Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-26 22:34:12 in /fb/

/fb/ 97596: Schmerzmittel ohne Nebenwirkungen?

andychipster Avatar
andychipster:#97596

Die man auch als normaler Patient bekommt?

Gibt es sie?

Ibuprofen soll ja nicht so schlimm sein aber

"Häufig (1 bis 10 %) bis sehr häufig (> 10 %) können gastrointestinale Beschwerden wie Sodbrennen, Übelkeit oder Durchfall auftreten.[18][27] Das Auftreten von Magen-Darm-Blutungen, Magengeschwüren oder Magenschleimhautentzündungen (Gastritis) sowie Magendurchbrüchen, auch mit tödlichem Ausgang, wird gelegentlich beobachtet und hängt von der Dosis und der Anwendungsdauer ab. Bei älteren Patienten treten diese unerwünschten Nebenwirkungen häufiger auf.[18][27]"

macht mir schon Sorgen.

justinrhee Avatar
justinrhee:#97597

Ach Hypochonderbernd. Hast du jetzt sogar schon Angst vor Ibus? Harmlosere Mittel wirst du kaum bekommen, von Paracetamol oder Aspirin vll. einmal abgesehen. Als "normaler Patient" bekommt man ohnehin nur das ungefährlichste vom Ungefährlichen.

Merke: Medikamente ohne Nebenwirkungen gibt es nicht und kann es nicht geben. Keine Wirkung ohne Nebenwirkung, man kann nur versuchen diese möglichst gering und ungefährlich zu halten.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#97598

Ibus sind okeh Bernd.
Magenprobleme bekommt man davon immer, allerdings nur wenn man einen empfindlichen Magen hat oder diese permanent nimmt.
Bevor irgendwas schimmes passiert, bekommst du zuerst unangenehmes Sodbrennen, dann Bauchschmerzen, dann heftige Bauchschmerzen mit Magenkrämpfen, dann Magenblutung mit höllischen Schmerzen und dann Magendurchbruch.
Vorrausgesetzt du frisst bei jedem Schritt einfach weiter gnadenlos die Dinger weiter, was kein Mensch der noch bei Sinnen ist durchzieht. Man glaubt es kaum aber so entstehen diese Statistiken. Die Chance, dass du ohne grob fahrlässig zu handeln irgendwelche Schäden davonträgst, ist praktisch nichtexistent.
Daüfr bräuchtest du einen schwer geschädigten Magen mit mehreren Geschwüren oder eine heftige Allergische Reaktion. Letzteres ist aber bei keinem Stoff den du aufnimmst je volkommen auszuschließen.

mhwelander Avatar
mhwelander:#97601

Es gibt keine Schmerzmittel ohne Nebenwirkungen.

Aspirin geht auf Blutungen und Magen.
Paracetamol geht auf die Leber vor allem mit Alkohol - das niemals tun
COX-Hemmer machen Herzkasper und viele andere ekelhafte Dinge
Opiate zerficken das Immunsystem.

Am elegantesten wäre wohl noch Aspirin (Salizylsäure), alter bewährter Wirkstoff, frei von Patent.

Bei Kopfweh (das vom Hochdruck/Spannung kommt) kannste mal Mg grammweise probieren zusammen mit K vielleicht.

kurafire Avatar
kurafire:#97605

Dieser Bernd nutzt diesen Faden um zu fragen:

Paracetamol oder Ibu? Unterschiede?

Ich hab mir nen Stapel von beidem gekauft, als Vorrat, aber was nehm ich am besten, wenn ich einfach nur Schmerzen wegen Grippe o.ä. hab?

Als ich auch Gründen im Spital war und Mittel brauchte, haben sie mir alternierend Ibu und Para gegeben.

syntetyc Avatar
syntetyc:#97608

>>97596
Ach Bernd, selbst Medikamente für Babys und Kleinkinder enthalten Ibuprofen. Medikamente ohne Nebenwirkungen nennt man Homöopathie, da verzichtest du allerdings zusätzlich auf die Wirkung.
Fang mit einer geringen Dosis (200mg) an und steigere wenn nötig auf 400mg. Falls es dann immer noch nicht besser wird, kannst du es ja mal mit 600mg probieren, dass könnte dir dann (je nach Veranlagung) allerdings schon langsam(!) auf den Magen schlagen (Sodbrennen, leichte Schmerzen). Aber grundsätzlich gilt, was >>97598 sagt.

