Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-06-12 09:29:14 in /fe/

/fe/ 2678: Conway-Erfahrungen

kimcool Avatar
kimcool:#2678

Hallo Bernd,
ich fahr gestern bei dem Fahrradhaendler meines vertrauens um mir ein neues Cross/Trekkingrad bis maximal 800NG (ja ich weiss ich bin arm) zuzulegen.
Er riet mir zu einem
Conway CC 500 (http://www.conway-bikes.de/portfolio-item/cs-400/)

bzw. der Sport Variante ohne Dynamo&Co
einem CS 501 (http://www.conway-bikes.de/portfolio-item/cs-501-2/)

Beide Raeder laegen so um die 550NG

Hat Bernd Erfahrungen mit der Marke?
Grundsaetzlich sehen die verbauten Teile ganz ordentlich aus (zumindest was ich fuer den Preis erwarten kann).
Das einzige was stoert ist die Gabelfederung, aber da meinte der Haendler schon er baut mir auch gerne eine Starre Federgabel ein.

Bernd moechte mit diesen Raedern vor allem im Stadtnahem Bereich laengere Touren fahren auch gerne schnell&sportlich.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#2679

Billige Altus und Acera Anbauteile, würde ich nicht kaufen.
Warum kosten beide Räder gleich viel wenn an der "Sport" Variante Alles fehlt was ein Trekkingrad alltagstauglich macht?

http://www.pepperbikes.de/trekkingrad/trekking-black-pepper-comfort-446.html

- Solide Rahmen und sonstige Anbauteile
- komplette Deore Schaltgruppe
- Nabendynamo und Busch & Müller Lichtanlage
- Starrgabelvariante verfügbar
- geöste Hohlkammerfelgen
- Gepäckträger, Schutzbleche

Pepper macht es halt bei allen Details richtig, und spart an Vertriebskosten und Werbung. Nur damit du mal eine Orientierung hast, was man für das Geld bekommen kann und worauf man schauen sollte.

>auch gerne schnell&sportlich.

Kauf dir ein Rennrad?

alagoon Avatar
alagoon:#2680

Bernd überlegt sich das WME Enduro von conway zu holen...

jonkspr Avatar
jonkspr:#2681

>>2679
So sinnvoll wie teure Maßschuhe im Internet bestellen, ohne Möglichkeit der Anprobe.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#2682

>>2681
>So sinnvoll wie teure Maßschuhe im Internet bestellen, ohne Möglichkeit der Anprobe.

Erstens sind wir in der Kategorie "20€ Turnschuhe von Deichmann" und nicht "teure Maßschuhe".

Zweitens schrieb ich explizit, er möge die Ausstattungsliste und den Preis mit dem Angebot seines Fahrradhändlers vergleichen und das für seine Kaufentscheidung nutzen.

Drittens bietet Conway sagenhafte 3 Rahmengrößen mit großen 5cm Sprüngen, und ich bezweifel das der Radhändler das Thema Rahmengeometrie überhaupt angeschnitten hat. OP kauft also sowieso eine Katze im Sack nach 5 Minuten Probefahrt, wenn überhaupt. Da kann er auch etwas über Rahmengeometrien recherchieren, sich die Geometriedaten online anschauen und nach seiner Schritthöhe kaufen, wenn seine Schritthöhe/Körpergröße nicht unproportional zum Durchschnittsmenschen ist, bekommt er da eher was er möchte als beim unmotivierten Fahrradhändler der das Billigste im Sortiment verkauft.

Schönes Pfostenniveau.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#2683

>>2679
Danke Bernd, ich dachte mir genau dieses schon.

Nach kurzer Recherche im Internet hab ich auch gemerkt das das wohl nicht so das ganz wahre ist.

Das Conway war halt die Notloesung meines Haendlers, an dem mir einige Dinge (keine starre Gabel etc.) eh nicht gefallen haben. Ich war aber neugierig ob der Marke.

Konkret moechte Bernd ein Rad wie dieses

http://www.pepperbikes.de/cross-bike/cross-black-pepper-starrgabel-335.html

Lediglich mit Rennlenker und STI Schaltung.

Hat Bernd dazu eine Idee? Es kann auch mehr als 800e sein, aber eher ungern.

Vielen Dank schonmal, abseits von /b/ ist ja KC echt noch nicht komplett verkrebst

jonkspr Avatar
jonkspr:#2684

>>2682
Ach Bernd.

