Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-12-03 16:37:59 in /f/

/f/ 38541: Schöne neue Welt

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#38541

Danke Merkel

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/f-a-z-exklusiv-zwei-von-drei-deutschen-erwarten-dass-der-computer-ihr-auto-faehrt-14556932.html

Kommentare lesen

shesgared Avatar
shesgared:#38544

>einen FAZ-Link auf /f/ ohne weiteren Kommentar scheißen
Fick dich ins Knie, Evobernd. Du bist der Krebs. Wann schnallst du es endlich?

seanwashington Avatar
seanwashington:#38545

Kann ein automomes Fahrzeug eigentlich auch als Rechtsabbieger zwischen den Führerhaus und den Anhänger des Linksabbiegenden LKW (T-Kreuzung) hindurchgucken,um zu schaun ob von links jemand kommt, so wie ich?

Und was macht das autonome Fahrzeug eigentlich wenn ein etwas größerer Ast/Gestrüp nach einen Sturm auf der Straße liegt? Noch kein Baumstamm, aber schon so groß, dass man es sich überlegt darüber zu fahren.
was macht das autonome Auto denn nun?

>Fährt es drüber?
Was ist aber wenn der Fahrer das nicht will?

>Bittet es den Fahrer das Gestrüp wegzuräumen?
Was ist aber wenn "ich-kann-mich kaum-noch-bewegen-Opa, im Auto sitzt oder ein Amzugträger der sich nicht dreckig machen will?

>es fährt rückwärts
Die straße ist aber eine Einbahnstraße oder rückwärts hat sich bereits neues Gstrüp gelöst.

Wie wird sowas autonom gelöst?

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#38546

>>38545
>Kann ein automomes Fahrzeug eigentlich auch als Rechtsabbieger zwischen den Führerhaus und den Anhänger des Linksabbiegenden LKW (T-Kreuzung) hindurchgucken,um zu schaun ob von links jemand kommt, so wie ich?
Ja
>Und was macht das autonome Fahrzeug eigentlich wenn ein etwas größerer Ast/Gestrüp nach einen Sturm auf der Straße liegt? Noch kein Baumstamm, aber schon so groß, dass man es sich überlegt darüber zu fahren.
was macht das autonome Auto denn nun?
Gestrüpp. Das ist ja peinlich. Es wird wohl in so gut wie keinem Fall einfach darüber fahren sondern einen Bogen darum fahren oder gleich einen Umweg fahren, sobald dies möglich ist.
Deine Frage ist völlig bescheuert, weil der
>"ich-kann-mich kaum-noch-bewegen-Opa"
Ja auch als manueller Fahrer davorstehen würde wie ein Idiot, schließlich will er ja nicht drüber fahren und kann es auch nicht wegräumen.
Auch: Selbstverständlich ist jedes Fahrzeug manuell steuerbar für Notfälle, kannst du dir überhaupt selber die Schuhe zubinden?

Das autonome Fahren ist ein Segen, es ist ja nicht so als würde irgendjemand gezwungen werden, die Zügel aus der Hand zu geben. Aber haufenweise Leute, die nicht fahren wollen oder können werden so befähigt, trotzdem ein Auto zu nutzen, und den "richtigen" Fahrern dabei weniger im Weg sein.
Die ganzen Otzen die sich im Auto eigentlich lieber schminken oder auf dem Handy rumdaddeln wollen, alte Leute die gar nicht mehr die Sinne haben, aber trotzdem fahren müssen weil sie es anderweitig nicht zum Einkauf schaffen aber auch zu stur sind sich endlich ins Heim zu verpissen, Leute im Rausch die nicht fahrtüchtig sind, aber auch nicht auf der Straße pennen wollen... Heute steigt ein beträchtlicher Teil von denen ins Auto und fährt sich, meistens aber andere Leute, tot.

Was das autonome Fahren angeht ist es ganz einfach. Jeder Volljährige darf ein autonomes Fahrzeug nutzen, aber nur wer einen gültigen Führerschein vorlegen kann, darf es dann auch manuell steuern. Der Opa oder "Amzugträger" muss dann einfach das selbe machen, wie bereits heute: warten bis ein wertvollerer Mensch das Hindernis für ihn entfernt.
Mein Gott, bist du blöd.
Ich hoffe ehrlich, dass du kein Fahrzeug lenken darfst.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#38548

>>38546
>es ist ja nicht so als würde irgendjemand gezwungen werden, die Zügel aus der Hand zu geben

Das glaubst du wirklich?

sava2500 Avatar
sava2500:#38549

>>38544

Lies die Kommentare, du arschverletzter Normie.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#38550

>>38548

>Das glaubst du wirklich?

