Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-08-13 03:11:36 in /e/

/e/ 55233: Wie inzu gesund kochen wenn man faul und nicht reich is...

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#55233

Wie inzu gesund kochen wenn man faul und nicht reich ist?

mylesb Avatar
mylesb:#55234

Kauf viel Gemüse, vorzugsweise aufn Wochenmarkt kurz vor Ende.
Das gleiche gilt für Kaufland/aldi/edeka/etc. abends kurz vor ladenschluss hin.

carlyson Avatar
carlyson:#55235

Nudeln und Weißbrot weniger oft essen

thehacker Avatar
thehacker:#55238

> faul und nicht reich

Je nach Geschmack eher lang kochende Rezepte wie Eintöpfe/Auflauf/Gulasch/Crockpot, Fernost-Stil mit Pfannenrühren und/oder Vorratswirtschaft mit Speiseplan nutzen.
Oder eine Mischung von allem nach Laune.

Es gibt sehr viele 15/30 Minuten Mittagsgerichte: Rezepte von Jamie Oliver oder Gordon Ramsay oder "Expresskochen" Rezepte.
Fürs Pfannenrühren gibts fertige Gemüsemixe bei Discountern (oder selbst Eingekauft falls günstiger) und Gewürze, Gewürzpaste und Fleischeinlage wird reingeschnippelt.

Singleküche für Faule gibt auch als Buch. Ebenso wie Studentenkochbücher oder die "One-Pot-Meals" / Suppen / Crockpot Rezepte.

Speisepläne gibts bei Schulseiten; via google: http://www.schuleplusessen.de/ oder Altenpflege/Essen auf Rädern.
Der Zeitverbrauch hält sich bei vielen Gerichten sehr in Grenzen, wenn problematische Sachen auf Vorrat sind (Lasagne, gekochter Vollkornreis, Gulasch, Kartoffelbrei ...).

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#55251

>>55233
Würde dieser Bernd auch gern wissen. Würde nämlich demnächst mal gerne etwas von den Kohlehydraten runterkommen da ich mich fast ausschließlich von TK Pizzen, Brot, Backwaren und Nudeln, ernährt habe die letzten 8 oder 9 Jahre.

Gesund Kochen klingt nach Rezept nicht sonderlich schwer, jedoch ist es recht teuer im Vergleich und in meinem Fall bleiben beim Gemüse oft viele Reste über die ich in der Regel wegwerfe weil ich nichts mehr damit anzufangen weis.

gmourier Avatar
gmourier:#55252

>>55251
Mit relativ "teuer" meine ich in meinem Fall mehr als 50€ im Monat, was bei meinem bisherigen Lebensstil so ziemlich alles war das ich pro Monat an Ausgaben für Nahrungsmittel habe. (Trinken tu ich schon jetzt eigentlich nur aus der Leitung)

ah_lice Avatar
ah_lice:#55253

Naja weißte, das sind ja nicht mal 2 FRZ pro Tag.


Dir steht aber die wundervolle Welt der Innereien und Splitter-Erbsensuppe offen.

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#55257

>>55251

Für Gemüsereste hat man so ne 1l Plastetüte in der TK, da kommen halt die verwertbaren Reste rein. Also alles was welk, schorfig, unschön ist, aber nix was faul oder verschimmelt ist. Daraus machst du dann eine Brühe, mit Knochen oder ohne, und hast eine leckere Brühe. So einfach ist das.

layerssss Avatar
layerssss:#55263

> beim Gemüse oft viele Reste über die ich in der Regel wegwerfe

Neben Brühe aus den TK Resten gibt zur Resteverwertung von Kohlrabiblättern als Smoothies oder Gemüsebeilage (quasi ähnlich Spinat). Bei Möhrengrün gibts auch Verwendung für Suppe oder Smoothie - obwohl Möhren mit Grün mehr Kosten. Möhrenwurzel/Abschnitte in TK. Lauch/Porreewurzel, Außenblätter, Grüne Blätter ins TK für Suppe.
Brokkoli/Blumenkohlstrünke in Suppe pürieren, teilweise als Gemüsechips ...

> TK Pizzen, Brot, Backwaren

Bitte mehr Details Bernd!
TK Pizzen sind doch recht teuer im Vergleich zu Über-Nacht-Teig und eigenem Belag.
Selbst gemachter Kartoffel- oder Eiersalat ist pro Kilo (<2€/kg) auch günstiger als manches Brot oder TK Pizza - Mayo selbst machen kostet fast nix und geht mit Stabmixer schön schnell.

Dieser Bernd ist leider noch nicht dazu gekommen selbst "No-Knead" Brot über Nacht zu machen.

puzik Avatar
puzik:#55264

Das lohnt sich alles nicht. Das Grünzeug an Rüben ist meist welk nicht auf Konsum gezüchtet und könnte neben den allfälligen Faul und Ecoli auch noch Verdauungsstörungen mitbringen.

Was wirklich vergammelt ist muß weg. Daher wird Gemüse auch meist geschält. Die Idee aus Schimmel und Sandgammel eine "Brühe" zu machen ist superdämlich. Das macht man mit Knochen.

Allgemein ist Gemüse (und Obst erst recht) nicht so gesund wie das Fernsehn behauptet. K2CO3 und Multivitamin (Folsäure) und fertig. Kaufen wenn billig und dann richtig

kennyadr Avatar
kennyadr:#55267

> Was wirklich vergammelt ist muß weg. Daher wird Gemüse auch meist geschält. Die Idee aus Schimmel und Sandgammel eine "Brühe" zu machen ist superdämlich. Das macht man mit Knochen.

