Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-18 21:54:45 in /d/

/d/ 88087: Seit Bernds letztem H-Konsum sind keine 24 Stunden verg...

oanacr Avatar
oanacr:#88087

Seit Bernds letztem H-Konsum sind keine 24 Stunden vergangen. Sterben will er jetzt bereits, aber ansonsten läuft nur seine Nase und seine Augen tränen.
Wenn es nachher hell wird, werden die Beinkrämpfe einsetzen. Wird Bernd bis dahin Geld und Drogen aufgetrieben haben? Oder wird Bernd es durchziehen? Falls ja, wird das Lyrica wirken?
Es bleibt spannend.
Auch: Was tun gegen die Leere?

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#88088

Einfach schön geknuddelt werden und warmen Kakao machen :3

bluesix Avatar
bluesix:#88089

Wie wärs mit runterdosieren oder Kratom? Kapsel dir am besten ein bisschen Chilipulver ab um deinen Endorphinspiegel zu halten.

clementc Avatar
clementc:#88092

Das Fühl, wenn nicht abhängig und noch Konsumpausen einhalten könnend :3
Bernd fühlt sich einen Tag unterm Wetter, und dann ist wieder gut.

Ansonsten, wie schon gesagt, Kratom.

>wird das Lyrica wirken?
Gegen einen Teil der körperlichen Entzugssymptome, ja.

>Kapsel dir am besten ein bisschen Chilipulver ab um deinen Endorphinspiegel zu halten.
WzF, da greife ich lieber zum Rasiermesser.

ultragex Avatar
ultragex:#88093

>>88092
>WzF, da greife ich lieber zum Rasiermesser.

Sport tut es auch. So scheiße scheint es dir gar nicht zu gehen.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#88095

>>88093
> Sport tut es auch.
Ach komm, bleib realistisch :3

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#88103

Bernd ist ein bisschen durch die Stadt getorkelt auf der Suche nach Haschgift, aber es war niemand da. Ist sich weiterhin unsicher, ob er nun wirklich bereits entzieht, die Beine haben beim Laufen zwar geschmerzt und heute Nacht ein bisschen gekrampft, aber im Vergleich zum letzten Entzug war das nichts. Kann das Lyrica (700mg) wirklich so einen großen Unterschied gemacht haben?
Auf der anderen Seite wird es wohl noch ein paar Tage dauern, bis Bernd wieder schlafen können wird und das könnte durchaus noch unangenehm werden.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#88104

>>88103
Ja, Lyrica wirkt den Krämpfen sehr gut entgegen.

Was das Schlafen angeht, hast du keine Benzos da?

carlyson Avatar
carlyson:#88107

>>88104
Bernd hat 20mg Diazepam genommen, jetzt sind nur noch weitere 20mg im Haus. Sollte nicht reichen, zumal Bernd recht viel herumgelegen hat und in den letzten Tagen/Wochen immer mal wieder welched genommen hat.
Ein Bier hat Bernd noch im Haus, aber vom Mischkonsum von Lyrica und Alkohol wird ja stark abgeraten. Das gilt auch für ein/zwei Bier?

vladyn Avatar
vladyn:#88108

>>88107
Ein bisschen alkohol schadet normalerweise nicht, man soll halt grundsätzliche Alkohol nicht mit anderen Downern verbinden. Am Ende ist es alle eine Frage der Toleranz, was den einen umbringt wird vom anderen nichtmal bemerkt.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#88110

>>88108
Habe mal noch eine Valium eingeworfen und trinke nun mein Bierchen. Wenn ich dann ewig schlafe, ist es auch gut. Schätze aber mal, ich werde im Bett liegen, stetig verkaterter werden und Dünnschiss bekommen.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#88111

>>88110
Eine Lyrica hätte ich jetzt noch gerne, aber dann laufe ich bestimmt gegen die Wand, wenn ich ins Bett zu gehen versuche.

samihah Avatar
samihah:#88112

>>88111
Weil Beine und so

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#88113

>>88111
Wo hast du das Lyrica denn her?

