Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-02-09 06:12:39 in /jp/

/jp/ 33980: Hat die japanische Kriegsflagge in Japan den selbe...

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#33980

Hat die japanische Kriegsflagge in Japan den selben bösen und schlechten Status wie bei uns mit der Naziflagge?

betraydan Avatar
betraydan:#33981

Ich sehe auf diesem Bild nur eine strahlende Sonne und das Internationale Symbol für Glück und Segen.

Wenn ich mal Kriegsdiktator werde, wird eine weiße Taube mit einem Olivenzweig mein Banner zeichnen. Problem Welt?

tube_man Avatar
tube_man:#33982

>>33981
zu wenig Regenbögen

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#33983

>>33980
scheinbar nicht. Sie hat eher Kultstatus.
http://en.wikipedia.org/wiki/Rising_Sun_Flag

Am ehesten wäre in Deutschland die Kaiserflagge vergleichbar (schwarz-weiß-rot)
Ist legal, wird gerne von rechtsextremen Gruppen getragen (oder Militätfans)

murrayswift Avatar
murrayswift:#33984

>>33983
Obwohl gerade die Kaiserflagge ja für eine Vereinigung der Nationen stehen sollte, höhö hö.
Da gab es im Kaiserreich irgendwie die Aussage alle gleich blabla.

itskawsar Avatar
itskawsar:#33990

In Japan wohl eher nicht.
Ein Koreaner auf /int/ meinte aber, dass man in Korea gerne mal zusammengeschlagen werden kann, wenn man sie trägt.

Ob das so stimmt sei mal dahingestellt, aber in den Staaten, die von Japan überfallen wurden, ist das sicherlich ein eher ungern gesehenes Symbol.

terryxlife Avatar
terryxlife:#33991

>>33990
die Südkoreaner sind sowieso moderne Faschisten die alles und jeden beleidigen.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#33992

>>33983
Genauso wie diese Flagge (siehe Bild). Ist legal aber leider wird sie gerne von Ronnys verwendet und wenn man Militärlüfter ist, wird man von Gutmenschen oder Sörens als Ronny angesehen. Naja, man wird heutzutage schon als Ronny angesehen wenn man ausserhalb der Fussballzeit eine BRD-Flagge bei sich hängen hat. Das ist echt traurig! Ein Patriot ist kein Ronny!

>>33991
Man sagt die Koreaner sind in Japan das was für uns die Türken sind. Ist da was dran?

samihah Avatar
samihah:#33993

>>33992
Irgendwie schon. Die sind ja offensichtlich nach dem Krieg in Japan hängen geblieben, weil sie zuhause keine Arbeit gefunden haben. Wikipedia erzählt zwar was von Japan hätte sie nach dem Krieg nicht offiziell als Koreaner anerkannt, aber das ist ja kein Problem, wenn sie nach Korea zurückkehren. Also eher einfache Arbeiterklasse. Dann wollen viele von ihnen auch nach mehreren Generationen nicht die japanische Staatsbürgerschaft annehmen, selbst wenn sie kaum noch Koreanisch können.

eloisem Avatar
eloisem:#34023

>>33991
Aber die Mödchen sind, natürlich materialistisch und nur auf das Äußere bedacht, immer noch mit der beste Fick aus dem asiatischen Raum.
>>33992
>>33993
Japper und Koreaner nehmen sich fast nichts was rassistische Weltbilder angeht.
Mir egal und finde es nicht so schlimm. Was einen aufregen läßt ist wenn halt alle Wurzeln vergessen und Geschichte am liebsten ausgeblendet und umgeschrieben wird.
Japan hatte doch mal wenn man so will einen großen koreanischen Adel. Aus China kamen auch nicht gerade wenig Einflüsse nach Japan und bestimmen heute immer noch das Bild bei ihnen und vor allem im Ausland was so "typisch japanisch" ist.
Ich finde es schwer durchzusehen und mich würde es mal richtig interessieren wie, wer von wem "abstammt". Die ganze Menschheit ist eh eine Suppe.
Auf jeden Fall kann man in vielen asiatischen Ländern nachfragen bzw. bekommt es bei Gesprächen mit was für sie "Asien" ist.
Kaukasien, Russland, Mongolei, Thailand, Malaysien, Vietnam und und und. Für mich zählte Japan immer dazu. Bei diesen aber NICHT! Sie zählen sogar Australien immer mit auf was mich immer verdutzte. Japan ist einfach Japan für die.
Nazis, die Russen und die Japper im 2. Weltkrieg. Das waren echt die Bekloppten lol
Schade das alle immer wieder beim Thema 2. Weltkrieg auf Deutschland und Hitler rumhacken. Was die kack Japper in China abgelassen haben ist keinen Scheißdreck besser und vielleicht sogar noch ein größeres Ausmaß.
Wer weiß was passiert wäre wenn Stalin und Hitler sich nicht gezofft hätten. Stalin war bestimmt sauer weil Hitler ihm so viel nachmachte PENIS
Alles Kindergarten im große Ausmaß

chatyrko Avatar
chatyrko:#34080

Die Japsenkriegsflagge wird auch heute noch bei der Marine benutzt.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#34081