Es wird kein Schimmel und kein Sandgammel genommen. Der meiste Sand wird abgewaschen.
Gemüseschalen von einwandfreien Sellerie kann Grundlage von Brühe sein, genauso wie Möhrenschalen. Normale Möhren werden auch mit "Schale" gegessen - genau wie Äpfel. Altes Gemüse: holzige Gemüseteile, teil-eingetrocknete Gemüseteile bei sommerlichen Temperaturen ebenso.
Klassisch sind Abschnitte die entstehen, wenn das Gemüse durch Schnittformen aufgehübscht wird.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#55273

>>55263
>Bitte mehr Details Bernd!
3 TK Pizzen, 2,49NG
Kann man mit etwas Thunfisch und scharfer Soße garnieren. Sammelt sich bei mir weil ich ein oder zweimal im Monat mal sowas kaufe. Hält sich ja einige Jahre.

Ansonsten halt Nudel und Reisgerichte. Hin und wieder kauf ich mal ne Putenbrust oder ne Dose Kokosmilch. Reste vom Fleisch kommen in den Gefrierschrank.

Also alles in allem komm ich auf den Monat verteilt nie über 10-15NG pro Woche.

Trotzdem würde ich wirklich gern mal von den ganzen Kohlehydraten runter kommen. Hatte schon überlegt mal auf Fisch und TK Gemüse etc. umzusteigen, aber wenn es nicht gerade im Angebot ist, kostet ja selbst ne kleine Portion Fisch (Wenn nicht gerade irgendein panierter Scheiß) schon über 3 Euro, und reicht nur für eine Mahlzeit.

Arbeite am Mindestlohn und kam bisher trotzdem gut klar, kann mir aber vorstellen nach so einer Ernährungsumstellung auch zu den Typen zu gehören die sich beschweren es würde nicht reichen.

rahmeen Avatar
rahmeen:#55274

Tja wie gesagt du brauchst billige Eiweißquellen. Die kommen dann wieder mit anderen Nachteilen beaufschlagt wie Omega6 in der Erdnuss oder irgendwelche Östrogene.. ishalt so.

Innereien, Erdnüsse, Erbsensuppe aus Trockenerbsen (~ 1/kg), Bohnensuppe..

Bei Erbsen und Bohnen wird ein relativ hoher KH Anteil gelistet das meiste ist aber Ramnose und sowas was nur deine Bakterien füttert.

Früher war auch Magerquark, Mandel (2.50/kg) und Thunfisch (.49/Dose) super billig, jetzt nich mehr so.

Hähnchenschenkel 1.69 im Angebot, aber da ist die Hälfte Knochen den man dann auskochen muss.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#55277

Ja hast schon recht (außer dass das Gemüse natürlich nicht besser wird.)

Bernd ißt alles und ästhetische schnippelei gibt es nicht. Was er nicht kauen kann landet in der widerlichen Restesuppe.

Zum Verzehr von Laub und Geäst siehe Pollmer. Bernd bekombt schon von gealtertem Kohlrabi Dünnpfiff, vom Laub mal zu schweigen.

ovall Avatar
ovall:#55288

>>55277
>Bernd bekombt schon von gealtertem Kohlrabi Dünnpfiff,
Einfach nicht alt werden lassen?

herrhaase Avatar
herrhaase:#55290

Das billigste nährstoffreichste (Makros wie Mikros) sind Haferflocken 500 g/1850 kcal für 40 Cent, da kommt von der Preisleistung nichts ran. Danach wahrscheinlich Kidneybohnen und Linsen. Das ist alles mit einem relativ hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil, macht also satt.
Ansonsten für Mikronährstoffe: Leber, 1 kg Schweineleber geht hier bei Edeka für 2 NG, Schweineleber schmeckt zum kotzen aber Kalbsleber ist nur unwesentlich teurer und man isst 250 g davon auch nur alle 1-2 Wochen.
Billigste Kwelle für tierisches Eiweiss ist immer noch Magerquark, 80 Cent für 500 g/60 g Eiweiss.
Ansonsten Eier, TK-Gemüsemischung 750 g für 1,30 NG oder Buttergemüse 300 g für 0,5 NG, Kartoffeln, Zwiebeln, Schweineschmalz, Tomatenmark, Erdnüsse, würde mir noch so einfallen.

husamyousf Avatar
husamyousf:#55292

>>55274
>Mandel (2.50/kg)
Wzf wie lange ist das her? Ich kam mir neulich schlau vor weil ich zum erstenmal Mandeln in der Backabteilung für 1,80 NG für 200 g gekauft hab und das als billig empfand. Waren das Großhandel-/Metropreise?

seanwashington Avatar
seanwashington:#55295

>>55292
Weiß nicht, aber hier eine kleine Preisübersicht:
ttp://www.discounter-preisvergleich.de/Kalifornische-Mandeln-ALDI-Sued-1469.html

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#55296

Nein, ist jetzt wohl 5+ Jahre her.
Lagen ganz normal beim Liddl rum für .49 die Tüte. Wollte auch keiner haben, ja so ist des!

Das Broblem ist dass die kalifornischen Farmer irgendwie sabotiert wurden durch Mangel an Wasser, somit tilt

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#55297

Kannst ja Mandelpellets kaufen, da ist der Eiweißanteil auch noch mal höher. Hab aber noch nicht geordert somit keine Erfahrung