Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-06-15 11:59:03 in /ft/

/ft/ 787: CS

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#787

Wo bleibt den der versprochene Cyberseks-Faden von CS-Bernd?

Bernd, der ist schon seit über eine Woche hinfällig...

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#789

Fangen wir doch mal mit Chatseiten an.

knuddels.de
Selber nie getestet, gibt einen "Geheimkanal" http://knuddels-wiki.de/index.php/Cybersex aber auch Privatgespräche die sich aus dem offenem Chat ergeben gibt es wohl viel heisses.
Leute sollen dort schon ihre Freundin gefunden haben.
Nachteile: Krebsiger Javachat, eher strenge Moderation
Publikum: Teens

Spin.de Erotik
Klare Erotikcommunity mit Fokus auf Profilen und Ansätzen zu einem sozialem Netz. Getrennte Bereiche für normalen Chat und Erotikchat, die mit dem gleichem Account benutzt werden können.
Publikum: Teens, Erwachsene, MILFs. Die Leute scheinen dort eher zögerlich bei der Kontaktaufnahme, mir war es die Male wo ich dort war nie gelungen, allerdings habe ich auch nie besonders lange dort gelauert. Vermutlich dank der Spin-Community aber nett um GF zu finden, bei der man weiß dass sie auch sexuell Aufgeschlossen ist und eventuell die gleichen Fetische hat.

Chatcity.de
Früher wohl eine allgemeine Chatplattform die viel für Chatsex verwendet wurde, heute klare Ausrichtung auf Erotik, einige eher leere Fetischkanäle und Flirtkanäle in denen es nicht so heiß her geht. Bildet eine Community, in der man in seinem Profil mit Bildern und Beschreibung klar machen kann was man möchte.
Vorteile: Leute mit Niveau, längere Beziehungen möglich, offener Chat im Chatraum der nicht nervt und sinnvoll moderiert ist ohne zu viel zu verbieten.
Nachteile: Leute finden erfordert es oft eine gewisse Beziehung aufzubauen. Viele achten auf ein gut ausgefülltes Profil, oft ist eher unklar was der Auslöser ist, dass eine lieber nicht chatten möchte. Wer sein Profil "tunen" möchte findet nichts, was allen gefallen wird. Manchmal findet man aber gute dauerhafte Kontakte, gerade mit gemeinsamen Fetisch. Man kann dort gut auch einfach nur über Sex schreiben ohne Chatsex zu haben.

Soziale Netze
Facebook, *VZ (haha), Jappy, natürlich verschiedene Singlebörsen. Teilweise ist ein Chat enthalten, sonst tauscht man ICQ oder Skypeadressen.

ayalacw Avatar
ayalacw:#791

chat2000.net
Selber nicht viel Erfahrung, aber einige finden dort wohl ihren Spass, wurde von Bernd schon empfohlen.

Chats verschiedener Sexforen
Vermutlich können gerade Regulars sich dort gut zusammenfinden, ansonsten finden sich natürlich in den Foren auch anregende Themen, hier ist das Bravoforum Berndtypisch, wobei es dort wohl wichtig ist, dass keiner merkt dass man nicht mehr Unteralter ist und theoretisch sexuelle Nachrichten auch verboten sind.

IRC
sämtliche Kanäle auf irc.icq.com.
Die Kanäle werden moderiert, die Ops schreiten aber eher selten ein. Ein Bot kickt und bannt bei unangebrachten Nicknames und bösen Wörtern.
Vorteile: Gut mit IRC-Programmen bedienbar, viele Leute online, oft auch mit krassen Fetischen.
Nachteile: Viele Leute verschwinden mitten im Gespräch, sehr viele Fakes, sehr viele Männer und wenige Frauen und massiver Spam mit Suchanfragen im offenen Chat.
Hinweis: Gib dich nicht als Lesbe aus, der andere hatte die gleiche Idee. Glaub keinem Alter, vor allem nicht wenn "sie" angeblich 11-14 ist. "bi" heißt Schrankhomo.

Weitere Kanäle
Verschiedene #cybersex Kanäle in anderen Netzen, die meisten scheinen aber englisch zu sein. Ich vermute es gibt noch mehr "Flirtchats" im IRC, welche passende Kontakte ermöglichen.

RPGs: Second Life, WoW, ...
Selber nie probiert, aber es gibt wohl einige Leute die dort eine Art Chatsex haben, vermutlich auch für Furrys interessant.
Für MUDs ist das Stichwort "tinysex", war früher wohl sehr beliebt, laut Recherchen auch weil eine MUD im Gegensatz zu einem Chat sehr viele Aktionen kennt, also statt nur "say hi" auch "yell hi" oder "cry why?!". War wohl früher auch für Furrys interessant. Keine Ahnung wie belebt es heute dort noch ist, vermutlich gibt es ein paar Oldschool Spieler aber kaum noch erotische Kontakte, da diese Leute nicht alten Zeiten nachhängen.


Chatroulette & Co
Schnelle anonyme Kontakte, auch mit Cam, leider ist es auch einfach weggeklickt zu werden davor oder mittendrin.

Dauerhafte Kontakte
In Flirträumen oder auch Sexräumen Leute kennenlernen und dann per Messenger regelmäßig Spass haben. Lohnt sich, gerade wenn man auch außerdem des reinen Chatsexes wen nettes kennenlernt. Außerdem Potential, dass sie zur GF wird.

Mailkontakte
Man kann Leute finden, die Spass daran haben erotische Kurzgeschichten auszutauschen, entweder frei nach der Fantasie, oder man wünscht sich jeweils vom anderen ein bestimmtes Thema. Oft ist es aber schwierig die Leute aus Foren oder Chats dazu zu bringen, weil ihre E-Mailadresse stark mit der realen Identität verknüpft ist, nach dem Muster [email protected]

GF
Bernd hatte schon CS mit seiner Fernbeziehung, und leider nur CS mit ihr. War sehr geil, gerade weil es dauerhafter ist und man sich gut kennt. Gibt auch Leute, die das in einer Beziehung wo man sich nicht ständig sehen kann so ausleben. Dabeu ist natürlich eine Cam von Vorteil, aber reiner Chat kann auch geil sein.
Und man kann Fantasien haben, die real für einen von beiden oder beide zu unangenehm wären.

Verschiedene kommerzielle Seiten
Würde nicht tun, Profis reizen mich nicht so wie Amateure, auch würde ich da den dicken Bernd statt des sexy Models vermuten.


