Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-10 16:20:35 in /ft/

/ft/ 1334: Ich finde ja diese Idee, den dominanten Part mit einer ...

areus Avatar
areus:#1334

Ich finde ja diese Idee, den dominanten Part mit einer respektvollen Anrede zu adressieren, im Prinzip recht nett. Nur klingen "Herr" und "Meister" irgendwie zu klischeehaft.

Welche Möglichkeiten fallen /ft/ ein?

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#1335

Herrchen.

Klingt vertraut und süß, trotzdem unterwürfig.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#1336

Was spricht gegen den Vornamen?

karsh Avatar
karsh:#1337

Wie wär's denn mit Gebieter?

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#1338

>>1336
Ja, den benutzen die gf und ich auch meistens. Man spricht den Partner ja im normalen Leben nicht wirklich oft direkt mit Namen an, von daher ist das dann ja schon etwas besonderes wenn man es plötzlich tut. Da man ja auch meistens nur Respektpersonen mit Namen anspricht, bringt das auch die nötige Unterwürfigkeit ins Spiel. Alles andere kommt mir auch irgendwie total lächerlich vor. Wenn ich in deutschen Pornos höre, wie die Sub den Dom "Meister" nennt, rollen sich mir die Fußnägel auf vor lauter Fremdscham. Deutscher Dirty Talk ist einfach größtenteils scheiße.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#1339

>>1338
Ich finde es auch auf Englisch furchtbar. Das liegt aber auch daran dass die Regie scheinbar großen Wert darauf legt dass möglichst viel gequasselt wird. Oh yes master, oh yes master, please master. Sowas klicke ich dann meistens konsterniert weg oder schalte den Ton ab.

Wenn ich selbst spiele bestehe ich darauf dass möglichst wenig geredet wird, und wenn ich gerade den Sub gebe sage ich gar nichts von mir aus zumindest nicht.

mugukamil Avatar
mugukamil:#1340

Ach, so ein schüchternes "Ja, Herr" ist schon irgendwie süß. Gefällt mir schon gut und wenn sie's mal vergisst, wird sie daran erinnert.

okcoker Avatar
okcoker:#1343

>>1334
Herr ist gut, bei Petplay Herrchen.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#1344

Ich muss eingestehen, dass ich in Sachen petplay so garkeine Ahnung habe. Aber ist in diesem Setting das Sprechen nicht unpassend? Auf dass er mich aufklären möge. :3

karsh Avatar
karsh:#1347

>>1339
>Das liegt aber auch daran dass die Regie scheinbar großen Wert darauf legt dass möglichst viel gequasselt wird.
Es ist halt leichter, solche Dialoge von sich zu geben, als szenariengerecht vor der Kamera zu ficken (oder was auch immer) und dabei eine überzeugende schauspielerische Leistung abzuliefern. Die durch den Mangel an letzterer fehlenden Details sollen durch Dialoge notdürftig ergänzt werden.

Dreckigsprech gibt es aber auch auf hohem Niveau (englisch, homosexuell): http://allpoetry.com/Please-Master

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#1349

>>1347
Das stimmt wohl. Jetzt wo du es sagst, meistens beschränkt es sich ja eh darauf dass irgendwer irgendwo bereits festgebunden ist, und dann wird so lange darauf herumgehauen oder unsensibel bespielt bis die Geräuschkulisse nicht mehr übertrieben wirkt.

Es ist aber glaube ich auch schwierig eine überzeugende Session darzustellen, weil natürlich vorher abgesprochen sein muss was passiert. Da die Darsteller das alles schon tausendmal gemacht haben kann ja überhaupt keine Spannung oder auch nur Interesse aufkommen. Die ganzen Schnitte helfen auch nicht.

t. Bernd der gerade mett ist weil diese Chloe Camilla unglaublich süß ist, aber ums Verrecken nicht so tun kann als hätte sie einen Orgasmus.

Säge, weil off topic.

PS: Guter Link, aber mit intakter Formatierung und ohne **** wäre es dann doch nochmals um einiges ansprechender gewesen...

naupintos Avatar
naupintos:#1350

>>1349
>mit intakter Formatierung und ohne ****
Bernd hat das auf Papier und die Formatierung ist dort im Wesentlichen gleich, ebenso der Text. (Säge, da jenseits des Themas.)

markgamzy Avatar
markgamzy:#1351

>>1344
Kommt drauf an.
Meine Sub spielt nur einen Teil der Zeit wirklich Tier, den Rest der Zeit eher Mensch. Sie wird von mir dann als Tier angeredet, aber als menschliche Sub behandelt. Und dann nennt sie mich liebevoll Herrchen, vor allem aber, wenn wir mailen. Bei vollem Petplay gibt es natürlich etwas auf die Pfoten, wenn geredet wird.

mefahad Avatar
mefahad:#1352

>>1351
Okay, das klingt aber tatsächlich interessant. Leider kann ich mit der Vorstellung eines Tieres nicht viel anfangen und meine sub wahrscheinlich auch nicht. Dennoch: sehr interessante Spielweise.

Ist die Anrede, um mal aufs Thema zurück zu komben, dann eine Art Indikator in welcher Spielweise man gerade "denkt"?

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#1357

>>1352
Bei uns nicht.

Das ist eine Onlinerollenspiel Beziehung und der Petplay-Teil ist im Moment bei etwa einmal im Monat angekommen.

Im RSP selber ist die Erzählweise:
[Aktionen] Ich mache ...
[Direkte Rede] "Ich war den ganzen Tag brav." "Muss ich kontrollieren?!"
[Aktionen vom anderen einbringen] Ich sehe, dass du ...
Was ich mir verbeten habe ist, wenn sie zu viel über meine Reaktionen schreibt. Ein "Ich lecke ihn, dass er richtig hart wird" ist schon zu viel, was bei mir hart wird sage ich.

