Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-05 18:49:50 in /f/

/f/ 33255: Wie kommt man eigentlich dazu, etwas, das nachweislich ...

splashing75 Avatar
splashing75:#33255

Wie kommt man eigentlich dazu, etwas, das nachweislich ähnlich viele Verletzungen verursacht wie es vermeidet, für Altersschwäche und Fehlfunktion bekannt ist, und dessen Ausbau durch Privatpersonen gegen das Sprengstoffgesetz verstößt (!), für sicher zu erklären und sogar gesetzlich als Standardausrüstung in privaten PKW vorzuschreiben?

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#33257

>etwas, das nachweislich ähnlich viele Verletzungen verursacht wie es vermeidet,
Qualle?

falvarad Avatar
falvarad:#33258

>>33255

Es geht ja nicht darum Verletzungen zu verhindern, sondern darum die Folgen zu lindern. Ich habe lieber ein geplatztes Trommelfell, als ein zermatschtes Gesicht. Auch: Der Airbag arbeitet nur effektiv wenn man sich angurtet und ordentlich sitzt.

Altersschwäche und Fehlfunktionen? Neger bitte, ich habe in meinem Leben noch kein Auto gesehen wo der Airbag wegen Altersschwäche grundlos ausgelöst hätte.

Bernd Avatar
Bernd:#33259

>>33258
Außer es ist ein Toyota.

safrankov Avatar
safrankov:#33261

>>33257

Qualle: Opas Fantasie. Aus der gleichen Qualle entstammt auch der Mythos, dass Carbonteile an Fahrrädern plötzlich einfach so explodieren.

i_ganin Avatar
i_ganin:#33262

Bernds E46 muss noch zur Abarbeitung der Takata Servicemaßnahme, danke für die Erinnerung :3

Bernd hat selbst schon Airbags ein und ausgebaut. Musst du bei einem Fahrzeug etwas an der Scheibe machen, BMW- und auch VW-Fahrer ist die Thematik sicher bekannt, muss eben der Seitenairbag ab. Kannmannixmachen.jpg, ist aber auch halb so wild, Zündung aus, warten.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#33263

Als in den 70er(?) die Gurtpflicht eingeführt wurde, hielten auch viele "Experten auf diesem Gebiet" den Gurt für eine gefährliche Todesfalle wo man von sterben tut. Und außerdem voll die gemeine Einschränkung von Freiheit und so.
Die Idioten sterben wohl nie aus.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#33265

>>33259

>>33255 >Außer es ist ein Toyota.

Fixiert.

kennyadr Avatar
kennyadr:#33270

>>33262
Ich dachte, die Takatas wurden nur in Nordamerika (und Japan?) verbaut, weil dort andere Anforderungen an Airbags als hier gestellt werden?

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#33271

>>33262
Hatte Anfang des Jahres einen Brief, dass sie mir in meinem E46 den Airbag kostenfrei wechseln wollen.
Irgendwas mit eventuellen Langzeitproblemen bei feuchtem, warmem Klima.

Mir doch egal.

crhysdave Avatar
crhysdave:#33284

>>33270
Würde wie der Kollege über mir angeschrieben.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#33288

>>33270
Die beiden E46 von Bernds Vater mussten auch zum Austausch. Nicht sicher ob Takata.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#33304

Die größte Kotze ist, dass man nicht das Lenkrad tauschen kann ohne die Batterie abzuklemmen und alles zu resetten.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#33504

>>33263
Gurtpflicht ist ja auch Schwachsinn, vielleicht für irgendwelche 45kg Mullen ganz praktisch.
Aber ich als 100kg Semifettbernd flieg bestimmt nicht so einfach durch die Windschutzscheibe.
Erst recht nicht als Fahrer wo man das Lenkrad und das ganze andere Zeuf noch vor einem ist.

lightory Avatar
lightory:#33509

>>33504
Soll das ein Trollpfosten sein? Selbst wenn du nicht durch die Windschutzscheibe fliegst, meinst du auf das entgegenkommende Armaturenbrett zu knallen ist eine gute Option?

shoaib253 Avatar
shoaib253:#33515

>>33509
>Selbst wenn du nicht durch die Windschutzscheibe fliegst
Passiert normalerweise nicht, nur bei GTA

>Soll das ein Trollpfosten sein?
Ich hoffe es sehr.

umurgdk Avatar
umurgdk:#33519

>>33504
Genau, schließlich weiß doch jedes Kind das die Kraft abhängig von Masse und Beschl... OH SCHEIßE
Du dumme Sau!