550€, die beim unpassenden Rad versenkt sind, sind etwas mehr als 20€-Peanuts bei Schuhen, die sich dazu noch viel unaufwändiger zurückschicken lassen als ein ganzes Rad.
Dass du den schlechtmöglichsten Fall im Einzelhandelkauf mit dem bestmöglichen Fall im Internetkauf vergleichst, sagt schon viel über deine nicht-vorhandene Objektivität aus. Wenn er sich beim Händlerkauf vorher informiert und ihm das Rad bei der natürlich ausgiebigeren Probefahrt von 30 Minuten nicht passt, hat er es nicht an der Backe wie ein Versenderrad.

ultragex Avatar
ultragex:#2685

>>2684
Beim Probefahren (~20min) sagte mir das Conway durchaus zu, aber gerade das eine sehr einfache Shimano Schaltung verbaut ist, es keine Starrgabel hat und Bernd EIGENTLICH lieber einen Rennlenker hatte halt gestoert.
Leider vertreibt dieser Haendler leider auch fast ausschliesslich Conway, Hartje und Kreidler. Somit ist die Auswahl nicht sonderlich

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#2686

>>2685
Hartje ist ziemlich gut, dort könntest du dich auch umschauen.
Wenn der Rahmen passt, lassen sich eine bessere Schaltung und eine Starrgabel ohne Probleme nachrüsten, nur die Nachrüstung eines Rennlenkers geht nicht, ohne die Geometrie kaputt zu machen.

Wäre ein gebrauchtes Cyclocross- oder Rennrad eine Option bzw. in deinem Umkreis vorhanden? Sonst wird es vom Budget her schwierig, wenn du eigentlich einen Rennlenker haben willst.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#2687

>>2686
Hartje ist leider etwas aus dem Preisrahmen, wobei ich gerade auch eher dazu tendiere mehr auszugeben und eine Fahrradversicherung abzuschliessen (da altbau 4.Stock und Sandnegergegend)

Bernd hat noch ein Rad gefunden, welches in seiner Preisregion waere.

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/fuji-tread-1.5-265561/wg_id-40

Was ist davon zu halten? Ich finde leider recht wenig berichte.

Haette halt alles was ich will und auch Aufnahmen fuer Shcutzblech&Co Einzig auf den Dynamo muesste ich verzichten. aber das waere nicht schlimm

t1mmen Avatar
t1mmen:#2689

>>2687
Als Basis ganz brauchbar. Günstige Rennradschaltungen sind (anders als günstige MTB- oder Trekkingradschaltungen) eher robust als billig, der Rahmen ist ganz in Ordnung, um später bessere Anbauteile nachzurüsten. Erstmal die Schaltung runterfahren, falls da überhaupt mal was kaputt gehen sollte, dann kann man sich nach einiger Zeit besseres Zeugs gönnen.

Kannst du das Rad probefahren?

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#2690

>>2689
Habe leider noch keinen Haendler in der Naehe gefunden, der diese Raeder fuehrt. Preislich waere es jedenfalls sehr ansprechend.
Nachruesten wuerde ich dann eh.
EInzig die Scheibenbremse muss nicht sein, eine einfach V-Bremse wuerde es auch tun.

Die ganzen Laeden die bei Fuji als Haendler angegeben sind haben diese Raeder scheinbar nicht immer da

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#2691

Umrüsten auf Rennradlenker würde ich nicht in Betracht ziehen.

Wie erwähnt Geometrieprobleme wenn du keinen Rennradrahmen als Basis hast.

Rennradlenker, Vorbau, Schalt/Bremsgriffe, Lenkerband, Neue Brems/Schaltzughüllen ... das läppert sich alleine am Material auf 200€+ zusammen wenn du Neuteile willst.

Kauf dir lieber ein gebrauchtes und wenig gefahrenes Rennrad, oder schau dich nach einem günstigen neuen um. Gerade Rennrad Schalt/Bremsgriffe sind unverschämt teuer.

>>2687

>http://www.bike-discount.de/de/kaufen/fuji-tread-1.5-265561/wg_id-40

>Was ist davon zu halten? Ich finde leider recht wenig berichte.

Da ist halt das Billigste verbaut, das man bekommt. Ich finde nix zu dem Felgenhersteller, einen Nabenhersteller geben sie gar nicht erst an, usw. Das muss nix heißen, einer meiner besten Laufradsätze hat 15€ teure Felgen die absolut hervoragend sind und sich nichts zu den teuren DT Swiss nehmen von denen sie kopiert wurden. Und ich hab schon 120€ Miche Naben kaputtgetreten innerhalb weniger Wochen.