Dumpierung einer Liste mit Tipps von Bernd
spin.de
knuddels
erotikchat4free
funchat2000
jappy
chatcity.de
Mokitown.de
chatrandom
chattalk.de
Bravo.de
Chat4free.de
Chatcity.de
Chatroulette
Chatspass.de
Freenet.de
Knuddels.de
Singles.de
Spinchat.de
Wii-U Chat
chatworld.de
beepworld
virtuellewelt.de
chat.lycos.de
chat.de
viva.tv

Laut meiner Erfahrung scheinen die meisten Chats sich daran zu halten, dass man in private Nutzernachrichten nicht reingucken darf. Einige haben einen "Notfallbutton", welcher natürlich schnell zu einem Ban führen kann, wenn man zu direkt Frauen fragt, die überhaupt nichts wollen. Außerdem gibt es einige die mit Wortlisten entweder filtern oder die Nachricht nicht durchlassen.

anjhero Avatar
anjhero:#792

Verschiedenes Infomaterial

Inhalt:
- chatten_ohne_Risiko.pdf: Ein Ratgeber für Eltern mit Review verschiedener Chatseiten. Cybersexbernd kann das Review genau andersherum lesen als besorgte Eltern.
- guide-tinysex-furrymuck.txt, guide_to_tinysex.htm: Beschreibung von Sex in MUDs, vor allem mit Glossar für die Abkürzungen, eventuell auch in anderen Chats sinnvoll.
- seminararbeitsexualitaet-im-internet.pdf: Sexualität im Internet mit dem Schwerpunkt auf Pädophilie. Eine Forschungsarbeit in der die Forscher Chats in denen es zu erotischen Kontakten kommt angesehen haben, in Hinsicht darauf was Kindern passieren kann. Hier leicht off topic, aber ich packe es mal dazu. Beispiele: ab18.de und knuddels.
- Feminist_Views_of_Cybersex__Victimization_Liberation_and_Empowerment.pdf: Muss man dazu noch etwas sagen? Aber teilweise scheint es nicht so schlimm zu sein, wie man bei dem Titel erwarten würde, es wird tatsächlich zum Beispiel diskutiert ob Chatsex nicht gut ist um seine Fetische vorsichtig einmal in der Fantasie auszuprobieren.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#794

>>791
> Second Life
Das ist heutzutage die Furryplattform schlechthin, nicht zuletzt weil es zigtausend verschiedene Modelle gibt. Bernd hat es noch nicht ausprobiert, hat es aber in absehbarer Zeit vor.

Vilen dank für die ausführliche Lieferung lieber Bernd, vorallem das mit dem IRC klingt sehr interessant. Bernd hatte selber nur CS mit seiner damaligen GF, hat sich immer aus dem Chat heraus ergeben. Jetzt ist Bernd derart verkommen dass er Rollenspielen mit Nackenbärten nicht abgeneigt wäre, da eine starke Fantasie vorhanden ist.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#800

>>794
Wenn du ein paar brauchbare andere Kanäle findest, wo nicht jede Menge rumspammende Typen und lauter Fakes bei den Frauen sind, wäre super. Sehr frustrierend, wenn man hinterher erfährt, dass es ein Typ war. Oder er mittendrin bekannt gibt, dass er angeblich ein von der Polizei angestelltes Loli sei und man mit einer 14jährigen statt einer 19jährigen gechattet hätte. Sind dann zwar auch nur Deppen, die meinen so Leute verarschen zu können, stört aber massiv wenn man eigentlich wirklich gern eine 19jährige gehabt hätte.

Weiß Bernd eigentlich, ob bei Diensten wie Whatsapp auch etwas abgeht? Ich würde ja selber meinen am Handy tippen ist beschissen, aber vermutlich können viele aus der jüngeren Generation das besser als am PC zu chatten.
Bernd wird wenn er Zeit hat noch ein paar Beispiele bringen, wie es im Chat ablaufen kann, damit Leute, die es nie probiert haben einen Eindruck bekommen. Ich gehe davon aus, dass andere hier das dann noch ergänzen können mit Beispielen, wie sie es machen.


Aktuell habe ich vor allem eine dauerhafte Chatsexbeziehung. Wir verabreden uns per Mail und treffen uns dann in einem Chat und spielen ein längeres Rollenspiel(RSP) immer weiter. Viele Elemente wiederholen sich, da sie einfach nur gespielt werden weil es geil ist, aber die Rahmenhandlung verläuft eher wie eine Fortsetzungsgeschichte. Je nach Stimmung gibt es auch nicht in jeder Sitzung überhaupt Sex, oder manchmal auch nicht für beide von uns. Wenn man sich so lange kennt und weiß, dass es beim nächsten Mal weitergehen wird, ist das so möglich.
Manchmal treffen wir uns auch einfach so im Chat und plaudern etwas, gerade wenn wenig Zeit ist oder sie nicht alleine ist.
Dabei geht manchmal dann das Gespräch von kleinen Zärtlichkeiten fließend in ein RSP außerhalb der normalen Geschichte über oder wir planen die nächsten Themen. Oft ist es aber auch wirklich nur normaler Chat dann.

Was mich anfangs etwas gestört hat ist, dass wir inzwischen eine feste Art feste Beziehung haben, ich aber weiß, dass sie auch noch mit anderen noch Rollenspiele spielt. Sie versucht es zwar vor mir geheim zu halten, aber ich bekomme es trotzdem mit.
Nach längerem Nachdenken habe ich ihr dann gesagt, dass sie machen was sie will (weil ich es sowieso nicht verhindere), solange unser RS nicht darunter leidet. Das ist jetzt eine Art offene Beziehung, was mir real sehr schwer fallen würde. Aber wenn man die anderen RS wie ONS sehen kann, ist das ein Fortschritt.
Außerdem beteuert sie, dass sie treu wäre, wenn es jemals real etwas zwischen uns gäbe. Uns ist aber beiden klar, dass es aufgrund verschiedener Gründe real vorerst nichts wird.

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#801

Dieser Bernd betreibt manchmal auch CS, jedoch nie etwas Längerfristiges, da er es eigentlich krebsig findet und der Reiz für ihn nur daher rührt, dass manchmal Pr0nz alleine nicht genügen und "sexuelle" Interaktion mit einem echten Menschen her muss, die im Echtleben nicht verfügbar ist. Ungeficktbernd und so... Außerdem nur Text, da für Cam viel zu paranoid.