>>34080
Ja, habe ich oft genug dort gesehen. Aber meine Sorge ist es ob ich mich unbeliebt machen würde wenn ich beispielsweise diese Flagge als Aufnäher auf der Tasche oder sonst wie diese Flagge abgebildet trage. Wäre schon scheisse wenn es genauso wäre als würde man als Japaner in Deutschland mit Naziflagge als Aufnäher oder T-Shirt in Deutschland rumlaufen.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#34082

>>34081
Ganz so viel Hass sicher nicht, erstens ist sie ja wie schon bemerkt noch offiziell in Gebrauch und nicht "verboten", zweitens wird rechtes Gedankengut in Japan eher geduldet, ist teilweise bei Regierungspolitikern vertreten und wird in der Öffentlichkeit eher durch Nichtachtung als durch lauten Protest gestraft.

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#34083

>>34082
>zweitens wird rechtes Gedankengut in Japan eher geduldet
Ich denke jeder Animu-Ronnybernd wird Japan auch deswegen lieben, dass die nicht so links eingestellt wie Deutschland sind.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#34091

>>34083
sauce plx

olgary Avatar
olgary:#34195

>>33990
>Staaten, die von Japan überfallen wurden
Also (auch) Deutschland? [1.WK, Kolonien]

>>34082
"Rechts" ist's ja auch, wenn man meint,
* daß das Geschlecht biologisch bestimmt ist (durch Geschlechtsmerkmale und keine Gefühlssache ist) ["Biologismus"],
* daß es Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt (z.B. Geschlechtsorgane, Kindergebären) ["Sexismus"],
* daß es Unterschiede zwischen Menschen gibt oder daß nicht alle Menschen gleich aussehen [Im Widerspruch zu "Alle Menschen sind gleich"],
* daß es Tierarten gibt (z.B. Hunde, Affen) ["Spezizismus"],
* daß Islam (bzw. Gesetze im Koran oder praktizierter Islam) nicht friedlich sind ["Islamophobie"],
* daß man schwarz-rot-gelbe/goldene Fahnen nutzen könnte ["Nationalismus", "Chauvinismus"] oder
* daß Israels Politik in irgendeinem Punkt irgendwie schlecht ist ["Antisemitismus"].
Also: Kritisches Denken und Hinterfragen und gesunder Menschenverstand bzw. Wissenschaft sind bereits "rechts" (je nach Ausprägung Biologismus, Sexismus, Islamophobie, Antisemitismus).

Anstatt
>rechtes Gedankengut [wird] in Japan eher geduldet
ist es eher
>in Japan darf man noch Dinge hinterfragen und seinen gesunden Menschenverstand nutzen
oder
>im Westen sind Hinterfragen und gesunder Menschenverstand rechts

evandrix Avatar
evandrix:#34196

>>34195
>Also (auch) Deutschland? [1.WK, Kolonien]
Kann schon sein, dass daher ein gewisser unterschwelliger Japsenhass herrührt. Aber das bisschen Kolonien in Ostasien.

kennyadr Avatar
kennyadr:#34197

>>34195
Ge einfach wek und trag das auf /rvss/ aus. Mit "rechtem Gedankengut in Japan" meint Bernd einfach die öffentliche Verbreitung von Geschichtsrevisionismus.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#34205

>>34197
Mette Linksschuchtel?
Das sind einfach nur Fakten warum man im Westen schneller als "rechts" angesehen wird.

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GESPERRT)

solid_color Avatar
solid_color:#34286

>>34197
Daß ist in der BRD auch weit verbreitet - zumindest wenn es ins Gutmenschen-WeltBILD passt, siehe Dresden mit den 250.000 Toten, wo eine 0 gestrichen wurde (es also nur 25.000 Tote wären) und dies pseudo-argumentativ durch Weglassen von Quellen und Fakten erreicht wird.

johnriordan Avatar
johnriordan:#34288

>>34286
Das ist schön für dich, gehört aber nicht auf /jp/.
Es geht hier um politische Ausrichtungen in Japan und nicht in Deutschland.

Wenn du über Sinn und Unsinn deutscher Verhaltensweisen diskutieren möchtest, geh nach /rvss/.

mauriolg Avatar
mauriolg:#34297

>>34286
Bann abgelaufen?