>>97605
Kenne viele, die Paracetamol nicht vertragen, jedoch eigentlich niemanden, der Ibuprofen nicht verträgt.
Ich glaube, Paracetamol schlägt auch eher auf die Leber als Ibuprofen. Habe da allerdings keine wirklichen Daten zu. Weiß nur, dass es öfter (erfolgreich) für Suizide genutzt wird.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#97609

Deswegen soll man den Scheiß auch nicht auf nüchternen Magen nehmen. Das mindert zumindest die Problematik etwas. Gibt aber nix mit Wirkung ohne Nebenwirkung. Die Frage ist also immer: kann man die Nebenwirkungen in Kauf nehmen bzw ist die Wirkung mehr wert als die Nebenwirkungen.


>>97601
>Am elegantesten wäre wohl noch Aspirin (Salizylsäure), alter bewährter Wirkstoff, frei von Patent.


Ja nee genau das Gegenteil.

1. Salicylsäure ist aus Weidenrinde.

2. Aspirin ist Acetylsalicylsäure und wurde entwickelt um die Nebenwirkungen/Verträglichkeit der Weidenrinde zu minimieren bei gleicher/besserer Wirkung.

Unter den NSAID hat Aspirin noch die stärkste negative Wirkung auf den Magen/Schleimhäute, dh Ibu oder Diclo sind dahingehend viel(!) besser. Dazu kommt noch, dass Aspirin irreversibel(!) die Blutgerinnung hemmt. Kinder sollten auch kein Aspirin nutzen.

doooon Avatar
doooon:#97610

>>97605

Es ist immer eine Abwägung
a) welcher Wirkstoff wirkt bei dir gut
b) welche Nebenwirkungen kannst du besser wegstecken bzw willst du in Kauf nehmen
c) welche anderen Medikamente nimmst du und gibt es Wechselwirkungen

davidsasda Avatar
davidsasda:#97612

>>97598

Blutungen im Magenbereich gehen nicht wirklich immer mit Schmerzen einher. Man sollte sich auch vor Augen führen, dass die Wirkung des Arzneistoffs dazu führt. Es werden Stoffe gehemmt, die einerseits halt für Schmerz/Entzündung sorgen (welche man weg haben will) die aber andererseits auch den Magen schützen (Durchblutung hoch, Schleimhautproduktion hoch, Magensäure runter). Durch Blockierung dieser Stffe bzw deren Entstehung hemmt man Schmerzen aber gleichzeitig behindert man eben auch Schutzfunktionen. Nebenwirkungen sind also kein Problem, das irgendwie nur bei einem bestimmten Anteil an Menschen auftritt, die das Schmerzmittel missbrauchen und man hat nicht Wirkung hat und hin und wieder mal Nebenwirkung. Es heißt nur Nebenwirkung, weil das eine Wirkung ist, die so nicht wirklich gebraucht wird. Sie tritt jedoch zusammen mit der gewünschten Wirkung auf. Man nimmt das in Kauf und begrenzt halt die Einnahmemenge und Dauer damit die Nebenwirkungen nicht mehr zerficken bzw Nachteile bringen als die gewünschten Wirkungen einem Vorteile bringen. Dh bei normaler Anwendung wird dein Magen meist nur gefickt. Erst wenn du es lange anwendest akkumulieren sich Schäden und es kommt zur Zerfickung. Daneben hat man dann auch noch Wirkungen die sofort eintreten und ggf unerwünscht sind, wie die Blutgerinnungshemmung - die hier bei den Stoffen dann auch noch irreversibel ist.


