Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-05-18 17:14:02 in /e/

/e/ 50819: Teflon

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#50819

Wie richtig mit Teflon Pfannen umgehen?

Man sollte sie ja erstmal nicht zu heiß werden lassen. Aber wie heiß ist zu heiß? Muss ich mir jetzt einen Thermometer kaufen?

Außerdem wird gesagt, dass man sie nicht leer erhitzen soll. Aber was heißt das genau? Muss es vollständig mit Essen bedeckt sein oder was? Sollte man somit keine Filets auf Teflon-Pfannen braten sondern nur Gerichte wie Spiegeleier?

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#50825

Kauf dir Gusseiserne/Eisenpfannen.

stayuber Avatar
stayuber:#50826

>wie heiß ist zu heiß
Schmelzpunkt von Teflon ist 327°C Bernd, bei 400°C liegt die Zersetzungstemperatur.
Du solltest die leere Pfanne also nur so lange erhitzen, bis ein Tropfen Wasser vezischt.

alv Avatar
alv:#50832

Als Bernd letztens eine Teflonpfanne kaufen wollte, wurde ihm erklärt, dass das etwas für Rührei und dergleichen ist.

Auf keinen Fall aber dafür da um Fleisch scharf anzubraten, da die hohe Temperatur die Beschichtung zerstört.

Bernd kaufte dann eine Keramikpfanne von Fissler für den doppelten Preis.

Diese Keramikpfanne liegt mittlerweile nicht mehr plan auf dem Kochfeld.
Der Kauf war vor fünf Monaten und das Teil wackelt bestimmt schon ein viertel Jahr.
Werde wohl versuchen zu reklamieren.

Vorher war 5 Jahre eine Tefal-"Jamie Oliver"-Pfanne in Gebrauch.
Wohlgemerkt eine Teflonpfanne, bei der durch Unwissenheit jahrelang auch richtig heiß gebraten wurde, was dieser Pfanne wohl keine Probleme bereitet hat.

Bernd Avatar
Bernd:#50833

>>50832
>ungeeignet um Fleisch scharf anzubraten
>da die hohe Temperatur die Beschichtung zerstört
Bernd, du machtest meinen Tag.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#50835

Fleisch sollte man gar nicht so ultraheiß anbraten. Heiße Temperaturen hat man aber beim Frittieren.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#50836

>>50833
W-Warum?

javorszky Avatar
javorszky:#50838

>>50836
Seit 30 Jahren werden Teflonbeschichtungen in Pfannen durch unvorsichtigen Messereinsatz beschädigt, niemals durch scharfes Anbraten.

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#50841

Kochbernd reportiert dessen Spüler die Teflonpfannen immer mit Stahlschwamm sauber machen reportiert ein.

Teflon kann man im Heimgebrauch schon auch mal für ein Steak verwenden, viel wichtig ist das die der Boden dick genug ist damit das Fleisch nicht zu kochen anfängt. Ansonsten reichen die +250°C schon aus für alles.

Bernd kauft aber keine teuren beschichteten Pfannen mehr das selbst bei diesen hurr durr "Profipfannen" von Berndes zwar 8 Jahre Garantie gibt aber nicht auf die Beschichtung.

Mein Tipp kaufe beim Discounter dies Ultimate Beflonbeschichtung und wenn du nie wieder eine neue Pfanne kaufen willst und dafür ein wenig mehr Pflege in kauf nehmen möchtest kaufe dir eine Schmiede/Gusseiserene Pfanne von de Buyer und co.

smenov Avatar
smenov:#50845

>Außerdem wird gesagt, dass man sie nicht leer erhitzen soll.
Das halte ich für Unfug. Wie will man dann sein Essen scharf anbraten? Dann kann ich es ja gleich dünsten und brauche keine Pfanne.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#50846

Leer heißt in dem Fall wirklich komplett leer, sprich auch ohne Öl, Margarine, Butter etc.

>Um eine Überhitzung zu vermeiden, sollten beschichtete Pfannen und Töpfe niemals länger als drei Minuten leer erhitzt werden. Sonst können auf dem heißen Herd Temperaturen um 360 °C erreicht werden, bei denen PTFE beginnt, sich zu zersetzen und ohne Rauchentwicklung giftige Substanzen freizusetzen.

En detail:

http://www.bfr.bund.de/de/fragen_und_antworten_zu_koch__und_bratgeschirr_mit_antihaftbeschichtung-7012.html

/thread

bassamology Avatar
bassamology:#50847

>>50838
Dies. >>50832 ist verarscht worden.

rdbannon Avatar
rdbannon:#50871

>>50845
> Wie will man dann sein Essen scharf anbraten?
Nicht mit einer Teflonpfanne.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#50874

>>50871
Warum auch nicht? Man brät ja nicht mit leerer Pfanne scharf an, sondern erhitzt darin zunächst das Bratfett worin man später brät.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#50877

Scharfes Anbraten muß man auch nicht übermäßig heiß machen. Das ist ein urbaner Hobbykochmythos. Viel wichtiger ist es, daß man die Pfanne nicht überfüllt.

Folgendes Filetsteak briet ich in nativem Olivenöl, ohne es zum Rauchen zu bringen.

xspirits Avatar
xspirits:#50878

>>50874
Eine Chinesin schaffte es Bernds Teflonpfanne durch einmaliges scharfes Erhitzen zu ruinieren.

bergmartin Avatar
bergmartin:#50884

>>50878
Man kann am Essen sparen, man kann an der Pfanne sparen, und man kann an der Importbraut sparen. Wähle weise!

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#50887

>>50878

Das ist kein Anbraten, sondern Frittieren.

ryandownie Avatar
ryandownie:#50888

>>50887
>kein braten
>frittieren
Diesen Unterschied macht die Fettmenge Bernd, nicht zwingend die Temperatur.