Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-12 09:42:35 in /e/

/e/ 51491: Teures Essen

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#51491

Bernd (kauft in der Regel nur bei Aldi ein) hat sich neulich mal Gedanken gemacht und ist zum Schluss gekommen, dass das Leben zu kurz für schlechtes Essen ist. Bei so Dingen wie Haferflocken kann man ja bedenkenlos zum Discounter greifen. Aber oft lese ich zum Beispiel, dass teures Olivenöl sehr viel besser schmecken soll, als das billige.

Welche Lebensmittel kauft Bernd lieber teuer? Was schmeckt wirklich besser, wenn man nicht bei Aldi einkauft, sondern ein paar NGs hinblättert?

starburst1977 Avatar
starburst1977:#51492

>Aldi
>nicht teuer

Hier wir gehen.

Bernd empfiehlt hochwertige Sachen und lieber am Marken-Markup sparen.
Also nicht die handgeschnitzten Haferflocken mit biodynamischem Meersalz, sondern was ordentliches und das dafür preiswert.

Gemüse bei Aldi ist meistens Kompost. Ansonsten siehe Käseschnöselfaden.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#51493

Grch. oder Portugiesisches Olivenöl gabs mal in schwarzer Blechdose von Lidl, war so gut erfolgreich (relativ mild), daß Lidl die nochmals brachte natürlich teurer. Liegt vielleicht grad noch rum. Arduhino oder so. Kann dir nicht sagen ob da dasselbe Zeug drin ist, ist ungeöffnet im Keller.

stayuber Avatar
stayuber:#51494

Ordentlich Vanille: http://www.vanille-madagaskar.de/

Gute Eier vom lokalen Wochenmarkt.

Fleisch das nach Fleisch schmeckt, also ordentlich abgehangen und dry aged.

Gute Fleischerwurst, die hat einfach mehr Geschmack.

t1mmen Avatar
t1mmen:#51495

>>51492
Aldi Süd hat ziemlich gutes Gemüse, verglichen mit anderen Supermärkten. Richtig Scheisse ist Globus.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#51496

Wer kauft denn bei Globus Gemüse? Die sind irgendwo in der Pampa im Konsumfeld. Für son Fluff Tragekapazität oder Benzin, na danke.

bei Aldi hängts natürlich vom Markt und den Mitarbeitern ab, aber generell ist das die Keinbock ecke da. Zuwenig, Alibi, kauft eh keiner, bleibt noch länger liegen usw. Aldi geht sowieso Richtung War da mal was, Aktionsartikel kauft man sowieso 6 Wochen später wenn sie realistisch bepreist sind. Dafür Hochglanzmagazin mit Werbung für Tand und so.

Bei Rind kann Bernd schwarzes Premium von Rewe empfehlen, son fefefaust großes Stück "Falsches Filet", 9-10 E/kg Normalpreis. Aus Irland an der schönen Irischen fnord nukular See naja irgendwas ist ja immer.

markmushiva Avatar
markmushiva:#51497

>>51491
>teures Olivenöl sehr viel besser schmecken
Vielleicht findet ein Bernd noch die Tabellen zum letzten Olivenöltest der Stiftung Warentest. Nicht, dass Aldi besonders gut abgeschnitten hätter aber er zeigte, dass hoher Preis kein Kwalitätsgarant ist. Am Besten kauft sich Geniesserbernd sein Öl lose im Fachgeschäft. Da kann er erstmal probieren, ggf mischen und ist zufrieden mit dem, was er bekombt. Jedenfalls besser, als sich 6 Monate über 300mL teure Bitterkeit zu ärgern.

rangafangs Avatar
rangafangs:#51498

Was Bernd nicht empfehlen kann ist dieses "Seelachsfilet" nicht tk.

kostet soviel wie Edelfleisch und ist letztendlich Köhler Fukushima kroppzeug (normaler preis TK 3,50/kg)

stayuber Avatar
stayuber:#51499

Olivenöl, wie alle sagten. Ich habe immer welches aus anderen Ländern. Sprich irgendein Lokalprodukt vor Ort. Schmeckt meist besser als selbst die teuren Ölprodukte hier. Das gilt übrigens für alle Ölsachen, egal ob Balsamico oder Weißweinessig.

