Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-22 08:11:48 in /e/

/e/ 52058: Kidneybohnen

nasirwd Avatar
nasirwd:#52058

Bernd hat sich kürzlich ein Gericht nachgekocht. Um genau zu sein war es Chili con carne. Alles in allem ein "Rezept" wo Gourmet-Bernd an die Decke gehen würde. Soll hier daher nicht groß thematisiert werden. Bernd fiel da jedenfalls auf, dass Kidneybohnen verdammt geil schmecken. Das Rezept selber war extrem schnell gemacht und schmeckte, jedenfalls Bernd, für den geringen Zeitaufwand und dem Preis recht gut. Hat Bernd vielleicht andere Gerichte die besagte Bohnen enthalten und die schnell gemacht sind? Das schöne an dem Chili Rezept war, dass man dort im Endeffekt einfach nur einige Dosen in einen Topf schmiss und mit dem Thema durch war. Man konnte viel improvisieren und einfach nach Geschmack würzen wie man es mag. Nun fragt Bernd sich, ob es noch ähnliche Gerichte wie dieses gibt. Was Bernd hier noch einfiele wäre vielleicht Bohnen mit Speck, könnte vielleicht mit Kidneybohnen auch noch klappen.

Wäre sicher nett, wenn Bernd seinen leider recht einseitigen Ernährungsplan mal etwas erweitern könnte. :3

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#52059

Protipp: Es ist der Zucker, den die hurrensönne in die Dose mixen, der dich gieren läßt.

Bohnen mit Reis geht immer, kannste auch gleich das Geschwabber mit einkochen.

oder mit Käse überbacken. Man kann praktisch alles mit Käse überbacken. Wahlweise scharf oder Bohnenkraut und Majoran un sowas

herrhaase Avatar
herrhaase:#52060

>>52059
Zucker passt zu Kidneybohnen überhaupt nicht. Die von Lidl sind zum Beispiel hilflos überzuckert und im Ergebnis somit widerlich, andere enthalten fast keinen und schmecken dementsprechend besser.

Wenn überhaupt ist es der hohe Salzgehalt von ca. 1%, der sich positiv auf den Geschmack von Dosenbohnen auswirkt. Frisch gekochte sind letztlich aber mindestens genauso gut, wenn nicht besser.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#52061

Bohnentopf a la Bernd:

Hol dir die Bohnen trocken, Kidney, weiße, Pinto, schwarze oder weiße Riesenbohnen sind gut und oft preiswert. Die weichst du dir über Nacht ein.

Einen Bohnentopf/Chili beginnst du mit Speck/Bacon oder anderem Fett was du in den Topf gibst. Dazu kommt halt Fleisch was preiswert ist, wirklich ziemlich egal was du hier nimmst, ich nehm gerne Bauchfleisch weil preiswert und guter Geschmack. Das brätst du schön scharf in dem Fett an. Hack lass ich drin, größere Stücken wie Bauchspeck nehm ich dann erst mal raus, je nachdem was du halt da hast.

In den Topf kommen jetzt Zwiebeln im Verhältnis 1:1 zu dem was du an Bohnen da hast. Diese lässt du ein bissel anrösten mit ein-zwei Prisen Zucker dazu. Die letzten zwei Minuten noch soviel Knobi rein wie du magst sowie getrockneter Oregano, beides braucht ein *bischen* direkte Hitze, nicht zuviel sonst wird es bitter. Ablöschen mit Wein/brühe/Bier, den Bodensatz lösen.
Jetzt kommen die eingeweichten Bohnen rein, das Fleisch, und was du sonst noch billig ergattern kannst und hast. Auffüllen mit dicker Fleischbrühe, Tomatenpürree.

Es passen sonst wirklich eigentlich alle Gemüse die du dir vorstellen kannst, Bohnentopf is zuallererst mal billiges Essen und so sollte es auch gekocht werden. Mache meist noch Möhren mit rein, Tomaten oder Zuchini, Kürbis passt auch.

Das wichtigste beim Chili ist aber das Würzen. Den Hauptgeschmack bekommst du durch Cumin, dazu mache ich noch meist ausreichend Cayenne (oder frische Chillis, was gerade zur Hand ist), Pfeffer und Salz mit rein. Optional ist Piment, Curry, kleine Prise Zimt, Koriander (hier besser den frischen kaufen, hacken und auf die Suppe in den fertigen Teller streuen). Gerne gebe ich noch Bitterschokolade mit rein, die gibt dem ganzen ein gutes rundes Aroma.