Er schwurbelt halt gerne, du kennst doch die Schwurblerbernde, die werden jedes Jahr mehr, während die klugen, intelligenten Bernde jedes Jahr weniger werden.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#38551

Ich hoffe dass der Pöbel dann gar nicht mehr in unsere Siedlung fahren kann

Robert Wastlhuber (robertix) - 03.12.2016 18:11

Das Zeitalter des autonomen Fahrens wird eine gute Zeit: Es wird nicht nur keine Fluchtautos mehr geben, nein auch Unterpreviligierte werden nicht mehr einfach überall hinfahren können. Wenn es am See keinen Parkplatz mehr gibt, braucht man ja gar nicht mehr losfahren, es sei denn man zahlt für die Premium-Gold-Mobilität. Dann gibt es überall sofort eine Parkmöglichkeit, keinen Stehenbleiben an roten Ampeln oder Staus. Die Menschenmassen an den schönen Plätzen können begrenzt werden, Verbrecher und Pöbel kann gar nicht mehr in das Villenviertel fahren. Ich freu mich drauf!

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#38565

Ich sehe dass wie >>38546, ich freu mich darauf, im Auto vor der Arbeit Zeitung zu lesen und Tee zu trinken, nach dem Kneipenbesuch mich heim fahren zu lassen und lange Autofahrten gegen Mitternacht zu beginnen und durchzuschlafen.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#38566

>>38565

thomweerd Avatar
thomweerd:#38567

>>38566
Ja, wie wir alle wissen passieren Verkehrsunfälle mit Menschen am Steuer total selten.
Oh warte, Menschen sind nach wie vor an so gut wie jedem Verkehrsunfall schuld, weil sie besoffen fahren, unachtsam sind, einschlafen, Regeln missachten... Äußere Umstände wie ein fallender Baum, ein platzender Reifen bei Tempo 130, eine leckende Bremsleitung etc. sind derzeit für 0,2% der PKW-Unfälle verantwortlich, und trotz der noch nicht ausgereiften Autopiloten sagt die Statistik bereits heute, dass ein Autopilot pro gefahrenen Kilometer um ein Vielfaches weniger Unfälle verursacht als ein menschlicher Fahrer.
Aber wen interessieren schon Fakten wenn NÄÄÄÄÄÄÄN BRUUUUUUUMMM guck mal mein BMW ich hab den größten Penis von allen!!1!

xravil Avatar
xravil:#38569

Lachwas die haben noch nicht mal ihre Basistechnologie im Griff und dann denken die an autonome Autos?

Erstmal die Rostproblematik, Flüchtigkeitsfehler bei der Montage reduzieren, dann könnte man ja vielleicht mal darüber nachdenken. Das hatten die damals zwar alles schon, haben sich aber leider was die Qualität angeht wieder sehr weit davon entfernt.

Die Japaner könnten es schaffen (die können günstig und zuverlässig)aber die dt. Autobauer niemals.

cmzhang Avatar
cmzhang:#38570

>>38565
> im Auto vor der Arbeit Zeitung zu lesen

2016, immer noch Lügenpresse lesen. top kek

>und Tee zu trinken

Welches Upfer trinkt denn bitte Tee?
Wenn schon dann trinkt man Kaffee und das macht man nicht im Auto, sondern auf der Arbeit, damit das von der Arbeitszeit abgeht.

> nach dem Kneipenbesuch mich heim fahren zu lassen und lange Autofahrten gegen Mitternacht zu beginnen und durchzuschlafen.

Und dafür deine Freiheit und Selbstbestimmung aufgeben? Meine Fresse

sava2500 Avatar
sava2500:#38571

>>38567
Lieber ein paar tausend Tote im Jahr und dafür die individuelle Freiheit des Fahrens erhalten, als 0 Tote und dafür totale Bevormundung.
Zumal ja niemand dazu gezwungen wird Auto zu fahren.
Wieso sperrt ihr ganzen "safety first Fanatiker" euch nich einfach selbst weg?

Schön in eine quadratische, lichtundruchlässige,mit Schaumstoff ausgefüllten Zelle?
Da müsst ihr auch keine Angst mehr vor Unfällen haben.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#38572

>>38570
Du kannst ja auch Compact durchblättern.