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#88114

>>88113
Ich meine, vom Arzt, oder von der Straße?

samscouto Avatar
samscouto:#88116

>>88114

Beides. Auf der Straße gehört, es würde helfen, dem Arzt das so weitergegeben. Von der Apothekerin hatte er damals 1600mg bekommen, davon waren nur noch 100 übrig. Also hat sich Bernd noch mal 1200mg auf der Straße besorgt. Davon sind nun noch 300mg da.
Irgendwie scheint der körperliche Entzug vorüber zu sein. Scheinbar hat Bernd sogar ein bisschen Schlaf bekommen. Irgendwie ist das sehr verleitend, wieder rückfällig zu werden.

rcass Avatar
rcass:#88117

>>88116
Du solltest es übrigens tunlichst vermeiden Heroin und Lyrica gleichzeitig zu konsumieren. Du wirst nämlich danach den reinen Herointurn ohne Lyrica nicht mehr genießen können. Dann bist du abhängig von zwei Substanzen, auch der Lyricaentzug ist kein Spaß.

stushona Avatar
stushona:#88118

>>88117
Bernd hat heute noch gar kein Lyrica genommen.
Wird aber voraussichtlich recht bald rückfällig werden aufgrund von Abhängigkeit und Übelkeit und Langeweile...

pehamondello Avatar
pehamondello:#88119

>>88118
Dann baller wenigstens nur genug um den Affen loszuwerden, wenn du es denn wirklich durchziehen willst.

areus Avatar
areus:#88120

>>88119
Bernd ballert ja nicht einmal. Und besonders viel Lust, morgen wieder Krämpfe zu haben, hat Bernd blöderweise auch nicht, zumal das Lyrica nicht mehr reichen würde. Im Oktober ist er eine Woche lang nicht in der Stadt, vielleicht geht er es dann noch einmal an...

syntetyc Avatar
syntetyc:#88121

>>88120
Was hat das mit dem in der Stadt sein zu tun?

motionthinks Avatar
motionthinks:#88122

IDF: Hoffnungsloser Müllie versucht Konsumpause zu überbrücken.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#88124

>>88121
Bernd erreich innerhalb von fünf bis zehn Minuten zu Fuß drei Umschlagsorte. Dort, wo er hinfährt, ist Bernd hin und zurück eine Stunde mit Bus und Bahn unterwegs, will er sich etwas besorgen. Am zweiten/dritten Tag des Entzugs wäre das aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden dann schon gar nicht mehr wirklich drin. Außerdem hat er dort ein Kätzchen, eine große Badewanne sowie einen vollen Kühlschrank.
Wie ist das eigentlich mit Subutex? Lohnt es sich, damit zu substituieren, was das Geld anbetrifft? Was sollte man da für wie viel Gramm bezahlen? Und wie viel davon braucht man pro Gramm Schore, das man täglich konsumiert?
Ansonsten hat Bernd offensichtlich härtestens fersagt.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#88125

Bernd hat übrigens beide Male, die er einigermaßen ernsthaft entzügig gewesen ist, schlafen können, nachdem er ein Bad genommen hatte... Will das in jedem Fall weiterempfehlen. Gerade so Leuten wie >>88092, die eigentlich trotzdem längst hätten aufhören sollen. Aber das wird er oft genug gehört haben. Ist wohl normal, zu denken, man sei die Ausnahme zur Regel. Ist man aber eben nicht.

greenbes Avatar
greenbes:#88127

>>88124
Klingt sehr nach Ausrede. Den körperlichen Antzug hast du fast durch, und der psychologische wird ewig dauern. Da hast du mehr als genug Zeit mal wieder die Gelegenheit zu haben. Entweder du hörst auf, oder halt nicht, aber red dir nichts ein.

otozk Avatar
otozk:#88130

>>88127
Der psychologische Entzug lässt nach wie vielen Wochen nach? Ich weiß nicht, was Suchmaschinen sind.