Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-16 22:34:38 in /d/

/d/ 88057: Haar Analyse

nelshd Avatar
nelshd:#88057

Moin Bernd. Hab mich leider vor nem halben Jahr erwischen lassen. Mit auto unterwegs. Urin Probe dies das positiv. Jetzt muss ich zum screening. Die wollen ne Haarprobe. Hab seit Mai nichts mehr genommen. Hat jemand ne Ahnung wie meine Chancen stehen. Ist der mist nach nem halben Jahr raus oder hab ich verloren?

layerssss Avatar
layerssss:#88058

Kannst du dir das Labor und die Untersuchungsmethode, also ob Haare oder Urin nicht aussuchen? Bei einer Haarprobe solltest du dir die Haare auf 0,3 mm rasieren, da du erst ca. 3 Monate völlig clean bist und die Haare etwa so lang wachsen in dieser Zeit.

baluli Avatar
baluli:#88060

>>88058
Nana, Bernd, die Haare wachsen doch nicht 0,3mm in 3 Monaten. Denk doch mal drüber nach, wie oft du zum Frisör gehst. Die tatsächliche Wachstumsgeschwindigkeit liegt bei über 1cm pro Monat.

lightory Avatar
lightory:#88061

>>88058
Nein kann mir leider nicht aussuchen wo und was. Muss ne Haarprobe sein warum auch immer. Wäre das nicht sehr auffällig wenn ich schon weiss das ich ne Haarprobe abgeben muss und mir ausgerechnet jetzt die Haare abrasiere?

stephcoue Avatar
stephcoue:#88062

>>88061
>Test positiv aber gut das ich nicht aufgefallen bin.

markmushiva Avatar
markmushiva:#88064

>>88057
Datum vom Letzen Konsum + 3 Monate (lieber länger) da Glatze Schneiden wenn du garantiert saubere Haare haben willst.
Klingt für mich nach einer Geschichte die ich schon mal gehört habe.
>erwischt werden mit 100 ng thc-cooh
>Monat später zweiter test mit 30 ng thc-cooh
>beweis das man nach dem ersten Vorfall gekifft hat

Also entweder haben die Leute keine Ahnung oder wollen dich ficken.

Mein Rat:
Schneid dir die Haare auf 2 Cm und rasier deinen körper ÜBERALL auch dein Arschloch!!!!! du darfst wirklich nirgendwo Haare haben außer auf den Augenbrauen und auf den Kopf.
Dann haste zumindest eine Chance heil rauszukommen.

kylefrost Avatar
kylefrost:#88069

Hab auch schonmal Haarprobe abgegeben. Hatte ne HD und wusste, dass sich die Fsst dann auch noch so in ein paar Monaten melden wird, einfach, weil es so verdammte Wichser sind. War nach der HD beim Friseur und hatte dann ca. 5-6cm lange Haare zur Haaranalyse. Obwohl ja komplett clean gewesen hab hab ich geschwitzt wie ein Frosch während der ganzen Zeit. Alle Ergebnisse waren dann negativ. Der Arzt hat noch so gemeint, dass man wohl 2-3x pro Woche kiffen müsste, damit man in den Haaren was feststellen könnte. Anscheinend binden die THC Reste im Haar nicht so gut. Blonde Leute haben da nochmal einen Vorteil weil weniger Melanin in den Haaren.

Andererseits kenne ich Leute die wirklich nichts gekifft haben, aber mit Kiffern häufiger in einem Raum waren. Deren Haartest war danach positiv, obwohl das passivkiffen ja nicht wirklich funktionieren sollte. Aber anscheinend gibt es da osmotische Effekte die das Ergebnis verfälschen können. Wurde auch letztens irgendwo nachgewiesen aber interessiert natürlich keinen.

Auf meinem Wisch von der Fsst stand geschrieben, dass ich entweder eine Haaranalyse oder zwei Urintests machen muss. Der Arzt hat dann nur gemeint: "Ja dann nehmen wir jetzt mal die Haarprobe." Ich darauf: "Ich möchte lieber den Urintest machen." --> "Das haben sie leider nicht in der Hand."
Keine Ahnung ob man dagegen noch hätte ankämpfen können?! Dazu kam dann noch ein Bluttest und man hat irgendein Enzymwert getestet der Aufschluss über den Alkohokonsum der letzten zwei Wochen gibt. Letzlich verlief bei mir ja eh alles gut....

Das Ende vom Lied: Führerschein und Drogenkonsum jeglicher Art verträgt sich einfach nicht gut. Bei meiner HD hat die Lolizei umgerechnet genau 1,18g reines THC gefunden. Also 40g Schnittreste. Der allerletzte Dreck mit ein paar winzigen Blüten und hauptsächlich nur Blätter und Stängel. Das wären theoretisch rund 80 Konsumeinheiten und somit dachten die Fsst Spacken wohl automatisch, dass ich nicht zwischen Autofahren und Graskonsum unterscheiden kann und/oder regelmäßiger Konsument und kein Gelegenheitskonsument bin.

Das Ganze ist einfach nur so unendlich teuer und psychisch schmerzhaft da einfach nur unfair und entgegen jeglicher Logik. Mittlerweile macht mir das Kiffen auch gar keinen Spaß mehr. Bin dann nur noch paranoid, rechne fest damit morgen schon wieder eine Hausdurchsuchung zu haben, sperre alle Türen zu usw....

Ich kann es jedem /d/-Bernd nur empfehlen sich eine andere Droge auszusuchen wenn er _LANG_fristig seinen Führerschein (oder sogar Jagdschein etc...) behalten will. Alkohol ist ja recht akzeptiert und es gibt halbwegs vernünftige Grenzwerte und Testmethoden. Stechapfel und Engelstrompete fallen auch nicht unters BtmG. Viel Spaß damit.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#88070

>>88069
Wird bei diesen Tests auch nach Zeug wie Heroin, Benzos, Schnellem oder LSD geschaut? Kann man das in den Haaren überhaupt nachweisen?

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#88102

>>88070

Heroin, Benzos, Schnelles -> Ja, danach wird geschaut

LSD -> Nein, zu aufwändig (Keta oder Pilze ebenso) solange du nicht genau damit erwischt wurdest, wird darauf nicht untersucht.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#88123

>>88102
Ales klar, danke.

Bernd Avatar
Bernd:#88129

>>88057
Um welche Drogen(n) es sich handelt, hast du vergessen, nehme ich an?