Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-30 10:02:38 in /d/

/d/ 89850: Ritalin

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#89850

Hallo,

eventuell habe ich demnächst Ritalin im Haus, allerdings nicht zum Lernen auf Prüfungen.

Was empfiehlt der Kenner für recreationalen Use? Und wenn ich z.B. darauf eine eher dröge geschriebenes Sachbuch lese, wo mich aber der Inhalt interessiert (zur autodidakten Bildung und nicht für ne kommende Prüfung): bleibt davon längerfristig was hängen oder ist nüchtern aber ggf. gequält lesen deutlich sinnvoller?

jonkspr Avatar
jonkspr:#89851

Wenn dich ein Thema genug interessiert wird es dich nicht quälen zu lesen.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#89852

>>89851
>was ist dröge geschrieben
Wenn du dir genug Mühe gibst, dann erfasst du auch, was du liest.

robergd Avatar
robergd:#89854

>>89852
Kommt auf das Fachgebiet an. In einigen Bereichen gilt es als schick, sich so umständlich wie möglich auszudrücken, Soziologie z.B.

Zum Thema: Ich kann Stimus zum lernen eigentlich kaum empfehlen nach meiner Erfahrung. Du kannst es ja mal ausprobieren, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass einem scheinbar vieles Einleuchtet, aber hinterher ist dann doch nicht alles klar, auch wenn die Erinnerung an das Gelernte gut ist. Es wird einem ein trügerisches Gefühl des Durchblicks vermittelt.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#89855

>>89854
Kann ich so unterschreiben. Man behält auch nicht mehr Wissen.

iamglimy Avatar
iamglimy:#89856

>>89854
Danke schon mal.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#89985

Bernd bekommt es nun seit mehr als 10 Jahren verschrieben und nimmt viel weniger als auf dem Plan.
Einfach nur öde das Zeug und man wird Nervös.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#90017

>>89854

..und wenn man einfach stupide 20 Seiten auswendig können muss und man so gar nicht der Lerner ist?