Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-01-16 17:50:30 in /e/

/e/ 56532: Schnelle, leckere Gerichte

zacsnider Avatar
zacsnider:#56532

Harro Bernd,

ich habe momentan leider ziemlich krebsige Arbeitszeiten (08:30 bis 21:30) und habe im Anschluss weder Zeit noch Lust großartig zu kochen.

Kannst du mir schnelle und doch nahrhafte/leckere Gerichte nennen? Bislang hielt ich mich mit Instantramen und diversen anderen Fertigkram übers Wasser, worauf ich aber keine Lust habe. Besonders, da ich gerne koche und natürlich den Qualitätsabfalls gegenüber "selbstgemacht" schmecke.

markmushiva Avatar
markmushiva:#56533

jeder. 2. faden.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#56535

>>56532
Im Essen des Tages-Faden sind von einfachen bis aufwendig viele Gerichtideen. Bei den krebsigen Arbeitszeiten bleibt dir aber fast nichts übrig außer am Wochenende groß vorzukochen. Im Idealfall 2-3 Sachen, damit du etwas Abwechslung hast.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#56550

Dieser Bernd würde auch vorschlagen am Wochenende vorzukochen. Bernds Gefrierschrank ist voll mit portionierten Suppe und Eintöpfen. Ansonsten mach eine Basisbrühe und frier die portioniert ein, dann kannst du spontan variieren. z.B. Käsesuppe (etwas Hack, Lauch und Sahneschmierkäse rein) oder Gemüse und Nudeln rein, vielleicht auch Suppenfleisch seperat aufgehoben und mit rein, auch kann man das Gemüse vorschnibbeln und einfrieren, braucht man nur in die Brühe schmeißen und aufkochen. Am Morgen vor der Arbeit oder am Abend davor aus dem Froster holen und langsam auftauen lassen und dann einfach nur aufwärmen/fertig machen und genießen.
Ansonsten eignet sich natürlich Kurzgebratenes mit Beilage ganz gut. Auch am Wochenende großen Topf Gulasch oder so vorkochen für 2-3 Tage, hält sich ja im Kühlschrank und kannst du dann so jeden zweiten Tag oder so essen, dass es nicht langweilig wird und variieren.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#56552

Gebratener Reis mit Schinken und Ei geht recht schnell wenn man den Reis vor kocht. Am Abend vorher den Reisekocher anwerfen tut es auch.

Eine halbe Zwiebel mit einer Scheibe gekochtem Schinken und einer fein gewürfelte Karotte anbraten. Eine Hand voll TK Erbsen dazu, 1-2 Eier, alles vermengen, 200gr kalten Reis dazu, alles vermengen und mit Sesamöl und Sojasoße Würzen.

Je nachdem wie Kaputt die eigenen Geschmacksknospen sind, bei Bedarf noch Samba Oelek und/oder Glutamat dazugeben.

chanpory Avatar
chanpory:#56553

Brot/Toast über backen ist immer lecker, wenn auch nicht gesund

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#56555

Vielleicht hat Bernd auch mal Lust sich einen Slowcooker anzuschaffen, den kann man timen, wann er angehen soll. Quasi eine Zeitschaltuhr für den Koch. Morgens voll machen und einstellen, kommst nach Hause, essen fertig.

tweet_john Avatar
tweet_john:#56556

>>56555
>kommst nach Hause, Bude abgebrannt
Fiksiert

mauriolg Avatar
mauriolg:#56558

>>56556
Nö, die Dinger haben auch Temperaturkontrolle, kann nix schief gehen oder anbrennen, wenn korrekt benutzt. Die teureren Modelle haben sogar vorprogrammierte Kochprogramme für alles Mögliche.

Kannste auch so einstellen, daß der Inhalt niemals zu kochen anfängt, sondern nur langsam gar zieht bei 70° - 80°C.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#56560

Was ist denn an den klassischen Nudeln mit Tomatensoße so schlimm?

