Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-11-02 13:01:18 in /fe/

/fe/ 2238: Guten Tag, kann Bernd mir Flache Pedale für mei...

stushona Avatar
stushona:#2238

Guten Tag,

kann Bernd mir Flache Pedale für mein Bergrad empfehlen?
Die Kriterien die zu erfüllen sind sind:
- Maximale Abtuschsicherheit Auch wenn dadurch schon manches Schienbein zu leiden hatte
- möglichst Robust, da ich mir schon genügend Pedale beim Kontakt mit Steinen verformt habe
- Gute Lager
- Reflektoren wären nett sind aber kein Muss

Im Fachhandel fand Bernd nur Clip-Pedale von guter Qualität, bei Flachpedalen aus Metall wurde nur minderwertige Ware feil geboten.

Vielen Dank!

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#2239

Reflektoren wirst du wahrscheinlich nur bei Bärentatzen bekommen, auch wenn mir nicht ganz klar ist was am am Bergrad mit Reflektoren will. Bernd selbst fuhr auch immer Bärentatzen, bis sie sich zuletzt bei härterem Einsatz als Schrott erwiesen haben. Die Konstruktion war offensichtlich Müll, die Kontermutter war aus Plastik, bei Bodenkontakt hat sich das Gewinde in Wohlgefallen aufgelöst und die Pedalachse hatte 5mm Spiel. Also wenn du Bärentatzen haben willst, achte auf eine gute Konstruktion. Vom Grip her sind Bärentatzen aber durchaus OK und für die Schuhsohle schonender als Flachpedale.

Bernd selbst fährt seitdem Reverse Escape Flachpedale, die sind zwar erstmal recht teuer und die Pins sorgen ab und zu mal für Schienbein-/Wadenbluten aber das kann man aushalten, dafür haben sie einen super Grip und machen einen sehr robusten Eindruck. Lies am besten vorher Langzeittestberichte bei einschlägigen Magazinen.

_zm Avatar
_zm:#2240

>>2238

Mit Bärentatzen meinst du die häufig angebotenen Pedale in Bild 2 im OP, oder Bernd?

Wie gesagt, fehlende Reflektoren sind kein Ausschlusskriterium, ich fahre ein 29" Hardtail, da dieses meinen Einsatzbereich Allround-Fahrrad um Radtouren auf Asphalt, in der Stadt, auf Bergstraßen und natürlich auch im Wald am besten abdeckt. Habe bis auf eine Leistungsstarke Akkulampe vorne und ein Rücklicht nur mehr die Reflektoren an den Pedalen, die meiner Meinung nach die Sichtbarkeit deutlich erhöhen.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#2241

>>2240

Bei dem Einsatzgebiet würde ich zu Bärentatzen raten (ja, sowas wie in Bild 2), die bekommt man auch recht günstig und vom Grip sind sie absolut ausreichend. Flachpedale sind da meiner meinung nach etwas "überdimensioniert". Eventuell wären aber tatsächlich auch Clickpedale etwas für dich, bergauf sind die durchaus von Vorteil. Ist allerdings etwas Übungssache und man braucht passende Schuhe.

shesgared Avatar
shesgared:#2242

Beste Pedale - immer.
Habe die an meiner DH Maschine und am All Mountain wenn nicht mit Clicks gefahren wird.
Preis-Leistungs-Verhältnis wird nie wieder das Selbe sein.
http://www.superstarcomponents.com/en/cnc-nano-tech-flats.htm

lisovsky Avatar
lisovsky:#2243

>>2241
Dies. Auf Flachpedale würde ich nur im DH-Betrieb zurückgreifen.
Für deinen skizzierten Einsatzbereich würde ich auf Bärentatzen oder besser Clickpedale raten. Bernd mit dem gleichen Einsatzgebiet und ebenfalls 29"-HT ist vor einigen Wochen von Bärentatzen aufs Shimano Click´R-System umgestiegen. Beste Entscheidung jemals. Schuhe + Pedale (SH-CT40B + PD-T420) gibts für <80 €.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#2244

>>2243

Nunja, auf DH würde Bernd das nicht beschränken. Bernd fährt irgendwas zwischen Tour und AM wenn man so mag. So oft wie es Bernd legt bzw wie er dann doch mal die Füße auf den ruppigen Trails braucht würde Bernd das nicht mit Clicks fahren wollen. Ist aber irgendwie auch eine persönliche Entscheidung, Bernd mag die Vorstellung einfach nicht fest am Rad zu hängen.

