Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-03-11 18:46:20 in /h/

/h/ 20666: Du~hu Berndi, wie sortierst du eigentlich deine Hentai...

grafxiq Avatar
grafxiq:#20666

Du~hu Berndi,
wie sortierst du eigentlich deine Hentaibilder?
Dieser Bernd hat sich überlegt seine Bildchen zu verschlagworten anstatt mit einer Ordnerstruktur zu arbeiten, um das Fappiererlebnis optimaler und ohne Zugang zu einem Booru auf das Tagesbedürfnis anzupassen.
Nun speichern PNGs und GIFs die Schlagworte aber nicht in der Datei, sondern bestenfalls per XMP.

Wie löst Metadaten-Bernd dieses Problem?
Gibt es ein empfehlenswertes Programm zur XMP-Verschlagwortung? Hat er sich ein lokales Booru eingerichtet?

Zärtlicher und intensiver Kuss auf die Eichel,

Berndi.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#20668

Mittlerweile alles in einen Ordner und der liegt in "Comix". Geschichten natürlich in eigenem Ordner.

joemdesign Avatar
joemdesign:#20675

Pack die Schlagwörter halt in den Dateinamen.

clementc Avatar
clementc:#20676

>>20675
Genau das möchte Bernd nicht, denn Dateinamen sind aufgrund ihrer Begrenzung auf 256 Zeichen nicht aussagekräftig genug.

Ein Schlagwort "seitlicher pferdeschwanz" hat z. B. schon 24 Zeichen und nimmt damit ca. 1/10 des möglichen Platzes ein.
=> kann gut sein, dass diese Markierung nicht mehr mit aufgenommen wird, weil nicht genügend Zeichen übrig sind.
Bei einer eigenen Bilderdatenbank hat Bernd diese Sorgen nicht. Dann benötigt er nur genug Festplattenspeicher.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#20677

Abgesehen davon, dass kein normaler Mensch mehr als 1000 Bilder verschlagworten würde...
Klopp dir einach ein C-Programm zusammen, das folgendes tut:
-Schlagworten Integerzahlen zuordnen
-Dateinamen Integerzahlen zuordnen
-Ein Array Anzahl Dateinamen Zeilen * Anzahl Schlagworte Spalten (binär)
-Schlagwortkombination in Bitfolge umwandeln
-Alle Zeilennummern raussuchen, die mit der Schlagwortbitfolge übereinstimmen (und, oder, nicht)
-Den gefundenen Zeilennummern die Dateimamen zuordnen und die Dateien in einen Ordner der Spermapumpe heisst kopieren
-Spermapumpe mit Irfanview brausen

So einfach ist das!

Bernd Avatar
Bernd:#20678

>>20677
>Klopp dir einach ein C-Programm zusammen, das folgendes tut:
Da kann ich ja besser ein lokales Booru aufsetzen. Schade, ich dachte, es gäbe bereits Hentaibernds mit einem sortierten Bilderarchiv.

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#20679

>>20678
Hat dieser Bernd. Er hat einfach ganz normale Unterordner gemacht, diese nach einer Tätigkeit benannt und alles davon reingepappt. Dieser hat wiederum wieder Unterordner. Zb: Hentai--->lecken--->Loli, Schülerin, kleine Brüste, ect. Klappt hervorragend, ist aber viel Arbeit dies zusammenzubasteln

illyzoren Avatar
illyzoren:#21688

also ich benutz acdsee zum verschlagworten, das bietet genau diese funktionalität samt aller möglichen filter und einstellmöglichkeiten, funktioniert sehr gut. gibts auch als gewitter für umsonst.

mache ich aber eigentlich nur für meine fotos, denn das pornöse zeug ist mittlerweile einfach zu viel arbeit ums ordentlich zu sortieren, das kommt stattdessen in ordner für gewisse zeitabschnitte, da ich meistens so gewisse interessens"phasen" hab, ist dadurch trotzdem alles recht schnell zu finden.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#21716

Sammlerbernd hier... Ich hatte das Problem vor einiger Zeit auch, aber mit sämtlichen Bildchen. Ich hab das so gelöst das ich alles in eine grobe ordner struktur gepackt habe "Ecchi, Hentai" und dann mit Google Picasa gearbeitet.

Da lassen sich Tags zuweisen und auch weiter Ordner strukturen nutzen. Aber das erstmalige anlegen ist extrem Zeitaufwändig.

mactopus Avatar
mactopus:#21734

> Dateinamen sind aufgrund ihrer Begrenzung auf 256 Zeichen nicht aussagekräftig genug
Benutzt du FAT32 oder was?

Schlagworte im Dateinamen sind gut, du kannst dann nämlich "viewer *loli*bläst*" machen. Aber 256 Zeichen fände ich vom Dateinamen her zu lang, obwohl jedes vernünftige Dateisystem es sehr wohl kann.
Auch kann man nur entweder Sets zusammen halten oder entsprechend verschlagworten. Also lohnt sich das mehr für Reaktionsbilder als für Fappierbilder.

Ich hatte übrigens mal ein einfaches programm, was mir ein Bild anzeigt, mich Stichworte eingeben lässt und dann das ganze in eine Datenbank schreibt. War aber auch zu viel Arbeit.

Eine andere Idee von mir ist, dass man eine Tagcloud, wie man heutzutage sagt, baut. Das heißt jeder kann Schlagworte zu einem md5-Hash oder ähnlichem einsenden (Automatisch aus Metadaten extrahiert oder eingegeben) und kann sie ebenso abrufen (und z.B. automatisiert in Metadaten schreiben). Dafür sollte das System natürlich um trollresistent sein Moderation unterstützen, z.B. Veto-Stimmen und Tags die erst ab einem gewissem Prozentsatz Überschneidung zwischen allen Einsendern gelten.
Scheitert aber daran, dass genug Leute mitmachen müssten und Bernd selbst wenn er das Publikum findet trotzdem ein Idiotensicheres GUI dazu bauen müsste.

antonkudin Avatar
antonkudin:#22579

xnview
xnview
alter faden
scheissegal
xnview
xnview
oh gott junge was zum fick ist google
xnview
danke mir später xnview

zackeeler Avatar
zackeeler:#22595

>>21716
>grobe Ordnerstruktur
>Google Picasa
Genau so bin ich schlussendlich verblieben.

Danach bin ich noch auf Daminion gestoßen.
Das nutzt Bernd mittlerweile auch auf der Arbeit, privat war er dann aber zu faul zum Umziehen.

>>22579
>xnview
Ich kenne den Grund nicht mehr, habe mir aber gemerkt, dass es krebsig war.