Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-17 13:27:4 in /fb/

/fb/ 97443: Versicherungen

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#97443

Harro Bernd,

kannst du mir sagen welche Versicherungen man braucht und welche nur Geldmacherey vom Versicherungsjuden sind?

Zur Zeit habe ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz, schlimm?

areus Avatar
areus:#97447

Haftpflicht ist wichtig.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#97451

Alter, Allianz ist schweineteuer.

Wirklich brauchen ist so eine Sache: Haftpflicht ist ganz wichtig, denn wenn du mal was aus Versehen kaputtmachst bist du gefickt wenn du es nicht bezahlen kannst.
Berufsunfähigkeit? Kommt auf den Beruf an. Wenn du im Büro das Schaf spielst, kannst du fast nur wegen Rücken, Nerven oder saufi berufsunfähig werden.
Rechtschutz brauchst du nur wenn dein Nachbar Klagemichel mies drauf ist oder du viel Auto fährst.
Falls du übrigens noch zu Hause wohnst und du nicht älter als 27 bist kann es sein dass du noch bei den Eltern mitversichert bist.
Und noch was: Meide die Versicherungsvertreterheinis von Telis, Allianz, Ergo usw wie die Pest. Es geht nur um Provisionen, vor allem bei Strukturvertrieblern.
Am besten latscht du zu deiner örtlichen Sparkasse oder Volksbank, da bist du noch am Besten dran. Wenn sie dich mögen ziehen sie dich wenigstens nicht so komplett über den Tisch. Ich war selbst (zu lange) Strucki. Glaub' mir, sind alles Verbrecher.....
Viel Glück!

kinday Avatar
kinday:#97452

Haftpflicht lohnt.
Hausrat eigentlich auch, denn du zahlst im Leben vielleicht 3-4k ein und wenn einmal dein Blink-LED-Gaym0re-PC geklaut wird oder verbrennt, dann hast du das schon doppelt wieder rein.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#97453

>>97452
> Hausrat eigentlich auch
> eigentlich
Leider nein. Leider garnicht.

Bernd Avatar
Bernd:#97457

>>97453

Naklar.
Solang du eine hast, wo du Neugerätepreis eines aktuellen gleichwertigen Geräts bekommst und nicht nur den Zeitwert (50Zoll Röhrenfernsehr wird dann durch 50Zoll Flachbild ersetzt).

Aber wenn du meinst, dass in der Zeit bis du mit 42 verreckst, nie was passiert, dann kannst du dir natürlich die Kohle sparen.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#97461

>>97457
Hausrat ist erst sinnvoll wenn du Dinge Besitzt die potenziell in Gefahr und Sauteuer sind.
90% der Verträge haben nämlich eine solide Eigenbeteiligung oder Judenklauseln, was dann dazu führt, dass der Versicherungsjude in den Meisten Fällen (wenn ein, zwei teure Wertgegenstände verschwinden) einfach nichts zahlt.
Und extrem wertvolle "Einzelstücke" wie Münzsammlungen, Schmuck etc. versichert man besser ordentlich einzeln.

Hausrat macht erst Sinn, wenn dir die komplette Bude abfackelt und dann auch wieder nur wenn Eigenverschulden und [die Zehn häufigsten Wohnungsbrandgründe] ausgeschlossen werden können.

Natürlich kann man auch den super, premium, XXL, Safetyguard-Vertrag unterschreiben, der echt ALLES abdeckt, und zahlt dann halt das vierfache.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#97463

>>97443
Rechtschutz lohnt, wenn Bernd kein Prozesshansel ist. 3 Fälle in 2 Jahren reichen schon zur Kündigung.

kinday Avatar
kinday:#97479

>>97451
>Am besten latscht du zu deiner örtlichen Sparkasse oder Volksbank, da bist du noch am Besten dran. Wenn sie dich mögen ziehen sie dich wenigstens nicht so komplett über den Tisch.
Hahaha, oh Naivbernd. Das ist schon lange nicht mehr so.

oskamaya Avatar
oskamaya:#97490

Allgemeinere Frage: Wo findet man gute Beratung?
Check24 hat gerade erst Ärger bekommen, weil sie nicht klar genug angeben, dass sie von den Versicherungen bezahlt werden für ihre Dienste.
Versicherungsmakler scheinen auch alle eher in die eigene Tasche wirtschaften zu wollen, wobei es wohl durchaus möglich ist, dass sie einem dabei trotzdem die besten Konditionen rausschlagen.