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#33524

>>33509
>Selbst wenn du nicht durch die Windschutzscheibe fliegst, meinst du auf das entgegenkommende Armaturenbrett zu knallen ist eine gute Option?

Ich dachte dafür wäre der Airbag da.
Ich weiß tatsächlich nicht wozu der Gurt gut sein soll, lediglich hinten in der Mitte ergibt er vielleicht einen Sinn.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#33530

>>33524
>Ich weiß tatsächlich nicht wozu der Gurt gut sein soll
Das glaube ich dir.

vigobronx Avatar
vigobronx:#33531

>>33524

>Ich weiß tatsächlich nicht wozu der Gurt gut sein soll, lediglich hinten in der Mitte ergibt er vielleicht einen Sinn.

/f/ anno 2015

Bernd Avatar
Bernd:#33532

>>33524
Der Airbag funktioniert aber nur richtig wenn du von deinem Gurt im Sitz gehalten wirst. Moderne Fahrzeuge straffen den Gurt sogar und ziehen dich in den Sitz zurück.

subtik Avatar
subtik:#33548

>Muh was ist Beschleunigung und Massenträgheit
Physik ist halt ein Arschloch.

Muss aber /f/-Bernd schon auch etwas recht geben, bei seinen üblichen Geschwindigkeiten ist es schon ziemnlich wurst, ob er einen Gurt trägt, seinen Fuchsschwanz mit dabei hat oder einen Helm aus Unobtanium hat. Bei irgendwas ab 100g gibt die Verbindung Kopf-Torso eh nach, reißen innere Organe von ihren Blutgefäßen ab und das Hirn zermatscht an der Schädeldecke. Ohne Gurt erspart man da den Feuerwehrmännern wenigstens das lästige Rausflexen der Leiche aus dem Klumpen Metall was mal ein Auto war.

herkulano Avatar
herkulano:#33551

https://de.wikipedia.org/wiki/John_Paul_Stapp

>Im Jahr 1954 beschleunigte er in einem Lauf (mit Blick in Fahrtrichtung) auf 632 mph (ca. 1017 km/h) und ließ sich in 1,4 Sekunden vollständig abbremsen. Dabei wirkte im Augenblick der maximalen Abbremsung die 46,2-fache Erdanziehungskraft (also 46,2 g), sowie für ganze 1,1 Sekunden am Stück 25 g. Dies ist die höchste Beschleunigung, der ein Mensch bisher freiwillig standgehalten hat.

>Die Forschungen Stapps auf den beiden Testanlagen und in Flugzeugkabinen brachten zahlreiche neue Erkenntnisse, sowohl für die militärische, als auch für die zivile Luftfahrt.

>Die verwendeten Sitze mussten fortan bis zu 32 g widerstehen können, da die Daten schließlich zeigten, dass ein Pilot diese Werte überleben kann, wenn der Sitz die nötige Widerstandsfähigkeit aufweist und nicht losbricht, sowie die Gurte halten.

>Die neuen Gurte wurden aus Nylon gefertigt und schützten den Träger bei einem eventuellen Aufschlag des Flugzeuges oder Sprüngen bei der Landung mit einer Kraft von bis zu 36 kN bei 32 g. Sie ersetzten die bis dato verwendeten Hüftgurte, die schlechten Schutz boten.