Ich spare irgendwie ungern beim Brot. Ich gehe dafür sogar (meist) zu einem richtigen Bäcker, womit ich nicht diese Aufbackbäckereiketten meine. Ein weitere Sache, wo ich auch nie billig kaufe ist Bier. Damit meine ich jetzt nicht irgendein hippes Craftbier, sondern schon die Markenbiere, die allgemein bekannt sind. Ich persönlich komme mit den No-Name-Produkten der Discounter nicht wirklich klar. Und auch 5.0 % ist zwar ok, aber muss ich echt nicht haben.

Saisonal gilt das auch für Spargel. Supermarktspargel ist meist so viel schlechter als Spargel vom Markt. Allgemein bin ich ein Freund von Märkten, wenn sie nur zu besseren Uhrzeiten wären. Dort sind die saisonalen Produkte besser und oft günstiger oder gleichteuer.

Ach, ja. Und Honig. Ich esse sehr, sehr selten Honig. Also wir reden hier von vier Brötchen pro Jahr. Daher ist auch immer ein Nicht-Supermarkt-Honig. Wobei das auch wieder nicht heißen muss, dass er teurer ist.

Wir mir gerade selber auffällt, geht der Trend eher zu lokaleren Kleinprodukten als überregionalen Massenprodukten. Was sich nicht immer im Preis widerspiegelt.

bergmartin Avatar
bergmartin:#51500

>>51498
Gekühlter Fisch hat meistens eine bessere Konsistenz als tiefgekühlter und zu Hause aufgetauter. Für langweiligen Seelachs würde Bernd seine NG aber auch nicht ausgeben.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#51501

>>51499
>Damit meine ich jetzt nicht irgendein hippes Craftbier, sondern schon die Markenbiere, die allgemein bekannt sind.
Probier lieber mal die regionalen Sorten, falls es die in deiner Gegend noch gibt.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#51505

>>51501
Kölsch...
Wobei ich Gaffel wirklich mag und diversen Pils vorziehe. Vom Fass gibt es diverse sehr leckere.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#51510

Bei Bitter Lemon greift Bernd ausschließlich zur Schweppes-Flasche. Die Billigversionen schmecken allesamt scheusslich, was möglicherweise daran liegt, dass darin Zitrone anstelle von Limette verwendet wird. Bei Tonic Water ist es allerdings nicht so dramatisch, da darf es auch gerne das Noname-Produkt sein.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#51514

Wir hatten diese Fäden schon mal und Bernd kam nicht mit Tips rüber.

Immerhin hat er gelernt, daß Marken-Kaffee (bis auf Chiboo Privat) der letzte Dreck ist. Scheint wohl auch so zu sein, daß weniger der Hersteller als vielmehr das frische Mahlen entscheidet. Dazu ist Bernd aber zu faul und kaut die ganzen Bohnen lieber.

i_ganin Avatar
i_ganin:#51515

Frische Kräuter.

Leider sind Bernds Anbaumöglichkeiten begrenzt. nämlich auf null. und im Zimmer machen sie dreck und gehen ein.

javorszky Avatar
javorszky:#51541

>>51515
Nun ein bisschen Dreck ist wohl der Preis für selbst gezogene Lebensmittel.

Such mal nach Zimmergewächshäusern, vielleicht findest du ja Spaß am gärtnern

danro Avatar
danro:#51544

>>51541
> Zimmergewächshäuser

umurgdk Avatar
umurgdk:#51559

>>51491
Bei der unabhängigen Stiftung Warentest mit ihren unabhängigen professionellen Verkostern und atomisch genauen Testlabors sind die kalten Olivenöle von Aldi und Lidl seit zig Jahren immer auf den vordersten Plätzen.

