Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-11-13 10:51:43 in /fe/

/fe/ 2268: Ich habe ein Rennrad geschenkt bekommen. Normalerweise ...

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#2268

Ich habe ein Rennrad geschenkt bekommen. Normalerweise ist Landbernd reiner MTB Fahrer, allerdings zieh ich jetzt in die Stadt und würde das Rennrad gerne als Stadtrad benutzen. Da mir mein MTB zu schade dafür ist es draußen anzuketten. Das Rennrad ist schon etwas älter, würde mir aber gefallen, WENN da nicht der Lenker wäre. Ich komme damit absolut nicht klar, es ist für mich purer Krebs.

Wie groß wäre der Aufwand den Lenker auszutauschen? Das Hauptproblem wäre ja vermutlich Gangschaltung und Bremsen. Die Schaltung könnte ich, so wie es aussieht, runterschrauben und auf den neuen Lenker draufmachen. Die Bremsen werden aber komplizierter, kann ich die Bremsseile weiterverwenden oder müsste ich das komplett neu kaufen?

Hat ein Bernd Erfahrung damit? (Bild nicht relatiert, kann erst am Wochenende nachgereicht werden)

iamgarth Avatar
iamgarth:#2269

>>2268
Ganz so trivial ist so ein Lenkerumbau leider nicht, wenn mans ordentlich gemacht haben will. Unter Umständen muss ein anderer Vorbau ran (wg. Sattelüberhöhung, Griffposition und vor allem unterschiedlichem Lenkerklemm-Maß). Zur Schaltung kann ich nichts sagen, mir sind eigentlich nur RR mit Rahmenschaltung oder Bremsschalthebeln bekannt.
Die Bremszüge kannst du ggfs. weiter verwenden, wenn du Bremshebel mit dem richtigen Hebelverhälnis besorgen kannst.
Dual Pivot Rennradbremsen von Shimano und Campa benötigen den gleichen Seileinzug etwa wie Cantileverbremsen. Vbrake Hebel sind daher ungeeignet.

Würde nicht machen, vor allem da ältere unverbastelte Rennräder gerade in der Stadt zur Zeit besonders hipp sind und relativ viel Geld bringen. Würde verkaufen und in was passendes gebrauchtes investieren.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#2270

>>2269
Oke danke Bernd. Werde mir das ganze nochmal genauer anschauen, ob du damit recht haben könntest. Das mit sattelhöhe könnte aber wirklich ein Problem sein, wenn ich genauer darüber nachdenke.

Ich meine die Gangschaltung am Lenker gesehen zu haben. Kann mich aber auch irren . Das Rad ist noch auf dem Dachboden meiner Oma. Am Wochenende werde ich mal Bilder nachliefern.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#2271

Du kannst schon einen geraden Lenker verbauen, die Griffposition ist dann eben etwas höher als beim Rennradlenker, wenn du den Vorbau nicht tauscht. Das muss aber nicht unbedingt schlimm sein. Beim Lenkerkauf ist auf das korrekte Klemmmaß zu achten.
Was die Bremshebel angeht, möchte ich >>2269 zustimmen: wahrscheinlich passen Canti-Bremshebel am besten.

antongenkin Avatar
antongenkin:#2273

Heilige dscheiße Bernd. Es wird kein Lenkradumbau vorgenommen, das wäre wirklich zu Schade. Schusselbernd hat natürlich vergessen Bilder zu machen. Es ist aber das Rad Bild relatiert. Ein NOS Eddy Merckx Corsa Extra, Ende 80er, Anfang 90er spuckte zumindest Gurgel aus. Habe mich beim 2. mal anschauen etwas verliebt, fährt sich auch wunderschön. Die Preise die dafür geboten werden, sind auch nicht übel.

Jetzt stellt sich halt die Frage, verkaufen oder behalten, als Stadtrad ist mir das aber auch fast zu schade.

suprb Avatar
suprb:#2274

>>2273
> Ein NOS Eddy Merckx Corsa Extra
> als Stadtrad
Um Gottes Willen, verkauf es. Für das Geld bekommst du ein neues Oberklasse-Rennrad oder drei neue Stadträder.

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#2275

>>2274
>Um Gottes Willen, verkauf es.
Um Gottes Willen, behalt es! So ein Rad bekommst du nie wieder (bzw. nur zu einem deutlich überhöhten Preis). Freu dich über das Geschenk, pflege es, hätschele es, hänge es an die Wohnzimmerwand, und genieße es, bei schönem Wetter immer mal wieder damit zu fahren. Eine zusätzliche Stadtschlampe für >150€ wirst du schon noch auftreiben. Aber so ein Rad ist weder für den Verkauf noch für den Alltagsgebrauch. Sondern dafür, es maßvoll und mit Genuß zu zelebrieren.