Wie dem auch sei, bei den genannten Chatrooms hat Bernd immer das Problem, dass selbst wenn es sich um vermeintlich echte weibliche (oder zumindest darob darstellungsbegabte) Chatpartner handelt, diese tendenziell sehr unterschichtig sind und durch Bernd teilweise irritiert werden. Gewinn ist aber durchaus mal möglich.
Auf Omegle trifft man bei viel Geduld mitunter mal auf was richtig Gutes, ist aber eig. Zeitverschwendung, wenn man die Sache auf den Kern in Form von Abspritzen reduziert. Kann man sich aber mal ein Suchzeitlimit setzen oder
so, evtl. hat man Glück.
Ist bei guten Konversationen ja dort aber auch kaum anders...

4chan /soc/ ist deshalb ganz nett, da als Chan-User eine gewisse Gemeinsamkeit besteht. Mädels sind halt eher selten, falls konkret danach gesucht

terryxlife Avatar
terryxlife:#802

>>801
*Deutschsprachige Mädels

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#804

>>802
Großes Problem. Es scheint einige Seiten zu geben, wo sehr viele englischsprachige Mädels sind, aber Bernd findet es auf englisch nicht so prickelnd. Zu viel Konzentration die richtigen Worte zu finden, zu wenig Reiz bei den entsprechenden Worten. Verbale Erotik scheint tiefer zu sitzen als dass man es einfach so übersetzen könnte, wahrscheinlich müsste man länger mit Frauen in der Sprache mal interagiert haben.
An sich ist /soc/ aber vielleicht ein guter Tipp, gerade für Mailwechsel vielleicht. Denn außerhalb eines Chats ist es okay eine englische Geschichte zum Beispiel zu lesen.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#875

Dieser Bernd hat die letzte Woche auf Chat2000 verbracht und muss sagen, es bekommt von mir ein Bernd Güte Siegel niedriger Kategorie.

Man kann in diesem Chat als Mann/Bernd das erreichen was man will, wenn man auf Chatsex steht. In dem Chat treiben sich viele rum, die nur das eine wollen, erotisch zu schreiben oder mehr. Das Männ-Frau Verhältnis würde ich auf 3:2 tippen, also im positiven Bereich was das Internet angeht.
Egal zu welcher Tages und Nachtzeit, es gibt immer Frauen, die auf der Suche nach etwas sind, was Bernd liefern kann/können sollte, nämlich CS. Man erkennt sie entweder am Namen oder an ihren Chataufforderungen. Und auch wenn das Moderat zum Teil hart durchgreift im öffentlichen Chat, in den privaten Chatfenster läuft alles, was man will, solange man nicht gemeldet wird. In der Nachtzeit geht mehr als am Tag, weil man klarer erkannt, wer was will. Ist kein Moderator da, muss man nur den öffentlichen Chat beobachten und schnell reagieren, wenn eine RSP oder ähnliches schreibt.
Man sollte nur nicht wie ein guter Teil der Rest der Männer immer Frauen anschreiben und entweder nach einer Cam oder Bildern fragen, sondern eher auf der Chat Ebene bleiben, was Bernd sicherlich passt. Weiteres kann sich von selbst ergeben.

Ich hatte mir vorgenommen pro Login ein Gespräch zu haben und das hat bisher immer geklappt. Einfach nicht ganz so berndig sein, wenn sich ein acc mit "19 jung und..." einlogt, einfach direkt anschreiben "willig" und dann hat sich was ergeben.

Und klar ist, Fakes gibt es hier wie sonst wo sicherlich in nicht unerheblicher Zahl, wahrscheinlich habe ich auch einige getroffen ohne es zu merken. Aber noch nie wurde es mir gesagt und da denke ich mir, wer kehrt, ich hatte mein Spaß, Gegenüber hatte Spaß und das ist es ja, was man beim CS erstmal sucht. Zumindest ich als Bernd.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#883

Nun also zu den Arten von Chatsex. Ich spare Verabredungen zum Camsex und ähnliches aus, da das nicht zum Thema des Fadens gehört.

Direkter Chatsex
Man beschreibt sich gegenseitig, was man mit dem anderem tut, Dinge wie "Ich streiche langsam durch deine langen Haare runter zu deinen Brüsten", worauf dann die Antwort sein kann "Ich ertaste die große Beule in deiner Hose", "Zieh sie mir doch gleich aus", "Ich mache deine Hose auf und ziehe sie dir aus, und sehe schon dass es sich wirklich lohnt", ...
Alles in allem meistens Dinge, bei denen man davon aus geht, dass sie quasi direkt im Schlafzimmer anfangen und auch dort bleiben. Je nach Fetisch natürlich auch ein Dominastudio oder ähnliches, wobei das schon wieder in Richtung Sexrollenspiele geht.

Beschreibung was man selber tut
"Ich habe gerade meinen Schwanz ausgepackt", "Ich streichel jetzt mit langsamen Bewegungen meine Pussy", "Ich habe gerade meinen Vibrator aus dem Nachtschrank geholt", ...

Befehle
Wichsanleitungen, Beschreibung was sie mit ihrem Spielzeug tun soll.

Sexrollenspiele
Man denkt sich eine interessante Szene aus, zum Beispiel Sex im Wald und beschreibt sich was man dort tun würde, normalerweise auch aus der Perspektive was man mit der anderen Person tut. Dabei fängt man ziemlich direkt damit an, dass man Sex haben möchte und sich gegenseitig verführt oder eben auch direkt die Kleider vom Leib reißt und loslegt, quasi wie in einem typischem Porno.

Rollenspiele mit Geschichte
Man denkt sich zusammen eine Szene aus, zum Beispiel "Piercing stechen". Dann geht das Spiel zum Beispiel so los, dass sie zum Piercer, den du spielst, geht und ein normales Piercing irgendwo will. Sie bewundert dann deine umfangreichen Tätowierungen währen sie dir beiläufig erzählt, dass sie ja schon ein Piercing in der Brustwarze hat, ob sie es dir einmal zeigen soll. Dann kommt eins zum anderem und es geht fließend in ein Sexrollenspiel über, wobei es auch nicht danach zu Ende sein muss, sondern zum Beispiel nach dem Akt dann spontan entschieden wird die Mulle zu piercen. Das kann auch gleich die Überleitung zur zweiten Runde sein, in welcher der Piercer dann grinsend meint dass mit frisch gepiercter Mulle nun wohl der Arsch dran ist.