Wenn du also echte Qualität zu fairen Preisen willst, nimm Aldi oder Lidl und nicht die superedlen italienischen von der Mafia gepanschten Schnöselolivenöle für teure Schweinepreise!


Genauso ist es übrigens mit dem Aldi Filterkaffee "Amaroy Unser Bester 100% Arabica" in der schwarzen Packung (nicht die billigere Robusta in der roten Verpackung!!). Zusammen mit Lidl-Hausmarke immer Testsieger!

m4rio Avatar
m4rio:#51560

P.S.: Obst und Gemüse bei Aldi und Lidl bekommen bei Tests in TV-Verbrauchersendungen wie "service:Trends" immer gute bis sehr gute Noten!
Weil es die stärksten Umsätze also die kürzesten Durchlaufzeiten hat, immer am frischesten ist.

Ok, billige Aldi-Spanientomaten sind keine von nackten italienischen Jungfrauen bei Vollmond handgepflückten Romacherrytomaten, dafür kosten die Lidltomaten auch nur ein Fünftel.

matt3224 Avatar
matt3224:#51561

>>51560
>Ok, billige Aldi-Spanientomaten sind keine von nackten italienischen Jungfrauen bei Vollmond handgepflückten Romacherrytomaten, dafür schmecken sie auch nicht.
Fixiert.
Was natürlich nicht im Umkehrschluss heißt, dass teure Tomaten unbedingt schmecken.

cat_audi Avatar
cat_audi:#51562

>>51560
>nackten italienischen Jungfrauen bei Vollmond
Immer ein Wettlauf mit der Zeit Bernd!

alexcican Avatar
alexcican:#51565

>>51561
>Was natürlich nicht im Umkehrschluss heißt, dass teure Tomaten unbedingt schmecken.
Das ist leider das Problem.

Bernd hat schon so gut wie überall Tomaten gekauft, aber wirklich überzeugend waren sie nirgendwo. Ich meine mich zu erinnern, dass es vor 1-2 Jahren auf /e/ extra einen Faden dazu gab und die meisten zu Dosentomaten rieten. Kwalitätstomaten aus dem Süden halten die Reise einfach nicht durch.

tjisousa Avatar
tjisousa:#51566

>>51565
In der Saison kann Bernd Glück haben, wenn auf dem Markt Tomaten aus eigenem Anbau angeboten werden. Oder bei Gärtnern.

maiklam Avatar
maiklam:#51568

>>51565
Im Vergleich zu losen Tomaten schmecken die Tasty-Tom abgepackten Tomaten von Aldi relativ intensiv. Aber nichts im Vergleich zu richtigen, selbst gezogenen.

mauriolg Avatar
mauriolg:#51569

>>51568
Gerade von "Tasty Tom" war dieser Bernd schon sehr enttäuscht.

tmstrada Avatar
tmstrada:#51570

>>51566
Dies. Weiss nicht in welcher Stadt der Pfostierer wohnt, aber in Berlin gibt es auf dem Wochenmarkt oft hervorragende Tomaten. Die sind den Aufpreis dann auch wert.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#51650

>>51570
Wo? Winterfeldtplatz?

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#51657

Kann mal einer Bernd sagen, welche Liköre eine richtig knallige Bitter bzw. Kamillenote haben?

Bernd kennt bis jetzt Aromatique (bitter-lakritzig) und Alpler (bitter-Kamille-Enzian).

drin vor Angostura, sehr witzig.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#51669

Was über Olmeca Tequila?

Und was über Sauza? Der schmeckte Bernd ganz gut, wird kaum noch angeboten. Ist das ein Mixto?

exevil Avatar
exevil:#51672

Aldi hat Bergkäse und Weltmeisterkäse. Ca. doppelt so teuer wie die übliche Pappe.

