Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-05-15 21:20:05 in /fe/

/fe/ 1795: Rennrad

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#1795

Hallo Leute,

was haltet ihr vom Rennrad fahren? Dieser Bernd hier radelt seit 2 Jahren Saison-unabhängig mindestens 1 x die Woche eine sportliche Runde von 100km aufwärts. Meistens fahre ich neue Strecken ab, welche ich mir von GPS-Seiten herunterlade.

Gibt es andere RR-begeisterte Bernds? Fährst du innerhalb eines Rennrad-Vereins?
Was für Material besitzt du? Wie ist dein Pensum?

cat_audi Avatar
cat_audi:#1798

Mein Lieblings Hobby seit September 2013. Momentan jedoch leider leider nicht mehr ausführbar da Knieverletzung. In 2-3 Wochen könnts allerdings wieder losgehen.
Ich bin großteils solofahrer, ab und an ergibt sich mal ne Tour mit Freunden, in ner Gruppe bin ich jedoch schon länger nicht mehr gefahren.
Pensum ist bei mir ca 1-2 Stunden / Tag, so ziemlich jeden Tag, schlechtes Wetter hat mich noch nicht aufgehalten. Ich bin jedoch kein extremer Langstreckenfahrer, hab 2014 bisher kaum ne Strecke über 120 km gefahren.
Da ich (noch) keine Wettkämpfe fahre, besitz ich nur nen Alurahmen, mein Rad befindet sich in der soliden "Einsteigerrad" Preiskategorie, bis jetzt konnt ich noch mit jedem teuren Karbon Rad mithalten und nach einer 30 min Testfahrt auf einer 6.4 kg highend Maschine hab ich gemerkt, dass sich so eine Investition für jemanden wie mich einfach nicht lohnt. Besitze auch noch einen Uralt Stahlhobel der als Stadtschlampe / (extrem)Schlechtwetterrad fungiert.

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#1799

Ging mir ähnlich. Im Laden habe ich als Grünhorn kein Unterschied feststellen können zwischen Carbon- und einem guten Aluminiumrahmen. Dennoch habe ich bei dem Kauf meines zweiten Rads mich für einen Carbonrahmen entschieden. Kaum ein Unterschied festzustellen .... Frage mich bis heute warum man 2000€ mehr für eine Schaltgruppe ausgibt mit einer Gesamtersparnis von 100g.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#1801

Bin seit 2008 begeisterter RR-Bernd. RR fahre ich ausschließlich an den guten Tagen im Jahr und mit einem Bekannten.
Untere Feierabendrunde, welche wir möglichst ein mal die Woche fahren, beträgt ca. 65km. Am Wochenende können es bis zu 150km werden. Zudem versuchen wir an örtlichen RTFs teilzunehmen, um dort neue Erfahrungen mit anderen RR-Fahrern zu sammeln.
Mein RR ist auch ein Alurahmen samt einer Ultegra-Schaltung welches ich hier im örtlichen Radladen meines Vertrauens erworben habe. Vor kurzem habe ich mir neue Laufräder (DT Swiss 240s Nabe) gegönnt. Das RR reicht aber für unsere Verhältniss im Schnitt fahren wir ~25kmh vollkommen aus. Zugegebener Maßen würde ich aber heutzutage auch zu einem Carbonrad mit einer 105er Schaltgruppe greifen.

Gerne würde ich im Verein fahren, jedoch schrecken mich die festen Fahrzeiten in der Woche ab. Ist hier vielleicht ein Bernd anwesend, der die Vorteile eines Vereins nennen kann, dabei?

bagawarman Avatar
bagawarman:#1804

>>1801
>Gerne würde ich im Verein fahren, jedoch schrecken mich die festen Fahrzeiten in der Woche ab. Ist hier vielleicht ein Bernd anwesend, der die Vorteile eines Vereins nennen kann, dabei?

Das würde mich auch interessieren.

Eine feste Feierabendrunde sollte man immer in der Hinterhand haben. Fahr leider oft alleine.
Mein Material ist ein guter Karbonrahmen mit 6800-Ultegra. Bin sehr zufrieden damit.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#1805

Kann mir leider kein RR leisten, fahre darum mit einem altem MB die Landstraßen hier ab. Zuletzt ca. 85km in 4h. :3
Fahre berndstyle auch nur alleine, hätte aber natürlich gerne mal Begleitung.
Vereine scheinen mir aber eher was für Besserverdiene zu sein. Wer kein 1k€ Rad vorzeigen kann wird wahrscheinlich schief angeschaut.

kurafire Avatar
kurafire:#1806

>>1805
>Wer kein 1k€ Rad vorzeigen kann wird wahrscheinlich schief angeschaut
Das kann ich nicht wirklich unterschreiben. Natrülich kostet ein Einstiegs-Rennrad ca. 1000€ beim Händler, jedoch sehe ich auf diversen RTFs, dass viele Vereinsmitglieder auch mit älteren/gebrauchten Rädern fahren.

rcass Avatar
rcass:#1809

>>1805

Mit etwas Geduld und Geschick kannst dir locker ein wirklich schickes, gebrauchtes RR für 200-300€ "abschießen", gibt's immer wieder bei ebay, lokalen Kleinanzeigen etc.

i3tef Avatar
i3tef:#1812

Also mein gebrauchtes RR, gerade mal 500km gelaufen, mit jungfräulichen Laufrädern und defekter Schaltung hat 230NG gekostet. Für 370 hätte ich ein gebrauchtes Canyon haben können.
Für ~250NG gibt es eigentlich ein recht gut gefächertes Angebot von guten Mittelklasse RR. Teils runtergeritten, teils in sehr gutem Zustand und fast neu.
Der Unterschied RR-MB/Trekkingrad ist gewaltig, heute wieder eine schnelle 30km Runde zum Feierabend gefahren, früher war das eine Tour von 3 Stunden (bergige Eifel).
Müsing Mares, 3x8 Schaltung, Shimano 105 mit SORA Schaltung (die alte 105er war leider defekt) 105er Riemenpedale (habe z.Z. kein Geld für Klickschuhe, Pedalaufsätze fand ich murks)
Dazu die sofort demontierbare Stadt- bzw. Alltagsausstattung wie Licht, Klingel, Rücklicht und Faltschloss.
Fahre so irgend möglich jeden Tag 16km zur Arbeit und wieder zurück.