Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-27 16:59:05 in /fit/

/fit/ 57501: Wie wichtig ist euch Ästhetik?

a_harris88 Avatar
a_harris88:#57501

Hey Bernd, ich mache jetzt seit ein paar Jahren on/Off Kraftsport und hatte mich eigentlich damit abgefunden wegen schlechter Gelenke nie richtig was reißen zu können. Bin generell eher dick und sehe wenigstens so aus als könnte ich heben.

Im Moment frustriert es aber trotzdem echt, dass mein Körper aussieht wie nen Fass auf dünnen Beinen. Gerade das Kreuz ist sehr unproportional und das nimmt mir etwas den Spaß am Training. Was sind so Trainingsmöglichkeiten um einfach ein bisschen in Form (wortwörtlich) zu kommen? Und ist Bernd lieber hinter Kraft her, oder dem guten Strandkörper?

xspirits Avatar
xspirits:#57502

Wenn du Probleme mit den Gelenken hast mach doch Hochvolumiges Training mit moderaten Gewichten, 8-15 Wdh Bereich. Bin selber Fettbernd (also nix mit Strandfigur/Sixpack) aber trainiere hochvolumig, Kraftwerte sind mir total egal

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#57503

Bernd, dein Problem ist, dass du dir etwas vormachst:

- Schlechte Gelenke sind nichts, womit man auf die Welt kombt. Bänder, Sehnen und Kapseln können sich genau so anpassen und stark werden, wie Muskeln, wenn man sie gezielt trainiert.

- Gelenke sind beweglich mit der Muskulatur verbunden und eine falsche Positionierung kombt in der Regel durch ungleichmäßig trainierte und stark verkürzte Muskeln.

- Achtung Mondsprache: Form follows function. Wenn du schwer hebst, aber weder dicke Beine noch einen schönen Rücken hast, dann machst du etwas falsch und mit falsch meine ich, dass du dir über Jahre eine falsche Technik angeeignet hast.

Die einzige Trainingsmöglichkeit für dich lautet: Umdenken, Gewichte mindestens halbieren, Defizite aufarbeiten und saubere Technik lernen.

syswarren Avatar
syswarren:#57505

>>57502
Nehme eigentlich auch nur moderate Gewichte. Weniger als 12 Wdh eigentlich auch nie, also ich bin schon vorsichtig.

>>57503
Das stimmt natürlich, aber verletzungsbedingte Gelenkschäden /z.B. Schultereckgelenksprengung die nicht richtig behandelt wurde, Kreuzbandanriss der nicht richtig behandelt wurde/ scheißen einem schon manchmal in die Suppe. Wie oben gesagt, ich trainiere halt echt nicht so wie ich gern würde, Ausführungen langsam und die Gewichte moderat bei relativ vielen Wdh.

Ich blähe halt auch bei dem Training echt schnell auf, ziehe beim Rudern keine 60 Kilo mehr aber hab nen absurd breit wirkendes Kreuz

kershmallow Avatar
kershmallow:#57506

Was sind denn deine Ziele? Willst Du Körperfettanteil reduzieren? Kannst Du durch Diät, Schwimmen, Fahrradfahren ohne starke Kniebelastung.

Was für Bewegungen tun dir denn weh? Kannst Du keine Kniebeugen machen, oder tuts auch in der Beinpresse weh? Oder fühlst Du dich nur unsicher.

Bei hochvolumigem Training wirst Du halt keine große Hypertrophie erreichen, worum es ja letzendlich bei "Ästhetik" geht.

Ich würde mal etwas bei z.B. Release Fitness auf Youtube reinschauen, mal gucken wo deine Defizite sind in der Beweglichkeit , und dann gucken wo genau du bei den 6 Grundübungen des Kraftsports du Probleme hast. Dann meld dich nochmal.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#57509

>>57506
Das wäre zB. ein Teilziel. Diät ist halt eigentlich notwendig, aber ziemlich schwierig. Aber naja. Hätte auch nix dagegen einfach durch mehr Muskeln den Schwabbel auszugleichen.

Bewegungen die Probleme machen sind eigentlich nur die, die ich mit den Schultern mache. Reines Schulterdrücken geht zB. fast gar nicht, Bankdrücken nur mit recht wenig Gewicht (letztens bei 60 Kilo mal wieder für 2 Wochen Bewegungsunfähig gedrückt) und hoher Satzzahl, in den Beinen geht eigentlich alles soweit ganz gut.

