diazepam) zum runterkommen kann ganz praktisch sein.

1, 3., 4. machen ja schon deutlich, dass man sich nicht besonders anspruchsvolle Dinge vornehmen sollte, die auch nüchtern Spass machen.

Auf einem LSD Trip ist man durchaus kompatibel mit Menschen auf MDMA, die man mag. MDMA plus LSD gleichzeitig nehmen ist dann der absolute Wahnsinn und eher für fortgeschrittene.

350d Avatar
350d:#76386

>>76385
Achtung, gras kann paniknotfälle und psychoaktiva generell potenzieren
Obs alleine besser oder schlechter ist als inner gruppe, hängt von verschiedenen sachen ab; wennde keine erfahrenen freunde hast biste alleine besser aufgehoben; bei ner hohen dosis am besten alleine oder mit einem einzelnen geduldigen aufpasser, das ist nichts für gruppen

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#76399

>>76385
Gras zum Runterkommen?
Ich finde es verstärkt den Trip eher und macht ihn allgemein 'instabiler'/die Grasparanoia kann den Trip unangenehm beeinflussen.

Gras rauche ich eher beim Runterkommen, wenn ich noch etwas mehr Länge aus dem Trip herauskitzeln will.

Das LSD oder die Pilze geben dem Gras dann nochmal eine schöne 'Färbung'.

Auch extrem schön ist Lachgas, würde es auch erst empfehlen, wenn der Trip bereits abnimmt, da es den Trip schon irgendwie wegbläst. Ich hab auch einmal auf MDMA gegen Ende hin Lachgas genommen und war so plötzlich nüchtern, das es nicht schön war. Auch vom Lachgas selbst hatte ich da kaum was gemerkt - man sollte Lachgas einfach nicht mit MDMA kombinieren, das ist eine Enttäuschung für alle Beteiligten.
Mit Psychedelika dagegen ist es einfach nur atemberaubend (höhö), mit guter Musik hat man herrliche CEV-Welten in die man eintauchen kann.

In Kombination mit Gras fand ich das dann hingegen schon ziemlich gruselig, es kommt einem *viel* länger vor und es ist irgendwann auch gar nicht mehr so interessant, nur noch in einer Echokammer der eigenen Gedanken zu sein während sich die Realität komplett aufgelöst hat. Eine Interessante Erfahrung, würde sie allerdings nicht nochmal wiederholen wollen. Sollte Bernd das mal ausprobieren: keine Angst, das geht wieder vorbei ;)

terryxlife Avatar
terryxlife:#76416

>>76399
Lachgas ist einfach nur der Hammer, kann ich zu allen psychedelika uneingeschränkt empfehlen
Am Anfang benutzt kanns den trip kickstarten und das hochkommen verkürzen, funktioniert bei mir super mit pilzen wo sich der Anfang oft recht zieht
Zum peak und später ists für mich eigenlich immer nur eine kurze, starke potenzierung, also der trip wird für 1-2 minuten deutlich stärker und dann wieder, man kann richtig zugucken wie die optiken intensiver werden und dann wieder abnehmen
Alleine oder zb mit gras ist mir das lachgas einfach nur langweilig, wobei ich immer nur mit 1-2 kapseln im ballon dabei bin, noch nie hoch dosiert
Aber aufgepasst, sie nennen das zeug nicht umsonst hippie crack, wenn man mal damit anfängt dann brauchst schon überwindung zum aufhören, sonst geht sone 50er schachtel auch mal am abend drauf

souuf Avatar
souuf:#76447

>>75843
Schamanen? Du meinst wohl "Schamanen".
Tatsächliche Schamanen kennen kein LSD, eher Psilocybin Mushrooms und Ayahuasca.

Nicht nur DMT ist verwandt mit Serotonin, sondern alle Psychedelika.
Das gibt ihnen ihre Wirkung (teilweiser Serotonin-Rezeptor Agonist).

Die Natur hat keine Agenda (meiner Meinung nach). DMT wird nicht bei Stresssituationen ausgeschüttet.

Dieser TED Talk könnte dich interessieren:
http://www.youtube.com/watch?v=UyyjU8fzEYU

Ihre Erfahrung (mit einem Schlaganfall) stimmt mit meinen Psychedelia Erfahrungen und Erkenntnissen überein
und bilden ein sehr interessantes alternatives Weltbild. Das würde auch Nah-Tod Erfahrungen erklären.
Unsere linke Gehirnhälfte schafft praktisch die Illusion des Egos (sicher keinem neu; Alan Watts, Buddhismus, New Age Philosophie und co.), und ohne scheinen wir eins mit allem zu sein.

Somit komme ich zum Entschluss, dass entweder:

- Das Gehirn eine Antenne und Bewusstsein das Signal ist oder
- dadurch dass die normale Gehirnfunktion fehlschlägt Unsinn dabei rauskommt

Kann jedem nur empfehlen sich über Pantheismus, Panpsychismus, Monismus, Idealismus und Solipsismus zu informieren.

Ebenso scheint Realität entweder aus:

- Materie/Energie oder
- Bewusstsein (Mind)

zu bestehen. Es ist unmöglich das ein oder andere zu beweisen.

Ich bin etwas~ vom eigentlichen Thema abgedriftet..

