Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-21 04:52:07 in /fe/

/fe/ 2210: Pflege und Wartung

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#2210

Nachdem ich mein Stadt-Rad ein paar mal den hiesigen Berg hoch getreten habe, möchte ich das Bergrad wieder fit machen.

Das stand jetzt bestimmt 4 Jahre rum und zumindest die Schläuche halten keine Luft mehr. Was meinst du, was ich noch austauschen muss? Brauchen vernachlässigte Federgabeln und Bremszüge Wartung?

Auch: Allgemeiner Faden für Pflegetipps. Was lässt Bernd seinem Drahtesel so an Liebe angedeihen und was braucht ein Rad um glücklich zu sein?

layerssss Avatar
layerssss:#2255

Ja! Federgabel wenigstens die Standrohre ölen. Gibt eigenes Sprühzeug für, WD40 tut es aber auch.
Dann kommt es auf die Federgabel an. Ob du Luftdruck prüfen musst. Falls es Elastomer Krebsgabel ist: wegschmeißen, neue kaufen. Wenn es Stahlfeder ist musst du so gut wie nix tun. Kommt auf die Gabel und den Preis der Gabel an. Bei einer billigen ist es Wurst.

Alles Federzeug an dem Ding hat da aber auch bestimmt ein Handbuch. Findet man eventuell anschnurr.

Hydraulikbremsen sind nicht am Rad? Die dringend nach so langer Standzeit zum Service bringen. Der entlüftet die und mach sonstige Wartung.

Bremszüge und Schaltzüge kann man ein bisschen Fett dran machen, aber das merkt man ja ob die noch gut laufen oder fest gerostet sind. Wenn schwergängig erst mal WD40 drauf und danach fetten. Oder gleich neue.

Was bei so langer Standzeit gut gewesen wäre: Bremsen aushängen um die Federn zu entlasten. Bei Umwerfer und Schaltwerk auch aushängen oder wenigstens auf die Gänge schalten, bei denen die Feder entlastet ist.
Nach 4 Jahren könnt man auch Reifen tauschen. Die Reifen haben bestimmt schon an einer Stelle eine flache Form angenommen. Wenn sie rissig sind auf jeden Fall tauschen. Oder wissen, dass man bei Nässe weniger Grip hat als man glaubt. Dann ist das Gummi nämlich alt und der Weichmacher draussen.

i3tef Avatar
i3tef:#2259

WD40 ist kein Schmiermittel, sondern ein Wasserverdrängungsmittel. WD40 ist ungeeignet zur Schmierung und gehört nicht auf Federgabeln. Das Einzige was man damit erreicht, ist eventuell vorhandene Schmierstoffe vollständig zu entfernen.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#2260

Bernd, was für ein Rad hast du genau? Was für Bremsen? Was für eine Gabel?

herrhaase Avatar
herrhaase:#2261

>>2259

Dies. WD40 zerstört auch die Dichtungen und dann kannst du die Gabel wegwerfen.

souuf Avatar
souuf:#2262

>>2261
>>2259
Und jetzt erklärt ihr mir bitte einmal warum Brunox von Rock Shox freigegeben und empfohlen wird. Zum Reinigen wohlgemerkt.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#2263

Brunox bietet ein spezielles Pflegeprodukt für Federgabeln an.

Brunox =/= WD40

albertodebo Avatar
albertodebo:#2267

>>2263
Brunox Turbo-Rostlöser ist ebenfalls freigegeben. Nicht nur das "Deo".

mutlu82 Avatar
mutlu82:#2272

Lauter Checker hier...
Also: Es gibt Hersteller die erlauben das Schmieren und dann nur mit bestimmten Mitteln.
RockShocks, Marzocchi, RST, Suntour usw
Es gibt welche die erlauben KEIN Schmieren.
Magura, Manitou usw

Ich hatte Garantiefälle die wurden auf Grund von Brunox Deo abgelehnt. Marzocchi erlaubt nur bestimmte Teflon-Öle, Suntour erlaubt nur dünnflüssiges Spezialöl usw.

Check die Webseite was für deine Gabel ok ist.
Alles andere sind nur Vermutungen.

Kaufe gute Schläuche (Conti!)
Schmiere die Züge indem Du sie vorher aushängst.
(Großes Blatt und dann im Stand zurückschalten, dann lose und aushängen) Da würde ich Fett nehmen. (Vaseline vom Nachttisch)
Kette Ölen mit F100 oder Neoval.

Fertig ist die Laube