Die Tektro Bremsen sind nicht so schön verarbeitet und die Bremsleistung ist nicht der Reißer, aber nicht schlechter als Cantibremsen und zuverlässig sind sie. Hab die jahrelang an deutlich teurere Räder geschraubt, problemlose Teile.

Pepper verlangt 250€ mehr für ein Rad mit einer kompletten 105 Gruppe, inklusive Bremsen. Das hat auch schon Gründe warum die bei Pepper sich die 105 ausgesucht haben, ist halt ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Wenn du viel fährst würde ich darüber nachdenken. Da stimmen dann auch die ganzen Kleinteile die sich erst bemerkbar machen, wenn sie kaputt gehen, weil Pepper bekannt dafür ist das sie auch an den Centartikeln nichts kaputtsparen.

Natürlich kann man auch günstiger kaufen und "kaputtfahren", Kassette Kettenblätter usw sind sowieso Verschleißteile.

Von einem guten Schaltwerk, Schaltgriffen und Bremsen hingegen hat man auch 10+ Jahre lang etwas und gute Laufradsätze halten paar 10.000 km.

donjain Avatar
donjain:#2694

>>2691
Danke Bernd fuer die ausfuehrliche Meinung.
Werde naechste Woche mal noch einige Laeden aufsuchen zum probe fahren.
Das Problem ist halt, dass ich wirklich ungern 1000NG in ein Rad stecken will, welches wahrscheinlich das Halbe Jahr bei mir im Innenhof steht. (Da kein Fahrradkeller vorhanden und das Rad bei taeglicher Benutzung jedes mal in den 4. Stock...)
Die Pepper-Raeder habe ich auch schon gesehen, aber eigentlich sind die 8-900NG schon meine Schmerzgrenze fuer ein Rad welches den taeglichen Uniweg, alle paar Tage mal eine 50km-Tour und alle paar Wochen mal eine laengere Tour mitmachen soll.

Werde wohl nebenbei eine Radversicherung abschliessen und hoffen das bei Verlust ich wenigstens das Geld wieder bekomme, was ich als armer Student (hurrr) da reinstecke.

PS: Bernd ist zum GLueck in knapp 2 Jahren mit dem Meister fertig und wird dann aus dieser Drecksbude ausziehen

marrimo Avatar
marrimo:#2696

Was hält ihr von folgender Konstellation?

http://www.pepperbikes.de/cross-bike/cross-black-pepper-starrgabel-335.html

http://www.pepperbikes.de/zubehor/schutzbleche/steckbleche-sks-velo-42mm-urban-fur-28-crossbikes-schwarz-ohne-streben.html

Und dazu noch paar Reflektoren.

Beim Gepäckträger habe ich keine Ahnung.

http://www.rosebikes.de/artikel/xtreme-grand-tour-vi-gepaecktraeger/aid:345780

Das hier sieht ganz gut aus.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#2697

Kann Bernd auch ein gutes Schloss empfehlen, nicht allzu teuer, aber das die potentiellen Diebe abschreckt es zu versuchen.

kennyadr Avatar
kennyadr:#2698

>>2696
Wenn dir das Rad passt, ja. Ist ein guter Kauf. Beim Gepäckträger kannst du bei Tubus vorbeischauen, die sehen besser aus und stecken einiges an Gewicht weg.

>>2697
Bügelschlösser schrecken ab.

ffbel Avatar
ffbel:#2699

>>2698
Gibt es einen Grund wieso das Rad mir nicht passen sollte?

Das einzig Kritische ist doch nur die Rahmenhöhe.
Und der Rest wird sich schon nahe dem Standard sein.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#2700

>>2699
>Das einzig Kritische ist doch nur die Rahmenhöhe
Nein, viel wichtiger ist die virtuelle Oberrohrlänge. Blöderweise variiert diese zwischen jeden einzelnem Modell und Hersteller bei gleicher Rahmenhöhe so krass, dass man entweder die genauen Rahmenmaße braucht oder das Rad probefahren oder selber nachmessen muss, wenn es dazu keine Daten gibt.
Angesichts dieser Aussage von dir würde ich dir so lange von Interneträdern abraten, bis du ein bisschen zum Thema Rahmengeometrie angelesen hast und eine ordentliche Zahl von Rädern probegefahren bist, damit du ungefähr weißt, welcher Rahmen mit welchen Maßen dir passt und es nicht dem Zufall überlassen musst.

likewings Avatar
likewings:#2701

>>2700
Hm, bei den Pepperbikes scheint er etwas kürzer zu sein, als beispielsweise bei Cube oder Radonrädern.

