Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-04 15:50:2 in /f/

/f/ 38333: Maut

evandrix Avatar
evandrix:#38333

Bin Mett. Was sagt Bernd dazu? Ergibt sich denn aus der Sache eventuell sogar was gutes, wie beispielsweise bessere Straßen?

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#38335

>>38333
> bessere Straßen
Unter Garantie nicht. Guck dir unsere Nachbarländer an (Frankreich, Österreich, etc), die haben zum Großteil Maut und die Straßen sind kein bisschen besser dort. Und wenn uns die Vergangenheit eins lehrt, dann ist es dass bei mehr Geld niemals mehr Investition folgt, sondern mehr Sparsamkeit.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#38337

DANKE MERKEL

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#38339

>>38335
Also Bernd fand die Autobahnen in Süd Tirol, Österreich und Slowenien echt angenehm zum Fahren. Sobald ich wieder in Deutschland war ging das Geholper los.

snowshade Avatar
snowshade:#38342

wie ist denn aktuell die Berechnungsgrundlage für die Mautkosten?

millinet Avatar
millinet:#38343

>>38342
Gibt es noch nichts offizielles zu, ich würd aber mal so von 50-100 fürs Jahr ausgehen. Damit kann man den einigen etwas KFZ-Steuer erlassen, pusht v.a. den Diesel und nimmt unterm Strich doch mehr durch Kleinwagenbenziner ein, die jetzt "ein bisschen" was draufzahlen müssen.
2018 wird dann die Maut insgesamt nochmal angehoben ohne die KFZ-Steuer weiter abzusenken und alle.jpg zahlen mehr.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#38383

>>38343
>pusht v.a. den Diesel und nimmt unterm Strich doch mehr durch Kleinwagenbenziner ein
Also wieder Lobbyismus vom Feinsten. Ganz große Klasse.

suprb Avatar
suprb:#38384

>>38383

Der deutsche Michel muss am Ende mehr bezahlen.

Alles andere ist doch egal.

Danke Merkel.

smenov Avatar
smenov:#38385

>>38343
>>38383
>Gibt es noch nichts offizielles zu
Du sagst es doch schon selbst. Wenn es noch keine Ansagen dazu gibt, dann halt doch einfach die Fräse. Übrigens, das einzige was gerade gemunkelt wird, ist "umweltfreundliche Autos" stärker zu entlasten. Damit dürften die 1l EcoBoost Schlurren gar nicht mal so schlecht weg kommen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#38386

>>38385
Damit ist selbstverständlich der deutsche Diesel als alternativlos sparsame Antriebsart gemeint, wetten?

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#38389

>>38386
Damit sind in erster Linie alle /f/ mit Euro 6, eventuell noch Euro 5 für Benziner, gemeint. Sprich, Youngtimer-Bernd und Armbernd werden (überproportional) rapiert. Ist also eher eine Frage der Erstzulassung und eher weniger eine Frage der Wagengattung (wie schon jemand im Faden gemutmaßt hat, dass Kleinwagen benachteiligt werden) oder Treibstoffart (Diesel werden klassischerweise sowieso höher besteuert).

stayuber Avatar
stayuber:#38392

>>38389
Die höhere KFZ-Steuer beim Diesel bietet mehr Spielraum um die Maut auszugleichen. Benziner mit eh schon geringer KFZ-Steuer nicht.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#38397

>>38392
Du meinst also, Dieselfahrzeuge werden bei der Umsetzung der Maut steuerrechtlich übervorteilt, unter dem Deckmäntelchen des Umweltschutzes, wegen der bösen Automobillobby? Als ob sich irgendein Politiker nach der Dieselaffäre hinstellen und öffentlich die stärkeren Nachlässe für Diesel verteidigen könnte. Selbst wenn das irgendwie unter der Hand durchrutscht oder doch stecken bleibt, die Zielgruppe, die sich alle 2 Jahre einen neuen 2.0 TDI least dürfte der Hickhack um +- 80 bis 100€ Steuern im Jahr herzlich wenig jucken. Rein gefühlt würden auch heute schon 80% aller Dieselfahrer mit Benzin günstiger davon kommen, wenn sie mal alle laufenden Kosten durchrechnen. Die geben heute keinen Fick, und werden es nach der Mautreform auch nicht tun.