Beweglichkeit ansich ist gar nicht eingeschränkt, aber sobald Gewicht drauf kommt tuts schnell weh. So wie auch z.B. beim Kreuzheben wenn die eine Hand im Obergriff ist. Dabei wird die Schulter so nach vorne gezogen, dass es die gerissenen Sehnen nicht ausgleichen können. Erkläre ich mir zumindest so...


Aber ich wollte halt auch mal wissen wie das so bei Bernd ist, ob ihr gern einfach nur Volumen pumpt oder ob ihr wirklich darauf zielt ne Strandfigur zu erreichen.

hoangloi Avatar
hoangloi:#57514

Wir müssten mal hochvolumig definieren? Wenn OP so bei 12 Wdh ist ist er doch schon im Hypertrophie/Strandkörper-Bereich.

>>57509
>für 2 Wochen Bewegungsunfähig gedrückt
Dann mach es nicht, um Himmels willen. Also hast du keine Probleme mit deinen Gelenken sondern mit deinen Schultern. Mach keine Druckübungen bei denen Schmerzen auftreten, insbesondere kein Überkopfdrücken und kein Langhantelbankdrücken.

Bernd Avatar
Bernd:#57515

>>57514
Soll er halt 4x die Woche die betroffene Lastsensible Muskelgruppe mit 5 Sätzen a 12-15 wdh niedrigen gewichts malträtieren, aber eben nicht mit so hohen Gewichten, wie z.b. dass ihm im ersten Satz schon die letzte Wiederholung nicht mehr gelingt.

Also quasi 3 Aufwärmsätze und die letzten 2 Sätze gehen dann in den Stressbereich.
Gibt genug Studien die von hochvolumigem Training Vorteile aufzeigen. Gerade wenn man eben keine hohen Gewichte hinkriegt aufgrund von Schmerzen, wäre das eine Idee.
Würde aber trotzdem alles an Mobility Exercises ausreizen, was geht.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#57516

Mehr Volumen, mehr Isolation.

Einfach das Gegenteil von /fit/ machen.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#57522

>>57505
Das sind Sachen, die in der Regel vollständig heilen und in den meisten Fällen keine Operation bedürfen. Bernd kennt OP nicht, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass du nicht die Ausnahme bist.

Wahrscheinlicher ist eben, dass du einfach durch einseitiges Training unbeweglich geworden bist. Sei einfach ehrlich zu dir und frag dich selbst wie viel Zeit du Krafttraining betreibst und stell die Zeit in Relation, wo du Ausgleich dafür schaffst.

Deiner Beschreibung nach zu urteilen bist du kein Leistungssportler. Zum einen steigert es die Wahrscheinlichkeit, dass du eben nicht richtig trainierst bzw. nicht so richtig wie du eigentlich solltest oder denkst, dass du es tust und zum anderen bedeutet es, dass du deine Gesundheit für nichts und wieder nichts aufs Spiel setzt.

Grundübungen sind funktionaler als reines pumpen, aber sie sind allein für sich sehr weit davon entfernt in irgendeiner weise funktional zu sein. Ein starker Körper ist in jeder Richtung stark und nicht nur bei 6 sauber ausgeführten Bewegungsmuster. Falls du es nicht bist, dann musst du halt umdenken. Umdenken heißt jetzt nicht 3x12 statt 3x3. Umdenken heißt, dass du auch jenseits der "sauberen" Technik stark und beweglich bist. Bis du das verinnerlicht hast, wirst du immer wieder in Schnappstadt landen. Erst muss die Mobilität da sein und dann kann man an der Stabilität arbeiten.

Oder mal anders betrachtet: Gewichtheber und KDK bewegen vielleicht einmal täglich oder weniger nur sehr wenige Male schwere Gewichte.
Wie stellst du dir das bei denen eigentlich vor? Die machen sich 10 Minuten warm auf dem Laufband, machen ihre 1x3, dehnen sich 10 Minuten und gehen dann nach Hause? Die arbeiten permanent an ihre Beweglichkeit und ihr Gleichgewicht und machen über 9000 Wiederholungen und diverse erschwerende Variationen mit absurd niedrige Lasten. Zwischendurch kommt dann ihr Arbeitssatz bzw. -sätze.