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#34315

Heil Hitler, wie ich in Japan war haben meine japanischen Freunde das öfters im Suff gerufen und auch angemerkt wie sehr sie Neger, Juden, Südostasiaten und vor allem Koreaner hassen und dass die alle ins Gas gehören.
Dann hat der Barbesitzer mich nach patriotischer Deutscher Musik gefragt und wir haben Stahlgewitter rauf und runter gespielt.
Wahre Geschichte.
Japaner verachten übrigens Leute die zu ihnen ins Land kommen und sich erstmal für's eigene Land entschuldigen und "Deutschland und Nazis sin fol doof und so weiter" schwadronieren.
Selbst wenn die Nazis den Krieg verloren haben sind sie noch immer deine Vorfahren und darauf hast du Stolz zu sein, so denkt halt der Japanermann.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#34317

>>34297
Nein, da nicht gebannt, nur etwas verspätet;
>>34205 =/= >>34286.

>>34288
0/10, versuch's mal mit Beachten von Kontext und Aussagen.

justinrhee Avatar
justinrhee:#34318

>>34317
>0/10, versuch's mal mit Beachten von Kontext und Aussagen.
Fass dir mal an die eigene Nase.

>>34197 versucht das Thema wieder auf Japan umzuleiten, was von >>34286 als Anlass genutzt wird es widerum auf Deutschland umzumünzen.
Die Ummünzung auf Deutschland gehört schlicht und ergreifend nach /rvss/ und nicht nach /jp/. Mehr sage ich nicht und mehr will ich auch gar nicht.

rdbannon Avatar
rdbannon:#34319

>>34315
>Japaner verachten übrigens Leute die zu ihnen ins Land kommen und sich erstmal für's eigene Land entschuldigen
Das ergibt keinen Sinn... Japaner mögen es doch wenn man sich etwas anpasst und man auch zeigt woher man herkommt. Also gesunde Mischung. Dieser arrogante Nationalstolz den oft die Amis zeigen mögen Japaner nicht so. Aber kann auch sein, dass viele Japaner nicht viel von Amis halten.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#34325

>>34319
>>34315
Spaßfakt: es kommt auf die Japaner an. Wer hätte das gedacht.

iamglimy Avatar
iamglimy:#34332

>>34319
>Das ergibt keinen Sinn... Japaner mögen es doch wenn man sich etwas anpasst und man auch zeigt woher man herkommt. Also gesunde Mischung. Dieser arrogante Nationalstolz den oft die Amis zeigen mögen Japaner nicht so. Aber kann auch sein, dass viele Japaner nicht viel von Amis halten.
Japaner mögen generell keine Ausländer, aber ich kann dir garantieren, dass die alle über einen Wapanesenbernd lachen werden, der im gebrochenen japanisch permanent was von oishii und kawaii daherbrabbelt obwohl er die Sprache nicht beherrscht ist jämmerlich.
Ein gesundes Selbstbewusstsein ist toll, die erwarten eh, dass ein Ausländer ein Barbar ist, wenn du dich dementsprechend verhältst bekommst du viel mehr Respekt.
Ich hab einen Recht großen japanischen Freundeskreis und eben weil ich mich nicht um ihre Regeln geschert habe komme ich gut bei Japanern an. Ein Mitstudent, der total Wieherbuh Vollnerd, der immer allen Japanern alles recht machen will und fleissig am arschlecken ist, hat es in nem ganzen Jahr in Japan nicht geschafft irgendjemanden interessanten kennenzulernen, der is am Ende mit irgendwelchen mongolischen und chinesischen nerds an der Uni abgehangen, während ich mit meinen japanischen Prollfreunden in Shibuya war Gyarus ficken und saufen.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#34333

>>34332
> japanischen Prollfreunden in Shibuya war Gyarus ficken und saufen.
Keinbernds raus!

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#34335

>>34333
Klingt mehr nach erfundener Geschichte von Krebsbernd.

umurgdk Avatar
umurgdk:#34337

>>34333
Sekundiert! Bestimmt der selbe Keinbernd von >>34323.

xspirits Avatar
xspirits:#34503

>>34332
Keinbernd raus

bassamology Avatar
bassamology:#34506

>>34315
>patriotischer Deutscher Musik
>irgendein grässlicher Rechtsrock
Ich hätte mich geschämt.

lightory Avatar
lightory:#34528

>>34333
Bernd eher wegbuxen. Gyarufickender (Kein)-Bernd ist mir da 1000x lieber. :3

starburst1977 Avatar
starburst1977:#34529

>>34528
Dann sollte man /jp/ als Busfahrerhimmel statt Otakuhimmel bezeichnen. Keinbernds sind keine Otakus und wenn nur Mode-Otakus, genauso wie diese Mode-Nerds.

creartinc Avatar
creartinc:#34530

>>34529
lelwas. Dieser "Bernd" hier würde sich selber nicht als Otaku bezeichnen, verfolgt die ganze Kultur darum allerdings schon seit den frühen 90ern und fing damals schon mit VHS-Importen, Laserdisc-Kram und so weiter an. Hat aber auch kein Problem damit gehabt mal eine Mulle außerhalb seiner "Gefilde" zu weiten, sprich: Normale Frauen/Mädchen und keine dicken Mangamädchen mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom.

Bild nicht relatiert. Ich mag es allerdings.