herkulano Avatar
herkulano:#2245

Es gibt auch Bärentatzen mit eingebautem Klicksystem.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#2246

>>2242

nukeproof electron oder Derivate haben auch ein sehr gutes P/L-Verhältnis

mutlu82 Avatar
mutlu82:#2247

Bernd wollte auch ein bissel aufs Geld kucken und hat sich die hier geholt:

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/wellgo-plattformpedal-a52-schwarz-88497/wg_id-6653

Fallen etwas schwerer aus, bieten Bernd beim den Berg runter fahren im Wald schön festen Grip.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#2249

Danke für die vielen Ratschläge Bernd!

Jetzt bin ich leider noch immer unschlüssig, ob ich qualitativ bessere Bärentatzen oder doch solche extravaganten Alu-Flachpedale besorgen soll.
Mit Klickpedalen würde es mir wohl wie >>2244 gehen, für Touren halte ich es natürlich auch für mich für sinnvoll, aber spätestens im Wald würde ich micht damit wohl mehrfach hinlegen.
Pedale mit Klicksystem habe ich sogar dazu bekommen weiß jetzt nichtmal welches genau, da ich das Rad aber auch regelmäßig nutze um mit normalen Schuhen in die Arbeit und einkaufen zu fahren haben mich die schweren und immer den Clip nach oben ausrichtenden Klickpedale natürlich gestört und ich hab die durch Bärentatzen ersetzt.

zl:ng - Klicksystemen gegenüber stehe ich bei meinem Einsatzbereich eher skeptisch gegenüber, weiß aber auch nicht ob sich Alu-Flachpedale lohnen/besser wären als Tatzen.

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#2401

Ich würde diesen Faden gerne wiederbeleben, da ich mir nun alsbald Plattform-Pedale wie in Bild 1 kaufen werde.

Aus den Rezensionen habe ich herausgelesen, dass besonders die Lager auch bei nicht ganz billigen Pedalen oft Grund für vorzeitigen Ausfall sind.
Ich will daher nur Pedale kaufen, bei denen alle Lager als Industrie-Kugellager und nicht als Gleitlager ausgeführt sind.
Leider lässt sich das bei vielen Anbietern nicht eindeutig herauslesen. Kann mir >>2242 bestätigen, dass das bei diesen der Fall ist?

Ob Kunststoff-Pedale (>>2246) oder doch Aluminium wäre ebenfals noch in die Kaufentscheidung mit einzubeziehen. Wobei ich hier grundsätzlich keine Vorbehalte gegen Kunststoff habe. Wieder die Frage: 100% Kugel-Gelagert?

souperphly Avatar
souperphly:#2402

>>2401

http://www.mtb-news.de/forum/t/flatpedals-gesucht-breiter-stand-flach-leicht-halt-und-bezahlbar.448638/

kinday Avatar
kinday:#2404

>>2239

Bernd fährt ebenfalls die Escape und ist sehr zufrieden damit. Sie sind zwar nicht die leichtesten aber haben eine durchgängige Achse und sind sehr robust. Waden- und Schienbeinbluten bekommt man prinzipiell mit allen Flachpedalen.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#2406

>>2401
Grundsätzlich sind fast alle Pedale Kugelgelagert, selbst die billigen Teile für <10€.
Industielager sind in den unteren Preislagen recht selten. Wenn bei einem 10€-Pedal ein Lagerschaden auftritt, wird normalerweise einfach ein neues gekauft.
Von Plastikpedalen würde ich aber abraten, habe schon zuviel Ärger damit gehabt (Pedalkörper in der Mitte durchgebrochen u.ä.).
Ich fahre momentan XLC PD M04 Pedale. Die passen für dein Anwendungsprofil aber wahrscheinlich nicht, das sind leichte Bärentatzenteile - gut für Touren, für Downhill haben die wahrscheinlich nicht genug Abrutschsicherheit.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#2423