Dabei kommen wenig direkte Anreden überhaupt vor. In der Beziehung außerhalb des RSP hat sich Herrchen und Kätzchen ergeben, in einer recht liebevollen Art von beiden Seiten, hier auch in der dritten Person wenn sich die persönlichen Nachrichten mit Rollenspielelementen etwas mischen. "Ich habe wieder nicht aufgeräumt und hoffe dass mein Herrchen es nicht merkt".

id835559 Avatar
id835559:#1367

>>1357
WTF? Wie kann man sich mit anschnur nur zufrieden geben?

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#1369

>>1367
Für Bernd ist es sehr kompliziert, überhaupt eine Frau kennen zu lernen. Eine Sub ist schon fast utopisch. Ich (>>1352) hatte extremes Glück, eine wundervolle, niveauvolle Dame zu finden.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#1371

>>1369
Ja, es ist nicht ganz einfach. Aber das darf doch wirklich nicht dein Anspruch sein, Bernd. Mach was aus dir. Der übliche Hokus Pokus, lass dich mal kleidungstechnisch etwas beraten, eine gescheite Brille und Haarschnitt und mach Sport.

Anschnur ist doch verschwendete Lebenszeit.
Immerhin hast du verfiziert, dass sie auch wirklich weiblich ist? Früher oder später wird sie sich dann sowieso im Echtleben von anderen weiten lassen, egal was du vorgibst. Und falls sie wirklich weiblich ist, dann initiiere halt mal ein Treffen.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#1372

>>1369
Megalachz. Subs gibt es wie wie Sand am Meer, aber finde mal eine Dom.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#1374

>>1372
Das ist natürlich die nächste Stufe. Da ich Schalter bin habe ich auch lange Zeit damit verbracht, eine Dom zu suchen. Keine Chance.

Aber auch eine anständige Sub zu finden, die NICHT nur für Anschnursitzungen zur Verfügung steht, kann, je nach Ausprägung des Berndtums, ein Problem darstellen. Das wollte ich damit aussagen.

>>1371
Wie gesagt: ich bin nicht >>1357. Ich habe meine Sub im Bekanntenkreis gefunden und schätzen gelernt. Mit Anschnur hat das nichts zu tun, von der Kommunikation außerhalb der Sitzungen über WasIstApplikation mal abgesehen. Wir treffen uns aktuell etwa einmal die Woche. Reine Anschnurkontakte kann ich mir auch nur sehr schwer vorstellen. Ich habe mich lediglich für die Petplay Komponente von >>1357 interessiert.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#1375

>>1367
Bernd, uns ist beiden klar, dass es eine Sache ist solange wir jeweils keine Beziehung haben.
Ganz vielleicht könnte es sogar mal zu einer Beziehung zwischen uns kommen, aber das ist eher unwahrscheinlich. Solange macht es online aber Spass.
Cybersex ist ein recht befriedigender Fetisch, besser als Pornos. Wobei es sich ja nicht gegenseitig ausschließt.

justinrhee Avatar
justinrhee:#1377

Bernd lässt sich von seinem Fickstück immer Papa nennen. Ich weiß, dass sie einen Vaterkomplex hat, also findet sie es ziemlich geil.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#1378

>>1377
Blöde Frage: Wie habt ihr das rausgefunden? Also: Hast du sie irgendwann einfach so genannt, weil du von ihrem Vaterkomplex wusstest?

Bernd Avatar
Bernd:#1379

>>1377
Das erinnert mich an polonski_papa.webm

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#1380

>>1379
Kannst du liefern, Bernd?

karsh Avatar
karsh:#1382

>>1380
Leider nicht. Sie telefoniert mit einem Tüpen, der offensichtlich total drauf steht. Sie selbst eher nicht so.

vladyn Avatar
vladyn:#1388

>>1371
Bernd hat sie erfolgreich online stalkiert. Ein Treffen wäre momentan schwierig, aber online verstehen wir uns gut.

Wenn es für einen von uns real was wird ist vermutlich Schluss.
Mir tut eher Leid, dass es mir schwer fällt mir ihr außerhalb des RSP auf eine Ebene zu kommen auf der man ohne das Spiel noch nett schreiben kann. Damit wird mit einer Beziehung von einem von uns vermutlich wirklich jede Grundlage für unser Verhältnis genommen.
Ich weiß aber auch nicht, wie es zu ändern wäre.

>>1377
Papa / Vorname der Sub könnte ich mir auch vorstellen in einem entsprechendem Inzest RSP.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#1390

>>1380
Das webm hat 10 mb, Postlimit liegt bei 6 mb.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#1401

Seekuh dinniert zu dem "Gebieter".

Die traditionelle ehrenvolle Anspreche ist nunmal "Herr", abgeleitet von Lehnsherr. Beim König oder Landvogt wäre dann noch "euer Ehren", "mein Lord" möglich, abgesehen davon lässt sich ohne biegen und brechen kaum etwas finden, was in den Kontext passt ohne gekünstelt zu wirken.

Je nach setting wäre evtl. noch
kirchlich - "euer Heiligkeit"
militärisch - "Jawohl, Herr [Rangbezechnung]"
möglich

seanwashington Avatar
seanwashington:#1402

>>1401
Gebieter und eure Heiligkeit klingen sehr albern. "Jawoll Herr ..." klingt aber auch gut.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#1470

Anstatt nur Herr lässt sich Dombernd "Mein Herr" nennen. Wenn ich switche, dann finde ich Herrin sehr gut.