Auch:
Bisher gehört, Hausrat nur wenn man wirklich teueres hat, Haftpflicht auf jeden Fall, Berufsunfähigkeit ist sehr sinnvoll und Rechtschutz greift bei allem wichtigen einfach gar nicht (Und damit meine ich nicht nur, wenn du wild raubkopierst, sondern eben auch wenn du völlig ausversehen ein Trademark verletzt oder so).

yesmeck Avatar
yesmeck:#97493

Also Haftpflicht unbedingt. Wenn Du noch keine hast versuche sofort eine abzuschließen.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#97494

Ich überlege sei längerem schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Da der Job den ich demnächst antreten werde aber ein reiner Bürojob ist und ich ansonsten gesund und fit bin (als ob) sehe ich die einzige Gefahr durch Burnout oder andere psychische Krankheiten (dort allerdings auch keine Vorbelastung) berufsunfähig zu werden. Gerade in diesem Bereich scheint die Leistungsquote aber sehr gering zu sein, lohnen sich knapp 50€ pro Monat für eine 1000€ Rente im Fall der Fälle dann überhaupt?

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#97496

>>97490
>Check24

War doch klar, dass das ein unlauteres Geschäft ist. Genauso wie bei Expedia und wie auch immer all diese Vergleichsseiten heißen.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#97497

>>97494
Für einen Bürojob solltest du jedenfalls eine Rate bekommen wie sie sonst keiner bekommt. Als Dachdecker oder ähnliches zahlst du weit meer. Ob 50 Eur ideal sind weiß ich selber noch nicht.

mugukamil Avatar
mugukamil:#97498

>>97494
Beantwortet nicht deine Frage, aber eine Sache, die Bernd empfehlen kann: Wenn überhaupt, dann jetzt.

Mit jedem Problemchen das man hat oder auch nur hatte wird es schwieriger/teurer. Bernd hatte mal Depressionen und für seine aktuelle Anstellung als Software-Entwickler eine Strahlenschutzschulung gemacht, weil er theoretisch am Gerät Röntgenstrahlung auslösen dürfte. Die Dosis ist zwar minimal und eh nur hinter einer Wand und und und, aber das reicht, dass bei den Juden die Alarmglocken schrillen.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#97520

>>97494
Eine BU bei einem Büroschaf lohnt nicht wirklich, da Bernd seine Tätigkeit am PC auch mit einer Hand und im Rolli erledigen könnte, solange die Birne nichts abbekommen hat. Die Zumutbarkeitsgrenzen sind da recht kreativ wenn der Jude zahlen muss.

Eine Haftpflicht kostet nicht die Welt und sollte jeder Bernd haben, eine Rechtschutz mit Arbeitsrecht schadet auch nicht wenn Bernd besser verdient. Hausrat ist so eine Sache, ein 25m³ Loch brauch sicherlich keine, besitzt Bernd aber eine höherwertige selbstgenutze Bude mit teureren Geräten/Einrichtungsgegenständen sollte er sie haben. Stichwort Brand-, Wasser-. und Einbruchsschädenbeseitigung.

VinThomas Avatar
VinThomas:#97561

>>97479

Naiv? Nee, bin (leider) vom Fach. Struckis (Strukturvertriebler) sind die schlimmsten weil die ärmsten Schweine. Die anderen Versicherungsheinis leben auch von den Provisionen. Privatbanken zahlen zumindest manchmal Provisionen zusätzlich zum Gehalt aus. Die Genossen und Sparkassen haben Festgehalt. Prämie bei Zielerreichung gibt's aber auch da. Ziehen aber das einzelne Individuum nicht so gnadenlos über den Tisch wie die anderen, weil eben normales Gehalt mit mickriger Jahresprämie.

Gute Beratung ist übrigens echt schwierig zu finden. Ich würde einfach bei /fb/ einen Fadfen eröffnen und fragen.....

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#97563

>>97479
Wie er >>97561 schrub, liegt er schon nicht ganz falsch.

Die Debeka z.B. zahlt den Innendienstmitarbeitern lediglich eine "Schreibgebühr" von derzeit 5 NG pro Vertrag. Egal ob Haftpflicht für 30 NG im Jahr, oder Altervorsorge mit einer Versicherungssumme von 2.000.000 NG! Im Strukturvertrieb lebt der Mann nur von der Provision, die das jeweilige Produkt bringt.

Jetzt kannst du dir überlegen, wo du besser aufgehoben bist.

t. Makler

oanacr Avatar
oanacr:#97568

>>97561
Sparkassenbernd kann das so unterschreiben.
Provision bekommt der einzelne Mitarbeiter, der verkauft genau 0. Bei uns geht es nur um die Zielerreichung (und dem Kunden). Je nach Zielerreichung gibt es eben Streicheleinheiten vom Chef und ein 14. Gehalt (Erfolgsabhängige Vergütung).

mactopus Avatar
mactopus:#97571

>>97561


Keiner gibt einen Fick auf den einzelnen kleinen Berater Verkäufer in der Sparkasse und ob der keine Provision bekombt.

Reicht schon, wenn die grad aktuelles Zeug verscherbeln sollen, weil es sonst Mecker vom Chef gibt. Der Chef wird nämlich oft für Zielerreichung boniert und manch Chef ist recht scharf darauf die Ziele zu erreichen...