LSD, 2c-b, 4-Aco-DMT, DMT, MXE, MDMA und Meth empfehle ich dir zu probieren. Alles mit Verstand (www.erowid.org).

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#76480

Also haben wir doch aktive Speed Bernds hier?
Ich bin wach, halte hier die Stellung.

sementiy Avatar
sementiy:#76498

2c-p Bernd, 2c-p!

amboy00 Avatar
amboy00:#76501

Psychedelika ziehen mich magisch an, hab sogar die Chance welches aufzutreiben.

Was das Thema Kindheitserinnerungen angeht, was soll da schlimmes hervorkommen? Hab weder eine Vergewaltigung, noch sonst irgendeinen Missbrauch erfahren. Das einzig negative waren meine berndigen Nebenrollen in alter Klassengemeinschaft, die als sehr unangenehm empfunden wurden.

Erfahrungen hab ich bis heute nur mit Meth, Gras und Lachgas.
Meth war eine nebensache auf einer Party letztes Jahr, man wurde wieder sehr wach aber nichts weltbewegendes.
Auf Gras hingegen bin ich beim ersten Mal extrem abgeschmiert und hatte eine lange Zeit mit Panikattacken(Angststörung) zu kämpfen. (Vielleicht war es zu krasses Zeug. Der Dealer hatte eine Woche zuvor eine Ladung "AK-47" bekommen meinte er.)
Fühlte sich an als wäre ICH in meinem Körper gefangen, hab mir ausgemalt meine Zukunft in einem Pflegeheim zu verbringen, weil die Gedanken wie ein Pfeilhagel auf mich einprasselten, doch sofort wird verschwanden, dazu DP/DR+Todesangst+verschwommenes Sichtfeld. Hatte große Mühe von einem Stuhl aufzustehen da jede Bewegung einzelnt geplant werden musste.

Hatte in der Zeit der Angststörung -ist heute komplett weg, dabei half mir Doxepin und Lorazepam- dann sehr mit mir selbst zu kämpfen und denke dass ich so psychisch gut gefestigt wurde. Die Graswirkung gefällt mir inzwischen sogar sehr gut.

vj_demien Avatar
vj_demien:#76502

>>76501
wzf?!
Wenn du schon von gras solche Panik bekommst, lass besser die Finger von psychedelika.

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#76503

>>76502
dieses. Junge du hast keine Ahnung wie hart Psychadelika dich zerficken können.

kurafire Avatar
kurafire:#76507

>>76501
Muss leider den beiden Kommentaren über mir zustimmen. Weiß aber auch, dass es schwer ist, sich einfach zu sagen "okeh ich mach einfach niemals in meinem Leben diese Erfahrung" wenn man sich mit dem Gedanken schon angefreundet hat. Würde dir also raten, wenn du es nicht lassen kannst, dich wenigstens ordentlich vorzubereiten, während des Trips nicht zu kiffen und auch in der Zeit danach den Kopf nicht zu vernebeln.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#76517

>>76502
>>76503
>>76507
Cannabis neigt eher dazu Panikattacken auszulösen als Psychedelika, auch wenn letztere eine "stärkere" Wirkung haben.

kennyadr Avatar
kennyadr:#76543

>>76517
Bist Du seriös? Quellen? Nazibernd dächte Gras wirkt grundsätzlich beruhigend und entspannend. Gut, der Fressflash beim Runterkommen könnte irgendwie Panikinduzierend wirken. Vielleicht solltest Du deinen Dealer mal nach dem Beipackzettel, sprich den verwendeten Streckmitteln fragen. Gibt da ja die lustigsten Sachen...

itsracine Avatar
itsracine:#76545

>>76543
THC kann psychotomimetisch und angsterzeugend wirken, vor allem wenn nur wenig Cannabidiol im Gras vorhanden ist.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#76547

>>76543
Aus eigener Erfahrung und vielen Erfahrungsberichten im Internet.
Gibt unzählige davon, zB: http://www.highexistence.com/topic/weed-panic-attacks-can-we-use-psychedelics/

Mein Cannabis "Dealer" war Amsterdam.

iamkarna Avatar
iamkarna:#76550

>>76517
>>76547
Ist ja interessant. LSD steht um Silvester rum das erste Mal an, und obwohl ich keine direkte Angst davor habe (will es ja schließlich erleben), habe ich doch immer wieder die Befürchtung, es könnte aufgrund von unverarbeiteten Problemen zum Horrortrip kommen. Das wäre unter Umständen auch ganz interessant, aber bei der Dauer der Trips könnte es doch eine kleine Hölle werden. Immerhin haben wir (2) einen Tripsitter dabei, der im Notfall hoffentlich positiv einreden kann.
Aber von Gras hab ich trotz eigentlich ängstlicher Persönlichkeit nie Panik bekommen, eher im Gegenteil. Nach ein bis zwei guten Blunts bin ich so gelassen, frei und giggelig wie sonst nie. Ganz kurze, leichte Hallus z.B. Samstag: Mund und Nase der Person, die sich über mich beugte, verschmolzen miteinander, was ein wenig den Eindruck eines Entenschnabels machte hatte ich dabei auch schon, aber auch das war nie wirklich beängstigend. Interessant, wie unterschiedlich das wirken kann.