Ist ÖPNV eigentlich auch Bevormundung und und totalitär für euch? Fahrt halt weiter Lenkrad, wird euch auch niemand verbieten.

joe_black Avatar
joe_black:#38574

>>38572

>Fahrt halt weiter Lenkrad, wird euch auch niemand verbieten.
>wird euch auch niemand verbieten.


Oh doch.

Leute wie du wählen Merkel und co, und die verbieten uns das dann.

Weil "safety first" und denkt doch einer an die Fotzen!
Und die Kinder erst!!1


>>38571

>Lieber ein paar tausend Tote im Jahr und dafür die individuelle Freiheit des Fahrens erhalten, als 0 Tote und dafür totale Bevormundung.
>Zumal ja niemand dazu gezwungen wird Auto zu fahren.

Dieses!

shoaib253 Avatar
shoaib253:#38575

>>38572
>Ist ÖPNV eigentlich auch Bevormundung und und totalitär für euch

Ja stört mich tatsächlich, z.B. dass ich beim Zugfahren nie den Blick nach vorne habe, sondern nur zur Seite.
Wenn der Zug dann mal wieder auf halber Strecke stehen bleibt und der Zugfahrer es nicht für nötig hält zu sagen warum, kombt man sich schon leicht ausgeliefert vor.
Auch in größeren Reisebusen kann man nur zur Seite gucken, besondern wenn man auf den Fensterplätzen sitzt.
Ich saß selbst als Kind deswegen schon immer am liebsten ganz vorne rechts im Bus, während die Meisten ja bekanntlich am liebsten in die letzte Reihe gegangen sind.


Die einzige Form des ÖPNV, welche ich wirklich mag ist Fliegen.

Wenn man mir das Autofahren verbieten würde, wäre das für mich tatsächlich ein großer Schlag ins Gesicht.
Vergleichbar wenn man einen überzeugten Vegetarier dazu zwingen würde Fleisch zu essen.

juaumlol Avatar
juaumlol:#38576

>>38571
In diesem Fall überwiegt wohl das Recht des Einzelnen auf körperliche Unversehrtheit, Bernd.
Oder wie denkst Du sehen das die 5000 Leute, die Du so bereitwillig opfern würdest, um Deine "individuelle Freiheit des Fahrens" zu erhalten?

intertarik Avatar
intertarik:#38577

Bernd will kein automatisches Auto und auch kein E-Auto. Bernd will auch keine Maut. Es wird doch echt alles nur noch behinderter in diesem scheiss Land!

pf_creative Avatar
pf_creative:#38579

>>38576

>Oder wie denkst Du sehen das die 5000 Leute, die Du so bereitwillig opfern würdest,

Ach 89-IQ, nicht er opfert sie, sondern sie opfern sich selbst.
Wenn du einen Führerschein hättest und Auto fahren würdest, dann wüsstest du das.

javorszky Avatar
javorszky:#38580

Zum Glück wurde Trump gewählt, der verlangsamt den Wahnsinn der Kulturmarxisten wenigstens etwas.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-12/scott-pruitt-usa-donald-trump-umweltpolitik-klimawandel

fffabs Avatar
fffabs:#38581

>>38579
Mit Semantik argumentieren und das Gegenüber ad hominem angreifen. Noice.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#38582

>>38576
Noch einmal, niemand muss fahren.

>Oder wie denkst Du sehen das die 5000 Leute, die Du so bereitwillig opfern würdest, um Deine "individuelle Freiheit des Fahrens" zu erhalten?

Ich schließe mich von diesen "5000 Leuten" doch gar nicht aus.
Auch ich weiß, dass es mich jederzeit ganz unverschuldet erwischen kann und akzeptiere dieses halt im Gegenzug für meine Freiheit.
Ich stelle mich bzw. meine Freiheit also nicht über 5000 Opfer, da ich mich ja auch selber als gleichwertges Teil und somit auch als eventuelles Opfer sehe.

andina Avatar
andina:#38583

Was ist das für eine behinderte Diskussion, Freunde? Niemand plant menschengelenkte Autos zu verbieten und wenn doch kann man immer noch den Bundestag sprengen. Nur hier um rein hypothetische Bedrohungen zu streiten ist komplett sinnlos.