Vielen Dank an Bernd für seine zahlreichen Beiträge :3
Ich schwanke nun zwischen dem Superstar Nano mit Durchgeschraubten Pins (also nicht das mit den Madenschrauben) und dem Reverse Escape.
Dank übernächtigem Pfund und Exklusivversand vom Hersteller von der Insel sind die Dinger nocht mehr ganz so Schnäppchen. Zudem z.Z. nur in rot und schwarz zu haben.
Das Reverse Escape hat durchgehend gute Bewertungen, dafür Kostet es nicht weniger als 79,99, währen das Superstar wohl auf ca. 50 € kommen dürfte (Beide Preise inkl. Versand)

bagawarman Avatar
bagawarman:#2424

>>2423

Oh, habe mich verrechnet, mit 55 bis 60 € inkl. Versand fürs Superstar werde ich wohl rechnen müssen.

alta1r Avatar
alta1r:#2425

Kann Bernd mir voelleicht erklären, wie diese "Anti-Rotate-Funktion" der Reverse-Pedale sich auswirkt und wie diese funktioniert? Stellt sich das Pedal unbelastet horizontal?
>>2238

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#2426

>>2406

>Von Plastikpedalen würde ich aber abraten

Also die Nukeproof Electron und ihre Klone sind äusserst stabil. Haben bei mir eine Saison Bikepark und Hochgebirgstouren klaglos ausgehalten ohne einen Pin zu verlieren und die Lager sind auch noch gut.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#2427

>>2426

und das Beste: sie sind relativ günstig und leicht

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#2428

>>2426

Oh Bernd,

darf ich dich fragen, welchen Spritzschutz für die Umlenkengen du am Hinterrad montiert hast?>>2426

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#2429

>>2428

Das ist ein altes abgesägtes Schutzblech

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#2437

Nach Bernd-Typischer autistisch, akribischer Recherche von Erfahrungsberichten (Haltbarkeit der Lager, Abrutschsicherheit usw.) habe ich mir nun Reverse Escape in - zum Fahrrad passendem - hellblau gekauft. Sind zwar nicht günstig wozu gehe ich 40 h/w schafen, aber sollten dafür bei normalem MTB-Einsatz ewig halten.
Vielen Dank an alle Bernds, werde berichten, falls es sich etwas wissenswertes ereignen sollte.

ayalacw Avatar
ayalacw:#3124

>>2437
Oh, der lebt ja noch.
Reverse-Pedale bekommen von mir eine Empfehlung, sehen/fühlen sehr wertig (aus) und haben sehr guten Grip.
Bisher keine absonderlichen Gesteinskontakte, daher keine kompetente Aussage zur Haltbarkeit möglich.

Jetzt überlegt Bernd noch, ob er in Fünf-Zehn-Schuhe investieren soll, oder ob er weiter mit Billig Skaterschuhen aus aeinen Tee-Nager-Zeiten fahren soll.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#3133

>>3124
Alternativ kannst du dir auch mal Zustiegsschuhe bzw. Approachingschuhe anschauen. Ich halte das für einen sehr guten Kompromiss. Die haben Profil fürs wandern und haben eine steife Sohle. Da ich gerne wandere und Rad fahre und ich keine Lust habe mir immer 2 paar Schuhe mitzunehmen bin ich darauf umgestiegen. Die salewa firetrail habe ich zum Beispiel, hab es noch keine Sekunde bereut.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#3147

Beste.

oskamaya Avatar
oskamaya:#3168

>>3147
Sekundiere.

Habe die Shimano Saint jetzt seit zwei Wochen im Besitz und bin damit, nach ca. 120km downhill- und crossstrecken mit 29"HT, überaus zufrieden und kann sie nach besten Wissen und Gewissen weiterempfehlen.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#3170

>>3168

Eine Empfehlung nach 2 Wochen und 120km Einsatz aussprechen ist etwas albern, meinst du nicht Bernd?

Bernd fährt seine Escape nun 3500km und 60k hm im Dauereinsatz im Regen, Schlamm und Staub, Winter wie Sommer gleichermaßen, geputzt wurde eigentlich nie. Auch nach diversen harten Kontakten mit Felsen, Steinen und Wurzeln laufen die Pedale einwandfrei, kein knacken, kein schleifen, nichts. Bisher hat Bernd 3 Pins verloren, keine Ahnung ob die gebrochen sind oder einfach nur locker waren, man bekommt aber recht problemlos Ersatz.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#3181

>>3147
Das!

Preis zu Leistung unschlagbar.