Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-09-08 14:19:41 in /fe/

/fe/ 2114: Reperatur: Ärger mit Fahrradladen

joemdesign Avatar
joemdesign:#2114

Bernd hat sich für 1000NG ein neues Stevens Rad bei einem örtlichen "Fach"händler gekauft. Das Fahrrad hatte von Anfang an einen Mangel (Schaltung), der zuerst von mir fast unbemerkt blieb, sich aber immer weiter verschlimmert hat. Das Fahrrad habe ich in den Laden zur Reperatur gebracht.
Die meinten, es müsse eingeschickt werden.
Nun warte ich seit 5 Wochen(!) auf mein Fahrrad, bekomme immer wieder neue Termine genannt, aber die verstreichen und nichts passiert.

Kann sowas wirklich 5 Wochen dauern? Oder verarschen die mich?
Soll ich ihnen eine Frist setzen?
Ich würde ungern vom Kaufvertrag zurücktreten, da das Fahrrad schon einige Macken hat und sicher mindestens 100NG weniger Wert ist.
Und noch weniger Lust habe ich, mich vor Gericht darum zu streiten, wenn der Händler mir z.B. nur 2/3 des Wertes wiedergeben will oder sonst was nicht stimmt.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#2115

Wenn ein Fahrrad für eine Schaltungseinstellung zurück geschickt werden muss, hast du einen wirklich unseriösen Laden gefunden, wenn dieser dich dann noch nach 5 Wochen vertröstet.

Dieser Bernd wäre voll von Mett und würde den vollen Verkaufswert wieder verlangen, zu einem anderen Händler gehen, ihm das Schildern und fragen ob man das gleiche Rad bei ihm Ordern kann.
Natürlich mit der Androhung, diesen Fall publik zu machen falls sie seinen Anforderungen nicht nachgehen. Es wäre ja nichts erlogen oder?

Ehrlich gesagt bin ich jetzt schon Mett, dass es sowas gibt und den Ruf der Fahrradläden in den Dreck zieht.

alexradsby Avatar
alexradsby:#2116

Es ist eine Nabenschaltung, deswegen ist es schon plausibel, dass sie das einschicken müssen.

>diesen Fall publik zu machen
mehr als ein paar schlechte Bewertungen im Zwischennetz und meinen Freunden zu erzählen, dass sie da nie hingehen sollen kann ich auch nicht.

Den vollen Kaufpreis wird der Händler mir ganz sicher nicht erstatten, warum sollte er? Vor Gericht hätte ich keine Chance das durchzusetzen, das Fahrrad ist nicht mehr neu, und vergrault hat er mich doch schon sowieso.

subtik Avatar
subtik:#2117

>Es ist eine Nabenschaltung, deswegen ist es schon plausibel, dass sie das einschicken müssen.
NEIN. Ein vernünftiger Fahrradladen kann auch die verschiedensten Nabenschaltungen warten/reparieren.

terpimost Avatar
terpimost:#2118

>>2116
>Den vollen Kaufpreis wird der Händler mir ganz sicher nicht erstatten, warum sollte er? Vor Gericht hätte ich keine Chance das durchzusetzen

Da wäre ich mir nicht so sicher.

christauziet Avatar
christauziet:#2119

>>2114
Rufe and und setze dem Händler eine Frist von 10 Tagen, dein Fahrrad herauszugeben. Setze diesselbe Frist schriftlich per Einschreiben mit Rückschein. Wenn du dein Rad nach 10 Tagen nicht wieder hast gehst du zur Polizei und zeigst den Händler wegen Unterschlagung an. Nimm dir einen Anwalt und warte ab.

_vojto Avatar
_vojto:#2123

Alles erledigt. Habe angerufen und mit einer Frist gedroht, ein paar Tage später habe ich es zurückbekommen mit einer neuen Schaltung, die funktioniert.