Nimmste Eiernudeln, die brauchste nur 5 Minuten kochen, dann Nudelwasser abgießen und Tomatensoße+Öl und Käse oder Schinken oder Thunfisch oder wasauchimmer in den Topf und 1 Minute kochen. Bonuszutat: Kauf dir am Wochenende frische Kräuter. Eine Packung frischer Thymian oder so vom Aldi reicht bei mir eine Woche.

seanwashington Avatar
seanwashington:#56562

Bernds Slow Cooker hat die Möglichkeit mit 40° und mit 80° zu garen. Bei den Temperaturen braucht das Essen natürlich seine Zeit um gar zu werden, aber gerade bei Fleisch wird das Ergebnis unheimlich zart! Pulled Pork aus der Schweineschulter mit dem Slow Cooker, sehr zu empfehlen! Abends noch BBQ Soße nach Wahl rein und auf'n Burgerbrötchen tun z. B..
Man stellt auch immer eine Zeit ein wie lange die garen sollen udn dann gehen die automatisch in den Warmhaltemodus. Hatte noch nie Probleme, dass mir da was angebacken ist.

Naja, jeden Abend würde Bernd auch nicht unbedingt Nudeln essen wollen, auch wenn man da sehr viel variieren kann (mit Pesto oder so), aber mal so ein leckeres Schmorgericht oder was mit Fleisch... Abwechslung!

thinkleft Avatar
thinkleft:#56570

>>56566
ist das biotonne mit heiss wasser drauf?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#56571

>>56570
Verpiss dich zurück nach /b/, Untermensch.

kurafire Avatar
kurafire:#56572

> Kannst du mir schnelle und doch nahrhafte/leckere Gerichte nennen? Bislang hielt ich mich mit Instantramen und diversen anderen Fertigkram übers Wasser, worauf ich aber keine Lust habe. Besonders, da ich gerne koche und natürlich den Qualitätsabfalls gegenüber "selbstgemacht" schmecke.

Couscous, Bulgur: 5-7min Garzeit mit Kräutern und Gemüse als Tabouleh / Couscous-Salat kalt oder warm.
Behandelter Zartweizen oder Bruchreis im Kochbeutel hat auch geringe Gaarzeiten.

Glasnudeln/-salat oder Thai-Salate mit Bratenresten/Steak/Schnitzel"resten" und Obst mit grünem Salat.

Rote/Gelbe Linsen oder behandelte Tempo-Linsen (Tellerlinsen) ~10Min für schnelle Linsensuppe, Linsensalate oder etwas indisches ("Dhal") - 1-2 EL einer Curry/Würzpaste und Kokosmilch.

Es gibt viele 15/30 Minuten Kochbücher und Videos (Jamie Oliver) - auch "Expresskochen" genannt ...
Mit Wasserkocher, Küchenmaschine und kleingeschnittenem Zeugs und richtigen Zutaten gibt es wie beim Chinesischem Wok/Pfannenrühren auch schnelle Zubereitungen bei normaleren Rezepten.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#56583

>>56571
>Verpiss dich

Tolle Wortwahl hier auf /e/

i3tef Avatar
i3tef:#56613

>>56532
Ich hab was tolles gelesen in "Salt, Fat, Acid, Heat: Mastering the Elements of Good Cooking".

Anscheinend kann man Blanchiertes Gemüse im Kühlschrank aufbewaren, um es unter der Woche weiter zu verwenden. Hab aber noch keine gute Deutsche Quelle dazu gefunden.

Confit erhöht die Haltbarkeit von Fleisch im Kühlschrank (so lange mit Öl bedeckt).

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#56687

>>56613
>Anscheinend kann man Blanchiertes Gemüse im Kühlschrank aufbewaren, um es unter der Woche weiter zu verwenden.
Auch blanchiert würde Bernd dem Gemüse nur zwei Tage geben.
Es sei denn, du meinst mit Kühlschrank Gefrierfach. Gemüse soll man tatsächlich vor dem Einfrieren blanchieren.