Besser kürzer als zu lang und ich muss mich zu sehr strecken und beugen.

Es wird schon passen...

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#2703

Spar nicht am Schloss, schon gar nicht wenn das Rad jede Nacht draußen stehen soll.

Ich benutze das abus granit x-plus 54, nicht ganz billig aber gut.

Beste Empfehlungsliste im ganzen Internet:

https://www.lfgss.com/conversations/144109/

Bitte spar nicht am Schloss, kauf dir ein gutes Bügelschloss.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#2705

>>2700
Jetzt bin ich neugierig. Hast du mehr Infos dazu?

matt3224 Avatar
matt3224:#2706

>>2703
Wer lässt sein gutes Fahrrad draussen stehen nachts bittesehr?
Dann ist man doch selbst Schuld...

thehacker Avatar
thehacker:#2707

>>2706
Innenhof des Hauses. Keller nicht vorhanden und im 4. Stock ohne Aufzug wohnend.

Wenn Bernd taegl. rad faehrt nervt das schon

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#2708

>>2705
Wozu genau? Eine falsche Oberrohrlänge kann dazu führen, dass du zu gestreckt (meh) oder zu gestaucht (auch meh) auf dem Rad sitzt. Eigentlich sollten die Unterschiede in der OR-Länge zwischen gleichen Rahmenhöhen unterschiedlicher Räder tolerierbar sein, sind sie in der Praxis leider nicht, da zu krasse Abweichungen.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#2711

>>2707
>>>2706
>Innenhof des Hauses. Keller nicht vorhanden und im 4. Stock ohne Aufzug wohnend.

>Wenn Bernd taegl. rad faehrt nervt das schon

Ich habe am Rand einer größeren Stadt gewohnt, mit Sichtschutzmauer um den Hinterhof und Garten herum. Im Hinterhof stand ein Schuppen, abgeschlossen, in dem Fahrräder und Gartengeräte gelagert wurden.

Ein paar Tage nachdem ich mein neues Rad zusammengebaut hatte, ist Jemand in den Schuppen eingebrochen und hat es gestohlen. Der Schuppen ist nicht einsehbar, wenn man nicht am Haus vorbei in den Hinterhof geht. Im Haus wohnten nur eine handvoll Studenten.

Steckt man nicht drin, aber mein teures Rennrad steht seit dem in der Wohnung. Und wenn ich es irgendwo anschließe, dann für kurze Zeit und mit dickem Bügelschloss.

Auch habe ich mir einen Spybike GPS Tracker in den Rahmen eingebaut. Wenn das Rad mal geklaut wird, bekomme ich SMS mit Positionsmeldungen.

subburam Avatar
subburam:#2712

>>2711
Wuerde wahrscheinlich einfach eine Versicherung abschliessen. Macht das vorlerene Rad dann nicht besser, aber armbernd hat dann wenigstens das Geld

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#2713

>>2712
>>>2711
>Wuerde wahrscheinlich einfach eine Versicherung abschliessen. Macht das vorlerene Rad dann nicht besser, aber armbernd hat dann wenigstens das Geld

Versicherungen möchten Gewinn erwirtschaften.

Entweder zahlen sie dir nur einen geringen Zeitwert aus und haben diverse Klauseln die die Versicherung limitieren und somit nahezu nutzlos machen, oder die Versicherung ist so teuer das du dir nach 2 Jahren Versicherung bezahlen auch ein neues Rad hättest kaufen können.

Wenn es so einfach wäre ...

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#2714

>>2713
Habe z.B. bei Enra noch keinen Haken gefunden, klar es sind rund 100e im Jahr, aber naja. Bei einem 1000e Rad zu verschmerzen

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#2730

Dieser bernd ist froh dass er ueber diesen faden gestolpert ist weil sehr relevant.

joemdesign Avatar
joemdesign:#2732

WZF?

Diese Bügelschlösser wiegen etwa 2kg und kosten an die 100€.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#2733

Threadstarter-Bernd hier:
Habe mich uebrigens nach laengerem Probefahren fuer dieses Rad entschieden:

http://www.fujibikes.com/bike/details/cross-15-disc

Bernd ist jetzt zwar arm wie eine Kirchenmaus, aber hofft dafuer jetzt ein wirklich gutes Crossrad zu haben.