Auf jeden Fall würzen, halbe Stunde Minimum warten, dann probieren, nachwürzen. Bohnen saugen viel vom Geschmack auf und es dauert eine Weile bis man da fertig ist.

Man kocht die Bohnen einmal sprudelnd auf, und stellt sie dann auf Köcheln, also gerade so das sie noch ein paar wenige Blubberbläschen abgeben. Dann lässt man die so auf dem Herd für mehrere Stunden, es wird nur immer besser und besser, aufpassen das nichts anbrennt.

Mache immer gleich einen 10l Topf der dann einköchelt auf 8-9l. Friere dann ein was ich nicht in der nächsten Woche essen will.

Guten Appetit

n_tassone Avatar
n_tassone:#52062

Trockene Bohnen kochen ist jetzt nicht so was für Anfänger. Es braucht zwar keine Skillz aber sie werden halt ewig nicht weich, auch mit Einweichen.

Möglicherweise schmecken die aus der Dose (neben Zucker) so geil weil sie irgendwie unter Druck gekocht worden sind und die Eiweiße gespaltet wurden oder irgendson mist.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#52063

>>52062

Blödsinn.

melvindidit Avatar
melvindidit:#52064

>>52062
Dass die Bohnen nicht weich werden liegt fast immer am Wasser (zu viel Calcium/Magnesium). Natrium aus Salz und Natron hilft beim weichkochen, wobei das Natron zusätzlich durch Erhöhung des pH-Wertes hilft - ist aber nicht nötig und wird in der industriellen Produktion auch nicht verwendet. Wenn viele Bohnen an der Außenhaut reißen und platzen hilft Salz im Einweichwasser, damit die Außenhaut vor dem Kochprozess an Elastizität gewinnt und nicht durch Quellen und Gelatinisieren der Stärke im Inneren überlastet wird. Soweit ich weiß werden Hülsenfrüchte aus der Dose erst separat unter Druck gekocht. In die Dose kommen nur diejenigen, die danach noch intakt und optisch perfekt sind, dann wird nur noch sterilisiert. Beim heimischen Kochen kann die einheitlich perfekte Konsistenz und Optik deshalb mitunter nicht erreicht werden.

shesgared Avatar
shesgared:#52071

>>52064
> In die Dose kommen nur diejenigen, die danach noch intakt und optisch perfekt sind, dann wird nur noch sterilisiert.
War zum Fick, wie soll denn das Verlesen da funktionieren?

dmackerman Avatar
dmackerman:#52072

>>52071
Vollautomatische Kamerasichtsysteme?

Mensch, guckt denn heute keiner mehr Sendung mit der Maus?

lisovsky Avatar
lisovsky:#52073

>>52072
Für eine 39-Cent-Konservendose? Unfug. Die haben halt den Garvorgang optimiert und standardisiert, da passieren dann weniger Missgeschicke als im Privathaushalt.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#52075

>>52071
>>52073
Habe mal ein Video über Heinz Baked Beans gesehen und meine mich zu erinnern, dass dort eben die Bohnen separat in Wasser gekocht und dann per Kamerasystem sortiert werden, so dass nur die intakten in die Tomatensauce kommen.

Auch gibt es diesbezüglich Unterschiede zwischen verschiedenen Marken, wobei das natürlich auch auf den Garvorgang zurückgeführt werden könnte. Nur würde letzteres bedeuten, dass man in bestimmten Firmen nicht einmal weiß, wie man eine Hülsenfrucht richtig kocht, diese aber trotzdem gekocht verkaufen will.

Die Bonduelle Kichererbsen sind beispielsweise ausnahmlos perfekt, keine zerbrochenen dabei und keine sich lösenden Außenhäute. In der Dose von Baktat finden sich hingegen einige zerbrochene Kichererbsen und gelöste Häute. Ich vermute, dass das eher eine Kostenfrage ist und derartige Exemplare bei Bonduelle aussortiert werden.

nasirwd Avatar
nasirwd:#52109

>>52073
> Garvorgang optimiert und standardisiert

Du kannst bei Naturprodukten nicht viel optimiert und standardisiert.
Klar wird das mit Scanner-Systemen gemacht, was hat das mit den Endpreis zu tun?
Denkst du denn wirklich es gibt extra Fabriken wo nur Discounter-Bohnen verpackt werden, das sind meistens die großen Marken die ihre 2. Wahl-Ware oder Überschüsse als Discounter-Ware labeln.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#52115