Geile Geschichten
Man kann auch heisse Geschichten austauschen. Habe zum Beispiel mal gehabt, dass ich ihr im Chat geiles beschrieben habe bis sie befriedigt war und dann war sie dran. Dabei ist es okay selber nur kurz zu schreiben, dass etwas angekommen ist (also z.B. "ich stöhne" oder auch nur "ohja!"). Das Konzept hat sich aber nicht bewährt, da die meisten die das wolle nicht fair sind und man die Gegenleistung nicht bekommt.
Bei einem auf länger ausgelegtem E-Mailkontakt ist es aber nett Geschichten zu tauschen. Entweder man überrascht sich gegenseitig, oder man wünscht sich abwechselnd Themen. Dazu ist es dann auch gut immer kurz Feedback zu geben, was einem gefallen hat, damit man sich besser einspielt.


Der Einstieg
Bei direktem Chatsex oder Sexrollenspielen finde ich persönlich es angenehm damit anzufangen nach einer kurzen Beschreibung (Haarfarbe, Körpergröße/Körperbau, Augenfarbe, Rasur) zu fragen. Das spielt für mich im CS dann keine Rolle mehr, erleichtert aber den Einstieg. Bei der eigenen Beschreibung darf natürlich munter gelogen werden, genauso wie man davon ausgehen sollte, dass das Gegenüber nicht ganz ehrlich ist.
Bei CS mit der Vorstellung was man real tut ist es auch gut zu fragen was der andere (noch) an hat, damit man keine Bluse auszieht woraufhin sie einem mitteilt, dass sie doch schon ganz nackt ist. Auch hier muss man nicht ehrlich sein, kann es aber. Nur sollte man etwa im Kopf behalten was man selber und der Chatpartner noch an hat um zu wissen was man gerade tun kann und wo noch Kleidung im Weg ist.

Bei Rollenspielen mit Geschichte einigt man sich auf Rollen für die Personen und eine Szene, je nach Rollenspiel auch auf eine Richtung in die es gehen soll. Hier kann man sich auch die Charaktere beschreiben während die Beschreibung der realen Person eher nicht gefragt ist. Dann fragt meist einer, wer anfangen soll und derjenige, dem die Idee wichtiger ist fängt am besten an. Je nach Rollen und Dauer der Vorgeschichte ist da auch gut zu wissen was man noch an hat, zum Beispiel "Ich trage Ledersandalen und eine weite Toga ohne etwas darunter".

mefahad Avatar
mefahad:#884

Ideen für Rollenspiele
Wenn dir selber die Ideen ausgehen, lass deinen Partner einmal etwas vorschlagen und mach einfach mit, dann erlebt man mal etwas neues statt immer das gleiche zu spielen. Wer einen Fetisch hat weißt natürlich was er sucht, ansonsten einfach Fantasie haben oder sich mal ein paar Pornos mit etwas mehr Story ansehen.


Sag was du suchst, akzeptiere Ablehnung und lehne auch selber mal ab
Für die meisten Dinge von romantisch bis absolut hart wirst du in den Chats Mullen finden, nur nicht unbedingt direkt.
Du wirst die meisten sowieso nicht überreden etwas zu spielen was sie nicht mögen, also lass es und sag ihnen was du suchst. Oder frag sie was sie suchen und sag dann was davon dir gefällt. Wenn du ein Nein bekommst spricht nichts dagegen höflich zu bleiben, die Ablehnung geht nicht gegen dich, sondern entweder gegen Chatsex allgemein, oder gegen das was du speziell suchst.
Du solltest beachten, dass die Entscheidung für oder gegen dich oft nach dem ersten Vorschlag getroffen wird, willst du ein hartes Rollenspiel und sie lehnt ab nützt es meistens nichts zu sagen "ich mag es auch romantisch", weil sie einfach dann schon ein Bild von dir hat, was die Stimmung versaut. Wenn du wirklich beides drauf hast, kann du es natürlich mit anderem Nickname noch einmal probieren ...
Teilweise kannst du dich auch herantasten, indem du fragst was sie sucht, oder fragst ob sie es hart oder romantisch mag. Dabei gibst du dann ja noch nicht preis welches von beidem dir mehr liegt.
Wenn du etwas bestimmtes suchst, sag auch selber einmal wenn dir nicht passt was sie bereit ist dir zu bieten. Für die meisten Dinge findest du früher oder später jemanden.


Themen
Das Spektrum was gesucht wird ist weit. Es geht von romantischen Rollenspielen mit viel Vorgeschichte über kurze Vorgeschichte mit hartem Sex (Blasen, Ficken, Anal) über S/M bis zu Vergewaltigung, was gar nicht so selten ist und auch von Mullen aktiv gesucht wird. Ich habe auch schon eine erlebt die wollte, dass das Rollenspiel in dem sie gefoltert wird mit ihrem Tod endet. Und die freudige Botschaft für Lolibernd ist, dass auch viele auf Ageplay stehen. Mach nicht den Fehler dich an "Angie12" zu wenden, die ist entweder Pädo oder Pädojäger, aber es kann gut sein, dass Sabine24 gerne ein 14jähriges Mädchen spielen würde das von ihrem Stiefvater getan wird. Auch Bruder/Schwester Inzest ist gar nicht so selten, meistens auch mit Altersunterschied.

Tabus
Gerade wenn man etwas Extremes sucht kann man vorher kurz Tabus abfragen und sie dann zu vermeiden. Wer ein Tabu bricht stört damit die angeregte Fantasie des anderen und es führt zu Unterbrechungen ("Du, ich mag X gar nicht, lass das"), welche die Stimmung ruinieren können.
Häufige Tabus selbst bei harten Rollenspielen sind Kot und Verletzungen, bei etwas weniger harten kommt oft auch Gewalt, zu stark erzwungener Sex oder auch Analsex dazu. Es ist einfach gut das vorher zu wissen und wenn der eigene Fetisch dabei ist eventuell auch einmal "dann leider nicht, viel Spass noch hier" zu sagen.

timgthomas Avatar
timgthomas:#886

Der Chat
Der Chat ist eine Fantasie und soll geil machen. Ihr müsst nicht gleichzeitig kommen, weder im Chat noch real. Und in Rollenspielen musst du auch nicht in dem Moment kommen wo dein Charakter im RS es tut. Du kannst auch öfter oder weniger oft kommen, aber halte die Geschichte im Chat stimmig. Da nach der Befriedigung die Motivation häufig erst einmal etwas sinkt ist es eher gut im Chat weiter zu sein als real statt umgekehrt.
Zum Sexchat allgemein muss ich sagen, ist es wesentlich einfacher "rummachen", Vorspiel und Oralsex geil zu beschreiben als den eigentlichen Akt. Ein "Ich lecke langsam über deine Brustwarzen" ist einfach ausführlicher als "Ich ficke deine Mulle hart" und lässt sich auch wesentlich länger treiben: "dann kreise ich mit der Zunge, während meine Hand an dir hinunten fährt ...". Penetration beschreiben finde ich zumindest eher langweilig und nicht besonders anregend.