Hat Bernd eigtl nun Erfahren zu Versicherungen? Bernd ist sich gerade unschluessig. Das wird wird zwar meistens In der Wohnung, oder in der Uni im Buero stehen aber trotzdem wird es auch sicherlich mal draussen angeschlossen stehen.

kosmar Avatar
kosmar:#2735

>>2733
Nett. Hat das nun oesen fuer kotfluegel?

Viel freude damit!

romanbulah Avatar
romanbulah:#2736

>>2732
>WZF?

>Diese Bügelschlösser wiegen etwa 2kg und kosten an die 100€.

Tja Sicherheit kostet und wiegt halt. Aber nicht so viel wie du dramatisierst:

Abus Granit X Plus 54
1,5kg
50€

Eines der leichtesten und günstigsten guten Bügelschlösser.

vj_demien Avatar
vj_demien:#2737

>>2736
65€

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#2738

>>2737
49,50€ inkl. Versand.

http://www.kurbelix.de/products/Fahrradzubehoer/ABUS-Buegelschloss-Fahrradschloss-Granit-Plus-470-mit-USH.html?refID=gs_ad&utm_source=ga_shopping&utm_medium=ads&utm_campaign=2013&gclid=CjwKEAjwwZmsBRDOh7C6rKO8zkcSJABCusnbnYb7dnKGlOFoYw0EhpkOMgzT2HyS6kClgUQNng7DyBoCNPvw_wcB

Bernd ist echt für alles zu doof, inklusive Google.

subtik Avatar
subtik:#2739

>>2736
>Abus Granit X Plus 54
>>2738
>Granit Plus 470
Halt mal die Füße still, Großkotz.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#2741

Was spricht eigtl gegen ein Kryptonite Evolution mini?

pdugan19 Avatar
pdugan19:#2742

>>2741
Lächerliche Bügelabmessungen. Wo will man sein Fahrrad damit ansperren?

Auch: https://www.youtube.com/watch?v=9B_G3w_iAsc

itskawsar Avatar
itskawsar:#2743

>>2742
Dachte mit passendem Stahlseil eine gute (relativ leichte) alternative

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#2745

>>2743
Naja... Ein Cobra taugt höchstens, um die Anbauteile (Sattel, Vorderrad) irgendwie zusätzlich zu sichern. Als Befestigungspunkt taugt das aber nicht, da das Stahlseil einem Bolzen- oder Kabelschneider nichts engegenzusetzen hat.

langate Avatar
langate:#2746

>>2742
Das Ding ist extra so klein damit man gerade nicht den Hebel ansetzen kann wie im Film.

csteib Avatar
csteib:#2752

>>2746
Was für ein "Ding" knacken die den im Film. Etwa kein Evolution Mini?
Auch: Noch kleiner als im Video find ich völlig Sinnfrei. Mit Glück und Gefummel bekommt man das Schloss noch um Rahmen, Hinterrad und um nen Schildermast. Noch kleiner, und das Ding wär ein Vorhängeschloss.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#2780

>>2733
Sieht gut aus.

Was sagt Bernd zu diesen zwei hier?
https://www.canyon.com/de-de/tools/bike-comparison/#biketype=5&bike1=3633&bike2=3631

Ähnlicher Verwendungszweck wie bei OP, hauptsächlich befestigte Straßen, etwas längere Touren mit etwas Schotter.

xarax Avatar
xarax:#2781

>>2780
Meh, sind sicherlich schnell und leicht, Qualität soll auch ok sein Bei canyon. Preis/Leistung ist auch ok denk ich. Eigentlich ist es das gleiche Rad eins hat nur etwas bessere Ausstattung, die günstigere dürfte für normalradler ausreichen.