Gruyere, Alpenzeller dort hingegen sind kompetitiv bepreist schmecken aber wie Wellpappe.

snowshade Avatar
snowshade:#51679

>>51672>>51672
Aus der Weltmeisterkiste: saublöder Name aber der "Erzherzog Johann" ist wirklich ein sehr leckerer Käse zum fairen Preis. Natürlich nichts für Käseschnöselbernd aber sowohl am Stück als auch gerieben Meilen entfernt vom Analoggouda.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#51683

Aldi hat auch Grüntee bulk, Schwarztee bulk und Magnesium seriös dosiert. Muß man anerkennen. Sofern man keinen besseren Tee trinkt (Bernd hat keinen gefunden, schmeckte eher noch schlechter. Außer die Aktionsware von.. Aldi.)

bluesix Avatar
bluesix:#51773

Ja erst mal Geld ausgeben können! Nur Tand. Gestern brauchte Bernd Sezuanpfeffer. Im Rewe Regale voll überteuerter Paste und Pulver, aber kein Sezuanpfeffer. Hätte 10 mark bezahlt, der Prick ist einfach nicht ersetzbar. Hrmpf.

Also Asiate oder Kaufland, wobei Bernd nicht weiß, ob das Döschen was er vor Jahren dort kaufte ein Raus-verkauf war.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#51778

>>51773
Bekommste doch in jedem Asia den Rotz.

giuliusa Avatar
giuliusa:#51809

Diese Woche im REWier

Stichpimupli
Cour du Roy

Lecker j/n?


Falsches irisches Rindfilet für 18 Maak ebenfalls, dort stellt sich die Frage nicht.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#51825

Bei näherer Betrachtung (Lupe bzw. EAN) scheint es sich beim Dourthe Cour du Roy um den 2013 zu handeln, also vermutlich eklig.

souuf Avatar
souuf:#51831

>>51491
> Welche Lebensmittel kauft Bernd lieber teuer?


Ich finde bei Mozzarella und Feta lohnt es sich ein wenig mehr auszugeben. Büffelmozzarella kostet oft ein mehrfaches des Preis der günstigen Eigenmarken, schmeckt aber auch wirklich um ein vielfaches besser. Genauso sieht es bei Feta/Hirtenkäse aus. Es macht wirklich einen Unterschied ob der Käse hauptsächlich aus Kuhmilch oder aus Schafsmilch hergestellt wurde.

subburam Avatar
subburam:#51844

Mhhm, schafskäse.

Käse kann man gut als reduzierte Ware kaufen. Dann ist er auch reif.

Der Büffel steht leider in Kampanien was Mafiagebiet ist auf illegal verklapptem Müll. Bernd erbarmt sich des Büffelkäses wenn MHD, der Tafel gönnt er nichts

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#51846

Tirol Milch Bergbauern Tilsiter lohnt sich nicht. Mild nussig ist nicht Tilsiter!
Dafür hat der Bergkäse dieser Firma eine bittere Ammoniaknote, die dem Tilsiter ganz gut stehen würde.

Da nich für.

eloisem Avatar
eloisem:#51847

>>51846
>>51844
>>51831
>>51825
>>51809
Was ist das schon wieder für ein Gesülze hier? Also ob hier jemand Ahnung hätte von Käse. Ich säge dann mal.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#51858

>>51847
Es ist Schnöselzeit.
Irgendwer hat wieder in Mal zu oft "Käse" gesagt.

abotap Avatar
abotap:#51860

Nicht gespart wird bei mir wenn möglich bei:

- Vanille

- Schokolade/Kakao

- Rind und Schweinefleisch und daraus gemachte Wurstwaren

- Kaffee/Instantkaffee

- asiatisches Zeugs wie Sojasauce/Fischsauce und Reis

- gute Brat/Kochfette (Kokos, Schmalz, Butter etc.)

bluesix Avatar
bluesix:#51861

Das Sparfühl wenn Innereien am nährstoffreichsten und billigsten sind.