dazu:
>Bis zu 25% der Patienten, welche eine Therapie mit klassischen NSAR erhalten, entwickeln Geschwüre (Ulzera) im oberen Magendarmtrakt. Ein grosser Teil dieser Läsionen bleibt ohne Symptome. Das häufige Vorkommen dieser Geschwüre ist deshalb primär kein grosses klinisches Problem, ausser wenn sie zu Komplikationen führen. Ernsthafte, zum Teil lebensbedrohliche Komplikationen, treten bei jungen Patienten auch bei längerer Einnahme in weniger als 1% der Patienten auf.
http://www.tellmed.ch/tellmed/Fachliteratur/Medizin_Spektrum/29_Magentoxizitaet_unter_Aspirin_NSAR_und_COX_2_HemmernManagementstrategien_2006.php

karlkanall Avatar
karlkanall:#97613

>>97609

Ist bekannt, aber wenn du mal mit COX2 Hemmern vergleichst, die wirklich alles (gut, alles was mit dem Fettsäure-Eicasonid-Stoffwechsel zusammenhängt und das ist eben scheisse viel) durcheinanderbringen, Herzkasper usw.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#97614

>>97596
http://www.onmeda.de/Medikament/Novalgin+Tropfen--nebenwirkungen+wechselwirkungen.html
soll auch mit alkohol gehen

edobene Avatar
edobene:#97616

Kirschen.

Hab immer ein Glas da, bekämpft 90%+ meiner seltenen Schmerzen ohne Nebenwirkungen.

http://www.aicr.org/foods-that-fight-cancer/cherries.html

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#97617

OP hier. Habe jetzt vorgestern und gestern eine 600mg Ibuprofen genommen. Schmerz wurde leicht gelindert und ich spürte keine Nebenwirkungen. Ist es also ok heute noch eine weitere zu nehmen oder kann es Nebenwirkungen haben die man nicht sofort spürt?

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#97619

Auch: wie ist es mit Koffein vor oder nach der Anwendung von Ibuprofen.

Konnte mal lesen, dass es die Wirkung verbessert und mal, dass es schädlich ist.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#97620

>>97597
> Paracetamol
Fickt dich und deine Leber viel mehr Ibu.

Und ja, ich halte Ibu auch für harmlos, wenn du sie mal nimmst. Kann sein, dass die Dauereinnahme ungesund ist, so Kram geht auf die Leber ... aber eben nur wenn die eh belastet ist (andere Medikamente, Alkohol) oder wenn du es zu lange nimmst (oder überdosierst).

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#97627

>>97613

Aber wieso soll man extra Aspirin nehmen, wenn Ibu viel schwächere Nebenwirkungen hat? Selbst Paracetamol würde ich Aspirin vorziehen, wenn man nix mit der Leber hat.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#97628

>>97614

Naja, Medikamente, die in anderen Ländern schon wegen ihren Nebenwirkungen die Zulassung verloren haben würde ich nicht wirklich groß empfehlen.



>>97617

Liest du deinen Faden?
Wie willst du Mikroblutungen deines Magens spüren, wie willst du Gerinnungshemmung spüren, wie willst du Geschwüre spüren?


Bis zu 5 Tage die Dosis lt Beipackzettel. Wenn dann die Schmerzen nicht weg sind solltest du mal zum Arzt. Was hast du denn für Schmerzen?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#97629

>>97619

Koffein beeinflusst angeblich* die Wirkung im Sinne einer Verstärkung. Da du nicht genau weißt wie viel Koffein du mit deiner Kaffeetasse voll Kaffee oder mit Milch gemischt aufnimmst (im Gegensatz zu Kombipräperaten in welchem Schmerzmittel+Koffein in einer klaren Dosierung enthalten sind) soll man eben nicht selber mit Kaffee versuchen die Wirkung zu beeinflussen.



____
*Das Ergebnis der Cochrane-Analyse: Übliche Schmerzmittel-Wirkstoffe wie Azetylsalizylsäure, Ibuprofen oder Parazetamol bewirken bei etwa 61 Prozent der Patienten eine deutliche Schmerzlinderung. Mit Präparaten mit Koffeinzusatz erreichen 67 Prozent der Patienten die Schmerzlinderung. Der Wachmacher scheint also einen Vorteil zu bringen – wenn auch nur einen geringen. Zudem hat die Auswertung eine Schwäche: Ihr Ergebnis beruht auf höchstens der Hälfte der tatsächlich durchgeführten Studien. Der Blick in die übrigen Studien blieb den Cochrane-Forschern verwehrt. Warum das so ist, darüber lässt sich nur spekulieren. Positive Ergebnisse würden Pharmahersteller aber wohl eher nicht unter Verschluss halten.

