Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-01-23 18:25:04 in /fit/

/fit/ 58877: Mahlzeiten planen

anjhero Avatar
anjhero:#58877

So Bernd, er reicht mir. Ich möchte endlich auch mal cutten, damit ich etwas Definition bekomme. Deswegen möchte ich von nun an ein Kaloriendefizit von ~10 % haben, was natürlich einiges an Planung und Disziplin erfordert.

Ich habe mir das so gedacht, dass ich meine Mahlzeiten im großen Stil koche und abgewogene Portionen davon in Plastikbehältern einfriere. So wie ich es schon öfter auf YouTube gesehen habe. Vor allem Eintöpfe und Klassiker wie Hühnchen mit Reis und Gemüse.

Wie finde ich nun Rezepte mit Kalorien / Nährstoffangaben? Und wie verteile ich die Kalorien am besten über den Tag? Ich könnte natürlich Rezepte nehmen, die ich mag und die Kalorien ausrechnen, aber dann stimmt sicher das Verhältnis der Makronährstoffe nicht und ich müsste rechnerisch rumprobieren, bis es passt.

Ich habe zwar schon ein paar Planungswebsites gefunden, aber die sind auf die USA ausgelegt mit Zutaten, die hier schwierig zu finden sein dürften. Die Website des Herrn auf dem Bild ist ein gutes Beispiel dafür. Gibt es da etwas, was sich für Deutsche eignet?

Und wo kriege ich günstige Mikrowellenbehälter her? Ich hatte mir die hier ausgespäht, aber die sind nun schon seit 10 Tagen ausverkauft: https://dajar.de/mikrowellenbehalter-rechteckig-0-9l

nasirwd Avatar
nasirwd:#58893

>https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/18677F1618082.html?param.resultlist.sortKey=minPrice

Würde Rezepte selbst zusammenstellen.
Bei einem Defizit von nur zehn Prozent sollte das mit den Makronährstoffen nicht so heikel sein.

cmzhang Avatar
cmzhang:#58903

Bernd lebt seit Jahren so. Es ist ja nicht nur für Planung und Schneiden und so weiter gut, sondern spart auch einfach viel Geld.

Einen günstigen Mikrowellenbehälter bekommst du beispielsweise bei Real. Bernd hat sich vor Jahren einen aus Glas gekauft, winzigwelliert darin beinahe täglich sein Wochenends vorgekochtes und dann in Plastikbehältern eingefrorenes Essen und freut sich, dass der Behälter so leicht zu reinigen ist.

Allerdings ist Bernd längst nicht mehr so auf Heben und Körperfettanteil aus wie früher, daher gibt es nun keine detaillierten Hilfestellungen. Man nimmt halt ordentlich Fleisch und ordentlich Gemüse. Die Beilage aus Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchten oder was auch immer empfehle ich getrennt zu lagern bzw. kurzfristig vorzubereiten. Ausnahme: Kleine Kartoffelstücke oder aber, wenn es sowieso richtig schön schleimig/pappig/matschig werden darf.