No-Go
Das ist natürlich etwas persönlich geprägt, aber was ich überhaupt nicht leiden kann und im Gegenzug auch selber nicht machen würde:
- Abgesprochene Tabus überschreiten
- Mitten im Chat verschwinden, oder bei vorübergehenden technischen Problemen (Zwangstrennung) sich nicht zurück melden.
- Immer nur "ok" antworten während man selber eine ausführliche Geschichte erzählt.
- Viel zu kurze Beschreibungen "Ich blase dir einen bis du kommst". Damit ist der CS einfach nach 3 Sätzen schon zu Ende.
- Direkt nach dem eigenem Orgasmus (im RS oder real) verschwinden.

Passiert so etwas, hilft es manchmal darauf hinzuweisen, dass man es so nicht möchte. Wenn das nicht hilft sollte man es abbrechen, wobei oft der Partner selber die Lust verliert wenn man meckert. Eine Mulle die sich lieber eine Geschichte erzählen lässt und nur "ok" und "geil" schreiben will wird sich eben auch nicht zu einem umfangreichem Chat umstimmen lassen.


Den Kontakt halten
Früher war es eher üblich im Chat nur Messengerdaten auszutauschen und dann z.B. via ICQ zu schreiben.
Das scheint aus der Mode zu kommen, wahrscheinlich weil Messenger durch Facebook ersetzt werden und der Chat dort sich nicht so gut eignet um den Kontakt so zu halten und die meisten den Typ aus dem Chat nicht in der Freundesliste haben wollen. Das heißt, erst einmal wird vermutlich im entsprechendem Chat geschrieben.

Nachdem der CS zu Ende ist und beide zufrieden sind kann man aber noch etwas schreiben. Manche verschwinden auch direkt, was ich persönlich auch in Ordnung finde, wenn klar ist, dass das Spiel für beide befriedigend zu Ende gegangen ist.

Entweder in der Unterhaltung danach, oder auch direkt nach dem CS kann man aber auch versuchen Messengerdaten oder E-Mailadressen auszutauschen, bzw. sich im gleichen Chat wieder zu verabreden. Das ist in Chats mit festen Accounts natürlich einfacher, gerade Chatcity und Spin die ein richtiges soziales Netz bilden ermöglichen da mehr. Chatcity hat dabei eine eindeutige Ausrichtung, so dass dort eine Freundschaftsanfrage (mit Nachfrage nach dem CS ob man sie senden soll) eine gute Chance hat.

Meine Erfahrung ist, dass viele es gar nicht wollen, einige sich gerne im Chat wieder treffen wollen meist aber eher spontan "ich bin immer unter dem Nickname hier", und man dann und wann mal Messengeradressen bekommt, meistens ICQ, weil es einer der letzten großen Messenger ist die noch Verbreitung haben.
Eine E-Mailadresse will eigentlich fast gar keiner hergeben, wahrscheinlich weil die meisten nicht wissen, dass das auch Pseudonym geht.
Wer Feekadressen hat oder einfach nicht kehrt kann natürlich am Ende vom Chat seine Daten weitergeben und warten ob der Chatpartner sich meldet oder nicht.


Weiteres
Das war wieder viel Text und ich habe den Eindruck, dass ich vermutlich trotzdem noch das eine oder andere noch nicht erwähnt habe. Eventuell schreibe ich es dann später dazu oder andere Bernds erwähnen es noch.
Die Chatzeilen oben sind jetzt spontan ausgedacht und kommen euch vielleicht albern vor, aber das sind solche Chats meistens wenn man sie aus dem Kontext reißt, bzw. wenn man nicht selber live dabei war.
Bitte den Faden nicht mit Fragen nach den Bildern entgleisen lassen, diesmal sind sie ohne Zusammenhang gewählt und ich kenne auch die Qualle nicht mehr.

aaronstump Avatar
aaronstump:#887

>>886
Harro Bernd,

es finde es schön, dass Du versuchst diesen Faden mit ein paar mehr oder weniger nützlichen Kwalitätsbeiträgen zu füllen. Jedoch fehlen einfach auch Beiträge von anderen Bernds.

Deshalb schreib ich jetzt einfach, was mir so durch den Kopf geht :3

Ich würde meinen, schon als Kleinbernd das Chatten und das Thema Chatsex für mich entdeckt zu haben und gerade von Letzterem regelmäßig gebrauch gemacht zu haben/zu machen.
Vor einigen Jahren ist man noch nicht so selbstverständlich mit dem Internetz großgeworden. Umso aufregender war es, dann im Alter von etwa 14 Jahren, den ersten eigenen Computer mit Internetz-Zugang zu besitzen.
Natürlich wurde sofort alles Erdenkliche ausprobiert und es dauerte nicht lang, bis man seine Zeit die ersten Male in irgendwelchen Chaträumen totschlug.

Ich mag es und ich hasse es zugleich. Auf der einen Seite kann Bernd in der virtuellen Welt verschiedeneste Phantasien ausleben, was in Echtleben, gerade als Bernd einfach unmöglich wäre.
Auf der anderen Seite ist es für Bernd auch ein großes Laster. In manchen Phasen bietet es für Bernd ein hohes Suchtpotential. Hin- und Hergeschreibe sowie das Suchen eines geeigenten Schreibpartners benötigt oft sehr viel Zeit.
In Folge dessen kann das Echtleben schonmal sehr darunter leiden und ehe man sich versieht, wird es draußen schon wieder hell und man hängt noch immer unbefriedigt im Chat herum.
Man verfällt in einen regelrechten Rausch, hat die Hoffnung, dass wie aus dem Nichts noch ein abenteuerlicher Chat zu stande kombt, obwohl sich zur späteren Stunde die Räume wieder leeren und eigentlich nichts mehr zu erwarten ist.

Möglich wäre es natürlich, dass Bernd seine fehlenden sozialen Kontakte im Echtleben auf diese Art und Weise kompensiert.

Ich denke, Bernd sollte wohl besser nicht damit anfangen, Chatlogs zu pfostieren. Wobei ich zugeben muss, dass ich es sehr interessant finden würde, zu lesen, was andere Bernds zu trieben :3
Wahrscheinlich habe ich schon mit dem ein oder anderen geschrieben. Harro :3

guischmitt Avatar
guischmitt:#889

>>887
Danke, ich mache dies unter anderem in der Hoffnung hier etwas Diskussion anzustoßen und mit dem Risiko, dass für einige Zeit die Chats von noch mehr Fakes heimgesucht werden, welche Leute verarschen die nur Spass wollen.