https://www.test.de/Schmerzmittel-mit-Koffein-Fraglicher-Vorteil-fuer-Patienten-4426133-0/

herkulano Avatar
herkulano:#97630

>>97628

>>97612
Oh hunt. Jetzt bereue ich es. Ein drittes mal werde ich sie nicht nehmen.

danro Avatar
danro:#97638

>>97630

>Schmerzen haben
>Ursachen nicht beseitigen
>keine Schmerzmittel nehmen


Gute Idee abgesehen von:
>Das Schmerzgedächtnis
>Ein sogenanntes Schmerzgedächtnis kann der Körper entwickeln, wenn Schmerzen über einen längeren Zeitraum bestehen und unbehandelt bleiben. Die Nervenbahnen, die den Schmerzimpuls durch den Körper leiten, werden dadurch ständig gereizt, ähnlich wie ein dauerhafter Trainingseffekt, mit der Folge, dass sich die Schmerzen verselbständigen.

>Dauerschmerz beeinflusst sogar die genetische Aktivität der Nervenzelle. Es bilden sich neue Eiweißketten, die die Zellmembran so verändern, dass die Nervenzelle nun schneller reagiert. Die Folge: mehr Schmerz.

http://www.gesundheit.de/krankheiten/schmerz/chronische-schmerzen/chronische-schmerzen-das-schmerzgedaechtnis


>Chronische Schmerzen können durch krankhafte Veränderungen der Signalverarbeitung im Nervensystem verursacht oder verstärkt werden. Unzureichend behandelte Schmerzen können Spuren im Zentralnervensystem hinterlassen, die die Empfindlichkeit für Schmerzreize erhöhen und sich klinisch als Hyperalgesie äußern. Offenbar können starke Schmerzreize die synaptische Übertragung von Schmerzinformationen vom peripheren auf das Zentralnervensystem anhaltend potenzieren. Die synaptischen Veränderungen sind denen im Hippocampus ähnlich, die beim Lernen und bei der Bildung eines kognitiven Gedächtnisses beteiligt sind. Im Rückenmark kann die Entstehung der synaptischen Langzeitpotenzierung durch Lokalanästhetika und Analgetika nicht jedoch durch eine Allgemeinnarkose verhindert werden. Eine ähnliche Schutzwirkung kann die körpereigene Schmerzabwehr entfalten. Dagegen ist das Löschen des Schmerzgedächtnisses pharmakologisch bislang nicht möglich.
http://www.aerzteblatt.de/archiv/29086

Dh selbst wenn die Ursachen weg sind, sind die Schmerzen in dein Nervensystem eingebrannt und dir werden Schmerzen gemeldet. Aber mach nur Bernd. Längere Zeit Schmerzmittel einnehmen führt aber wenn du Pech hast zu (schmerzmittelinduzierten) Kopfschmerzen. Du kannst nicht fliehen vor dem Schmerz.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#97641

>>97638
Es ist leider nicht immer so, dass jeder Schmerz eine klare Ursache hat und sofort behandelt werden kann. Migräne z.B. oder post-operative Schmerzen.

Klar kann man versuchen zu lernen damit psychisch umzugehen. Meditation usw. aber da gibt es Grenzen. Man kann nicht von 0 sofort zum Mönch werden den Schmerzen nicht stören. Man muss ja auch noch Arbeiten/Studieren und da kann so ein Schmerz sehr störend sein.

mattsapii Avatar
mattsapii:#97642

>>97641

Ja die genauen Ursachen der wenigsten Dinge sind wirklich bekannt (genau wie die genaue Wirkweise der meisten Medikamente). Viel Vermutung wenig Wissen. Braucht es nichtmal so tolle Sachen wie Migräne - ist bei "normalen" (Spannungs-)Kopfschmerzen ähnlich.


Wollte Bernd nur aufzeigen, dass Schmerzen über längere Zeit "aushalten" auch keine Lösung ist.

chris_frees Avatar
chris_frees:#97643

>>97642
>Wollte Bernd nur aufzeigen, dass Schmerzen über längere Zeit "aushalten" auch keine Lösung ist.

Was soll man sonst tun? Trotz 2016 sind die Ärtze bei vielen Dingen noch ratlos. Solange noch niemand eine nebenwirkungsfreie Schmerzpille erfunden hat ist die einzige Lösung zu versuchen eine neutrale Beziehung zum Schmerz herzustellen.