ntfblog Avatar
ntfblog:#38584

Ihr fallt auch immer wieder auf dieses dämliche Herumgetrolle von diesem kleinen Evospasti herein. Wie wäre es, wenn man einfach mal alle "Schöne neue Welt", "Armes KC", "Danke Merkel" und ähnliches Geschwurbel beinhaltende Kommentare ignoriert? Man kann Pfosten von diesem Mongo auch ganz gut an seinen Leerzeilen zwischen jedem Satz erkennen, die völlige Argumentfreiheit mal außen vor gelassen. Wenn es in einem Faden um Elektroautos oder autonomes Fahren geht, dann ist der Spasti nicht weit.

okcoker Avatar
okcoker:#38585

>>38574
Und du kannst nichts dagegen tun :3
Auch:
>zwingt sie ja keiner zu fahren
Bist du dumm oder sowas? Wer gesellschaftliche Teilhabe will muss arbeiten gehen muss entweder in einer Großstadt leben oder Auto fahren, so einfach ist das. Auch: Wo genau wird deine Freiheit beschnitten, wenn der Autopilot dich noch immer hinbringt, wo du willst? Du willst doch nur die Freiheit, unnötig schnell zu fahren und damit Menschenleben zu gefährden, und die wird dir halt genommen. Eine Runde Mitleid :3

chatyrko Avatar
chatyrko:#38591

>>38583

>Niemand plant menschengelenkte Autos zu verbieten

Ach Unteralterduhmbernd, lies dich in die Thematik ein, und du wirst feststellen, dass genau DAS das erklärte Endziel (der Endsieg) der Kulturmarxisten ist.

Und zwar weltweit.

Dass das technisch nicht wirklich machbar ist, ist den Ideologen doch egal, der totale Überwachungsstaat muss her (hur dur Terror, den wir [die Kulturmarxisten] selbst ins Land geholt haben), dem weißen, heterosexuellen Mann das manuelle Autofahren zu verbieten ist nur ein Baustein davon.

Danke Merkel

linux29 Avatar
linux29:#38592

>>38584
Das Broblem ist, dass außer solchen Kommentaren ja kaum was los ist hier.

rahmeen Avatar
rahmeen:#38593

>>38592

Kannst dich bei Leute wie

>>38584
>>38544

bedanken, die haben hier alles vergiftet.

1markiz Avatar
1markiz:#38596

Geil zu sehen wie den Aluhutmongos vor lauter Verschwörungstheorien schon wieder derbst die Hüte vibrieren und die Kimme juckt.

Die Grundidee(!) autonomes Fahren ist eigentlich super, weil mein persönlicher Eindruck bei Hybrid- und E-Autos ist: Das rückständigste Element ist tatsächlich nur noch der 08/15-Spast hinterm Steuer, ohne Ahnung von Technik und mit Dauerimplizierung von Retardo-Aktionen, z.B. nicht schicken dass die Ampel bereits seit 0,3 Sek. auf "grün" steht, oder auf der Landstraße bei 50 km/h die Kurve schneiden, weil Schumi.

Und wer schonmal Rennronny-Kompjutaspiele getan hat, weis dass Fahr-KI tatsächlich noch dümmer fiel ist, weil alles ab einer gewissen Komplexität fast nur noch nach Reliabilität von Varianzen programmiert ist. Um gut zu fahren brauchts hingegen die Fähigkeit eine Situation zeitlich vorherzusehen und eine gute Risikoeinschätzung zu machen. Kurz: Ein funktionierendes Gehirn als Katalysator.
Seine Gesundheit Autos anzuvertrauen, die sich wie Motten ins Licht nur anhand von primitivsten Parametern und Sensordaten bewegen ist eine evolutionäre Prostata-Massage auf allerhöchstem Niveau. Diejenigen die sowas ernsthaft in Erwägung ziehen, sehen meist auch dementsprechend aus.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#38604

>>38593
Als ob das Niveau früher besser gewesen wäre ...

cboller1 Avatar
cboller1:#38605

>>38596

wow, kein wunder, dass du noch eine jungfrau bist ohne arbeit und im keller deiner eltern lebst, mit so einer geistigen behinderung

mrzero158 Avatar
mrzero158:#38607

>>38605
na biste mett schuchtel

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#38613

Habe übrigens heute so einen Tesla gesehen, vom Design her wirklich nicht schlecht.

Ich bin mir sicher, würde man den Elektromotor rausschmeißen und daraus eine anständige Benzin- oder Diesellimousine machen, könnte der Tesla, Mercedes oder BMW, bzw. Chrysler und Chevrolet in den VSA richtig Konkurrenz machen.

