Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-16 15:36:11 in /e/

/e/ 51138: Tofu

vocino Avatar
vocino:#51138

Harro Bernd,

hast du Erfahrung mit der Zubereitung von Tofu? Bernd findet Tofu-Currys und Suppen vom Chinamann sehr geil. Bei meinen eigenen Versuchen hat es aber nie annähernd so geschmeckt. Die Tofustücke sind immer recht fest und nicht wirklich geschmackvoll. Beim Asiaten sieht das Tofu schon mal luftiger aus und es schmeckt auch viel würziger.
Verwendet der Schlitzi einfach ein anderes Tofu? Bernd hat seins immer im Supermarkt gekauft, wobei der Unterschied zwischen den Produkten nie recht groß war. Gibts im Asia-Laden besseres Tofu?
Oder bereitet der Chinamann sein Tofu einfach anders zu? Bernd schneidet es immer in Scheiben oder Würfel, die er dann direkt anbrät oder ein wenig mariniert (in Öl/Sojasoße mit Gewürzen). Großartig anders hat es dadurch auch nicht geschmeckt. Macht der Wok doch einen großen Unterschied?

Falls Bernd Verbesserungsvorschläge liefern kann, möge er diese pfostieren.

Auch: Pfostiert gute Rezepte mit Tofu :3

vj_demien Avatar
vj_demien:#51139

Tofu vor dem Braten durch Geflügelherzen ersetzen.

Ansonsten kauf dir einfach ein Pfund Glutamat.

mugukamil Avatar
mugukamil:#51142

>Verwendet der Schlitzi einfach ein anderes Tofu?
Sehr wahrscheinlich. Probier dich mal durch das Angebot der Asialäden.
Seidentofu ist aber zu weich, der ist vor allem als Suppeneinlage für Miso gedacht.

chanpory Avatar
chanpory:#51146

Es gibt in Asiashops andere Arten von Tofu. Nicht nur fest und Seidentofu, sondern auch verschiedene Stufen dazwischen. Scheint ein wenig vom Anbieter abzuhängen welche Festigkeit der Tofu hat. Den Tofu aus dem deutschen Supermarkt (vor allem die Biotofus) sin eine grässliche, graue Krümelmasse, die nicht wirklich überzeugt.
Wegen Zubereitung würde ich dir empfehlen, sich mal auf Youtube umzuschauen nach Originalrezepten.
Hier mein Lieblings-Tofugericht aus der chinesischen Küche: https://www.youtube.com/watch?v=rrib8x0CKb8

millinet Avatar
millinet:#51148

Tofu lässt sich eigentlich ganz gut marinieren.
Am besten über Nacht oder noch länger ziehen lassen, dann sollte er eigentlich den Geschmack gut annehmen.
Der Unterschied zwischen den verschiedenen Herstellern, selbst wenn es zwei ähnliche Supermarktprodukte sind kann wie bei anderen Sojaprodukten auch extrem gravierend sein.
Asiashop ist schon eine gute Anlaufstelle, im Supermarkt gibt es meist nur den ganz normalen Tofu, bestenfalls noch Räucher- und Seidentofu. In Asien kennt man aber über 9000 verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Geschmäckern und Konsistenzen. Es gibt manchmal auch welche die schon mariniert sind oder mit Kräutern drin oder sowas, die findest du am ehesten im Biomarkt.

intertarik Avatar
intertarik:#51149

>>51148
> In Asien

In Asien ist Tofu genau so ein neumodischer Trend wie bei uns, es ist nur wegen des geringeren Lebensstandards so verbreitet. Traditionell wird Soja nur fermentiert (Sojasauce, Miso) verzehrt. Ansonsten ist Soja ein Dünger für Reis.

Man findet dazu im deutschen und englischen Internet fast nur irreführendes. Es gibt keine Quellen für die angebliche jahrtausendealte Geschichte des Tofus. Alle Quellen und Verweise im Netz führen am Ende auf die gleichen zwei, drei Institute in den USA, die von der Sojawirtschaft gegründet wurden.

Das haben übrigens auch asiatische Bernds auf /int/ bestätigt.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#51152

>>51149
>es ist nur wegen des geringeren Lebensstandards so verbreitet
Eher weil Fleisch dort nicht so billig ist wie hier. Aussage eines chinesischen Kumpels.

mutlu82 Avatar
mutlu82:#51156

Warum ist es dann nach geniun chinuke benannt (dau fu) ?

Aber Pollmer hat schon recht, meiden oder nur gut vergammelt genießen. Natto wäre wohl besser. Aber gerade den kriegt man nicht an jeder Ecke angedient.

kimcool Avatar
kimcool:#51210

>>51149
>In Asien ist Tofu genau so ein neumodischer Trend wie bei uns
Immer diese Udo-Pollmer-Lügen, wird dir das nicht langweilig?
https://ja.wikipedia.org/wiki/%E8%B1%86%E8%85%90#.E4.B8.AD.E5.9B.BD
>China: Über den Ursprung von Tofu gibt es verschiedene Theorien. Laut dem "Buch heilender Kräuter" (Bencao Gangmu) aus dem 16. Jahrhundert soll Tofu in der Westlichen Han-Dynastie, im 2. Jahrhundert vor Christus, von Liu An, dem Prinzen von Hainan, der auch hervorragende Gelehrte hatte, erfunden worden sein, aber dafür gibt es keine klaren Belege. Man geht davon aus, dass die Sojabohne, das Ausgangsmaterial für Tofu, in China seit 2000 Jahren vor unserer Zeitrechnung in großem Umfang angebaut wurde; in den Han-Gräbern von Mawangdui aus der Westlichen Han-Dynastie wurden verarbeitete Nahrungsmittel aus Soja gefunden. Aber laut dem japanischen Tofu-Verband gab es zur Zeit von Liu An noch keine Sojabohnen als Ausgangsmaterial für Tofu.
>Nach einer anderen Theorie sollen die Ursprünge des Tofu in der mittleren Tang-Dynastie im 8. und 9. Jahrhundert liegen. Tstsächlich befinden sich im landwirtschaftlichen Handbuch "Qimin yaoshu" aus dem 6. Jahrhundert Beschreibungen zu Moromi und Shōyu, aber eine Beschreibung von Tofu taucht nicht auf. Das Wort "Tofu" taucht in schriftlichen Dokumenten seit dem "Qīng yì lù" aus dem 10. Jahrhundert auf.

usw. usw. Also egal was man von den einzelnen Theorien hält, Tofu hat auf jeden Fall schon vor 500 Jahren existiert. Udo Pollmer ist ein Scharlatan.