Das mit dem ewig warten kenne ich so halb, also 1 Stunde suchen + 2 Stunden Chat kommen schon mal zusammen, je nach Tageszeit und Wochentag. Dabei sind die Zeiten interessant, Mittags und dann wieder ab 22 Uhr scheinen mir am besten. Bis tief in die Nacht geht es bei mir meistens nicht, denn sobald ich einen befriedigenden Chat gefunden habe bin ich zufrieden und muss nicht pro Tag 3 Mal ...

Ich bin da ironischerweise dazu gekommen, als ein paar andere und ich mal in einen solchen Chat gegangen sind um die Spinner dort zu verarschen.
Auf /b/ gab es auch mal so eine Aktion, war auch ganz lustig, traf auch größtenteils nur die, die auch wirklich rumnerven.
Irgendwann kam Bernd dann die Erkenntnis, dass wenn jemand im Chat privat schreibt "suche sie für Sex mit ankacken", dass er damit manchmal Erfolg hat, denn sonst würde er aufgeben. Daraufhin hat Bernd sich überlegt, dass er als Mensch mit etwas mehr Niveau doch noch deutlich bessere Chancen haben muss als solche Spinner.
Ich weiß nicht, ob meine Chancen besser sind, denn ich habe da keinen Vergleich, jedenfalls ist es mir meistens einfach möglich eine passende Partnerin zu finden.


Sorgen wegen Echtlebenkontakten hatte ich bisher selten, jetzt habe ich ein gewisses Problem mit einer Chatpartnerin die ich immer wieder treffe. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob das nicht gewissermaßen eine Beziehung ersetzt, oder mich bremst eine aufzubauen. Auf der einen Seite, weil ich ohne reales trotzdem zufrieden bin, auf der anderen, weil ich gewissermaßen vergeben bin.
Ich höre nicht auf real zu suchen, aber ich mache mir jetzt zum Beispiel schon Gedanken, ob Chatsex fremdgehen ist. Ich würde ungern mit meiner Chatpartnerin Schluss machen, aber wir werden vermutlich auch nicht (so bald) eine reale Beziehung eingehen, also hat eine echte Beziehung Priorität.

Sollte ich eine solche finden, ist mir unklar ob ich heimlich weiter mache.
Selbst ein neutraler Kontakt kann schon gefährlich sein, wenn die Freundin weiß, dass es vorher eine Beziehung war. Im Gegensatz zum Kontakte zu einer realen Exfreundin ist es ja viel gefährlicher, weil das gesamte "Fremdgehen" allein über den Chatkontakt stattfinden kann.
Eine offene Beziehung ist eigentlich kein Modell für mich, während ich selber eine solche Chataffäre bei einer Freundin wohl nicht gut finden würde. Also werde ich mich dann wohl entscheiden müssen. Und da tut es dann weh, die Chatbeziehung als "keine richtige Beziehung" zu sehen, wenn man dort lieber treu wäre. Da treu zu bleiben ist aber eben nicht so toll, wenn es vermutlich nie mehr als Chat werden wird.

Auf der anderen Seite fange ich manchmal auch an zu überlegen, ob das Modell mit Spass ohne viele Verpflichtungen mir nicht vielleicht doch liegt und ich auch real offene Beziehungen oder sogar ONS genießen könnte.
Damit sind wir wieder beim Aspekt, dass man im Chat Dinge probieren kann, die man sich real (noch) nicht traut und damit herausfinden was einem liegt.
Ich finde es auch sehr angenehm so gelernt zu haben, dass Frauen nicht weniger geil oder pervers sind als Männer. Das ist natürlich eine gewisse Auswahl von Frauen dort, aber man lernt doch ganz gut, dass auch Frauen nicht nur Disneybeziehungen wollen.

intertarik Avatar
intertarik:#897

>>887
>In Folge dessen kann das Echtleben schonmal sehr darunter leiden und ehe man sich versieht, wird es draußen schon wieder hell und man hängt noch immer unbefriedigt im Chat herum. Man verfällt in einen regelrechten Rausch, hat die Hoffnung, dass wie aus dem Nichts noch ein abenteuerlicher Chat zu stande kombt, obwohl sich zur späteren Stunde die Räume wieder leeren und eigentlich nichts mehr zu erwarten ist.
Kenne das Fühl. ;_;

>Mittags und dann wieder ab 22 Uhr scheinen mir am besten.
Sonntag 11-14:00 und ab 18/19:00 war bei mir immer ganz gut.

>Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob das nicht gewissermaßen eine Beziehung ersetzt, oder mich bremst eine aufzubauen.
Kenne das Fühl von Schreibmödchen, mit denen ich aber keinen Sexchat habe, sondern die ich einfach so mal aquiriert habe, weil sie sympathisch sind...

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#900

Wochenende ist sowieso noch einmal anders, da geht vormittags viel mehr, auf der anderen Seite sind einige auch weg, weil sie noch bei Eltern wohnen.

Bei Schreibmädchen würde ich mir an deiner Stelle wenig Sorgen machen, denn sie hindern dich ja nicht daran eine Beziehung zu suchen.
Egal ob online oder offline, wenn du möglichst viele Kontakte hast, kannst du auch mit denen umgehen ohne immer gleich eine Beziehung zu wollen. Und irgenwann ergibt sich etwas, das du gar nicht geplant hast.

Ich habe in Chats wo es nicht um Sex geht, ich aber anonym bin schon sehr viel über sehr private Dinge geschrieben und genossen offen sein zu können weil mich keiner kennt.
Und dann merkt man, dass dein Gegenüber Verständnis hat, statt wegzulaufen und mir dir über private Dinge redet und hilfreich sein kann.
Ob sich das auf das "echte Leben" überträgt ist dabei egal, denn es geht ja viel darum dass du mit jemandem über deine Sorgen sprechen kannst, und das ist im Chat so real wie im normalen Gespräch auch.

Bernd hat auf diesem Weg einmal eine Psychomulle kennengelernt, die er danach mehrfach real getroffen hat. Und obwohl der Kontakt vorher nur private Gespräche über private Dinge und die jeweiligen Sorgen war, kam es irgendwann dann regelmäßig zu ziemlich versautem Cybersex. Leider ist die reale Beziehung gescheitert bevor sie richtig angefangen hatte.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#901

Ich will hier mal noch ein Thema einzubringen: Wie sieht es eigentlich mit Treue bei einer dauerhaften Chatbeziehung aus?