>Auch eine verbesserte Version der Kombination aus Schulter- und Hüftgurt ist eine Errungenschaft Stapps. Diese mussten nun 45,4 g (445 m/s²) anstatt nur 17 g (167 m/s²) (wie die alte Version) widerstehen können und gefährdeten aufgrund veränderter Anordnung der Gurte am Körper im Belastungsfall keine sehr verletzlichen Stellen mehr, wie beispielsweise den Solarplexus.

zl;ng Menschen können Abbremsung mit 46,2g und mehr überleben, dabei wirken mehr als 36kN (3,6 Tonnen für Dummbernd) auf den Gurt. Viel Spaß ohne Gurt.

ah_lice Avatar
ah_lice:#33554

>>33551
Was ich mich immer frage: Der Gurt bremst zwar die Beschleunigung des Körpers, jedoch nicht die des Kopfes. Gut, der Kopf knallt dann immerhin nicht irgendwo gegen. Aber wird ein Genickbruch dadurch nicht wahrscheinlicher?

polarity Avatar
polarity:#33561

>>33554
Ab einem bestimmten g-Wert müssen die Gurte ja auch wieder "aufmachen", meist dadurch, dass sie an vorgegebenen Punkten reißen, um Verletzungen zu verhindern. Dachte zwar bisher, da geht es v.a. um die Rippen (die wenn sie brechen leich die Lunge durchstechen), aber vielleicht sind da auch die Halswirbel miteinbedacht.

In der Formel 1 müssen schon lange alle Fahrer ihren Kopf an den Torso schnallen.
>https://de.wikipedia.org/wiki/HANS-System

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#33568

>>33554
Wenn man die richtige Sitzposition richtig wählt, dann knallt man mit dem Kopf doch schön in den Airbag.

polarity Avatar
polarity:#33588

>>33568
Ich bezog es auf Sitzplätze ohne Airbag und ohne Stuhllehne direkt voraus.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#33589

Das Genick bricht eher nicht wenn man nach vorne schleudert (dort ist die Begrenzung Kinn > Brust), sondern wenn der Kopf zurück kommt und die Kopflehne falsch eingestellt ist und der Kopf dadurch überstreckt. Aber Bernd, wie dumm bist du eigentlich? Bei einem Unfall wo mit Gurt das Genick bricht, wärst du ohne Gurt mind. 100 m direkt durch die Frontscheibe geflogen. Aber Alpha Kevin stützt sich ja sicher am Lenkrad ab und hält die 42 G auf.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#33699

>>33589
>Bei einem Unfall wo mit Gurt das Genick bricht, wärst du ohne Gurt mind. 100 m direkt durch die Frontscheibe geflogen.
Das passiert nur bei Unfällen, bei denen sich das Auto überschlägt.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#33700

OP, wenn du an das Teufelszeug nicht glaubst, bau es doch einfach aus! Wenn TÜV ist baust du es wieder ein. Gewinn für alle.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#33701

>>33699
Dass der Kopf die Frontscheibe durchschlägt, war in den Zeiten vor dem Airbag ziemlich üblich.

bluesix Avatar
bluesix:#33703

Haben Polizeiautos eigentlich einen Airback?
Da man ja im Notfall auch in der Lage sein muss zu rammen, wäre ein Airback ja dann sehr ungünstig.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#33705

>>33703
> muss zu rammen
Ich denke, du schaust zu viele amerikanische Serien. Deutsche Polizisten wollen nicht andere Autos rammen, man verfolgt da eher eine andere Strategie. Desweiteren würde das Rammen in seiner Häufigkeit nicht gegen eine mögliche Gefährdung aufgrund fehlender Airbags bestehen - praäzise gesagt: zu wenig Ramm um keine Airbags zu haben.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#33708

>>33703

In Deutschland unüblich, in Amerika gibt´s dafür Bullenfänger.

stayuber Avatar
stayuber:#33712

>>33701
Weil sich Autos überschlagen?

>>33703
>Da man ja im Notfall auch in der Lage sein muss zu rammen, wäre ein Airback ja dann sehr ungünstig.
wat? Wieso?

chanpory Avatar
chanpory:#33748

Nicht 'Luftsack'?

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#33753

>>33748
Prallkissen, es heißt Prallkissen.