Aber wer nicht will der hat schon.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#38616

>>38613
Da würde garkein Zerknallbumser reinpassen, Bernd.

keremk Avatar
keremk:#38621

Elektroschrott offenlegen

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/auto-verkehr/mercedes-benz-man-iveco-lkws-verbrauchen-wenig-diesel-14559014.html

bergmartin Avatar
bergmartin:#38622

>>38621

Thomas Philippi (mot2) - 08.12.2016 21:13

Entscheidend sind die Wattstunden per Nutzlasttonnenkilometer, darüber wird nicht gesprochen. Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Betrachtung Well to Road, (Road entspricht surface, Rollwiderstend) also der Gesamternergieaufwand, einschliesslich der Bereitstellung des Transportsystems, um eine Tonne Nutzlast 1 Kilometer weit zu bewegen. In dieser Prozessstrecke verbergen sich noch ungeahnte konstruktive Möglichkeiten, man muss sie nur sehen wollen. Der Diesel ist noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen, er unterliegt aber der bewusst postfaktischen Politik, seit Jahrzehnten. zum Grusse Verstoß melden

karsh Avatar
karsh:#38623

>>38622
>Well to Road
Da haben die Erdölshills aber sicher lange grübeln müssen für.

illyzoren Avatar
illyzoren:#38624

Lasst mich raten. Das-ist-die-Zukunft-E-Lüfter wütet schon wieder. Komm bitte erst wieder, wenn jemand tatsächlich E-Autos kauft.
drinzuvor: Dieselsubvention, Petrol-Verschwörung, Petro-Lobby, usw.

Auch: CNG-Autos werden fahren lange nachdem Erdöl alle ist.

vickyshits Avatar
vickyshits:#38625

Ein Herausforderer erscheint.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#38626

>>38624
CNG explodiert beim Tanken nach deutschem Stand der Technik, oke?

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#38627

>>38624
Wer steigt denn freiwillig in so eine Todesfalle?

CNG-Murks wird sich nie durchsetzen.

> https://www.youtube.com/watch?v=5-nOPvXiIWQ
> https://www.youtube.com/watch?v=mqC3yFXdM3k
> https://www.youtube.com/watch?v=aokCesGUR-M
> https://www.youtube.com/watch?v=sCAhhOmob9M

Bernd Avatar
Bernd:#38628

>>38624
Jetzt wo Trump Exoxn-Chef Rex Tillerson zum Außenminister, sowie den ehemaligen, sehr konservativen Gouverneur von Texas, Rick Perry, zum Energieminister ernannt hat, kommen auf das Elektroauto sowieso schwierige Zeiten zu.

Dann herrscht hier bald Ruhe.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#38629

>>38628
Sollte der Ancelotti sich nicht erst mal um den FCB kümmern bevor er einen Nebenjob annimmt?

horaciobella Avatar
horaciobella:#38633

>>38628

Hoffentlich streichen sie der Muskschwuchtel die Subventionen, und zwar alle.

polarity Avatar
polarity:#38634

>>38633
Welche Subventionen bekommt der denn?

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#38635

>>38634

http://www.latimes.com/business/la-fi-hy-musk-subsidies-20150531-story.html

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#38636

>>38633
Bwahaha!
http://www.independent.co.uk/news/people/elon-musk-donald-trump-advisory-council-a7474416.html
>Elon Musk joins Donald Trump’s advisory council despite criticising President-elect

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#38637

Es könnte so einfach sein.
Unfall passiert einer von beiden hat selbst gefahren, er gilt solange als Schuldig bis das gegenteil bewiesen wurde.

T. Bernd der nicht sterben will.

bagawarman Avatar
bagawarman:#38640

>>38637
Unschuldsvermutung, Mutterbegatter, kennst du es?

subburam Avatar
subburam:#38651

http://blogs.faz.net/stuetzen/2016/12/16/der-trump-in-mir-ist-stark-7263/

alexradsby Avatar
alexradsby:#38652

http://www.pi-news.net/2016/12/trump-wird-deutsche-klimapolitik-beeinflussen/

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#38655

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/daimler-glaubt-an-zukunft-von-verbrennungsmotoren-14578856.html

samscouto Avatar
samscouto:#38667

>>38640
Die zählt nur bei Gericht.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#38668

>>38667
Und auch nicht zwangsläufig im bürgerlichen Recht, sondern hauptsächlich im Strafrecht.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#38683

http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/vom-land-der-dichter-und-denker-zum-land-der-technikfeinde/