Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-01-08 22:28:25 in /fe/

/fe/ 2298: tl;dr Bernd ist kurz vor Silvester das erste Mal Rennra...

vladyn Avatar
vladyn:#2298

tl;dr Bernd ist kurz vor Silvester das erste Mal Rennrad gefahren.

Ein paar Tage vor Silvester bin ich mit einem Freund in die Stadt gefahren um Filament für einen 3D-Drucker zu kaufen. Da begab es sich dass dieser nur Rennräder bei sich daheim hatte und ich mir eins auslieh. Es war meine erste Fahrt mit dererlei Gerät und eine seltsame Erfahrungen.
Zum einen fiel es mir sehr positiv auf wie leicht doch dieses Rad fuhr. Mit einem einzigen Tritt war ich schon mit einer ordnetlichen Geschwindigkeit unterwegs.
Gleichzeitig besorgte mir auch diese Eigenschat das größte Kopfzerbrechen. Da Bernd immer ängstlich war und durch dadurch sich auch noch nie etwas brach, versuchte er zu bremsen wenn es zu schnell wurde.
Doch da war keine Bremse, die war an einer ganz anderen Position, überhaupt nicht zu erreichen von der normalen Handposition aus. Ein Umgreifen sorgte immer wieder für Wackler, worauf ich mich am Ende dazu entschloss mit den Füßen zu bremsen.
Die nächste Eigenschaft mit der ich Probleme hatte war die Haltung: nach spätestens 10 Minuten taten meine Handgelenke richtig weh, irgendwie konnte ich zwar die Fahrt beenden, doch war es nicht sehr angenehm. Dazu kommt natürlich noch diese seltsame Beugung nach vorne, die einem jegliche Sicht nimmt.

Also Bernd, habe ich etwas falsch gemacht? Warum kann man die Bremse bei einem Rennrad nicht einfach so erreichen? Für wen ist so ein Rad denn überhaupt geeignet?

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GESPERRT)

a_harris88 Avatar
a_harris88:#2299

Wenn du den Lenker dort anfasst, wo auch der Rennradfahrer normalerweise anpackt, dann findest du auch die Bremse. :3
Von Sichtproblemen habe ich auch noch nie etwas bemerkt.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#2300

>Dazu kommt natürlich noch diese seltsame Beugung nach vorne, die einem jegliche Sicht nimmt.

Bernd befürchtet bis heute, das Fahrräder eigentlich eine ziemlich üble Sache für den Körper sind. Mit 60 wird seine Haltung wahrscheinlich im rechten Winkel liegen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#2301

>>2298
> um Filament für einen 3D-Drucker zu kaufen

Äußerst relevant!

> Doch da war keine Bremse

Also auf deinem Bild sehe ich eine Bremse.
Und sie ist von oben erreichbar.
So wie bei der ersten Dame im Bild.

> nach spätestens 10 Minuten taten meine Handgelenke richtig weh

Das Fahrrad war wohl nicht richtig für dich eingestellt.

> seltsame Beugung nach vorne

Du musst dich ja nicht hinsetzen wie die Dame ganz hinten im Bild.

>>2300
> Bernd befürchtet bis heute, das Fahrräder eigentlich eine ziemlich üble Sache für den Körper sind.

Sitzen am PC ist schlimmer, vom Radeln verschwinden meine Rückenschmerzen :3

scottgallant Avatar
scottgallant:#2304

>>2301
Wenn die Hand an der Bremse liegt, dann sitzt man auch da wie Dame Nummer 3, zudem führt umgreifen zu Wackeln.

mattsapii Avatar
mattsapii:#2305

>>2304
>Wenn die Hand an der Bremse liegt, dann sitzt man auch da wie Dame Nummer 3
Nein, siehe Dame 1 und 2.
>zudem führt umgreifen zu Wackeln.
Vielleicht, wenn man gerade die ersten Meter ohne Stützräder zurücklegt. Ansonsten Blödsinn.

OP macht mir nicht gerade den Eindruck, als ob er besonders viele Kilometer auf dem Jahr zurücklegt. Dann mögen die möglichen Griffpositionen am Rennrad schon etwas überfordern.

>>2298
>Für wen ist so ein Rad denn überhaupt geeignet?
Für jeden schnellen, sportbetonten Fahrer.

sava2500 Avatar
sava2500:#2494

>>2305
>Für jeden schnellen, sportbetonten Fahrer.

Du meinst für jeden hippen Studenten.

csswizardry Avatar
csswizardry:#2495

>>2494
Nee, der fährt Fixie/Single Speed.

Für jemand der gerne putzt, pflegt und Titanflaschenhalterschrauben für 28,90 bestellt um 3 Gramm zu sparen. Und eine Wissenschaft aus dem Flaschenhalter macht. Nein, ich habe keine Vorurteile.

Schnell aber unbequem (und mir zu filigran) war mein persönliches Urteil.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#2496

>>2494
Und dafür musstest du diesen Faden stoßen?