Auch bei Gewürzen lohnt sich das Sparen eigentlich gar nicht (wieviel Gewürz verbraucht man denn so in 10 Jahren?) und gerade da nehmen sie einen richtig aus, aber so richtig. Möchte jemand ein Kilo Lorbeer für 15 ?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#51862

>>51861
Bernd, der nach Fritteusenkauf einen grossen Verbrauch an teuerem Frittensalz hatte (150g/ 2,95NG), nimmt seit wenigen Monaten stattdessen Hähnchenwürzsalz vom türkischen Supermarkt, 1000g/ 9NG.
Preislich und geschmacklich ein echter Gewinn.

herkulano Avatar
herkulano:#51863

Bernd rechnet Salz sowieso aus dem Preis raus.

Aber letztendlich ob man das Kilo nun für 2 oder 12 kriegt. Es hält ewig, bzw. eben leider gerade nicht ewig und das damit Gewürzte ist viel teurer.

Aus Vernunftgründen hat Bernd das Kilo Lorbeer dann doch nicht erworben.

samscouto Avatar
samscouto:#52147

-Kaffee kaufe ich nur beim örtlichen Röster ungemahlen als ganze Bohne.
-Bananen inzwischen eigentlich nur noch Chiquita. Schmecken einfach am besten.
-Tomaten bei Rewe (Regionale Sorte)
-Brot ist mir selbst beim guten Bäcker inzwischen viel zu teuer (Ein Pfund ca. 4,- EUR), so dass ich immer einen ordentlichen Vorrat an Bio-Mehl und Körnern zum selber backen auf Lager habe.

irsouza Avatar
irsouza:#52154

>>52147
> Bio-Mehl

Widerlich.

karsh Avatar
karsh:#52189

Hat jemand den Torero .. äh.. Alvaraz de Torero von netto verkostigt?
Für 4.99 ein Stehl. Möchte man meinen. Jedoch konnte Bernd keine Angabe des Jahrgangs finden, hingegen einen Hinweis auf "90 Punkte für Jahrgang xyz"

na super

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#52221

Gewürze sind Geldverschwendung, wenn man sie nicht rechtzeitig aufbrauchen kann.

Ich habe aber festgestellt, dass sich gemahlener Pfeffer in Peffer-Streuern ganz gut hält, wenn nicht zuviel Luft/Feuchtigkeit hinzugekommen ist.

http://cooking.stackexchange.com/questions/70/shelf-life-of-spices

mylesb Avatar
mylesb:#52223

Großpackungen sind oft DERMASSEN preisgünstig (<10/kg), daß es sich trotzdem rechnet. Evtl. sollte man dann aber schön erhitzen. Gewürze gehören zu den versifftesten und verkeimten Lebensmitteln überhaupt weiß auch nicht jeder.

Warum werden die eigentlich nicht vakuumkonserviert? Oder wenn das aus technischen bzw. anaeroben Gründen nicht geht, sterilisiertes Granulat vakuumieren? Natürlich hilft es dann nichts wenn der Beutel auf ist, aber für Hurrdurr Vorrat Zivilschutz bzw. überhaupt für Regal Leben

Auch, bei manchen Gewürzen ist der Übergang zum Lebensmittel fließend. Beispiele sind Bockshornklee (Beilage) und Senf (Mengenelement z. B. für Erbsensuppe). Da kann man also riesige Mengen verbrauchen (Senf hat erstaunlichen Proteingehalt)

dmackerman Avatar
dmackerman:#52233

>>51491
Tja, leider ist der beste Kaffee der billige Kaffee (genauer gesagt die 100%-Arabica-Sorten der Discounter nicht die noch billjeren Robustas).
Aus den atomisch genauen Prüflaboren der Stiftung Warentest mit ihren professionellen blinden Kaffeeverkostern.

dmackerman Avatar
dmackerman:#52235

>>52221
>gemahlener Pfeffer

rahmeen Avatar
rahmeen:#52300

>>52233
Naja weißte. Wenn da 90% der verkosteten Kaffees die gleiche Note (sensorische Bewertung: 2,0) bekommen, was soll man dazu sagen? Und ja, nicht jeder Tchibo ist gut, aber das sind doch sehr merkwürdige Ausreißer.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#52439

>>52154
Stimmt nicht. Sehr lecker.