Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-01 15:09:44 in /d/

/d/ 88824: Opiate

VinThomas Avatar
VinThomas:#88824

Hallo Druffibernd,

Was sind deine Erfahrungen mit Codein und/oder Dihydrocodein? Hätte demnächst wohl Gelegenheit das mal zu probieren und frage mich, was mich als Opiatneuling so erwartet.
Die meisten Berichte die ich finden konnte stammen von irgendwelchen Spinnern die sich auch gerne mal 800mg Oxy reinschrauben - ich schätze mal, deren Erlebnis lässt sich eher schwer auf meins übertragen. Mich würden die Meinungen von Leuten interessieren, die Opiate nur gelegentlich und in moderaten Dosen konsumieren. (Oder meinetwegen auch Heavy User, die sich an ihre Anfangszeit erinnern)

Fragen im Speziellen:

* Wie "alltagstauglich" ist die Wirkung? Kann ich zum Beispiel zu Beginn eines anstrengenden Tages ein bisschen DHC nehmen und dann entspannt und glücklich, aber trotzdem noch als funktionierendes Wesen durch den Tag kommen?

* Ist der Rausch gut skalierbar? Also kann man durch entsprechende Dosierung präzise und verlässlich alles zwischen "ich fühl mich 5% besser" und "high bis kurz vor Bewusstlosigkeit" erreichen, oder ist es eher eine Ganz-oder-Garnicht-Droge?

* Wie sieht es mit dem Abhängigkeitspotential im Vergleich mit Benzos aus? Da ich meinen Benzo-Konsum seit langen Zeiten sehr stabil im Griff habe, wäre das mein Maßstab um abzuschätzen wie gut ich mit dem Suchtpotential von Opiaten klar kommen würde.

Mein Konsumprofil: Früher viel Gras, heute 2-4x pro Monat Benzos in therapeutischen Dosen, um mal ab und zu einem stressigen Tag ein wenig "Polsterung" zu verleihen. Für ähnliche Zwecke habe ich jetzt auch die o.g. Opioide ins Auge gefasst - meinst du, die wären was?

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#88832

>nur gelegentlich und in moderaten Dosen
Ich glaube das ist der Knackpunk.

superoutman Avatar
superoutman:#88836

Ist ganz nett, wenn du einen Tag im Bett verbringen und dabei Filme schauen möchtest.

antongenkin Avatar
antongenkin:#88838

>Codein
Viel Jucken, mittelmäßige Aggressionen, relativ sicher, konnte ohne Toleranz 600mg nehmen und war nur 30 Stunden wach.
Wenn die Juckphase vorbei ist, durchaus alltagstauglich. War hin und wieder auf Codein unterwegs. Einziges Problem sind die winzigen Pupillen, aber da schaut eh keiner hin. Sehr bequem, finde es schade, dass es nichmehr zu vernünftigen Preisen zu bekommen ist. Ich fand Codein nicht besonders abhängig machend. Dafür war der Effekt zu schwach. Aber ich find allgemein nur Heroin und Methamphetamin problematisch, alles andere hatte keine spürbare Wirkung in die Richtung.