Die Chats sind ja häufig eine Art ONS, was auch okay ist.
Aber bei meinem aktuellem Mödchen mit der ich mich regelmäßig zum Sexchat treffe habe ich immer wieder das Gefühl, dass ich eine treue Beziehung besser fände.
Bei der Träumerei, dass man sich irgendwann mal real treffen könnte (was aus verschiedenen Gründen nicht so einfach ist), versichert sie mir immer wieder, dass sie real 100% treu wäre, aber online gilt das nicht.

Ich habe sie da schon erwischt, dass sie gleichzeitig noch mit anderen Sexchat sucht indem ich mit zweitem Nickname reinkam. Der Verdacht kam daher, dass sie immer so lange zum Antworten brauchte. Als ich ihr dann das Log gemailed habe, hat sie angefangen immer mal mit anderem Nick reinzukommen und sobald ich erscheine schnell den Chat verlassen.
Nachdem ich gemerkt habe, dass ich sowieso nicht viel dagegen tun kann, habe ich ihr gemailed, dass ich es weiß und ich das Versteckspiel so nicht möchte.
Sie soll frei mit anderen chatten wenn sie will und dabei kein Versteckspiel mehr machen müssen, was ich sowieso durchschaue, denn ich kann sie sowieso nicht daran hindern.
Ich habe nur darum gebeten, dass ich die volle Aufmerksamkeit bekomme, wenn wir uns zu einem Chat verabreden damit unser Rollenspiel nicht darunter leidet.

Im Gegenzug habe ich gesagt, wenn sie mit anderen beschäftigt ist möchte ich auch nicht ablenken.
Sie hat mir immer wieder versichert, dass das mit anderen ja nur just for fun wäre, sie es mit mir aber mehr genießt und irgendwann mal real ausleben möchte, die oben erwähnte Träumerei eben.
Wenn ich den Eindruck habe, dass sie mit jemandem anderem dran ist biete ich jetzt an sie zu lassen, aber meistens will sie dann dabei trotzdem normal mit mir plaudern.
RS fange ich aber bewusst nur dann an, wenn wir beide Zeit und Aufmerksamkeit haben, denn ohne versaut man sich nur den Spass und hat vielleicht irgendwann deshalb keine Lust mehr.
Wenn man sich so regelmäßig verabredet kann man es sich auch leisten mal einen Tag lieber nicht zu spielen.


Diese Art der offenen Beziehung liegt mir eigentlich gar nicht, aber auf der anderen Seite stammen wir beide aus einem Chat wo man jeden Abend mit mehreren Unbekannten solche Chats hat, da kann man nicht plötzlich Treue erwarten.
Ich weiß, dass sie wenn ich keine Zeit habe sich andere Chataffären sucht, die vermutlich aber wieder nur ONS entsprechen. Es scheint mir aber, dass sie sich inzwischen wirklich daran hält sich voll auf unseren Chat zu konzentrieren, wenn wir uns verabreden und dass sie unsere Chats vorzieht, wenn ich Zeit dafür habe.
Seit ich es ihr offiziell erlaubt habe halte ich mir zwar auch offen andere Affären zu haben, merke aber, dass ich mich meistens doch nur noch mit ihr treffe.

Und schließlich muss ich mir wohl wenig Sorgen machen, denn unser Rollenspiel, welches bald 50 Episoden einer lose zusammenhängenden Story hat, ist sowieso kaum zu übertreffen.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#923

>>901
>Wie sieht es eigentlich mit Treue bei einer dauerhaften Chatbeziehung aus?
Bernd hat eine Partnerin, die er seit über 10 Jahren mit beidseitig wechselnden Identitäten regelmäßig mehr oder weniger zufällig trifft. Das einzige was uns vereint sind ein seltener Fetisch und ein hoher Anspruch, so dass Treue nicht in Frage kommt aber die Gier nach Befriedigung uns immer wieder vereint.

>>791 >>800 >>875 >>889
>Fakes
Wo ist eigentlich das Problem damit? "Verarscher" können eh nicht gut schreiben aber wenn das jemand kann, dann ist es mir egal, was es außerhalb der Rolle ist. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass Männer besser wissen was Männer mögen, und dass das nur scheitert, wenn die Rolle nicht gehalten wird.

Auch: Bin ich schon Fake, wenn ich mich nicht als FetterHikki84 anmelde?
Wie sähe da wohl der Einstieg in ein Rollenspiel aus? Vielleicht "Hallo, Lust eine Eisfee zu Spielen, die unter meinem Schreibtisch erscheint?" oder "Mir tropft vor lauter Panik der Schweiß von der Stirn, während ich dein Büro im Arbeitsamt betrete." oder auch "Wie würdest du reagieren, wenn du mich splitternackt und weinend im Hausflur vor meiner geschlossenen Wohnungstüre stehen sähest?".
Mal sehen, vielleicht liefere ich logs wenn sich damit was ergibt aber ich bezweifle es stark.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#927

>>923
Wenn du sie sowieso immer wieder triffst, dann bleibt doch in Kontakt und erlaubt euch alles andere zu machen. Das Problem ist doch eher, wenn es quasi eine Beziehung wird.

> Fakes
Du lügst (massiv) beim Alter oder Geschlecht, du nutzt falsche Bilder (du musst gar keins nutzen, wenn du keins zeigen willst), du möchtest Leute verarschen.
Bisschen sich an die (vermutete) Fantasie des anderen anzupassen zähle ich nicht dazu.
Zudem gibt es in manchen Chats eben auch wirklich schwule, die versuchen sich als Frau auszugeben, dann aber eben nur Arschfickerei und ähnliches ins Spiel bringen und hoffen, dass es keiner merkt. Und schließlich Huren. Ein Chat fängt an, dann "ach ja, meine Cam auf (camsexseite)" oder auch "Macht dich das geil? Ich mache weiter für eine Paysafecard".