Aber:
Die Geometrie sieht recht ungemütlich aus hoher Sattel tiefer gerader lenker - ich würde keine längere tour meh damit fahren wollen
Schmaler Übersetzungsumfang weil vorne nur ein Kettenblatt - Berg hoch mit Gepäck ist nicht drin
Angepriesene Schutzblech und Gepäckträgerösen sind auf den Fotos nicht vorhanden
Reifen sind Slicks und recht schmal - für Asphalt gut
Dazu noch gerade sitzstreben - dürfte so richtig bretthart sein, vielleicht schluckt die Carbongabel ein paar Stösse aber darauf würde ich nicht wetten

Fazit: Für Leute die schnell kurze Strecken mit dem Rucksack in der Stadt fahren wollen und die StVZO ohnehin für unnötigen Firlefanz halten durchaus eine Überlegung wert.

fatihturan Avatar
fatihturan:#2783

Was hält Bernd von folgendem Angebot?

http://www.fahrrad.de/serious-tenaya-hybrid-men-black-matt-384231.html

Ist alles DeoreXT, aber mit hydraulischer Bremse.
Habe mit denen 0 Erfahrung und laut Bernd sollen die ziemlich nervig sein wegen Wartung etc.

shesgared Avatar
shesgared:#2784

>>2780
All das, was Bernd schon gesagt hat. Für die Stadt oke, längere Touren würde auch ich damit nicht fahren wollen.

>>2783
Bernd fährt seit Jahren hydraulische ShimanoScheibenbremsen und hatte bis jetzt noch nie Probleme. Allerdings weiß er von hydraulischen AvidScheibenbremsen, die regelmäßig Probleme machen, vor allem Wasser ziehen.
Auch: würde dieses Rad sofort kaufen. Zumal zu dem Preis!

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#2789

>>2781
>>2784
Danke Bernd und Bernd. Dummerweise fahre ich ziemlich auf die Canyon-Designs ab und weiß jetzt nicht wirklich, welches Rad ich kaufen soll. Das was >>2783 verlinkt hat (bzw. das etwas teurere Modell (Serious Athabasca Hybrid Men (2015)) sieht eigentlich nach dem aus, was ich suche. Aber das Design ;_;

otozk Avatar
otozk:#2791

>>2789
Tja Bernd, wenn du ein Anhänger der "Funktion folgt Form" - Philosophie bist, wirds natürlich schwierig, ein funktionales Fahrrad zu finden.
Das Canyon ist einfach nicht für Gepäck und längere Touren mit Schotter gemacht, sondern unweigerlich ein "Urban"-Fahrrad.
Wirf doch mal einen Blick aufs BMC Alpenchallenge. Zwar genauso Schottertourenuntauglich, dafür aber auch sehr schick.

clementc Avatar
clementc:#2792

>>2789
Naja so kauft man aber keine Fahrräder. Das Allerwichtigste ist dass die Größe stimmt, dazu muss man eigentlich probefahren - bei onlinehändlern natürlich schwierig. Dann ist die Frage was hab ich vor damit, was brauch ich dafür an Ausstattung. Wenn man lange touren machen will (wie op schrieb), wäre z.B. ein Gepäckträger von Vorteil. Form follows function sag ich mal.

puzik Avatar
puzik:#2801

>>2791
>>2792
Nochmal Stoß von Canyon-Bernd. Was sagt ihr hierzu: >>/fe/2710 ?
Das gilt wohl als "Touren"-Rad, aber sieht eigentlich noch viel eher nach "kurze Sprints" aus als das Canyon-Rad... ich frage, weil ich es günstig gebraucht von einem Freund bekommen könnte.

adhiardana Avatar
adhiardana:#2802

>>2801
Hier hab ich einen testbericht gefunden:
http://www.tour-magazin.de/technik/test_center/raeder/rennraeder/einzeltest-winterrad-focus-mares-ax-40/a15399.html

Stimmt schon dass es von der Geometrie und sitzposition recht ähnlich ist. Ich find's aber schon besser - würde gern selber haben.

Es hat ein zweites Kettenblatt vorn, also schonmal mehr Übersetzungsumfang - Ganz so kleine Wie ein MTB hat's nicht, aber die braucht man ja auch fast nie
Durch den Rennlenker kann man auch mal die Griffposition ändern - auf langen Fahrten ein Segen
Die Sattelstreben sind -zumindest bei dem im Testbericht - leicht gebogen (S-Bend), dass sorgt für etwas Federungskomfort
Die Reifen haben etwas Profil sind also nicht nur auf Asphalt zu gebrauchen
Innenverlegte Züge - ist nett zu haben, sieht eleganter aus
Schutzbleche - für ein Alltagsrad einfach besser

Kleiner Minuspunkt:
Könnte ruhig einen Nabendynamo haben, der geht einfach auf Knopfdruck, und man muss sich nicht um stinkende Batterien kümmern. Aber immerhin hat's schonmal Licht.

Ich find's ganz gut.