Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-10-28 19:49:11 in /f/

/f/ 40957: Radlager

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#40957

Technische Frage:

Wird die Nabe (und damit das Rad) nur vom eingepressten Radlager gehalten? Das ist doch irgendwie unheimlich.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#40959

Du brauchst auch eigentlich die Schrauben nicht festdrehen, weil das Auto fährt ja nicht seitwärts wo die Reifen abfallen könnten.

intertarik Avatar
intertarik:#40963

In der Mitte der Nabe ist eine große gesicherte Mutter, die mit über 200 Nm angezogen ist und die Nabe mit der Aufhängung verbindet.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#40964

>>40963

Die verbindet die Nabe mit der Antriebswelle du Spasst. Die kann mit so aus dem Getriebe ziehen.

herkulano Avatar
herkulano:#40968

>>40964
> Die kann mit so aus dem Getriebe ziehen.

nelshd Avatar
nelshd:#40969

>>40964
Nur bei Frontantriebskrebs. Bei Heckantrieb sind die Wellen nochmal am Differential angeflanscht, welches seinerseits am Unterboden fest ist.

vigobronx Avatar
vigobronx:#40975

>>40969
Also dann vorne kein Differential?

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#40980

Längspressverband verhebt scho was.

t.
Maschinebaubernd

alagoon Avatar
alagoon:#41064

>>40975
Türlich, ist halt im Getreibe bereits drin.
Nie nabe wird von einer Mutter der Antriebswelle gehalten.

irsouza Avatar
irsouza:#41065

>>41064
Im Getreide?

csswizardry Avatar
csswizardry:#41141

Was hier wieder für ein Müll verbreitet wird. Natürlich sind alle Lager irgendwie eingepresst. Dies dient aber nur der Vermeidung von Passungsrost etc.

Die einfachste Variante ist Bild relatiert. Dies betrifft aber nur geschleppte Achsen. Zwar sind die Lager eingepresst, aber die Kraftübertragung erfolgt formschlüssig. Ohne die Mutter zu lösen, kannst du da nichts hin und her schieben.

Bei angetriebenen Achsen gibt es verschiedene Ausführungen mit ein- oder mehrreihigen Lagern. Aber auch hier ist das mindeste ein Sicherungsring vorm eingepressten Lager. Und diese halten auch deutlich mehr, als die meisten so annehmen würden. Nämlich Kilonewton im zweistelligen Bereich. Daher sind sie auch zur Kraftübertragung in Längsrichtung zugelassen. Bevor sich da was verschiebt oder gar der Ring abgeschert wird, hat dein Reifen schon zwanzig mal die Haftung verloren.

gmourier Avatar
gmourier:#41143

>>41141
Dich mag ich!