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#928

>>884
> Ageplay
Kann das eigentlich Probleme in DE geben? Realitätsnahe Darstellung etc.

xravil Avatar
xravil:#932

>>928
Ich bin kein Anwalt, aber soweit ich weiß gehen die Gesetze um öffentlich gemachte Inhalte, z.B. Geschichten die du irgendwo publizierst.
Zumindest in Amerika ist es allerdings streng, dass Kinder schon wegen Produktion von KP angeklagt wurden, weil sie sich selber fotografiert haben und das an Freunde verschickt.
Am Ende gilt bei einem solchem einvernehmlichem Chat vermutlich aber die gleiche Schuld für beide, weswegen kaum jemand anfangen wird dich anzuklagen.
Außerdem glaube ich allgemein, dass wenn du zivilisiert bleibst, nicht zu sehr über die Stränge des Chats schlägst (Im Zweifel sich auf ein anderes Medium einigen), und niemandem was aufdrängst gibt es kaum Ärger. Wenn du deine Partnerin hinterher auf Gesichtsbuch erstalkst und ihr schreibst obwohl sie es nicht will kann es natürlich zu Stress kommen, daher immer nur das tun was für beide okay ist.

souuf Avatar
souuf:#934

>>932
>gehen die Gesetze um öffentlich gemachte Inhalte
Dies. Bei Chats unter vier Augen oder in kleinen Gruppen kann nichts passieren. Etwa wie bei den Turing-Gesetzen in Russland.
(Natürlich nur solange die Inhalte tatsächlich Phantasien betreffen. Wenn jemand auf die Idee Bilder aus zu tauschen sollte man sofort jeden Kontakt abbrechen, weil solche Leute nur Ärger bedeuten.)

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#935

>>932
Wie ist es, wenn sie wirklich unteraltrig ist und dir Tittenbilder schickt?

pf_creative Avatar
pf_creative:#936

>>886
>- Immer nur "ok" antworten während man selber eine ausführliche Geschichte erzählt.
Wenn der andere Part wirklich viel schreibt. Wie mache ich erkennbar, dass ich gespannt zuhöre/mitlese?

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#937

>>935
Dann bitte sie mindestens einmal es zu lassen. Wenn sie weiter macht hast du es ja nicht gewollt. Es ist natürlich auch möglich, dass ihr im Chat gar nicht erzählt habt, wie alt ihr seid, dann kann es dir auch keiner vorwerfen. Am Ende gilt in Deutschland da auch oft wo kein Kläger, da kein Richter. Wie weit du einem Unteralter da aber vertraust musst du selber wissen.
Die Frage ist am Ende auch in Bezug zum Thema des Fadens, ob du überhaupt Nacktbilder haben willst oder es reicht einen guten Chat zu haben.
Wie da die genau Rechtslage in Deutschland ist was Text angeht weiß ich nicht.

>>936
Wenn ihr damit okay seid, dass einer viel erzählt und der andere zuhört, dann am besten durch kurze passende Reaktionen, die vermitteln dass du eben nicht immer nur "ok" schreibst, sondern auch wirklich mitgehst.
Zum Beispiel "ohja", "Das gefällt mir", "Weiter, mehr!". Drück einfach aus, dass es dich geil macht, dass es dir gefällt, dass es dich erregt und vor allem auch wenn du zum Höhepunkt kommst.
Hängt natürlich auch alles vom Partner und der Art wie ihr chattet ab, man kann so Dinge auch vorher oder dabei auch kurz bereden, z.B. durch Zeilen in Klammern. "( Magst du das echt oder nur im Spiel? )" "( Echt habe ich es noch nie ausprobiert, fände es aber total geil )". Wenn jemand wirklich befriedigung dabei empfindet nur zu schreiben und du schreibst nur "ok", dann ist das ja auch "ok". Ich würde nur erwarten, die meisten wollen merken, dass ihr Gegenüber auch reagiert.

dmackerman Avatar
dmackerman:#949

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=PBDKEn-TeQg

;-)

puzik Avatar
puzik:#955

Ich habe vor kurzem eine Erfahrung gemacht, die mich ziemlich erstaunt hat.
Ein Mödchen schreibt mich an (Das ist selten, aber kommt vor). Nachdem wir fertig mit unserem Spass sind stelle ich aus Neugier noch die Frage wie es kommt, dass sie mich von sich aus angeschrieben hat, obwohl ich in der Zeit seit sie reingekommen ist nichts im Chat geschrieben habe.
Daraufhin erzählt sie, dass ihre Freundin, mit der ich auch gerade gechattet hatte, mich empfohlen hat.
Einmal werde ich offensichtlich empfohlen, weil ich es so gut mache. Aber was mich auch erstaunt hat ist, dass eine Mulle während sie selber noch mit jemandem chattet ihn einer Freundin empfiehlt, damit sie gleichzeitig mit ihm chattet.
Ich hatte immer gedacht, jeder chattet mit mehreren, aber hofft die anderen chatten nur mit ihm und bekommen nicht mit, dass sie selber mit mehreren chatten. Aber die beiden sind anscheinend okay damit einen Kerl zu teilen und das auch noch zur gleichen Zeit, womit sie ja selber jeweils etwas weniger Aufmerksamkeit bekommen.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#958

Hallo Bernd,
Ich finde das Thema sehr interessant, da ich mich momentan selbst auf dem Gebiet versuche. Bisher bei xhamster und omegle. Xhamster ist aber definitiv kein Gewinn. Was mich nervt: Ich möchte immer gerne erstmal ein paar Dinge über das Gegenüber erfahren. Oft scheinen die Frauen dann ziemlich schnell genervt zu sein, weil ich nicht gleich schreibe, dass ich ihnen meinen Schwanz wo auch immer hinschiebe. Oft antworten sie dann noch kurzer Zeit nicht mehr oder brechen den Chat halt ab. Hat Bernd Tipps? Würde auch gerne mal erfolgreiche Chatlogs sehen.

mugukamil Avatar
mugukamil:#959

>>958
Laut meiner Erfahrung wollen die meisten nichts erfahren und nichts preisgeben. Bilder sind selten, wenn du welche gezeigt bekommst oft Fake. Beschreibungen vermutlich viel Fantasie oder allgemein gehalten. Das ganze hat meistens den Charakter eines One-Night-Stands, teilweise auch Fickfreundschaft wenn man sich öfter mal wieder trifft.
Bei dir klingt es, als solltest du eher Flirtchats suchen. Siehe oben, Chatcity ist für dich sicher ganz geeignet, man kann sich kennenlernen, lockere Freundschaft knüpfen und über Vorlieben austauschen. Einige haben es dort sogar im Profil stehen "Ich suche keinen Cybersex, denn bei mir geht das Gespräch fließend dazu über". Wenn man gerne längerfristige (Chat)Beziehungen pflegt ist das doch ideal. Außerdem findest du dort sicher wesentlich mehr Niveau als bei xhamster.

Aber gut xhamster auch noch einmal als Zusätzliche Chatseite zu erwähnen.