Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-16 03:52:32 in /d/

/d/ 76019: Endlich Bernd. Nach langem grübeln habe ich mir en...

yesmeck Avatar
yesmeck:#76019

Endlich Bernd. Nach langem grübeln habe ich mir endlich ein Growkit für den Anbau von Pilzen bestellt .(PES Hawaiian SupaGrowkit, Bild relaliert) Trotz gründlicher Recherche weiß ich immer noch nicht ob diese Sorte viel, wenig oder garkeine Beleuchtung benötigt. Ich hoffe einer von euch Bernds kann mir vielleicht Tips aus eigener Erfahrung mitgeben, oder kennt eine gut Heimseite auf der ich mich schlau machen kann

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#76025

Werden genau so angebaut wie andere Psilocybe cubensis Sorten.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#76026

Pilze brauchen allgemein keine Beleuchtung, da sie keine Photosynthese betreiben. Nur ein bisschen Licht, damit sie wissen wo oben ist.

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#76027

>>76026
Deshalb empfiehlt es sich auch, die lichtdurchlässige Box mit Alufolie o. ä. zu umwickeln, damit die Pilze nicht ins Substrat wachsen und damit das Schimmelrisiko erhöhen.

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#76028

>>76026
Ich habe gelesen, dass man den sogenannten Myzel vorsichtig aus der Box nehmen kann, um seitlich gewachsene Pilze abzuernten. Ist das zu Risikoreich?

to_soham Avatar
to_soham:#76029

Ich missbrauche mal eben deinen Faden Op.

Ich habe eben vor meiner Haustür ein paar Fliegenpilze gefunden. Habe noch keine Erfahrung mit Pilzen gemacht. Wie kann ich sie ambesten konsumieren und lohnt es sich überhaupt?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#76033

>>76029
Soll anscheinend nicht so der Knüller sein, ähnlich wie Pilze, aber eher wie Suff, wird oft behauptet. Am besten machst du es wenn du den Wirkstoff extrahierst, so kannst du besser dosieren und läufst nicht in gefahr zu sterben

murrayswift Avatar
murrayswift:#76051

>>76033
Gefahr zu sterben besteht grundsätzlich bei Fliegenpilzen nicht. Die sinnvollste Methode ist es, die Burschen zu trocknen, das kann auch bei 60-70°C im Backofen geschehen, im Gegensatz zu psilocybinhaltigen Pilzen sind auch höhere Temperaturen kein Problem, dann möglichst kleinzumahlen und irgendwie in den Magen zu bringen.
Dosisangaben kann ich so aus dem Stehgreif nicht machen, aber erowid weiß da auf jeden Fall mehr. Wirksame Mengen scheinen sich jedoch in einem Bereich zu bewegen, bei dem man laut handelsüblicher Pilzführer schon tot sein sollte, da besteht aber, wie schon gesagt, keine Gefahr.

Ich persönlich kann mich aber meinem Vorredner anschließen, sonderlich toll fand ich das nicht. Aber das ist natürlich nur eine persönliche Einschätzung von einer Ernte, der Wirkstoffgehalt schwankt ja nun enorm je nach Wachstumsort.