Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-13 15:01:04 in /fe/

/fe/ 2966: Ein Bekannter von Bernd bietet ihm sein Mountainbike zu...

joynalrab Avatar
joynalrab:#2966

Ein Bekannter von Bernd bietet ihm sein Mountainbike zum Verkauf an. Bislang hat Bernd immer nur das Rad (Stadt Fahrrad mit Nabenschaltung) seines Bruder benutzt, ist damit aber durchaus viel gefahren. Da Armbernd hat er bisher kein eigenes. Das Fahrrad welches er nun bekommen könnte ist ein reines Mountainbike, hat also keinerlei Eigenschaften die es Stadtsicher und Alltagstauglich macht. Es handelt sich dabei um dieses Rad:
>http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mountainbike-lehmkuhl-29-/304814507-217-2561
Bernd bekäme dasselbe Fahrrad für 400NG welche er aber einfach nach und nach abzahlen kann. Das ist natürlich verlockend, Bernd befürchtet aber, dass es da so ablaufen könnte wie wenn ein Rentner ein Sportwagen fährt, das Fahrrad also absolut unter seiner Leistung benutzt wird. Mal ganz davon abgesehen, dass Bernd daraus ein Frankenstein machen würde weil er wohl Lampe etc dranbauen würde.

Macht das ganze also Sinn? Bernd fährt durchaus viel, aber eben nicht durch Gelände sondern in erster Linie durch Stadtgebiete. Auch: Bernd plant in Zukunft größere Strecken ins Ausland zu fahren, bietet sich da ein Mountainbike überhaupt noch an selbst wenn es im Nachhinein den eigenen Bedürfnissen angepasst wurde? Ansonsten wird Bernd wohl doch abschlagen und muss ein paar weitere Monate das Rad seines Bruders nutzen und sparen. Ein hochwertiges Rad hätte er zwar gerne, aber in dem Fall weiß Bernd wirklich nicht ob es für seine Zwecke das richtige ist.

iamglimy Avatar
iamglimy:#2968

Tu es nicht, Bernd. Das Rad kriegst du für den Preis fast neu: http://www.fahrradstar.de/26-Mountainbike-guenstig-kauf/29-Zoll-MTB-Mountainbike-Lehmkuhl-schwarz-grau--27-Gaenge-4442700.html

Davon abgesehen ist das Rad auch eher Baumarktniveau. Da wirst du wahrscheinlich nicht lange mit Freude haben. Spar lieber noch 100-200 Euro mehr und hol dir ein (tatsächlich) gutes Gebrauchtes.

freddetastic Avatar
freddetastic:#2969

Bergfahrräder die neu < 800 NG kosten sind eher Geländeuntauglich, aber ganz gut wenn man erstmal nur ein bisschen Radeln will und dabei auch viel Feld/Waldwege etc. fährt. Für dieses Rad noch 400 zu nehmen finde ich ein bisschen dreist, es sei denn er hat es selber gerade erst gekauft und nicht benutzt. Tagestouren sind damit sicher drin, aber für das was OP vorhat wäre wohl ein Wanderrad sinnvoller.

polarity Avatar
polarity:#2970

>>2968
Danke für den Ratschlag. Bernd hat sich inzwischen auch dagegen entschieden. Sollte der Preis sich drücken lassen würde er *vielleicht* noch mit sich reden lassen um kein völligen Discounterschrott zu fahren, aber eben auch nur weil Bernd langsam gerne ein eigenes Rad hätte. Schätze aber dennoch, dass ein Mountainbike, vom Preis ganz unabhängig, einfach das falsche Gefährt für Bernds Zwecke ist. Er würde damit wohl niemals außerhalb der Straßen fahren und bestenfalls mal irgendwo durch einem Wald. Dann aber auch ganz unspektakulär in einem Ausmaß wo selbst ein Citybike noch mitmachen würde. Ansonsten lebt Bernd sowieso im Flachland, selbst wenn er also gerne zweckmäßig Mountainbike fahren wollte würde er es nicht können.

Ob ich jemals mehr als 400€ für ein Fahrrad ausgeben werde sei jedoch auch dahingestellt. Ich werde daher wohl erstmal ein ~300€ Rad zum Neupreis holen und mich damit dann intensiver auseinandersetzen als ich es bislang mit dem geliehenen Fahrrad tat. Für wirklich teure habe ich derzeit leider definitiv nicht die finanziellen Mittel.