Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-11-11 13:02:19 in /fe/

/fe/ 4332: Altes Rad reparieren oder neues kaufen?

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#4332

Im Grunde kenne ich mich ja ganz gut mit Technik und Mechanik aus, aber von Fahrrädern speziell habe ich keine Ahnung. Bevor ich mich also informiere, wie ich mein bildrelatiertes Crossbike reparieren kann, möchte ich Bernd fragen, ob sich das überhaupt lohnt.

Ich habe ein Stevens X4, das folgende Probleme hat:

- Schaltwerk lässt sich nicht so einstellen, dass alle Gänge problemlos erreicht werden können
- Die Gabelfederung federt kaum noch und das Rohr ist verrostet
- Kette ist rostig
- Laufräder sind leicht verbogen
- Brems- und Schaltungszüge und Hüllen müssen erneuert werden

Glaubt Bernd, dass sich diese Dinge mit Ersatzteilen für unter 200 NG reparieren lassen?

Kann Bernd mir Informationsressourcen empfehlen, mit deren Hilfe ich die richtigen Ersatzteile aussuchen kann?

danro Avatar
danro:#4333

Hallo Bernd,
die Schaltzüge und -hüllen kosten recht wenig (<10€), daher würde ich die zuerst tauschen. Das sollte für geschmeidigeres Schalten sorgen. Als nächstes würde ich das Schaltwerk durch etwas Höherwertiges ersetzen - XT-Schaltwerke gibt es auf ebay günstig (ca. 25€). Wenn das Geld dafür nicht reicht, dann wenigstens Deore kaufen.
Als preiswerten Gabelersatz kann ich die Suntour T970 MG empfehlen (ebay: 35€) . Die ist schön leicht und recht preiswert, hat aber nicht extrem viel Federweg. Für's Trekking-Bike vollkommen OK, für MTBs eher nicht geeignet. Hängt also von deinem Einsatzgebit ab, ob die Gabel für dich taugt. Neue Kette kostet auch nur 10€. Zum Einstellen des Schaltwerks und dem Zentrieren der Laufräder gibt es gute Youtube-Videos. Wenn du dich daran hältst, solltest du das unfallfrei hinbekommen. Beim Umbau der Gabel muss der Konus des Steuersatzes von der alten Gabel ab und auf die neue Gabel montiert werden. Das solltest du evtl. von einer Werkstatt machen lassen, die brauchen dafür nur 10 Minuten und das Risiko, dass der Konus beschädigt wird liegt bei Null.
Ich schätze, dass du das alles für <100€ hinbekommst - lohnt sich also.

alagoon Avatar
alagoon:#4335

Danke für die Antwort. Allerdings würde ich mir ungern ein teures Schaltwerk kaufen, solange ich nicht weiß, ob das Problem wirklich am Schaltwerk liegt und nicht etwa am Schalthebel. Erstmal vielleicht nur ein Tourney TX?

Und habe ich richtig verstanden, dass man keine neuen Laufräder bzw. Felgen kaufen muss, sondern die alten zentrieren kann?

baluli Avatar
baluli:#4338

>habe ich richtig verstanden, dass man keine neuen Laufräder bzw. Felgen kaufen muss, sondern die alten zentrieren kann?
Ja. So lange da keine Risse /Dellen in der Felge sind oder die Felgenflanken papierdünn runtergebremst sind, gibt es keinen Grund, die Felgen zu wechseln.
>Erstmal vielleicht nur ein Tourney TX?
Bloß nicht. Tourney TX ist quasi fabrikneuer Metallschrott. Selbst eine 10 Jahre alte und schon etwas ausgenudelte XT schaltet deutlich besser. Dass es am Schalthebel liegt ist fast ausgeschlossen. Es kann höchstens noch an den Zügen liegen oder an der Einstellung von Schalthebel/Schaltwerk (Begrenzerschrauben zu weit reingedreht oder Feineinstellung schon am Anschlag?)
Ich würde zuerst die Züge und Hüllen tauschen, vielleicht ist es danach schon besser.

falvarad Avatar
falvarad:#4339

Das X4 ist ein gutes Rad.
Würde ich nicht ersetzten.

Hier meine Überlegung:

- Schaltwerk lässt sich nicht so einstellen, dass alle Gänge problemlos erreicht werden können

Entweder der Mechaniker ist ein Versager oder es ist doch was kaputt. Check mal das Schaltauge ob verbogen. Sonst kauf ein neues Deore-Schaltwerk.

- Die Gabelfederung federt kaum noch und das Rohr ist verrostet
Gängigmachen ist nie ein Problem, nur etwas Arbeit. Eine neue Suntour kostet keine 50 Euro.

- Kette ist rostig
Neue vernickelte Kaufen. Kost eh nix.

- Laufräder sind leicht verbogen
Verbogen? Nen Achter oder was? Der ist in zwei Minuten rausgezogen.

- Brems- und Schaltungszüge und Hüllen müssen erneuert werden
Fickerei aber machbar.