Ist dein Training auch so aufgebaut?

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#57523

>Schultereckgelenksprengung
>Kreuzbandanriss
>"Das sind Sachen, die in der Regel vollständig heilen und in den meisten Fällen keine Operation bedürfen"
Ok, reicht mir schon wieder mit /fit/ heute.

Bernd Avatar
Bernd:#57524

>>57523
Seekuh diniert.

350d Avatar
350d:#57526

>>57523
Natürlich muss man die ruhig stellen, kühlen und weiter trainieren ist für eine weile auch nicht drin, aber man muss doch nicht gleich operieren. Noch Entzündungshemmer oben drauf, eventuell Physio und gut ist. Ist ja "nur" angerissen und nicht durchgerissen. Dann nämlich hätte OP nichts mehr bewegen können ohne eine OP. Ich hoffe Bernd liest sich auch Quellen durch, wo es rechts keine Bannerwerbung für Wundersupplemente gibt:
>http://www.apotheken-umschau.de/Gelenke/Schultereckgelenksprengung-Therapie-12892_5.html
>http://www.med-library.com/kreuzband-angerissen-therapie-formen-ueberblick-vergleich/

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#57534

>>57526
Ja, aber stimmt schon dass das Gelenk danach nicht wieder 100% perfekt arbeitet, was fürs schwere Heben schon wichtig ist. Athrose bei Bänderriss ist ja bekannt, auch in jugen Jahren. Einfach durch veränderte Mechanik im Gelenk. Da machen Millimeter schon was aus.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#57539

>>57534
Sehnen, Bänder, Knorpel usw. sind eigentlich Strukturen, die dazu gemacht wurden Belastung auszuhalten. Wenn du deine Muskeln trainierst, sollten Gelenke niemals der limitierende Faktor sein. Entsprechend gibt es auch genug Leistungssportler - unter anderem Bernds ehemaliger Trainer - die auch nach einer Knie-OP ihre Topform hatten.
Hier geht es nicht mal um Leistungssport sondern um Hobbysport. Da ist also auf jeden Fall sehr viel Luft nach oben.

irsouza Avatar
irsouza:#57547

War jetzt mal wieder beim Ortho, wegen den Problemen in der eigentlich heilen Schulter. Der hat nen bisschen Bewegungstests gemacht und meinen Rücken eingerenkt, und war eigentlich mit allem recht zufrieden. Er meinte für die Schmerzen die ich da hatte gab es so von außen erst mal keine Anzeichen. Wenn ich jetzt erstmal wieder ein bisschen ruhiger rantrainiere sollte das auch wieder Problemlos möglich sein.

Das mit der Arthtrose hat er aber auch angesprochen, er meinte ich solle vermehrt Rückenübungen machen, damit die Schultern sich etwas mehr nach hinten ziehen, dadurch würde der Arthrose vorgebeugt werden.

Habe meines Erachtens nach zwar eh schon eine komische Verteilung von Rücken/Brust Muskeln /nämlich zu viel Rücken/ aber werds mal versuchen.

Danke trotzdem für die Tipps hier, gerade die Bewegungssachen und so versuche ich zu beachten

tmstrada Avatar
tmstrada:#57553

>>57547
Hier>>57539

Guck dir das an und ziehe deine Schlüsse:
>https://www.youtube.com/watch?v=mC8e3XfjBds

Rücken trainieren ist richtig, aber dehnen nicht vergessen.
Vor allem die Brust und Schulter. Ruhig 15-30 Minuten am Tag nur für die Brust.
Bernd arbeit da sehr gerne mit Theraband, Deuserband und Besenstiel. Musst dir nicht alles auf einmal holen.
Eine gedehnte Brust sieht im übrigen viel größer aus.

Und hol dir eventuell das:
>https://www.amazon.de/Blackroll-posture-Haltungstrainer-schwarz-designed/dp/B01M8QEXCA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1489187930&sr=8-1&keywords=blackroll%2Bposture&th=1&psc=1

Das sieht turing vollständig aus, aber es bringt dir bezogen auf Haltung und Schulterposition meer als Rudern und Kreuzheben und unter dem Hemd sieht man eh nix. Das trägst du im Idealfall auch nur ein paar Wochen intensiviert.