>>52109
>bei Naturprodukten nicht viel optimiert und standardisiert
Bist du neu in der EU?
>extra Fabriken wo nur Discounter-Bohnen verpackt werden
Das ist nicht ausgeschlossen Bernd. Diese Firmen verpacken dann für alle Discountermarken.

mylesb Avatar
mylesb:#52116

>>52109
>Du kannst bei Naturprodukten nicht viel optimiert und standardisiert.
Doch. Nicht zu heiß (zu viel Dampfdruck) und nicht zu kühl garen, den pH-Wert des Wassers kontrollieren, nicht zu lang und nicht zu kurz garen. Damit lässt sich die Konsistenz und die Zahl der aufgeplatzten Böhnchen doch recht zuverlässig beeinflussen.

n_tassone Avatar
n_tassone:#52117

Aus Kidneybohnen kann man leckere vegetarische Burgerpatties machen, gibt >9000 Rezepte im Netz dazu. Wichtig ist, dass man die Bohnen nach dem Abtropfen nochmal in den Ofen gibt, damit sie Flüssigkeit verlieren.

Persönlich kann ich eine Mischung aus Cashewnüssen, Fetakäse und Kidneybohnen + Gewürzen (Salz, Pfeffer, Schärfe/Experimentell nach Geschmack) sehr empfehlen. Man kann aber auch noch getrocknete Tomaten, Paprika, Mais etc. in so einen Veggie Pattie packen.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#52151

>>52109
> Du kannst bei Naturprodukten nicht viel optimiert und standardisiert.

Sortierung kennste?

xspirits Avatar
xspirits:#52260

Ein Bernd hatte doch mal ein erstklassiges Chili Con Carne Rezept pfostiert.
Glaube das war mit Schokolade oder so.

Kann Bernd liefern?

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#52261

>>52117
Habe ich mal mit "normaler" Ei-Pannade-Bindung versucht, war nicht so ein Erfolg.
Lese das mit im Ofen trocknen allerdings zum ersten Mal.

okcoker Avatar
okcoker:#52262

>>52260

nicht der Bernd den du meinst, aber ich hätte auch ein Rezept :3

Folgende Zutaten kommen in den Topf:

- 2-3 Zwiebeln
- 500g Hackfleisch gemischt
- 1-2 Paprika
- 2 Dosen Kidneybohnen
- 1 kleine Dose Mais
- Chilischoten je nach Geschmack :3
- 1 Dose ganze geschälte Tomaten
- gemahlener Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

und nun die Spezialzutaten:


- ein bisschen dunkles Bier
- ein bisschen dunkle Schokolade
- ein bisschen Kaffee

Hierbei muss man immer schauen wie es schmeckt, ich persönlich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht, wenn zuviel Schokolade drin war.

davidsasda Avatar
davidsasda:#52263

>>52262

Das Ganze natürlich möglichst lange köcheln lassen

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#52265

>>52262
Hört sich nicht schlecht an, Bernd. :3
Die Dosenangaben sind etwas schwierig. 2 Kidneydosen könnten 500g sein?
1 Dose geschälte Tomaten nach Abtropf ca. 500g?
1 kleine Dose Mais 250g?
2-3 kleine Zwiebeln oder mittelgroße?
Kaffee?
Was für ein dunkles Bier verwendet?

Auch: Kein Knoblauch, Bernd?

areus Avatar
areus:#52266

>>52265
Knoblauch gehört ins Chili eigentlich nicht rein, aber wenn es dir schmeckt!

millinet Avatar
millinet:#52267

>>52265
Die Mengenangaben sind im Grunde genommen scheissegal.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#52271

>>52265

Bernd aus >>52262 hier. Knoblauch habe ich natürlich vergessen kommt bei mir in jedes Essen rein

Genau, meine die 400-500g bzw. ml Dosen. Bei der kleinen die 200-250 g bzw. ml. Wobei du natürlich auch mehr nehmen kannst aber ich bin nicht so der Mais-Lüfter.

Bei den Zwiebeln je nach Größe, aber wie >>52267 schon geschrieben hat, sind die Mengen relativ variabel :3
Du musst ein bisschen ausprobieren und schauen, was für Mengenverhältnisse dir am Besten schmecken. Die Biermarke ist eigentlich auch egal, ich nehme Berndstil Oettinger. Wobei es auch nicht unbedingt dunkles Bier sein muss.

Bei dem Kaffee muss man auch ein bisschen ausprobieren. Immer erst ein wenig und dann abschmecken.

Ich esse übrigens immer eine ordentliche Portion Reis dazu und dann reicht mir das Ganze für etwa 3-4 große Portionen. Lässt sich auch gut einfrieren.

alagoon Avatar
alagoon:#52273

>>52271
Bin gespannt. :3
Aber ohne Mengenangaben fühlt sich Bernd verloren.
Ganze Flasche Bier rein? Geht auch keine?
Kaffee soll was genau bewirken?
Schokolade >70% Kakaogehalt?

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#52274

>>52273

Naja Bernd, die Mengenagaben sind immer Geschmackssache :3

Kaffee, Bier, und Schokolade geben dem Chili das gewisse etwas.

Ich mache immer maximal eine halbe Flasche Bier rein und trinke den Rest. Genau mit dunkler Schokolade meine ich über 70%.
Ganz wichtig für den Geschmack finde ich persönlich auch den gemahlenen Kreuzkümmel, da würde ich nicht sparen.

Von den drei Spezialzutaten (Kaffee, Bier, Schokolade) kannst du auch erstmal gar keine reintun, bzw. nur eine um zu sehen, wie sich was auf den Geschmack auswirkt.

Am besten einfach mal ausprobieren Bernd und sehen was dir persönlich am Besten schmeckt :3

seanwashington Avatar
seanwashington:#52280

Etwas Zimt ins Chili kommt richtig geil!

lightory Avatar
lightory:#52284

Dosensoßen abseihen oder bei allen, außer bei der Tomatendose?

>>52280
Wieviel Zimt rein?

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#52286

>>52284

Ja genau Bernd, so mach ich es immer. Oh Hunt, ich habe echt ein paar Sachen in meinem Pfosten wohl vergessen zu erwähnen, die für mich selbstverständlich sind ;_;

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#52287

>>52286
Danke Bernd. :3

polarity Avatar
polarity:#52288

Tatsächlich schmecken mir Kidneybohnen aus der Dose auch pur bzw. einfach gewürzt und kurz erwärmt, dann bisschen was drüber gewürzt. Ziemlich knastmäßig, aber schmeckt mir in Notdurft beim Campen oder so, besser als so manch anderer Dosenkack. Man könnte sie auch einfach mit passierten Tomaten aufkochen, gut mit Curry (oder Kreuzkümmel), (geräuchertem) Paprikapulver, Chilli, Salz, Pfeffer und ein bisschen Knoblauch. Dann einfach so essen oder ein bisschen Reis oder Nudeln (dann aber mit ein paar Kräutern, wie Petersilie und Basilikum mit in die Soße) dazu.

Chili con carne Rezepte gibt es mehr als genug, aber es ist wie eine wissenschaftliche Hausarbeit zu schreiben. Es gibt einige Kniffe, die sich an der Akademie durchgesetzt haben (Schokolade, Espresso/Kaffee, Alkohol, Zimtstangen, Sternanis, etc), aber ein bisschen persönliche Einschätzung und Erprobung bis zur Perfektion ist nicht durch eine Anleitung zu ersetzen (nur dass mir kochen Spaß bereitet und Hausarbeiten Schikane sind).

linux29 Avatar
linux29:#52322

>>52280
Hab ne ganze Zimtstange (leider auf keiner Verpackung welcher Zimt :I) ins Rezept von >>52262 rein. Schmeckt. :3

Ob ich die Zimtstange öfter verwenden kann, Bernd?

guischmitt Avatar
guischmitt:#52326

Das wird eher Placebo sein (Bernd versucht wenigens noch die stangen zu zerbröseln)

Cassia und Ceylon sind anhand der Form der Rollung unterscheidbar: O_O gegen ne Art "Selbstgedrehter" "echter" Spirale.

Du wirst feststellen, daß es sich um billige Kassie handelt.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#52338

>>52326
>die stangen zu zerbröseln
Wer Holzsplitter im Essen mag Bernd? Das ist wie mit den Tannennadeln (Rosmarin), dem einen macht es nichts aus, der andere findet es eklig.

mylesb Avatar
mylesb:#52339

>>52322
>Zimtstange öfter verwenden
Probiere es aus Bernd, aber bitte einfrieren und nur für identische Rezepte verwenden. Wegen zB. Milchreis mit Zucker und Chili